Posts by Dr. Bunsen Honeydew

    Leider, Stephan, das tut mir so leid, das deine Augen nicht mehr wollen, wie sie sollen.


    Kohlen sind dann wirklich gefährlich, ganz zu schweigen von Verbrennungen oder

    Brand im Haus.


    Hoffentlich wird das was mit dem Gerät, mit meinen geschwächten Bronchien und

    Lungenflügeln wäre das echt eine Revolution und sinnvolle Investition.


    Habe mich mit dem Rauchen schon stark eingeschränkt, aber ganz darauf verzichten,

    möchte ich auch nicht, immerhin hilft mein Dosier-Aerosol mit Cortison etwas dabei.


    Alles Gute Dir! ;)

    Leider ist dieses Forum seitdem viele User aufgehört haben oder zu Facebook abgewandert sind,

    relativ tot, es gibt zwar immer noch Neuanmeldungen, doch geht es diesem Forum wie anderen Foren

    auch. Evtl. solltest du auch auf Facebook loslegen, um mehr Meinungen lesen und verarbeiten zu

    können.


    Schön, das das mit der Temperaturregelung klappt, ohne wäre das eher unpraktisch, da unterschiedliche

    Tabake auch unterschiedliche Temperaturen benötigen.


    Das mit der Anzeige ist nicht unbedingt nowendig, es wäre zwar eine Erleichterung, aber man kann auch

    darauf verzichten, jedoch hört sich eine Angabe in % auch gut an.


    300 € wäre ein Preis, der schmerzt, da würde ich mir zweimal überlegen, so ein Gerät überhaupt anzuschaffen.


    Powerbank ist auf jeden Fall ok, ist ja sehr ähnlich zum Akku. Mir reicht es persönlich, wenn nur Standard-

    Kopfgrößen bis 7-8 cm bedient werden, größere Köpfe besitze ich eh nicht.


    Keramik ist super, da diese sich auch nicht zu stark aufheizt und schnell abkühlt.


    Das Einzige, was mir aber Sorge bereitet, ist die Haltbarkeit.

    Was mir noch zusätzlich eingefallen ist:


    Wäre eine zusätzliche Temperaturanzeige möglich? So könnte man Standardwerte für alle

    Tabake am Markt erstellen, das würde das Rauchen damit besonders für Anfänger erleichtern.


    Wie ist das mit den Heizspiralen? Habe im Laufe der Jahre einige Kohleerhitzer sterben sehen,

    die Spiralen halten im Allgemeinen nicht ewig, planst du eventuell Ersatzspiralen oder muß man

    nach jedem Sterben ein neues Gerät kaufen?


    Nach Möglichkeit sollte das Gehäuse aus Metall sein, schmorendes Plastik ist überhaupt nicht mein Ding.

    Das Metall sollte möglichst unlackiert sein, entweder Edelstahl oder Alu könnte ich mir gut vorstellen.

    Auch eine Verzinkung ist nicht das Nonplusultra, da diese nach einiger Zeit der Hitzeentwicklung auf das

    Gerät sowieso automatisch verschwindet. Aluminium wird wohl die beste Alternative sein.


    Auch ein Griff wäre gut, um das heiße Gerät leicht vom Kopf entfernen zu können, bitte dabei keine

    Plastikummantelungen, am besten Holz, das einfach mit einer Schraube befestigt und auchleicht ausgetauscht

    werden kann.

    1

    Die Idee finde ich sehr gut, jedoch sollte sie auch zuverlässig sein, im Laufe der Jahre

    als Shisharaucher wurden schon viele Sachen angekündigt und produziert, die sich

    im Endeffekt als Nieten herausstellten.


    2

    Ich hatte nie Probleme mit traditioneller Kohle, dieses Prinzp hat sich sich etabliert und

    funktioniert einwandfrei, über eine funktionierende Neuerung würde ich mich aber sehr

    freuen, natürlich würde ich es kaufen, wenn es hält, was es verspricht.


    3

    Eine Temperaturregelung wäre für mich sehr wichtig, da ich sowohl moderne als auch

    traditionelle Tabake rauche, die unterschiedliche Hitzegrade benötigen, am besten stufenlos.


    4

    Tonköpfe mag ich überhaupt nicht, da sie meist unglasiert und Tabakgräber sind.

    Am liebsten mag ich flache, glasierte Phunnelköpfe oder flache, traditionelle, glasierte Mehrlochköpfe,
    außerdem sollten sie aus Keramik sein, da mMn Keramik die besten Hitzeleitungseigenschaften

    besitzt, glasierter Ton ist aber auch in Ordnung.


    5

    Der Preis ist für mich eher unwichtig, solange das gerät zuverlässig ist, ist der Preis eher nebensächlich.

    Zwischen 50 und 150 € würde ich für so ein Gerät ausgeben.



    Wichtig wäre auch die Anpassungsmöglichkeit für verschieden große Köpfe, es sollte also mindestens

    7-8 cm groß sein, für zu Hause habe ich nichts gegen Kabel, für unterwegs wäre eine Aufladung mit

    Akku nicht schlecht, da ich meine Pfeife oft mit an den See nehme.


    Entweder als seperater Akkupack, den man mit USB aufladen kann oder mit Kabel.

    Kommt ggf. daher, da Glas natürlich keine Aromen aufnimmt. Deshalb raucht man Doppelapfel traditionell ja auch in einem Tonkopf (in dem wirklich nur ein Tabak geraucht wird).

    Blödsinn, Glas hat keine wirklich gute Hitzeleitung, im Gegegnsatz zu Ton oder Keramik,

    deshalb sind Shishaköpfe aus Glas eher unüblich und Shishatabak raucht und schmeckt am

    besten wenn er rundherum Hitze hat, das ist aber mit Glas nicht leicht, es sei denn es ist sehr

    dickwandig.

    Das Ganze hat sich eh geklärt, er ist von dem Gedanken, sich einen Kamin zu holen,

    wieder abgekommen.


    Er hatte vor Jahren bei Julyanos in Budapest eine Messingvariante vom HMD gekauft,

    die nutzt er jetzt.

    Entgegen meiner früheren Meinung habe ich mir auch ein Lotus

    zugelegt, für bestimmte Tabake sind die wirklich praktisch,

    ohne viel Arbeit und Kohle-Herumschieben hat schon was

    für sich.


    Trotzdem verwende ich nach wie vor Alu, besonders für meine

    traditionellen Tabake, die schmecken mit Folie einfach besser.


    Verwende auch immer halbe Kohlen, damit läßt sich die Hitze

    einfach besser steuern, mochte es nie, den Tabak mit viel

    Hitze zu quälen,die passen für mich persönliche einfach viel

    besser.

    So sehe ich das auch, nur weil die Möglichkeit besteht, muß man sie nicht

    unbedingt nutzen.


    Viele Leute rauchen ihre Tabake eh meist zu heiß, besonders aber mit HMDs,

    wobei diese ja auch noch zusätzliche Hitze abgeben, was dann im ungünstigsten

    Fall auch auf Kosten des Aromas geht.


    Die dritte Kohle ist nützlich, um das HMD aufzuheeizen, sobald dann genug Hitze da

    ist nimmt man sie raus und legt sie in dne Kohlekorb, später wenn 2 Kohlen dann nicht

    mehr genug Hitze abgeben, legt man sie einfach wieder dazu.

    Grundsätzlich halt ich persönlich wenig von dieser Art, zu rauchen.


    Zum Einen ist der Beigeschmack dieser Verdampfungsgeräte meist

    sehr staubig und trocken, was ich eher abstoßend empfinde.


    Zum Anderen enthalten diese Dinger 2% Nikotin, für einen langjährigen

    Raucher (besonders wie ich , der seit zig Jahren Halfzware und Zware-

    Tabake gewohnt ist), ist dieser Ersatz wohl eher mau. Um meine Nikotinsucht

    zu befriedigen, braucht es schon mehr als 2% Nikotin.


    Das Gleiche gilt genauso für Light-Zigaretten, die Hersteller sugerieren

    gesünderes Rauchen, wegen weniger Nikotin, jedoch ist nicht das

    Nikotin nicht Schädliche daran, sondern die Zusatz - und Aromenstoffe.


    Doch rauchen die Leute, die diese Zigaretten rauchen, umso mehr davon,

    was der Gesundheit auf keinen Fall zuträglicher ist, besser ist, wenn man weiter

    rauchen will, auf stärkere Tabake ohne Aromenstoffe umzusteigen, im Endeffekt

    raucht man damit weniger, da diese Tabake eben mehr Nikotin enthalten.


    Bei der Verbrennung der Liquids entstehen auch Zusatzstoffe, die du inhalierst,

    wie Form­aldehyd, Propylenglykol, Benzaldehyd, Zimtaldehyd,Acrolein, Chrom,

    Nickel, Blei, potentiell krebs­erzeugendes Acetaldehyd und reaktive

    Sauerstoffbindungen.


    Wenn du dir wirklich das Rauchen abgewöhnen willst (was ich persönlich eher

    bezweifle), solltest du lieber eisern sein, und komplett auf das Rauchen ver-

    zichten, zur Not helfen da auch Nikotinkaugummis oder Nikotinpflaster, um

    einigermassen gesund seine Sucht loswerden zu können.


    Und die Leute, die ich kenne, die gedampft haben, sind nach einiger Zeit

    wieder zu Zigaretten zurückgekehrt, weil das Dampfen, auch mit Nikotin-

    liquid, nicht das Gleiche und nicht wirklich das Wahre war.


    Ich habe diese Salt-Sticks nicht getestet und habe es auch nicht vor,

    nur wenn du meine obigen Worte verstehst und beherzigst, wirst du

    auch bald rauchfei sein können, mit diesen Dingen belügst du dich

    nur selbst und tust dir auf keinen Fall etwas Gutes.

    Auf welchen Stern lebst du ???


    Das kann man nicht verallgemeinern, es gibt kleine und große Zigarren,

    diese werden immer handgerollt, da gibt es keine genauen Zahlen.


    Heutzutage gibt es aber auch maschinengerollte Zigarren, die decken

    aber fast nur das günstige Segment ab.


    kleine Zigarre: zwischen 3-7 g Tabak


    große Zigarre: zwischen 7-14 g Tabak


    Preise je nach Größe und Qualität zwischen 3 - 50 €


    Schau mal hier, da findest du genug Information zu Preis, Inhalt und Aroma:


    https://www.noblego.de/guenstige-zigarren/

    Es gibt Shops dazu im Internet:


    https://eurotabak.de/Tabak_1


    https://tabakblatter.de/de/pro…turlicher-rohtabak-tabak/


    Der günstigste Tabak ist Virginia, den würde ich als Basis nehmen,

    da er genügend Nikotin enthält.


    Burley, Orient, Kentucky usw. sind Würztabake die wenig Nikotin entahlten,

    aber dafür mehr Geschmack mit Würznoten bieten.


    Du kannst natürlich nur Virginia nutzen, aber die zusätzlichen Würztabake

    geben deiner Mischung erst Geschmackstiefe und Charakter.


    Pfeifentabak ist ungeeignet zur Shishatabakherstellung, da er bereits

    mit Aromen versetzt wurde und kaum Feuchtigkeit aufnehmen kann.


    Würde da eher günstige Zigarren kaufen, da diese aus Rohtabak bestehen,

    lediglich das Deckblatt würde ich weglassen, da dort Kleber verwendet wurde,

    der im Allgemeinen aus Speisestärke besteht.


    Wenn du es einfach und möglichst günstig haben willst kannst du natürlich auf

    Nubia und Konsorten zurückgreifen, aber das ist geschmacklich eher mau.


    Tabakkonsum ist nun mal teuer hier in Deutschland, da es ein besteuertes Luxusgut

    ist, Billigware ist zwar ok, aber du wirst dir selbst danken, wenn du eher etwas mehr

    Geld in bessere Qualität investierst.


    Schneiden und den Strunk entfernen mußt du schon selbst, Faulheit für billigen

    Schnitttabak rächt sich nur mit schlechten Aroma.

    Das Ding gibt es schon länger auf dem Markt, habe damals gehört, das

    es sehr gut ist, aber auch Nachteile hat.


    Genau wie ein HMD muß es erstmal Hitze akkumulieren, um sie danach

    an den Tabak abgeben zu können, was durch das massive Material

    länger als mit Folie dauert.


    Wenn es dann genug Hitze aufgenommen hat, sollte alles perfekt laufen,

    wenn man es nicht mit der Hitze übertreibt, also mit 3 Kohlen anrauchen

    und sobald es gut raucht, sollte man wieder eine Kohle runternehmen,

    da es extrem heiß wird und den Tabak verbrennen kann.


    Natürlich kann man diesen Kamin nur mit Mehrlochköpfen rauchen,

    wenn du lieber Phunnels zum Rauchen nutzt, wäre ein HMD die

    bessere Alternative.

    Dann würde ich den erst besten nehmen, denn wenn die eh alle aus

    Edelstahl sind, ist die Farbe doch eigentlich egal, denn ich kenne keine

    Beschichtung, die auf Dauer hitzebeständig ist.

    Ja, habe ich mittlerweile auch herausgefunden, außerdem gibt es noch

    Zusatzteile dafür, zur Hitzeregelung.


    Die Messingvariante fand ich aber etwas merkwürdig, da sie so einen

    bläulichen Schimmer hat, im Gegensatz zur Goldvariante.


    Messing hat aber eine bessere Hitzeleitung als Edelstahl, deswegen würde

    ich persönlich auch Messing vorziehen, denke Gold ist vergoldetes Edelstahl,

    was sich wahrscheinlich eh durch die Hitze verflüchtigen wird.