Naturkohle anzünden (Mobil)

  • Hallo Zusammen



    Da ich neu in Sachen Naturkohle bin, wollte ich gerne mal eure Meinung dazu hören.


    Und nun meine Frage:


    Wie bringe ich diese Kohle am besten an?Oder besser gesagt mit was?



    Ich benutze die Shisha vorallem auswärts (wie im Freibad oder Wald) dadurch entfällt leider der Stromanschluss etc



    Also ich habe gedacht ich kauf mir son kleiner Bunsenbrenner (praktisch zum mitnehmen)Soll ja so um die 1300 Grad warm werden reicht das?Und wie lange hat man so ne Kohle erhitzt? (mit anschliessendem Durchhitzen)


    So was in der Art:


    http://www.fruchtrauch.de/images/bunsenbrenner2_m.jpg



    Oder doch eher einen Campingkocher?(jedoch doch etwas grösser und schwerer)



    http://www.fahrholz.com/images/source/3138520307853.jpg




    Oder was wäre mit so was?


    http://www.ricardo.ch/accdb/vi…1&Catg=41898&LanguageNR=0



    Was denkt?

  • Ganz ehrllich? Vergiss es...
    Versuch es besser erst garnicht im Wald mit nem Bunsenbrenner zu hantieren. Abgesehen das du den halben Wald abfackeln kannst wenn das nen Förster sieht darfste erstmal auf die Polizei warten...


    Für sowas solltest du 3K Selbstzünder nehmen. Naturkohle ist was für geschlossene Räume und hat in meinen Augen nix draussen zu suchen es sei denn es betrifft nen privaten Garten oder ne Terasse.


    Und ich rauche selbst zu hause wieder sehr oft mit 3K weil auch hier einfach zu viel passieren kann wenn die Kohle mal hinfällt (kann gerne nen Pic vom Küchenboden machen ;) )

  • jap... ich stimme newbie 100%ig zu... ich machs genauso, daheim meine cocobricos, und fuer unterwegs halt 3kings... erstens hast net so viel zeug zum schleppen, zweitens musst net soviel angst haben den ganzen wald abzufackeln :D

  • Ich würde dir allerdings den Campingkocher empfehlen ^^
    Da leg ich meine Naturkohlen immer drauf, lasse das Ding 2-3 Minuten an und dann stülp ich meine Dose drüber.

    Positiv gehandelt mit:


    @ndi (++)

  • Stimme ebenfalls meinen Vorrednern zu . . .


    Daheim: Cocobricos
    Auswärts: 3Kings


    is einfach angenehmer und ich erziele gute ergebnisse damit ;-)

    sehr erfolgreich gekauft : 10 x



    Sammelbestellungen: 3 x
    alle sehr erfolgreich



    Ultras KL :hail: :devil:

  • mitm campingkocher ist es wohl am besten! aber für außerhalb würden es 3k bestimmt auch tun ;)

    Gekauft: Abulator, DaGee, Blue, coachella07, maHoni, djmasterb, $u$hi, DelaSoul, Maschine, muggl(geschenkt):hail: , Tropyshisha, struggy, shawn, rabbitshaker, pizzzza, Comp, Soyo, 'GastonGlock, Blubber-Zugger


    Getauscht: apeixo, matrix_neo, kingmya


    Würde von/mit jedem wieder kaufen/tauschen! :thumbup:

  • Also von den ganzen "Mini" Geräten würde ich dir mal grundsätzlich abraten. Die bringen entweder zu wenig Energie, verbrauchen unmengen an Gas und im Endeffekt kriegst du die Kohle doch nich an. Für den Wald würde ich dir einen Campingkocher empfehlen, ist denke ich die sicherste Methode. Den ersten Brenner, den du gepostet hast, kannst du benutzen im 3K anzumachen, aber viel mehr wirst du damit nicht erreichen.Nimm wenn, wie gesag sowas:


    http://www.fahrholz.com/images/source/3138520307853.jpg

  • ich würde auch endwieder dan nzu cocobricos oder selbstzünder gehen weil mit nem bunzenbrenner im wald b vorallem wenns jetz wieder so warm im sommer wirt da besteht dann schon brandgefahr

  • mach mal nen Foto vom Kücheboden xD


    aber zum Anzünden würd ich den Campingkocher bevorzugen

    Edited once, last by mh90 ().