Posts by Dr. Bunsen Honeydew

    Sehr beliebt, besonders wegen des Materials, sind die US-amerikanischen Köpfe

    von Hookah-John, leider sind sie nicht billig, allein wegen dem Import.


    Sie bestehen aus heller, fast weißer Keramik und können extrem gut die Hitze

    speichern und wieder an den Tabak abgeben.


    Die Form eines guten Phunnels ist dabei aber genauso wichtig, die Ränder sollten

    steil ansteigen, so kann sich der Tabak am besten Hitze aufnehmen und sie auch

    erhalten.


    Bei Phunnels mit schrägen Rändern hat man es oft, besonders aber bei viel Hitze,

    das der Tabak am Rand schon durch ist und in der Mitte noch rauchbar, dabei

    können Geschmacksunstimmigkeiten auftreten.


    Erstmal ein Link zu den Hookah John Köpfen, 80feet fast ca. 15 g und ist ideal für

    eine Person, Harmony ist eher für mehrere Personen gedacht und fasst bis ca. 25 g.


    Mit der Ferris Bowl kenne ich mich nicht aus, denke mal das diese für Aufsätze

    wie Kaloud Lotus und Konsorten gedacht ist.


    https://www.shisha-world.com/hookah-john-tabak-koepfe


    Die Oblako-Köpfe kommen aus Russland, sollen auch sehr gut sein, habe

    damit aber selbst keine Erfahrung, sind aber auch etwas günstiger:


    https://www.shisha-nil.de/koepfe/oblako-koepfe


    S wird auch so um die 15 g sein, M bestimmt um die oder über 20g,

    das sind aber nur Vermutungen, vielleicht kann jemand Anderes mehr

    dazu sagen.


    Soll es noch günstiger und für eine Person sein, sind die KS Stone Grip

    köpfe wirklich gut, diese bestehen auch aus Keramik, sind aber leichter

    als HJ, aber bieten trotz des günstigen Preises sehr gute Rauchergebnisse

    und sind baugleich mit dem beliebten SkyPhunnel:


    https://www.shisha-world.com/ks-stone-grip-orange


    https://www.shishasky.com/Shisha-Sky-Funnel-20


    Glas ist ok, hat aber leider keine gute Hitzeleitung,

    für einen intensiven Geschmack und geichmäßiges

    Verschwelen des Tabaks ist Steingut (Ton oder Keramik)

    die bessere Wahl.

    Würde auch den Kismet empfehlen, das Fruchtaroma

    harmoniert super mit dem Burley- und Orienttabak,

    und geht fast in Richtung alter Serbetli, als er noch schwarz war.


    Der Preis ist zwar hoch, lohnt aber aber gegegenüber

    den generischen Standardvirginia von Amy und AW mehr.

    Ich rauche eine gute 3/4 Stunde mit diesem Setup, bei meinen kleinen

    Solo-Köpfen reicht da eine Runde Kohle, wenn ich größere Köpfe mit

    Freunden rauche, kommt dann eben eine 2 Runde Kohle auf den

    Kopf.

    Natürlich funktioniert ein OP im China-Head, nur funktioniert es

    anderen Köpfen deutlich besser, das liegt an der Form.


    Ein guter Shishakopf hat meistens steile Ränder, darin kann sich

    die Hitze am besten entfalten, deshalb mögen Carlo und Sascha

    diese Köpfe lieber als einen China-Head, mit geht es überigens

    genau so.


    Zu feiner Tabak neigt nur zum Klumpen und die Hitze hat es

    schwerer, die unteren Schichten zu erreichen, es gibt leichter

    einen Hitzestau und somit schlechteres Aroma.


    Groben Tabak kann man viel leichter bauen, wenn jedoch

    das Shishatabak-Angebot in Deutschland nur von 2-3

    Firmen ausgeht, ist es keine Wunder das man hier nur

    die fein gehechstelte Pampe mit übermäßig Melasse

    bekommt.


    Nakhla ist eben mitlerweile abhängig von Japan-Tobacco,

    die diktieren die Mengen, die abgegeben werden.

    Jedoch scheint sich JT nicht richtig zu kümmern,

    deshalb ist weltweit so gut wie NUR Doppelapfel verfügbar.


    Es ist traurig, aber für uns nicht zu ändern, da muß

    man sich eben selbst versorgen und wieder selbst

    importieren, denn ich zahle lieber mehr als den

    deutschen Einheitsbrei zu rauchen.

    Dieses 3 Kohlen-Dogma kann ich auch nicht nachvollziehen, ich habe in

    Ägypten und anderen arabischen Ländern gelernt, die Kohle in möglichst

    viele, kleine Teile zu zerbrechen, denn so lässt sich mMn die Hitze am

    besten steuern.


    So enden meine Kohlestücke meist als Viertel, je nach Empfindlichkeit

    und Grundfeuchtigkeit läßt sich die Hitze so steuern das es heiß genug

    ist um intensive und gute Aromen herauszukitzeln und trotzdem weder

    Drücken noch Verbrennen durch zuviel Hitze zu riskieren.


    Die meisten heutigen Shisharaucher sind faul und verlassen sich

    nur auf ihre Ausätze, ich jedoch bin eher der traditionelle Raucher,

    der sich auch nicht scheut, seinen Naturtabak ( Moassel Salloum )

    auch ohne Folie zu rauchen.

    Für mich persönlich ist die 40 µm Folie viel zu dick, der Tabak

    kommt damit viel zu schlecht auf Touren und man braucht,

    besonders bei grossen Köpfen, mehr Kohle.


    Da ich sowieso nur Overpack rauche, reicht für mich die 20 µm-

    Friseur-Stähnchenfolie allemal, Probleme mit Einreißen hab ich da nicht.


    Die Billig-Alufolien sind zwar erstmal billiger, jedoch kaufe ich mir immer ein dicke

    Rolle mit 250 Meter, die hält dann mehrere Jahre und ist somit günstiger

    und man hat kein Problem mit Reißen.


    https://www.hair-express.de/Ef…1iKwFtEAQYAyABEgIifvD_BwE

    Hier erstmal ein Thread, der dir helfen sollte:


    Zollabgaben und -bestimmungen FAQ + Richtlinien zum Tabakimport


    Falls du keine Kreditkarte hast, die ist zwingend nötig, wie schon gesagt wurde.


    Jedoch sollte ich dich warnen, da Al Fahker auch in Deutschland angeboten

    wird, sehen die Zöllner nicht gern Eigenimport und verweigern gern

    deine Einfuhr, jedoch kannst du auch Glück haben,es kommt immer auf das

    Ermessen des Zöllners an.


    Beim Zoll landet das auf jeden Fall, Tabakprodukte sind einfach zu gewinnträchtig

    für Zöllner.


    Jedoch lohnt sich das auf Grund der hohen Zusatzkosten und des Risikos

    nicht wirklich lohnenswert, ein Trip ins nahe Ausland ist da sinniger.

    Ich besitze weder die eine noch die andere Shisha, noch habe ich mit einer von denen

    geraucht.


    Jedoch bin ich ein großer Freund traditioneller Pfeifen, die alle das Closed-Chamber System

    besitzen, was ein sehr angenehmen Durchzug und eben den Vorteil des kompletten

    Ausblasens der Bowl ermöglicht, was bei der Anderen nur schwer geht.


    Die andere hat zwar ein Melassefänger und Zubehör,doch der Melassefänger ist

    unnötig und nur optische Spielerei, da man eigentlich sowieso nach jedem Rauchen

    die Pfeife komplett säubern sollte.


    Der bessere Kauf ist auf jeden Fall die Dschinni und schöner ist sie auch.


    Zubehör kann man sich auch nach und nach dazukaufen, wie zB einen Phunnelkopf

    und Kohleerhitzer, Cocoskohle, Zange und evtl. einen Echtlederschlauch, denn von Silikonschläuchen

    halte ich wenig, da sie , wenn sie älter werden, das Aroma reduzieren können.


    Der Phunnelkopf hat den Vorteil, das die Melasse nicht in das Rohr laufen Kann, somit erübrigt sich eh ein Melassefänger.


    Gute Echtlederschläuche findest du hier:


    https://www.mig-shisha.de/zube…egenleder-bambus-schlauch


    Bin auch kein Freund von Aufsätzen , da diese zusätzlich Hitze aufnehmen und die Hitze

    der der Kohle und des sich aufwärmenden Kopfes meist zuviel ist, das der Tabak auch

    sein komplettes Aroma enfaltet, ein Alufoliensetup ist da die bessere Wahl.


    Hier noch ein Link zu guter Folie , da sie so dick wie 2 Schichten Alu ist:

    https://www.friseurzubehoer24.…3JDgU2EAQYAiABEgLcKvD_BwE


    Die Besten Phunnelköpfe findest du hier, 80ft ist für allein oder den Kurzen Rauch,

    Harmony für mehrere Leute oder den langen Rauch:


    https://www.shisha-world.com/hookah-john-tabak-koepfe

    Geht mir auch so, ich rauche am liebsten zu Hause oder bei Freunden, da weiß ich, was ich habe,

    kann mir den perfekten Kopf selbst bauen, es ist viel günstiger und man muß sich nicht mit den

    typischen Shishabar-Klienten und Besitzern "herumschlagen", die gehen mir meist ziemlich auf den Sack.


    Viel Rauch bedeutet meistens viel Hitze, das ist kein Qualitätsmerkmal, viel Geschmack aber schon.


    Und guter Geschmack kommt nur von einem perfekten Setup, außerdem sollte man mMn auf Aufsätze

    und alte Silikonschläuche verzichten, die sind zwar praktisch, aber können auch den Geschmack negativ

    beeinflussen.


    Aufsätze nehmen zusätzlich Hitze auf, zusätzlich zu den Kohlen und den sich erhitzenden Kopf ist das meist

    zuviel an Hitze und zuviel Hitze geht auf Kosten das Aromas.


    Alte Silikonschläuche können auch den Geschmack beeeinflussen, deshalb sind Echtlederschläuche oder,

    wenn es waschbare sein sollen, Schläuche aus PVC vorzuziehen.


    Aber das Wichtigste an einer guten wohlschmecken Pfeife ist das Setup des Kopfes, da kann ich die

    nur das Amisetup oder Overpacking ans Herz legen, dafür dürfen Tabake aber nicht überfeucht sein,

    sonder die Melasse sollte gut ins Blatt eingesogen sein und überschüssige Melasse sollte vor dem Rauchen

    ausgepresst werden.


    Je nach Grundfeuchte des Tabaks baut man bis zum oder über den Rand, was die Intensität das Aromas

    steigert, etwas Alufolie, am besten eine Schicht mit 20 mµ (entspricht 2 Lagen Haushaltsalu) und 3 halbe

    oder 3-4 Viertel Kokoskohle, und der Geschmack sollte intensiv und perfekt sein.


    Hier mal ein Thraed zu den gängisten Setups, da findet man auch das Ami-und Overpacking Setup,

    viel Spaß beim Testen.


    Liste der besten/meist genutzten Setups + Anfeucht Tutorial

    Zomo ist trocken genug, das man leicht über den Rand bauen kann,

    also mit Vollkontakt zur Alu.


    Natürlich muss man dann etwas mit der Hitze aufpassen,aber mit

    halben oder Viertel-Kohlen ist das sehr easy.


    So wird die Folie auch nicht vom Loch angesogen.


    Zomo kann komprimiert werden, muß aber nicht.


    Einfach den Tabak locker ins Depot fallen lassen,

    bis ca. 3 mm über den Rand, Folie drauf und einen Donut bauen.


    Die Folie erledigt dann das Koprimieren des Tabaks von selbst,

    darauf achten das alles schön aufgefüllt ist und keine leeren Stellen

    sind.


    Die Löcher können ruhig etwas größer sein, so das der Tabak

    genug Luft bekommt und gut "atmen" kann, einfach mit dem

    Lochstecher durch durch Alu bis zum Boden stechen, dann

    hat man die perfekte Lochgröße.


    Nehme am Liebsten Frieuralufolie für Strähnchen mit 20 mµ,

    das entspricht 2 Schichten Alufolie und reicht für das Overpack

    vollkommen aus.


    https://www.friseurzubehoer24.…3JDgU2EAQYAiABEgLcKvD_BwE

    Nein, nicht unbedingt, auch neuerer Tabak wird bei hoher Luftfeuchtigkeit Wasser ziehen,

    sobald weniger Luftfeuchtigkeit herrscht sollte er wieder normal schmecken.


    Auf jeden Fall aber sollte Tabak immer dunkel und in luftdichten Gefäßen aufgewahrt werden.


    Ich ziehe aber Gläser mit Gummidichtung dem Plastikzeug vor,

    da Glas keine Aromen annimmt.

    Hört sich so an, als ob die Melasse hochkocht und an den Kohlen verdampft.


    Tabak am besten auspressen , so das kaum überschüssige Melasse vorhanden ist.


    Weniger Hitze, evtl halbe Kohlen, sollten auch helfen.


    Und lass den dämlichen Kamin weg, und baue mit Alufolie, Kamine heizen sich nur

    auf und geben die Hitze wieder zusätzlich zu den Tabak ab.


    Mit der zuätzlichen Aufheizung das Kopfes sind das zuviel Hitzequellen für den Tabak,

    deshalb verbrennt er.