Eigene Aroma Herstellung

  • Hallo,


    ich möchte gerne eigenen Tabak herstellen. Dazu wollte ich getrocknete Virginiablätter kaufen, waschen und zerkleinern.


    Dazu gibt es ja genug Tutorials. Leider verwenden alle gekaufte Aromen. Ist es nicht möglich die selber herzustellen? Ich habe mir mal 1l Propylenglykol bestellt und würde versuchen ein eigenes Aroma herzustellen.


    Wie gehe ich da am geschicktesten vor? Ich hatte überlegt zum Beispiel Erdbeeren zu einem Brei zu verarbeiten und in das PG einzulegen. Evtl. mit einem Sieb o.ä.


    Hat da von euch schon jemand Erfahrungen gemacht? Ich persönlich finds halt einfach cooler wirklich echte Früchte und Zutaten zu verwenden, noch dazu sind Aromen relativ teuer. Selbst wenn das Selbstgemachte nicht so intensiv ist, kann ich ja etwas mehr der Aromalösung benutzen die teilweise dann auch noch zum Anfeuchten dient.


    Würde mich besonders über Tipps freuen.


    Grüße,
    Lucas

  • Ich befürchte, daß du da evtl. etwas falsche Vorstellungen von der Herstellung/Extraktion von Aromen hast.
    Dazu gehört afaik wohl etwas mehr als Früchtebrei mit Glykol zu übergießen...
    Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Verfahren, die sich jeweils für unterschiedliche Ausgangsstoffe, Aromen oder Verwendungszwecke eignen.
    Gerade bei Extraktion ist es u.U. wichtig zu wissen was man extrahieren will, was nicht und wie man das verhindert.
    Auch werden einige Aromen nicht zwangsläufig "direkt" Extrahiert, sondern in mehreren Zwischenstufen oder aus ganz anderen Stoffen gemischt. Ein Erdbeeraroma muss nicht zwangsläufig aus Erdbeeren gewonnen werden...


    Ich bezweifle ehrlich gesagt auch, daß du damit finanziell günstiger wegkommst, als mit industriell hergestellten Aromen.


    Sicher, wenn du etwas Grundwissen und Bezug zur Chemie hast, kannst du dir da bestimmt einiges aneignen und mit der Zeit evtl. sogar brauchbare Aromen herstellen.
    Um nächste Woche Tabak zu mischen, solltest du imho aber besser auf fertige Aromen zurückgreifen oder direkt fertigen Tabak kaufen.


    Gruß Kei

  • Naja, einige meiner Bekannte rauchen E-Zigarette um haben bereits erfolgreich Vanilleschoten in PG einglegt und gedampft. Es hat dort sehr gut funktioniert.


    Warum nicht also auch mit Früchten? Die Sache mit der Haltbarkeit kam mir auch in den Sinn. Ich persönlich bezweifle aber, dass eine Gärung von Früchten möglich ist, die ohne Lufteinschluss in PG liegen (für Gärung wären ja Hefen notwendig). Selbst dann würde ich das ganze einfach mal im Kühlschrank lagern. Dort halten mir aufgeschnittene Zitronen 1-2 Wochen.


    Wirklich teuer war es bisher nicht. Selbst wenns nicht klappt, dann hab ich 1l Glycerin, das man immer brauchen kann und 1l Propylenglykol dass ich meinen Dampfer-Freunden abgeben kann. Und die paar Euro für frische Zitronen..


    Zudem ist mir der finanzielle Aspekt egal. Mir gehts eher ums "selber machen". Mal abgesehen davon dass so blöde Aromen gut und gern 5-10 Euro kosten und dann mir evtl. nicht zusagen..

  • früchte gären auch ohne hefe
    und sie verfaulen
    ausserdem wird das aroma nie die intensivität eines künstlichen haben
    dazu müsstest du es konzentrieren
    künstliche aromen werden nicht ohne grund oft aus anderen sachen hergstellt
    erdbeeren zb aus holz
    ausserdem ist der preis deswegen so hoch weil einige tropfen... die wirkung von mehreren kilos frucht haben

    8)

  • Naja, einige meiner Bekannte rauchen E-Zigarette um haben bereits erfolgreich Vanilleschoten in PG einglegt und gedampft. Es hat dort sehr gut funktioniert.

    Das mag ja (subjektiv) möglich sein... Die Sache ist aber, daß du als Laie erstmal nicht sagen kannst, welche Stoffe du bei der Extraktion genau löst. Da könnten neben den Aromen auch noch andere Stoffe dabei sein, die mehr oder weniger das Aroma (negativ) beeinflussen und bei der Inhalation evtl. noch gesundheitsschädlich sind.


    Du müsstest dich also zum einen erstmal allgemein mit den Verschiedenen Verfahren und dann noch speziell mit den verschiedenen Rohstoffen beschäftigen, um Eignung und entsprechende Verfahren beurteilen, auswählen und anwenden zu können.
    Spätestens bei Früchten wirst du auch ein Problem mit der Konzentration der Aromen bekommen. Du kannst ja schlecht 100g Erdbeeren in 10ml Lösungsmittel einlegen. Also musst du dich auch hier wieder mit verschiedenen Verfahren zur Vorbehandlung der Rohstoffe oder Weiterverarbeitung der Aromen beschäftigen.


    Sicher, sowas kann man als Hobby betreiben wenn man will... Mir persönlich wäre das definitiv und in jeder Hinsicht zu viel Aufwand um ~1-3 kg Tabak im Jahr herzustellen.


    Quote

    Mal abgesehen davon dass so blöde Aromen gut und gern 5-10 Euro kosten und dann mir evtl. nicht zusagen..

    Das mag für sich selbst jeder anders kalkulieren... Aber wenn ich da nur 15min. Arbeit pro 10ml reinstecke, wäre das Aroma für mich schon teurer gewesen, als es zu kaufen. Dazu kämen dann noch Kosten für Roh- und Hilfsstoffe, Energiekosten und evtl. Investitionen für "Equipment", die du entsprechend umlegen musst.
    Und gerade in der Anfangsphase würde ich nicht davon ausgehen, daß jeder Versuch auch erfolgreich ist. ;)


    Gruß Kei

  • Leider verwenden alle gekaufte Aromen.

    Was spricht dagegen, ausgenommen das du das Aroma selbst herstellen möchtest?



    Ich bin momentan auch dabei mich mit selfmade Tabak zu versuchen und denke das man mit E-Liquid AROMEN (das reine AROMA kein fertiges E-Liquid)
    ganz gut dafür benutzen könnte.


    Spricht da irgendwas dagegen?


    Rein logisch sollte es im Tabak nicht schädlicher sein als im Verdampfer, schließlich
    wird Shisha Tabak auch eher "gedampft" als verbrannt, wenn mann es denn richtig macht...oder übersehe ich da was?

    HUH, HAH, KING KONG GLAVA!!

  • Nein du übersiehst nichts. Stimmt soweit meines Wissens nach.

  • Also es gärt garantiert nix ohne Hefe, an Früchten ist nur immer Hefe dran.


    Ich hab mal getrocknete geriebene Orangenschalen in Glyzerin eingelegt, das Glyzerin hat das Aroma wohl angenommen, auf dem Boden blieb eine wachsartige pampe zurück, allerdings war das Aroma nicht besonders stark, evtl kann man den Bodensatz entfernen und mit neuem orangenschalenpulver und etwas Glyzerin auffüllen um mehr Aroma in das Glyzerin zu bekommen