Posts by xebra

    Quote

    Original von BlubberhamsterAuch Leute, die unmengen Paracetamol schlucken, sterben daran vielleicht nicht unbedingt, aber haben nachher ziemlich üble Leberschäden.


    So ein Schwachsinn,
    Bitte nicht Probieren!


    Paracetamol kann schon bei 20 Tabletten die Leber so schädigen dass man stirbt.


    Kommt mir allerdings ebenso bekannt vor.

    Ich denke für Laien das einfachste ist ein Frame, iframe oder das ganze in einem externen fenster aufzurufen. geht mit dem target befehl, einfach als ziel _blanc eingeben und dann geht das in nem neuen fenster auf.

    Quote

    Original von Frostyz
    Also wenn ein user alle seine post editiert ist das kein problem dies rückgängig zu machen und ihm danach zu sperren, damit er die berichtung nicht mehr hat.


    Quote

    Original von Chucky


    Des Weiteren hat deine Aussage das Thema verfehlt, an der Edit Funktion entsehen keinerlei Änderungen.



    Darauf wars bezogen, aber wenn du sagst dass ihr dieses Feature nie hernehmen werdet ist das ok.

    Quote

    Original von Cengiz
    Also um eines mal klar zu stellen, die Edit Funktion ist nur ein Feature von der WoltLab Software.
    Diese Funktion kann man auch abstellen bzw. Usern in bestimmten bereichen, siehe BTS Bereich, nicht zugänglich machen.


    Wenn ein Beitrag unter dem Wissen erstellt wird, dass man ihn danach wieder löschen kann, sehe ich keine Legitimität darin dies auf einmal einem User zu verbieten, nachdem er sich zum Abgang entschlossen hat. Rechtlich ist es sicher etwas anderes, wenn man weiss das dies nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

    Frage an die Juristen hier:
    Verstösst das nicht gegen geltendes Recht?


    Das TMG §§ 13 sieht in Absatz (2) folgendes vor:


    (2) Die Einwilligung kann elektronisch erklärt werden, wenn der Diensteanbieter sicherstellt, dass


    1. der Nutzer seine Einwilligung bewusst und eindeutig erteilt hat,


    2. die Einwilligung protokolliert wird,


    3. der Nutzer den Inhalt der Einwilligung jederzeit abrufen kann und


    4. der Nutzer die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.


    Aus diesem Widerruf Folgt Absatz (4):


    (4) Der Diensteanbieter hat durch technische und organisatorische Vorkehrungen sicherzustellen, dass


    1. der Nutzer die Nutzung des Dienstes jederzeit beenden kann,


    2. die anfallenden personenbezogenen Daten über den Ablauf des Zugriffs oder der sonstigen Nutzung unmittelbar nach deren Beendigung gelöscht oder in den Fällen des Satzes 2 gesperrt werden,


    Quelle: TMG


    blos als Anmerkung



    [Zudem ist auch die von Frostyz angedrohte Wiederherstellung fragwürdig, da in die Rechte der Nutzer eingegriffen wird. Diese sind Urheber, damit entfällt für Frosty das Recht diese Aussagen zu manipulieren, solange diese nicht gegen die Forenregeln und/oder Gesetze verstossen. Einen entsprechenden Absatz in der AGB, welcher über diese Möglichkeit und Datenspeicherung Informiert muss ich wohl ebenso überlesen haben, diese Daten werden demnach illegal (da unwissentlich) gespeichert, sofern sie nicht zum Sicherungszweck sondern zur Widerherstellung dienen?]

    Quote

    Original von Black Mantis
    Trotzallem sollte jeder sich überlegen,dass er durch Löschung oder editieren nicht der Sache dienlich ist,sondern nur seinem Frusst freien Lauf lässt.
    Wie gesagt,verstehen kann ich es einerseits,aber als Retouraktion fände ich es lächerlich und stillos,da es eben die Falschen treffen würde,nämlich die Hobbysmoker und Forumsfreaks ;)


    Die Beiträge sind damals noch unter einem anderen Gesichtspunkt entstanden.


    Die Juristen hier sollten das gängige Hasennazi Beispiel kennen, das trifft meine Beweggründe ganz gut. (Nein ich bezeichne hier niemand als Nazi!)


    Stehe mit Chucky in Kontakt, denke dass ich nicht mehr allzu viele Posts hier machen werde.

    Soweit ich informiert bin, seit ihr aber verpflichtet, Accounts auf Anfrage zu löschen, da dieser Vertrag von beiden Seiten kündbar ist.


    Inwieweit die Beiträge darunter fallen sei mal dahingestellt, welche mit persönlichen Informationen müssen aber auf wunsch entfernen.



    Unter persönliche Daten fallen übrigens AUCH Alias, Emailadresse und Profildaten (laut Bundesdatenschutzgesetz), eben alles was einen Rückschluss zulässt. Ein unverhältnismässig hoher Aufwand ist hier auch nicht zu finden.
    Theoretisch hat die gelöschte Person ein Anrecht darauf, dass ihr Nick durch etwas neutrales wie "Gast" oder "Unregistriert" ersetzt wird.


    Anrecht auf die Löschung sämtlicher Beiträge hat man ebenso, wenn sich aus Sicht der Benutzer der Charakter des Forums ändert.

    Jenau, is aber auch Beschleunigung.



    Bei mir sind übrigens die Reifen der limitierende Faktor, die rutschen beim Beschleunigen gerne weg, und ich hab BT016 (nicht die Erstausrüsterreifen!) drauf.


    Also glaub mir, die Leistung ist ganz nett wenn du ne Autobahn hast und das Mopped 314 statt 299 km/h geht, aber beim Beschleunigen aus kurven etc (im Landstraßenrelevanten bereich, solang man nicht Route 66 fährt) reichen 100-120 PS aus.

    Auf welcher Landstraße fährt man 250? 100 PS reichen übrigens für Tempo 230, das sollte im übrigen ausserhalb der Autobahn ausreichen.


    Ich wusste auch garnicht dass es ein Auto gibt, nein ich hab den Nick so gewählt weils ne Kombi aus mehreren nicks ist, und diese ist soweit ich weiß nirgends in gebrauch.


    Ausfahren bedeutet übrigens die 180 Pferde für BEschleunigung weitestgehend zu nutzen, und nicht nur auf der Geraden Vollgas zu fahren.