TOM Cococha Kohle - Anleitung/Zusammenfassung

  • HI.
    Ich verwende jetzt schon ne ganze Zeit die berühmte COCOCHA (Grill-)Kohle von TOM. Im vergleich zu den andren Kohlen fürs Shisharauchen hat sie sehr gut abgeschnitten und deswegen hab ich mir überlegt, dass ich nen kleinen Bericht/ne kleine Zusammenfassung (geeignete Setups, Tips etc.) darüber schreiben…




    Wie wir alle schon wissen ist sie sehr stark aus Kokosnussschalen gepresst, macht ordentliche Hitze, lang glühend, geschmacksneutral und sehr preiswert (!!!) mehr intressiert ja zum Rauchen eh nicht ;)



    Eigenschaften


    Sehr heiss:
    + wenig Kohle für gute Hitze
    - Tabak brennt schnell an


    Lange glühend:
    + unendlicher Rauchgenuss^^


    Geht oft an der Unterseite aus:
    + produziert deswegen nicht mehr so viel Hitze
    - Kohlegeschmack (aber nur minimal)


    Wenig Asche:
    + Kaum Asche auf dem Tabak, keine Geschmacksverfälschung


    Bröselt:
    - Glut kommt direkt auf den Tabak -> ekelhafter Geschmack


    Rutscht auf der Alufolie:
    - ständiges Zurückschieben der Stückchen an der Rand





    Aber 3 viel diskutierte Problemchen gibt es da auch, z.B.:


    1)WIE KANN ICH SIE ZERTEILEN !?


    Hardcoreleute zerbrechen sie in der Hand, am besten geht es aber mit einer feinen Säge, Hammer und Schraubenzieher oder einem Beil.




    2)WIE KRIEGE ICH SIE NUR AN !?
    Folgende Lösungen haben sich bei mir bewährt:


    Elektroherdplatte:
    + geht relativ schnell und gründlich (ca. 10 Min für ne ¾ Kohle)
    + relativ sicher (keine Explosions-/Brandgefahr, kein Funkenflug)
    - Stromkosten
    - hinterlässt auf Ceranplatten Spuren, gehen nicht weg (BILD)
    - auf normalen Herdplatten dauert es Länger
    - wenn man keine tragbare Herdplatte hat, muss man immer erst in die Küche laufen


    Bunsenbrenner:
    + geht schnell (max. 5 Min)
    + billiger als Herd
    - man muss den Brenner halten
    - Funkenflug
    - Explosions-/Brandgefahr


    Campingkocher/Mökki:
    + sicherer als der Bunsenbrenner
    + bequemer als der Bunsenbrenner
    + preiswert
    + kein Funkenflug
    - Explosions-/Brandgefahr
    - dauert ca. 10 Min. für eine ganze Kohle => relativ hoher Gasverbrauch


    Lagerfeuer (^^)/ Kaminofen:
    + geht sehr schnell (max. 5min)
    + billig
    + wenig Gefahr
    - nur im Freien möglich (Lagerfeuer)


    Nibo Kohleerhitzer:
    + Ist im Unterhalt billiger als Gas (laut Hookahmag)
    + hält die Hitze der Kohle aus
    - manchmal schlechte Verarbeitung
    - komplettes Metallgehäuse wird sehr warm
    - wenig gut transportabel (Steckdose)
    - meiner Meinung nach zu teuer




    Um Gas/Strom und Zeit zu sparen kann ich euch die Kaminmethode ans Herz legen, geht ratzfatz !!



    WICHTIG: DIE KOHLE SOLLTE IMMER KOMPLETT DURCHGEGLÜHT SEIN!


    (Wenn man mit einer ganzen Cococha raucht kann man auch nur das Äußere anglühen und dann den Brocken mit der kleinsten Fläche(BILD) auf den Kopf legen, dann mit Windschutz anrauchen und nach ein paar Minuten glüht alles schön)






    3)WIE GEHE ICH MIT DER STARKEN HITZE BEIM RAUCHEN AM BESTEN UM !?


    Dazu braucht man: Alu Folie, einen geeigneten Sieb, Nadel, Windschutz


    Grundsätzlich bleibt alles wie gehabt:
    Den Tabak locker, ca. ¼-1/2 füllen, dann 4 Lagen Alufolie und mit einer Nadel viel kleine Löcher auf der kompletten Fläche stechen.


    Kleiner Kopf (NoName/Mya/Nibo/Nargilem):
    Entweder 3-4 kleine Cococha Stückchen (3/8-4/8 ) am Rand des Kopfes(BILD),
    oder zusätzlich einen Sieb, dann kann man einfach ein halbes Stück komplett drauf legen(BILD).


    Chinesischer Riesenkopf (Nibo):
    Hier geht’s am bestern mit dem normalen Pommes-Setup .
    TIPP: Wenn ihr an diesem Kopf sehr lange rauchen wollt:
    Eine Komplette Cococha zum Glühen bringen und dann mit der kleinsten Fläche auflegen(BILD).













    So, das war alles was ich dazu sagen kann. Ich hoffe es hilft und erspart euch die lange Suche nach einzelnen Threads mit ähnlichem Thema :]



    Gruß Stefan

  • Schön gemacht, gute Ergänzung zur Cococha FAQ! :)

    Life's pretty much like a doughnut. Round from the outside, empty inside.


    [Homer Simpson] :D

  • Yup is gut.


    Fehlen tut nochd er Nibo Kohleanzünder.


    +Is laut hookahmag im Unterhalt billiger als Gas, also wenn man die Stromkosten rechnet.
    +Keine Flecken.
    -manchmal schlechte verarbeitung
    -komplettes Metallgejäuse wird sehr warm
    -nicht für die Natur ohne Steckdose
    ...
    Fällt mir grad net mehr ein :D

  • Das die Kohle wenig ascht und keine Asche auf den Tabak kommt, stimmt ja mal garnicht.

    A doctor a day, keeps the shisha away :D
    Geschäfte gemacht mit:


    Finalfreak (Alles jut!)
    Damn (Top, super Kontakt)

  • Quote

    Original von Der_shishomat
    Das die Kohle wenig ascht und keine Asche auf den Tabak kommt, stimmt ja mal garnicht.


    Ascht weniger als Selbstzünder und auch weniger als andere Naturkohlen (fast alle).


    Werde mich beraten, ob wir den Thread pinnen.

    -> Shisha-Forum.de Forenmoderator <-


    -> Probleme & Techn. Tipps <-


    -> Erklärbär <-

  • Quote

    Original von Connor MacManus


    Ascht weniger als Selbstzünder und auch weniger als andere Naturkohlen (fast alle).


    Werde mich beraten, ob wir den Thread pinnen.


    Du wirst dich beraten?! :D


    Ich finde ja Slebstzünder Aschen viel geiler als Cocochas.
    Selbstzünder haben ne Stabiliere Asche, aber das gehört hier net hin.


    Pinnen würde ich den Thread net, der kommt irgendwie in die cocoha faq dazu, würd ich sagen.

  • Schönes tut



    wo hast du den geilen telller her?


    brauch unbedinght auch so einen kannste mir bitte maln link gebn oder sowas wo du den herhast?


    Big up

    Forumshomies: Greensmoker , Tomi, Aimed und lucas 82110
    Zuletzt Gekauf Bei : Shagga^^ my man :: Alles Super :hail: xD


    Tipp fürs Leben :: "Don't be a Fool, wrap your Tool!"

  • Quote

    Original von Rastaman123
    wo hast du den geilen telller her?


    brauch unbedinght auch so einen kannste mir bitte maln link gebn oder sowas wo du den herhast?


    das ist der ganz normale nargilemteller, wenn ich mich nicht irre.


    BTT:
    hast aber schön gemacht, aber eine unstimmigkeit hab ich gefunden.
    die cocochas aschen zwar weniger, aber dafür feiner, was dann leichter durch die löcher fällt. also da würde ich das bisschen überarbeiten.
    vllt bin ich aber auch nur zu doof, dass ich es nicht schaff keine asche in den kopf zu kriegen :D


    schön gemacht *thumbsup*


    greetz David


  • mya teller?


    mfg

    Hell, it's about time.
    StarCraft II


    www.missionred.com

  • Ne, glaub des nen Teller von ner NP;).


    B2T: Recht hilfreich für Anfänger oder noch nicht Pro's:D! Kann man nich meckern^^. Ne, also is wirklich top:)!


    mfg,
    irsi

    Edited 2 times, last by Irsi ().

  • Hi,
    Respekt an die Mühe, die du dir gemacht hast, sehr gute Arbeit!


    Nur einen kleinen Kritikpunkt habe ich:

    Quote


    Campingkocher/Mökki:
    + preiswert
    (...)
    - dauert ca. 10 Min. für eine ganze Kohle => hoher Gasverbrauch


    Wie kann er priswert sein und trotzdem einen hohen Gasverbrauch haben bzw. komm ich mit dem Begriff Preiswert nicht klar. Soo günstig ist Feuerzeuggas auch nicht.
    Ich will deine Arbeit nicht schlecht machen oder mich als Klugscheißer aufspielen, sondern sie nur verbessern.


    MfG
    Stammrein



  • Ein Campingkocher wird mit Katuschen betriben, wo eine gerade mal 2€ (max.) kostet.
    Es is hald so dass ne ganze Cococha aufn Campingkocher viel länger braucht als ne halbe, deswegen der hohe Verbrauch.







    Der Teller is von meiner NP620.








    Den Fleck auf der Ceran kriegt man nicht weg, is wie reingebrannt.











    Danke @ Kofferstuhl für den Nibo Kohleerhitzer Bericht, ich Kopiers mal mit rein.

  • sehr sehr gute zusammenfassung.


    übrigens, ich breche meine kohle anders.
    ich lass sie erst im nibo kohleerhitzer durchglühen. dann geh ich mit der spitze der zange durch die mitte mit etwas druck vor. so bricht die kohle in zwei hälften, dann das gleiche mit den zwei hälften, so hab ich 4/4. zwar ist so 1/4 zum teil verschwendet (manchmal tu ich nachträglich auch dieses übrig gebliebene kleine stück drauf, wenns doch bissl mit hitze mangelt), aber das kann ich grad noch so verkraften. 3 kg sind viel ;)

  • ich lese greade bei camping kocher exposionsgefahr!!! ?!!


    hat jemand damit erfahrung?


    wie kann sowas passieren?


    8o



    vielen dank :)

    Bin immer auf der Suche nach GAF Black Grape ---> PN

  • ja ok aber die 200 gramm gas die da drin sind und die 2000 in einem haus tank mit leitungen. also was ist damit gemeint explosions gefahr? wie passiert denn sowas???mfg

    Bin immer auf der Suche nach GAF Black Grape ---> PN

  • *kram*
    zur explosionsgefahr:
    es steht extra bei den den lötlampen/Bunsenbrenner dabei das man
    damit keine kohle anmachen soll ^^


    wegen der hitzerückstrahlung und so, aber hey wir leben eh alle gefährlich
    und ich glaube kaum das eine cococha soviel hitze abstrahlt um die plastikschicht + kartuschenmantel zu durchdringen.