Der Hausaufgaben und Schulprobleme/Schulaufgaben Sammelthread

  • Quote

    es sind einfach 2 aus 12 (also (12*11)/(1*2))


    Leider ist Mathe Lk bei mir ne Weile her, deswegen weiß ich die Formel für 2 aus 12 nicht mehr. Aber das stimmt auf jeden fall nicht. Ich habs ganz stumpf über ne Tabelle ala:
    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
    1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    2 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    3 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12


    Usw gemacht. Summe aller 1en ergibt 78.

  • Huhu,


    Wir haben ein Problem in Mathe:


    Wir müssen eine mündliche Präsentation machen und unsere Ergebnisse vorher schriftlich abgeben. Die Aufgabe lautet wie folgt:


    Gegeben sind die Punkte A(-1|4) , B(3|2) , C(-5|6) , D(4|0).


    Die beiden Strevken CA und BD sollen zwischen A und B durch das Stück des Graphen einer Polynomfunktion zu einer "Rennbahn ohne Knick" ergänzt werden:


    a) Fertigen Sie eine Skizze an.


    Die Skizze ist bei uns jetzt so: CA und BD sind verbunden und A und B wurden so verbunden, dass die Strecke nicht grade ist sondern fließend übergeht.
    Sollte richtig sein denke ich.


    Das Problem ist b)


    b) Geben sie alle vier Bedingungen für den Verlauf der Rennbahn an.


    Wir haben grad keine Ahnung was mit den Bedingungen gemeint ist...


    Wäre nett wenn ihr uns helfen könnt!

  • Bed. 1&2:


    Die Steigungen an den Punkten A, B müssen der der dazu gehörenden Geraden entsprechen.


    f'(-1)= -0,5
    f'(3)= -2


    Bed. 3&4:


    Die Geraden und die Funktion müssen an den Übergangsstellen einen gemeinsamen Punkt haben.


    f(-1)=4
    f(3)=2

  • Erstmal danke für die Antwort, leider sind wir die totalen Mathe noobs.


    In welche Funktion hast du -1 und 3 eingesetzt?


    f'(-1) = -0,5 Das zum Beispiel hier -0,5 rausgekommen ist.


    Um abzuleiten musst du ja irgendwo eine Funktion her haben, aber woher?

  • Naja, hier hast ja vermutlich eine Funktion 3. Grades:


    f(x)=ax^3+bx^2+cx+d
    und
    f'(x)=3ax^2+2bx+c


    da setzt jetzt ein:


    f(-1)=a(-1)^3+b(-1)^2+c(-1)+d= 4
    bzw.
    f'(-1)=3a(-1)^2+2b(-1)+c= -0,5


    das machst noch für den anderen Punkten und löst das ganze


    /


    Und wie ich darauf gekommen bin:


    Die Steigung von der einen Geraden ist ja -0,5. Im Übergangspunkt muss, damit der Übergang reibungsfrei ist, die gleiche Steigung sein, also Steigung Gerade = -0,5 und Steigung Funktion = -0,5 in diesem Punkt

    Edited once, last by PeAzZe ().



  • Hab ich verstanden.. thx. wenn man es so sieht ist es eig. auch simpel.. man muss nr soweit denken :)



    Studiere Wirt. Informatik
    aber die Klausur für die ich das benötigte war Mathematische Grundlagen der Informatik :)


    Danke an alle !

  • Benötige eine ausführlichere Beschreibung wie ein genetischer Fingerabdruck funktioniert, am besten von einem Studenten/Bio LK'ler. und jetzt kommt mir bitte nicht mit google links, wär nett wenn sich einer kurz zeit nehmen würde.


    danke.

    Ich bin eine Signatur.

  • Mache gerade meine Hausaufgaben ...


    und brauch mal zur kontrolle die ersten 3 ableitungen von euch.


    fx=2x*e^-0,5x


    ich habe denk ich die ersten beiden ableitungen richtig aber bei der 3. bin ich mir unsicher


    wenn also einer mir helfen könnte und die ersten 3 ableitungen aufschreiben könnte, wäre super

    Erfolgreich gehandelt mit ---über 20x---> Klick



    Michael S. --> "Echt super netter Kontakt, kann man nur empfehlen!" original

  • Habs mal schnell gemacht für dich, müsste eigentlichs tmmen, wobei es bisschen länger her ist, dass ich das in der Schule gemacht habe:)


    f´(x)= e^-0,5x *(2-x)


    f´´(x) = e^-0,5x*(-2+0,5x)


    f´´´(x)= e^-0,5x*(3/2 - 1/4x)

    Getauscht mit:
    urgehal,taubenterminator,jp,preloader,blubber-zugger,ska-smoke,jauu,heger,sozz,Irsi,nightwish.TrackerDog,Benni_H,
    The Enemy,unspoken,hariboloch,togz und vielen mehr:)


    gekauft bei:shisha-chris,nightwish,no22,hariboloch,jigsaw44,hamst0r
    verkauft an: tanja87,xxprincexx91,diablo141 uvm.


    Sammelbestellung: toaster12345


    alles gut:)

  • perfekt die ersten beiden gleichungen hab ich auch so


    könnstest du mir vll noch mal in ein zwei zwischenschritten aufschreiben wie du auf die 3. ableitung gekommen bist?


    das wäre super

    Erfolgreich gehandelt mit ---über 20x---> Klick



    Michael S. --> "Echt super netter Kontakt, kann man nur empfehlen!" original

  • Quote

    Original von falko88
    perfekt die ersten beiden gleichungen hab ich auch so


    könnstest du mir vll noch mal in ein zwei zwischenschritten aufschreiben wie du auf die 3. ableitung gekommen bist?


    das wäre super


    du nimmst die 2. und machst produktregel wie bei den andren beiden auch^^
    sollte doch nicht schwer sein :)

  • danke ... aber wenn es nicht so schwer wäre hätte ich es schon gemacht, bei den ersten beiden hab ich es auch gepackt aber bei der 3. ist der wurm drin

    Erfolgreich gehandelt mit ---über 20x---> Klick



    Michael S. --> "Echt super netter Kontakt, kann man nur empfehlen!" original

  • f´´(x) = e^-0,5x*(-2+0,5x)


    Produktregel anwenden:


    -0,5e^-0,5x * ( -2 + 0,5x) + (0,5)* e^-0,5x


    ---> -e^-0,5x - 1/4 xe^-0,5x + 0,5e^-0,5x


    ---AUSKLAMMERN und dann kommst du aif die Lösung....

    Getauscht mit:
    urgehal,taubenterminator,jp,preloader,blubber-zugger,ska-smoke,jauu,heger,sozz,Irsi,nightwish.TrackerDog,Benni_H,
    The Enemy,unspoken,hariboloch,togz und vielen mehr:)


    gekauft bei:shisha-chris,nightwish,no22,hariboloch,jigsaw44,hamst0r
    verkauft an: tanja87,xxprincexx91,diablo141 uvm.


    Sammelbestellung: toaster12345


    alles gut:)

  • hallo, stecke mitten in meinen abiturvorbereitungen und hab ein problem bei einer aufgabe. im buch steht zwar die lösung aber ich komm selbst immer auf eine andere.
    hier mal die aufgabe:
    es sind zwei ebenen gegeben: E:2x+y-3z=1 und F:4x+2y-6z=-1
    man soll nun den abstand der ebenen berechnen.
    ich hab mit einer rechnung ca. 0,4 raus. mit ner anderen rechnung hab ich 1,35 raus. das buch gibt mir als lösung aber 0,13 an. ich komm aber nicht auf diesen wert. wär nett wenn mir jmnd kurz helfen könnte. ansich ist die aufgabe ja nicht so schwierig...

    Edited once, last by Mepp ().

  • ich muss grad hausaufgaben fürn mathe-lk machen. leider war ich die letzten stunden nich da.


    wie leite ich funktionen wie zB f(x)=(2x-1)/(e^(-x)) ab?

    8)



    Dieser Beitrag wurde 1.337 mal editiert, zum letzten Mal von BuDdHaThE-Blubberer: Heute, 13:37.

  • Quote

    Original von Mepp
    hallo, stecke mitten in meinen abiturvorbereitungen und hab ein problem bei einer aufgabe. im buch steht zwar die lösung aber ich komm selbst immer auf eine andere.
    hier mal die aufgabe:
    es sind zwei ebenen gegeben: E:2x+y-3z=1 und F:4x+2y-6z=-1
    man soll nun den abstand der ebenen berechnen.
    ich hab mit einer rechnung ca. 0,4 raus. mit ner anderen rechnung hab ich 1,35 raus. das buch gibt mir als lösung aber 0,13 an. ich komm aber nicht auf diesen wert. wär nett wenn mir jmnd kurz helfen könnte. ansich ist die aufgabe ja nicht so schwierig...


    erstmal E in Normalenform unwandeln, dann hessche normalenform und dann einen punkt aus F einsetzen und dann kommt raus: d=0,4


    Quote

    Original von BuDdHaThE-Blubberer
    ich muss grad hausaufgaben fürn mathe-lk machen. leider war ich die letzten stunden nich da.


    wie leite ich funktionen wie zB f(x)=(2x-1)/(e^(-x)) ab?


    f´(x)=((2e^(-x)-(-e^(-x)*(2x-1))) / (e^(-x))²
    =2e^(-x)+2xe^(-x)-e^(-x) / (e^(-x))²
    =1+2x / e^(-x)

    Edited once, last by simba ().

  • Quote

    Original von simba


    erstmal E in Normalenform unwandeln, dann hessche normalenform und dann einen punkt aus F einsetzen und dann kommt raus: d=0,4


    wie gesagt ich hab auch d=0,4 raus,mit der methode die du beschrieben hast, aber das buch sagt der abstand sei 0,13.
    hast du es selbst gerechnet? dann hätt ich`s ja doch richtig und im buch ist en fehler. dann bräucht ich mir ja keine gedanken mehr machen^^
    thx
    mfg Mepp