Posts by Blubber-Zugger

    I just had in look in our regional section, but it seems that Flensburg is a pretty dry area according to shisha shops. Kiel or Hamburg would be much better I think.

    Bitte aufpassen Leute. Ich habe keine Lust Verwarnungen aussprechen zu müssen, wegen Tipps zur Steuerhinterziehung.
    @Threadersteller: Kauf einfach soviel Tabak wie du verzollen willst. Alles andere macht keinen Sinn. ;)



    Erstmal vielen Dank für den Beitrag. :)
    Finde ihn sowohl informativ als auch interessant. Einiges hab ich nicht gewusst, einiges leuchtet mir aber auch jetzt nach dem lesen noch nicht ein (z.B. die Kritik an der Umweltzone mit der Begründung, dass ein Teil des Feinstaubs von Bremsen etc. kommt). Aber egal, trotzdem viele Informationen dabei. Was mir aber fehlt ist die Konsequenz, ein Fazit. Irgendwas, was ich aus dem Beitrag mitnehmen soll. Die Grünen sind böse und dumm? Es gibt noch viel zu tun? Nicht alles was ökologisch klingt ist auch sinnvoll? Bleibt es nicht bei der Tatsache, dass wir mit der Natur und unserer Umwelt aufpassen müssen und das ganze ansonsten in den nächsten Jahren ziemlich vor die Hunde gehen wird? Ist es nicht eine Tatsache, dass die Grünen die Partei sind, die dieses Interesse an der Umwelterhaltung am ehesten verfolgt (wenn auch nicht fehlerfrei)? Nur weil noch nicht alles perfekt ist können wir doch nicht einfach sagen, dass wir weiter Parteien regieren lassen können, die sich im Prinzip einen scheiß um die Umwelt kümmern solange es zu schlechteren Wahlergebnissen führt? Erst als sich die Stimmung in Deutschland so richtig gedreht hat, hat die CDU begonnen sich mit dem Abschalte der AKWs zu beschäftigen.

    Diese unangenehme Art Beiträge zu zerpflücken gefällt dir, wa? Gibt dir son bisschen das bildliche Gefühle jemanden "auseinander zu nehmen". :D
    Damit liegst du aber sehr weit daneben. Bevor du dich in solch heiße Diskussionen begiebst würde ich dir raten mal anzufangen Beiträge auch richtig zu lesen und nicht Fehler zu suchen wo du gerne welche hättest. Wenn ich sage "Waren auf die aus unerklärlich Gründen eine erniedrigte Mehrwertsteuer erhoben wird" meine ich damit selbstverständlich auch nur die Waren, bei denen der Grund unerklärlich ist. Eigentlich logisch, oder? Beispiele sind: Schnittblumen, Theaterkarten, Hundefutter, Rennpferde, Taxifahrten, Kaffebohnen und -pulver, Kronen vom Zahntechniklabor. Es gibt noch genug weitere Beispiele. Von Brot hat keiner geredet, Obst und Bücher auch nicht. Durch etwas mehr Interesse an der Thematik (dein Interesse gilt schließlich nur der Polemik und der Übertreibung) hättest du dir diese Offenlegung von Unwissenheit und Halbwissen ersparen könne.


    Selbstverstänlich muss das zum Großteil der Staat bezahlen. Völlig klar, dass niemand eine Stromrechnung über solche Summen bezahlen kann und will (ein paar Euro wäre mir die Sache pro Monat aber definitiv wert). Es gibt doch aber genug Einsparungspotential im Land. Der Staat mit der Aussetzung der Wehrpflicht war schonmal gut. Die durch die FDP bevorzugten Lobbyvereine (Apotheker, Hoteliers, Blumenverkäufer) und sämtliche andere Waren auf die aus unerklärlichen Gründen eine erniedrigte Mehrwertsteuer erhoben wird müssen gleichgesetzt werden. Teure Fauxpas wie Stuttgart 21 dürfen nicht mehr passieren. Eine wesentlich erhöhte Steuer auf Billigairlines und besonders Inlandsflüge könnte erhoben werden (hilft damit nicht nur der Umwelt). Steuersünder CDs könnten genutzt werden um diese Steuern auch einzutreiben. Und so weiter und so fort. :)


    Ohne den Artikel zu lesen kann ich das ganze natürlich nicht beurteilen, aber zu welchem Fazit führen dich denn deine Ausführungen? Wir müllen einfach weiter und scheißen auf die Umwelt, weil es ja eh nichts bringt?

    Wo ist das Problem an den von dir genannten Projekten, Zivi?


    Ein Vergleich mit den Sowjets geht mir doch zu weit. Davon möchte ich mich distanzieren undd den Zusammenhang ziehe ich bestimmt nicht. Oder hab ich dich falsch verstanden und du willst ihn ziehen?


    Mit Newbubble bin ich mometan per PN in Kommunikation, bei Gelegenheit antworte ich aber vllt auch noch dazu. :)

    Dein erster Beitrag sah ja wenigstens nach außen noch argumentativ ganz ordentlich aus (wenn auch natürlich inhaltlich nicht mehr als großes Getöne). Aber dieser hier? Ich bitte dich Newbubble... das kannst du besser. :)


    Ganze Absätze mit "Blablabla" zu kommentieren, von fehlender Bildung zu sprechen, Anhänger anderer Meinungen als Rattenfänger und Volksverräter (2 Beiträge vorher) zu bezeichnen, "Rot-Grüne-Diktatur"... . Enttäuschtes, populistisches Gebelle von jemanden, der eigentlich keine wirkliche Ahnung zu haben scheint. Ich weiß aber natürlich, dass auchein Wahlausgang in Bawü, der etwas weiter rechts gewesen wäre, dir nicht gereicht hätte. :)


    Du zweifelst also meine Aussage bezüglich der politischen Führung in Japan an, die ihre Feuerwehrmänner zwingt in die Einsätze zu gehen? Hättest du gerne Quellen oder soll ich dir das ersparen?
    Die Tatsache, dass viele Leute freiwillig in die Einsätze gehen ist völlig richtig. Unterstreicht ja aber nur meine Erläuterung zu japanischen Mentalität.
    Dass man Atomkraftwerke nicht heute und jetzt abschalten ist ja richtig. So utopisch bin ich nicht. Aber mit Rot-Grün ist jetzt wenigstens mal eine Koalition an der Macht, die die AKWs überhaupt abschalten will. Davon konnte bei der CDU vor der Atomkatastrophe ja noch gar keine Rede sein (Windhosen nennt man solche Leute).


    Was die Bürger sagen scheiß egal? Wo sag ich das? Du weißt schon, dass die Grüne Partei gestern in einer rechtskräftigen demokratischen Partei gewählt wurde, oder? Rot-Grün hat mit 70 Sitzen die absolute Mehrheit und damit einen Regierungsauftrag nach dem Willen des Volkes. Was die Solardächer in Bayern angeht... das hat natürlich mit dem politischen Tagesgeschehen nichts zu tun. Da klammert die CSU sich ja noch verzweifelt an die Bevorteilung eines ganzen Bundeslandes. :thumbsup:


    Gut gebrüllt Löwe. ;)
    Wo, wie und wann haben die Grünen bewiesen, dass sie nicht regierungsfähig sind? Weil dir die durchgeführten Reformen während Rot-Grün nicht gepasst haben? Weil sie irgendwann wieder abgewählt wurden (was der verständliche Zyklus der Demokratie ist)? Da musst du schon etwas mehr Informationen geben und nicht einfach nur die Aussage in den Raum posaunen.


    Es gibt also genug Großindustrielle die sagen ohne Atomkraft geht es nicht in Japan? Das ist ungefähr so aussagekräftig und lobbyistisch wie ein Blumenverkäufer den man fragt ob der Valentinstag abgeschafft werden sollte. Natürlich hat die Großindustrie kein Interesse daran auf teurere und nachhaltige Energie umzusteigen. Warum auch? Das schmälert nunmal die Gewinne, erfordert teure Veränderungen und das Gesundheitsrisiko von Individuen ist nunmal besonders in Japan eine vernachlässigbare Angelegenheit. Die Mentalität der Japaner ist es nunmal, dass das Individuum nur seinen kleinen Teil zum großen Ganzen beiträgt und einzelne Interesse dabei zurückstehen müssen. Dieses Prinzip (und das wirtschaftliche Fluggänsemodell) hat die Entwicklung in Japan ja erst ermöglicht. Oder was meinst du, warum Japans politische Führung Feuerwehrleute zum gefährlichen Einsatz am Atomkraftwerk gezwungen hat und ihnen bei Nichtbefolgung der Befehle Strafe angedroht hat?


    Statistiken, die besagen wie viel Energie momentan noch von der Atomkraftwerken abhängt sind für mich irrelevant (egal ob 20% oder 66%). Atomkraft ist und bleibt keine Alternative. Bevor ich Milliarden in den nächsten Krieg stecke, wäre es langsam (bzw. schon lange) mal angebracht dieses Geld in die Forschung und den Ausbau von Technologien zu stecken. Die Nutzung der Erdwärme durch Geotechnologie wäre eine Möglichkeit. Sobald das Problem endlich als globales angesehen wird, kann man sich auch weitergehend mit der Planung von Solarzellen in der Sahara beschäftigen. Ob der Urbayer lieber eine Windmühle, ein Atomkraftwerk oder eine Kneipe vor seiner Haustür hätte wär mir in dem Fall auch ziemlich egal (ich bin mir der grünen Bürgerinitativen auf Lokalebene durchaus bewusst und halte diese Diskrepanz zwischen Regional und Bundespolitik für frappierend). Seit Jahrhunderten sehen Dächer rot aus und sind in der Regel geziegelt. Grund: Es war damals die günstigste und beste Möglichkeit sein Dach zu bedecken. So what? dann sind bald halt alle Dächer ab einer bestimmten Größe mit Solarzellen ausgestattet. Wen stört es dann denn noch, wenn es verplfichtend und flächendeckend eingeführt wird?


    Lediglich deiner Hoffnung, dass du Unrecht hast kann ich mich anschließen. :)

    Ich persönlich freue mich sehr über das Wahlergebnis in Bawü. Wie schon einige Vorposter gesagt haben: Jetzt haben die Grünen die Chance zu zeigen, dass sie regierungsfähig sind und nicht einfach nur gute Ideen haben. Finanzierungsmöglichkeiten gibt es genug. Es gibt bis heute genug Interessengruppen die auf Grund hervorragender Lobbyarbeit unnötigerweise bevorzugt werden. Zudem zahle ich gerne mehr Geld für sauberen Strom und Energie, deren Quelle nicht das gesamte Land gefährdet. Ihr könnt ja mal in Japan fragen ob sie vllt in den letzten Jahren lieber in nachhaltige Energien investiert hätten.

    Was regt ihr euch denn alle so über die Dauer der Strafe auf?
    Solche Witze werden nicht geduldet. Also erzählt man solche Witze hier einfach nicht und alles ist gut. Klingt ja fast so, als wärt ihr unglaublich scharf darauf solche Witze zu erzählen und findet nun die drohende Strafe zu hoch.
    Was das ganze mit Willkür zu tun hat muss mir der betreffende Postersteller am besten auch noch erklären.

    Da ich schon zu Hause ausgezogen bin darf ich zwar auch drinnen rauchen (draußen wäre es mir auf jeden Fall zu kalt), aber irgendwie rauche ich von ganz alleine im Winter so gut wie gar nicht. Zu Keksen und Tee passt irgendwie ne Shisha nicht soo gut.Zumal ich auch in der Uni ne Menge zu tun hatte.