Posts by Dr. Bunsen Honeydew

    Nichts, dieser Naturtabak enthält lediglich einen sehr würzigen Tabakblend,

    Zuckerrohrmelasse, die ihn leicht lakritzig schmecken läßt und

    Pflaumenmuss und/oder Dattelmuss, der je nach Rauchart mit oder ohne Folie mehr

    oder weniger intensiv schmeckt.


    Das ist ein traditioneller Shishatabak, deshalb wie gesagt, OHNE Glycerin.

    vergleichbar ist er mit Nakhla Zaghloul, dem tunesischen El Kif und Cheikh el Balad.


    Durch das Fehlen von Glycerin ist der Rauch nur sehr dünn, dafür im Geschmack sehr

    vollmundig, ideal für Pfeifenraucher, die mal was Anderes testen wollen, als generischen

    Shishatabak mit Glycerin.


    Hier die Eintragungen dazu im Brevier: Moassel Salloum - Plain (Natur)

    Dein Kopfbau sieht ok aus, ob mit Kaloud oder Alufolie ist eigentlich egal,

    was entscheidend ist , ist das Wetter.


    Glycerin ist stark hygroskopisch, heißt es zieht Wasser an, auch aus der Luft.

    Da dein Tabak Glycerin enthält, nimmt dieser die Feuchtigkeit aus der Luft auf

    und schmeckt, wie du schon festgestellt hast, wässrig oder nach nichts.


    Wir haben gerade bei uns in Kassel 91% Luftfeuchtigkeit, ideal ist alles bis 60%

    oder einem Taupunkt zwischen 10 - 12 ° Celsius.


    Hatte dieses Probleme auch schon , eine kleine elektronische Wetterstation

    hilft dir, dich an diese Werte zu halten.


    Die einzige Alternative zur Zeit sind Tabake ohne Glycerin wie diese,

    jedoch schmecken die nur nach Tabak und leicht nach Pflaumenmuss

    und rauchen dementsprechend wenig, Reviews siehe Brevier.


    https://www.shishamax24.de/SALLOUM-Molasses-250g


    https://www.shisha-nil.de/el-kif-200g-natur

    https://www.poliboy.de/index.php?id=671


    Für Messingprodukte würde ich ehesten obiges Produkt empfehlen, es enthält Salmiakgeist

    und funktioniert damit hervorragend. Und es enthält nur natürliche Inhaltsstoffe, leider

    hat der Salmiakgeist ein starkes Aroma, deshalb nach Gebrauch mit heissem Wasser

    abwaschen.


    Zum Geschmacksproblem, das kann auch am Wetter liegen, wenn zu hohe Luftfeuchtigkeit

    herrscht, ein altes Shishaproblem im Winter.


    So eine kleine elektronische Wetterstation, die die Luftfeuchtigkeit und/oder den Taupunkt

    anzeigt, ist da ideal, alles über 60% Luftfeuchtigkeit oder ein über einen Taupunkt von 10°

    Celsius ist kritisch. Durch das hygroskopische Glycerin im Tabak nimmt dieser die hohe

    Luftfeuchtigkeit an und schmeckt milder bis gar nicht nach dem Aroma.

    Meiner Meinung nach hinkt der Vergleich mit 15 Zigaretten etwas,

    Zigaretten enthalten erstens mehr Nikotin und zusätzlich viele ungesunde

    Zusatzstoffe als Shishatabak, während Shishatabak meist aus Rohtabak ohne

    Zusatzstoffe hergestellt wird.


    Natürlich merkt man als langjähriger Raucher Veränderungen,

    als ich aber noch mehr Zigaretten geraucht habe, war ich

    körperlich weniger fit, als heute, wo ich mehr Shishatabak rauche.


    Trotzdem ist Shishatabak ähnlich schädlich wie Zigaretten,

    das Wasser kühlt lediglich den Rauch, aber alle schädlichen

    Inhaltsstoffe des Tabaks plus die verschwelten Aromastoffe

    und das Glycerin kommen hinzu.


    Bei einer Zigarette verbennt der Tabak komplett,

    während der Shishatabak nur verschwelt und somit

    seien Inhaltsstoffe in Rauch aufgehen.


    Solange man es nicht übertreibt, und ab und an mal eine Shisha

    raucht, kann der Körper das besser verkraften als ständiger

    Zigarettengenuss.


    Jeder mündige Bürger kennt die Risken von Tabakkonsum,

    jedoch muss er selbst entscheiden, ob er dieses Risiko eingehen will.

    Ich bestelle seit Jahren Desi Murli , Jurak und Snuff von Hookah1,

    und hatte damit nie wirklich Probleme.


    Meinen Zöllner kenne ich seit Ewigkeiten, der hat immer alles

    durchgehen lassen, habe aber auch schon von befreundeten

    Rauchern aus der gesamten BRD gehört, denen alles konfisziert wurde.


    Natürlich ist es teuer, aber da deren Tabake nicht wirklich teuer sind,

    hält sich der Zuschlag in Grenzen.


    Würde einfach mal vorher beim Zoll nachfragen, die müssen dir sagen,

    ob sie es genehmigen oder vernichten werden.

    Wenn man fertigen Tabak nachträglich mit puren Glycerin anfeuchtet,

    wird er zwar feuchter und raucht besser, aber gleichzeitig verringert

    sich das Grundaroma des Tabaks immens.


    Ein guter Shishatabak muss nicht überfeucht sein oder in Melasse

    schwimmen, bei einem perfekten Shishatabak ist die Melasse gut

    ins Tabakblatt eingezogen und kaum überschüssige Melasse vorhanden.


    Leider kenne ich diese Sorte nicht, wenn dann solltest du mit Melasse

    arbeiten, die auch Glycerin enthält, die vom Hersteller angeboten wird,

    wenn nicht versuche es erstmal ohne Nachfeuchten.


    Und wenn du unbedingt Glycerin verwenden willst, nimm pflanzliches

    mit 99,5 %, das herkömmliche aus der Apotheke hat lediglich 80 % Alkohol-

    anteil und der Rest ist Wasser, damit verwässerst du deinen Tabak nur.

    Der KS Appo ist im Grund genommen lediglich ein glasierter, türkischer Tonkopf.


    Dementspechend ist er eigentlich eher für traditionelle Tabake oder

    ein traditionelles Setup mit Alufolie gedacht.


    Und deshalb passt natürlich auch ein Kaminaufsatz, weil diese

    auf den türkischen Tonkopf angepasst sind.


    Der Kopf hat den Nachteil, wie alle türkischen Tonköpfe, das sie für

    Kaminbetrieb eigntlich zu tief sind, das die Hitze komplett bis nach unten

    vordringen kann.


    Außerdem hast du bei diesem Setup die Hitze der Kohlen plus

    die Hitze des aufgeheizten Kamins, kein Wunder das die

    obere Tabakschicht verbrennt und nur noch wenig Hitze

    nach tief unten vordringen kann.


    Der obere Rand des Siebs heizt sich zusätzlich auf,

    lass dieses Sieb lieber weg und arbeite, wie Alibaba sagte,

    mit Einlegesieben, sowas gibt es im Bong-Bedarf oder

    man schneidet in Stück aus einem alten Küchensieb heraus.


    Entweder, wenn du den Kopf behalten willst, schleife ihn

    mit groben Schmirgelpapier oder Schleifmaschine auf

    2 cm Innenhöhe runter, dann solltest du angenehm damit

    rauchen können, ein Freund mach das seit Jahren so.


    Oder ersetze am besten den schrottigen Kopf mit einem

    guten Phunnel mit Aufsatz oder einen flachen Mehrlochkopf,

    dann sollten deine Probleme behoben sein.

    Erst gräbst du einen 10 Jahre alten Thread aus und dann ist dein

    "Fachwissen" noch nicht einmal korrekt.


    Natürlich ist traditioneller Tabak auch aromatisiert,

    neben Zuckerrohrmelasse wird dem Tabak auch

    ungesüßter Fruchtmus hinzugefügt, je nach Sorte

    Pflaumen (Zaghloul,Bata,El Kif,Cheikh el Balad) oder

    Dattelmus (Khan el Khalili,Moassel Salloum).


    Natürlich wird für manche ägyptische Tabake Honig verwendet,

    die meisten und bekanntesten sind jedoch ohne Honig, wie auch

    traditioneller Naturtabak.


    Wenn der Tabak im Overpack und fest gestopft ist,

    lässt er sich sehr gut ohne Folie rauchen dann ist er kräftiger

    im Tabakaroma und schwächer im Fruchtaroma, man sollte

    aber möglichst kleine Kohlestücke verwenden.


    Aber auch mit Folie ist er sehr gut, dann ist er milder und hat

    mehr Fruchtaroma.


    Wie auch immer, diese Tabake werden hierzulande wenig geraucht,

    und hier im Forum gibt es kaum User davon, und die anderen interessiert

    dieser Tabak eher weniger, da er kein Glycerin enthält.


    Verschwelung ist das Grundprinzip beim Shisharauchen, aber auch ohne Folie

    kann Tabak verschwelen, wenn man mit der Hitze vorsichtig ist .


    So long!

    Kenne ich auch nicht, jedoch würde ich vorher nach dem Closed Chamber System

    fragen, die meisten türkischen Pfeifen außer El Nefes heben Common Chamber.


    Ansonsten syrische Tradi, jedoch sind die schwer zu kriegen oder Farida,

    die haben wenigstens Closed Chamber.

    Wie MrCoolProd schon sagte, sowas findet man heutzutage nicht mehr in Deutschland,

    da hier eher heißere und neutraler schmeckende Kohle gewünscht wird.


    Einige Läden hatten die früher hier auch auf Lager, doch wegen mangelnder Nachfrage,

    wurden sie aus dem Programm genommen.


    Lediglich wenn du selbst aus USA oder Arabien importierst, besteht die Möglichkeit,

    sie zu bekommen.


    Das ist eher traditionelle Kohle, die aus Oliven-,Orangen- und Zitronenholz gefertigt

    wird.


    Hier Links:


    https://www.hookah-shisha.com/…monwood-hookah-coals.html


    https://www.southsmoke.com/pd_olive.cfm

    Metall kann keinen Geschmack annehmen, weder

    Edelstahl, Alu, Messing oder Kupfer.


    Aber Metallgeschmack, besonders bei neuen Modellen,

    kann bei traditionellen Shishas vorkommen, besonders

    dann, wenn die Pfeife ganz neu ist oder lange nicht genutzt wurde.


    Edelstahl und Aluminium sind am neutralsten, haben aber die schlechteste

    Wärmeleitung,

    Messing und Kupfer kann man manchmal herausschmecken, aber

    meistes nur bei den ersten Zügen.


    Traditionelle gibt es nur mit Stecksystem, nicht mit Schraubverschluss.


    Schau dich mal nach Khalil Mamoon , Farida oder El Nefes um,

    die haben alle Closed Chamber und sind leicht und günstig zu bekommen.

    So einen hatte ich noch nicht, schaut aber gut aus, die normalen, türkischen

    Kaffehausschlauche haben oft Pappe im Griffstück, die sich mit Feuchtigkeit

    vollsaugt und nach einer Weile nicht mehr schmeckt, ob das bei dem so

    ist, kann ich nicht sagen.

    Der Schlauch ist aber immer aus Ziegenleder bei türkischen Schläuchen.


    Ansonsten nimm so einen libanesischen Bambusschlauch, da weiß ich zu 100 %,

    das dort keine Pappe verbaut ist:


    https://www.mig-shisha.de/zube…egenleder-bambus-schlauch


    Und nach dem Rauchen immer hängend lagern und nicht an der Shisha lassen,

    so kann er gut auslüften und nicht schimmeln.

    Für die Rauchsäule würde ich so eine Bürste empfehlen, ist zwar etwas teurer,

    da mit Nylon, aber besser als die mit Plastikborsten, die reinigen nicht gut und

    halten nur halb so lange:


    https://www.shisha-world.com/a…x-15mm-mit-wollkopf-weiss


    Für die Bowl lohnen sich dickere Bürsten, so etwas zum Beispiel:


    https://www.shisha-world.com/a…te-50cm-mit-wollkopf-rot-


    Gebissreinigertabletten eigenen sich sehr gut für Bowlreingung,

    ein Spülmittel und Bürste reicht aber auch wenn die die Tabletten

    zu preisintensiv sind.


    Für die Rohre reicht auch Spüli, ich selbst nehme am liebsten

    Domol Orange von Rossmann, da die Fruchtspülmittel nie

    Nachgeschmack hinterlassen, bei solchen blaugefärbten oder

    mit Aloe usw. kann das aber vorkommen.


    Vile Shisharaucher stehen auch auf "Schmand weg" aus dem Bong-Bereich,

    es ist sehr gut, aber mir einfach zu teuer.


    https://www.shisha-world.com/s…ifen-spezialreiniger-150g


    Hier noch ein Thread dazu:


    Shisha Reinigen

    Hier gibt es auch einen speziellen Thread zum Thema,

    denn diese Frage wiederholt sich immer wieder:


    Hilfe bei Kopfschmerzen, Übelkeit und so weiter!


    Manche Raucher vertragen kein Abstandssetup, da zwischen Kohle und Tabak

    die Pyrolysekammer zu groß ist, was dann auch mit Kopfschmerzen endet.


    Wie Salman schon sagte, versuche es mal mit Ami-Setup oder Overpack,

    das sollte das auf jeden Fall beheben, wenn es daran liegt.


    Oder du gibst zu viel Hitze, mehrere, kleine Kohlestücke können da auch helfen.


    Da ich auch keinen Abstand vertrage und Kopfschmerzen bekomme,

    mache ich das seit Jahren so .


    Jedoch ist nicht jeder Tabak beim Ami-Setup oder Overpack geeignet,

    er sollte nicht zu feucht sein, gegebenenfalls Tabak auspressen oder abtupfen.


    Und ein Phunnel gehört heute fast zur Grundausstattung,

    Tonköpfe saugen nur Melasse und schmecken nach einer Weile nicht wirklich mehr.


    Aufsätze sind zwar praktisch, aber ein gutes Alu-Setup ist doch viel aromatischer

    und Hitze-Problem treten erst gar nicht auf.


    Hier noch ein Thread zum Ami-Setup/Overpack:


    Inder Setup / Ami Setup - Fragen/Anregungen/Diskussionen


    Viel Spaß beim Testen.

    Sehr beliebt, besonders wegen des Materials, sind die US-amerikanischen Köpfe

    von Hookah-John, leider sind sie nicht billig, allein wegen dem Import.


    Sie bestehen aus heller, fast weißer Keramik und können extrem gut die Hitze

    speichern und wieder an den Tabak abgeben.


    Die Form eines guten Phunnels ist dabei aber genauso wichtig, die Ränder sollten

    steil ansteigen, so kann sich der Tabak am besten Hitze aufnehmen und sie auch

    erhalten.


    Bei Phunnels mit schrägen Rändern hat man es oft, besonders aber bei viel Hitze,

    das der Tabak am Rand schon durch ist und in der Mitte noch rauchbar, dabei

    können Geschmacksunstimmigkeiten auftreten.


    Erstmal ein Link zu den Hookah John Köpfen, 80feet fast ca. 15 g und ist ideal für

    eine Person, Harmony ist eher für mehrere Personen gedacht und fasst bis ca. 25 g.


    Mit der Ferris Bowl kenne ich mich nicht aus, denke mal das diese für Aufsätze

    wie Kaloud Lotus und Konsorten gedacht ist.


    https://www.shisha-world.com/hookah-john-tabak-koepfe


    Die Oblako-Köpfe kommen aus Russland, sollen auch sehr gut sein, habe

    damit aber selbst keine Erfahrung, sind aber auch etwas günstiger:


    https://www.shisha-nil.de/koepfe/oblako-koepfe


    S wird auch so um die 15 g sein, M bestimmt um die oder über 20g,

    das sind aber nur Vermutungen, vielleicht kann jemand Anderes mehr

    dazu sagen.


    Soll es noch günstiger und für eine Person sein, sind die KS Stone Grip

    köpfe wirklich gut, diese bestehen auch aus Keramik, sind aber leichter

    als HJ, aber bieten trotz des günstigen Preises sehr gute Rauchergebnisse

    und sind baugleich mit dem beliebten SkyPhunnel:


    https://www.shisha-world.com/ks-stone-grip-orange


    https://www.shishasky.com/Shisha-Sky-Funnel-20


    Glas ist ok, hat aber leider keine gute Hitzeleitung,

    für einen intensiven Geschmack und geichmäßiges

    Verschwelen des Tabaks ist Steingut (Ton oder Keramik)

    die bessere Wahl.

    Würde auch den Kismet empfehlen, das Fruchtaroma

    harmoniert super mit dem Burley- und Orienttabak,

    und geht fast in Richtung alter Serbetli, als er noch schwarz war.


    Der Preis ist zwar hoch, lohnt aber aber gegegenüber

    den generischen Standardvirginia von Amy und AW mehr.

    Ich rauche eine gute 3/4 Stunde mit diesem Setup, bei meinen kleinen

    Solo-Köpfen reicht da eine Runde Kohle, wenn ich größere Köpfe mit

    Freunden rauche, kommt dann eben eine 2 Runde Kohle auf den

    Kopf.

    Natürlich funktioniert ein OP im China-Head, nur funktioniert es

    anderen Köpfen deutlich besser, das liegt an der Form.


    Ein guter Shishakopf hat meistens steile Ränder, darin kann sich

    die Hitze am besten entfalten, deshalb mögen Carlo und Sascha

    diese Köpfe lieber als einen China-Head, mit geht es überigens

    genau so.


    Zu feiner Tabak neigt nur zum Klumpen und die Hitze hat es

    schwerer, die unteren Schichten zu erreichen, es gibt leichter

    einen Hitzestau und somit schlechteres Aroma.


    Groben Tabak kann man viel leichter bauen, wenn jedoch

    das Shishatabak-Angebot in Deutschland nur von 2-3

    Firmen ausgeht, ist es keine Wunder das man hier nur

    die fein gehechstelte Pampe mit übermäßig Melasse

    bekommt.


    Nakhla ist eben mitlerweile abhängig von Japan-Tobacco,

    die diktieren die Mengen, die abgegeben werden.

    Jedoch scheint sich JT nicht richtig zu kümmern,

    deshalb ist weltweit so gut wie NUR Doppelapfel verfügbar.


    Es ist traurig, aber für uns nicht zu ändern, da muß

    man sich eben selbst versorgen und wieder selbst

    importieren, denn ich zahle lieber mehr als den

    deutschen Einheitsbrei zu rauchen.

    Dieses 3 Kohlen-Dogma kann ich auch nicht nachvollziehen, ich habe in

    Ägypten und anderen arabischen Ländern gelernt, die Kohle in möglichst

    viele, kleine Teile zu zerbrechen, denn so lässt sich mMn die Hitze am

    besten steuern.


    So enden meine Kohlestücke meist als Viertel, je nach Empfindlichkeit

    und Grundfeuchtigkeit läßt sich die Hitze so steuern das es heiß genug

    ist um intensive und gute Aromen herauszukitzeln und trotzdem weder

    Drücken noch Verbrennen durch zuviel Hitze zu riskieren.


    Die meisten heutigen Shisharaucher sind faul und verlassen sich

    nur auf ihre Ausätze, ich jedoch bin eher der traditionelle Raucher,

    der sich auch nicht scheut, seinen Naturtabak ( Moassel Salloum )

    auch ohne Folie zu rauchen.