Kompletter Neuling

  • Hi,


    das mit meinem Strecken mit Pfeifentabak habe ich nur als Beispiel für dich und nicht für Wasserpfeife1010 gemeint. Tatsache ist, dass ich klassische Pfeife seit vierzehn Jahren rauche und mich mit Pfeifentabak ziemlich gut auskenne und hierzu sehr gute Vorräte habe. Das Erfrischen des Tabaks mit neutraler Molasse oder sogar zu Testzwecken mit anderen Aromen halte ich jedoch für eine gute Methode, um einen Tabak, der mir nicht hundertprozentig schmeckt, vielleicht ein wenig zu verbessern. Wenn ich zum Beispiel einen Tabak mit Traubenaroma habe, der mir nicht unbedingt zusagt, kann ich mit ein wenig Molasse mit Melonen- oder Blaubeerenmint nachbessern. Da sind wir aber schon bei einem anderen Thema.

  • Hi,


    das mit meinem Strecken mit Pfeifentabak habe ich nur als Beispiel für dich und nicht für Wasserpfeife1010 gemeint. Tatsache ist, dass ich klassische Pfeife seit vierzehn Jahren rauche und mich mit Pfeifentabak ziemlich gut auskenne und hierzu sehr gute Vorräte habe. Das Erfrischen des Tabaks mit neutraler Molasse oder sogar zu Testzwecken mit anderen Aromen halte ich jedoch für eine gute Methode, um einen Tabak, der mir nicht hundertprozentig schmeckt, vielleicht ein wenig zu verbessern. Wenn ich zum Beispiel einen Tabak mit Traubenaroma habe, der mir nicht unbedingt zusagt, kann ich mit ein wenig Molasse mit Melonen- oder Blaubeerenmint nachbessern. Da sind wir aber schon bei einem anderen Thema.

    Klar, das war mir schon bewusst, wollte nur verhindern, dass Sie sich direkt Molasse oder Glycerin kauft und Ihren Tabak nachfeuchtet, da ich doch desöfteren solche Tipps für Anfänger lese, habe auch schon von Leuten gehört die emfohlen haben, den Tabak unter Leitungswasser vorher ein wenig zu waschen:lol:.

  • Ich habe auch mal ein Kilo Tabak erwischt, dass mir gar nicht schmeckt. Habe versucht es stückweise in meinen guten Tabak reinzumischen.

    Das Ergebnis war, dass sogar das bisschen meinen guten Tabak versaut. Ich möchte aber kein Kilo Tabak wegwerfen....


    Deshalb meine Frage, kann ich den Tabak waschen, trocknen und dann in den guten Tabak einmischen?


    Die überflüssige Molasse habe ich vom guten Tabak aufgehoben.


    Sorry ist jetzt Offtopic .

  • Kommt darauf an. Du kannst am Anfang versuchen, einfach halb austrocknen lassen und andere Molasse beimischen, oder komplett auswaschen und trocknen lassen, dann bleibt aber nicht viel von dem ursprünglichen Geschmack zurück und du wirst viel Molasse brauchen, um den Tabak wieder rauchbar zu bekommen. Ob sich der Aufwand lohnt? Vielleicht kannst du den Tabak an jemanden verkaufen, dem er nicht so zuwider ist?

  • Wenn der Tabak einmal versaut ist, schmeiß ihn weg.

    Das passiert selbst Profis.

    Tabak Blätter werden nach dem ernten gewaschen , weil die Blätter recht klebrig sind

    und sich Ungeziefer und Stab in dem Blättern sammelt.

    Ich nehme dafür eine Wanne mit Regenwasser und einen Tropfen Spüli.

    Dann mit dem Händen säubern, durch klares Wasser ziehen und dann an eine Wäschklammer

    und für >3 Monate im den Keller. Dort ist die relative Feuchte bei unter 40%


    Danach hat Wasser an dem Tabak nichts mehr verloren !

    Und Molasse auswaschen , falls du das meinst ist ein no go !

    immer entspannt :devil:

  • Wie andere bereits geschrieben haben, 100€ für das komplette Set (Kohle, Pfeife, Tabak, Kohleanzünder, usw.) wird schwierig.

    Wenn du 100€ allein für die Pfeife ausgeben willst, bekommst du bereits sehr gute Pfeifen für diesen Preis (z.B. Aladin MVP 470).

    Hinzu kommt dann natürlich noch die Kohle (ca. 5€), ein Kohleanzünder (ca. 20€), Tabak (ca. 15€ / 200g) und eventuell noch einen anderen Kopf.


    Peter

  • Hey Andy, kreierst so deinen eigenen Tabak? ^^ Habe ich eh gefragt, ob so etwas möglich ist und falls ja wie leicht es ist

  • Nichts leichter als das !


    Nimm ein Gefäß ca.15-20 Liter groß (oder mehrere Gefäße)

    und bestell dir diesen auf e Bay Echter Rauch Tabak Nicotiana tabacum (Links sind hier nicht gerne gesehen)

    und nimm 5-10 Samen (wenn du auf e Bay Tabaksamen eingibst hast du die Auswahl)

    Nur der oben schmeckt klasse wächst wie Unkraut und ist gut zu trocknen

    Diese Samen (kannst Sie auch im Jan-Febr schon im Haus vorziehen)

    setzt du dann in die Töpfe dann ein Patz mit Sonne jeden Tag ein paar Liter Wasser und im

    August oder Sept sind die Pflanzen fast 3 m hoch.

    Dann holst du dir Omas Wäscheklammern und hängst die Blätter (vorher waschen) zu trocknen. Wenn du den Faden durch die Blätter ziehst fallen zu viele runter.

    Dann ein Raum mit Luftfeuchtigkeit um die 40% und warten. Alleine der Tabakgeruch im Haus

    ist richtig geil. Nach 2-4 Monaten kannst du am Stengel die Blätter von den dicken Strängen

    heraustrennen und dann mit dem schärfsten Messer 1 Millimeter , also so fein es geht.

    Dann trocknet es nochmal 2 Wochen nach. Wenn die restfeuchte sehr gering ist es darf noch nicht

    bröseln. Dann kommt bei mir alles in ein (alter Rumtopf) Glastopf dort fermentiert es dann recht lange.

    Dicht muß es sein. Zur Not tuts ein Gefrierbeutel.


    Wenn das alles abgeschlossen ist

    kommt die Molasse daran , dann hab ich einen alten Brunnenschacht der gut 7 m

    tief ist aber trocken , dort lagert es dann für 1 Jahr oder bis der alte Tabak aufgeraucht ist.

    (Es ist dunkel und hat ständig ca 10 Grad)

    Ich schäzte ich komm auf 3 kg im Jahr Gewicht mit Molasse.


    In kleinen Portionen werden dann auch mal Mischungen versucht mit Brennnessel oder Fliegenpilz

    oder Stechapfelblätter (aber nur die Blätter)

    .... jetzt könnte ich hier 20 Kräuter und Pflanzen aufzählen die ich versucht habe, die aber

    und das ist mir wichtig absolut legal sind.

    immer entspannt :devil: