̶n̶̶e̶̶u̶̶e̶ Studie: Schädlichkeit von Shisha, wieder ging ALLES daneben

  • Vice Motherboard hat einen Artikel veröffentlicht, der Shisharauchen aufs übelste verreisst.
    Zum Artikel geht es hier


    Gleich erster Satz:

    Quote

    Eine einzelne Wasserpfeifen-Session entspricht dem Rauch von 100 Zigaretten.

    Es folgen noch weitere hahnebüchene Behauptungen. Berufen tun die sich dabei auf die jüngste 11 Jahre alte WHO-Studie zur Schädlichkeit von Shisharauchen in verschiedenen Kulturen der Welt.
    Zur Studie geht es hier


    Dort wird vor allem das Shisharauchen mit Kohle direkt auf Tabak untersucht. Das sieht man auch in deren Versuchsaufbau deutlich (Studie PDF Seite 10):
    [Blocked Image: https://s31.postimg.org/fjukc86hn/Versuchsaufbau.png]


    Wie zu erwarten wurde eine extreme Schädlichkeit festgestellt.
    Natürlich werden diese Ergebnisse der Studie fleißig auf Deutschland verallgemeinert.
    Dass der Shisha "Rauch" hierzulande vor allem aus Dampf besteht, da der Tabak nicht verbrennt, interessiert weder Vice, noch unsere Drogenbeauftragte.
    Bei normalen westlichem "Verdampfungs"-Setup dürfte der Rauch um einen großen Faktor weniger schädlich sein, als mit Kohle direkt auf Tabak.


    Im deutschen Drogenbericht Juni 2016 steht also auf Seite 43:

    Quote

    Eine Wasserpfeifen sitzung entspricht für jeden Teilnehmer dem Rauch von 100 Zigaretten.

    Zum Drogenbericht Juni 2016 geht es hier



    Wer weis was das nun für Gesetzesentwürfe nach sich zieht.
    Finde es traurig zu sehen, was die Drogenbeauftrage wiedermal für einen Mist verzapft. Wir dürfen es dann ausbaden.


    (Nein die Rechte an dem Bild habe ich nicht. Da mit der WHO aber kein Wirtschaftsunternehmen dahinter steht dürfte das in Ordung gehen. Mal abgesehen vom Zitatrecht.)

    Edited once, last by Doomkeks: Habe korrigiert dass die Studie neu ist, sie ist 11 Jahre alt. ().

  • Quote

    Aufgrund der unterschiedlichen Tabakzusammensetzung und der unterschiedlichen Verbrennung des Tabaks von Wasserpfeife und normaler Zigarette unterscheidet sich auch die Zusammensetzung des Rauches voneinander

    immerhin deuten sie die wahrheit an. der selbe artikel war neulich auch im focus verlinkt. leider wird im internet der wahrheitsgehalt praktisch nicht mehr überprüft. jeder schreibt nur vom anderen ab, ohne beweise, ohne fakten. so verbeiten sich irrtümer und unwahrheiten. außer ein paar inoffiziellen studien, die man auch hier im forum nachlesen kann gibt es leider keine wirklich zuverlässige quelle. meine sogar neulich auf einer tabakpackung den hinweis gelesen zu haben, dass es bisher keine langzeitstudien zum thema shisha rauchen gibt.


    da shisha aber trotz aller warnungen und falsch informationen immer beliebter wird, ist es wohl nur eine frage der zeit bis eine anständige studie erscheint.

  • Ich verstehe nicht warum ihr euch immer wieder darüber aufregt was die Weltöffentlichkeit über Shisha rauchen denkt. Jeder der es tut sollte doch wohl bewusst sein das es so oder so nicht gesund ist. Wer keine Risiko eingehen will sollte weder Zigaretten noch Shisha rauchen. Das Problem ist einfach das in allen Studien nur Hochrechnungen gemacht werden. Es gibt anders als bei Zigaretten noch keine Langzeitstudien. Verstehe nicht das ihr alle von den Medien Absolution braucht zum Rauchen. Mir persönlich ist das sch**ßegal was irgendwelche Professoren (wenn das überhaupt welche sind) in ihren kleinen Versuchskammern herausgefunden haben wollen. Wenn ich rauchen will rauche ich eh.

  • Kann nur sagen ist echt an den Haaren herbei bezogen dieser Artikel der verweisst auf die WHO Studie von 2005 und auf 2 Berichte vom Bundesinstitut für Risikobewertung aus den Jahren 2009 und 2011. Wer sich diese beiden Bewertungen durch liest wird feststellen das auch diese sich auf die gleiche WHO Studie aus 2005 beziehen.
    Zudem sollte man diese Studie mit Vorsicht betrachten da von Volumen geredet wird und ich keine messbaren Werte Niktion/Kondesat oder was auch immer in mg in der Studie finden konnte die die 100 Zigaretten belegen.


    Wenn das hier ein jemand aus so einem Institut liest: Bitte macht mal eine vernünftige Studie auf die man sich verlassen kann

  • Ich verstehe nicht warum ihr euch immer wieder darüber aufregt was die Weltöffentlichkeit über Shisha rauchen denkt. Jeder der es tut sollte doch wohl bewusst sein das es so oder so nicht gesund ist. Wer keine Risiko eingehen will sollte weder Zigaretten noch Shisha rauchen. Das Problem ist einfach das in allen Studien nur Hochrechnungen gemacht werden. Es gibt anders als bei Zigaretten noch keine Langzeitstudien. Verstehe nicht das ihr alle von den Medien Absolution braucht zum Rauchen. Mir persönlich ist das sch**ßegal was irgendwelche Professoren (wenn das überhaupt welche sind) in ihren kleinen Versuchskammern herausgefunden haben wollen. Wenn ich rauchen will rauche ich eh.

    Das wird dir spätestens dann nicht mehr scheißegal sein, wenn das Shisha-Rauchen wegen der Verbreitung solcher Mythen noch strenger reglementiert oder gar verboten wird.

    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen,

    von Geld, das sie nicht haben,

    um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen!

  • Das wird dir spätestens dann nicht mehr scheißegal sein, wenn das Shisha-Rauchen wegen der Verbreitung solcher Mythen noch strenger reglementiert oder gar verboten wird.


    Stimme dir da zu 100% zu.
    Wir erleben das ja gerade im Bereich E-Zigarette, wie schnell so was gehen kann!
    Und da ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht.


    So lange es sich nur um "Nischen-Produkte" handelt, kratzt es keinen.
    Wenn es aber "relavante" Verbraucherzahlen gibt, sind idiotische Regelungen nicht weit.

  • So lange die "Genussfeinde" eine Plattform bekommen und es selbst genug Raucher gibt, die die Aussagen der Rauchgegner nicht hinterfragen, brauch man sich auch über so Berichte nicht wundern.


    Ordentliche Studien, Gesundheitsapostel, denen man glauben kann und eine Gesundheitspolitik, die es nicht auf mein Geld abgesehen hat, werde ich wohl nicht mehr erleben.


    In so Fällen muss man sich selbst informieren, selbst Lösungen finden, sein Umfeld aufklären und ganz wichtig; bei allen Bevormundungen immer auf Widerstand gehen. Das ganze Weinen, dass andere so böse sind, weil die meinen Lebenswandel in meinem Haus/Wohnung schlecht finden, obwohls die nichtmal betrifft, hilft kein Stück weiter.


    Wie der Wizard schon angesprochen hat; ihr seht es beim Dampfen. E-Zigaretten und Shishas werden aktuell übrigens 1:1 angesprochen, erwartet da nichts Gutes und macht endlich bei den Petitionen und Aufrufen mit, die gegen Leute wie PöLa und Institutionen, die deren Wahnsinn entspringen, handeln.