Mein schrumpliges Tonkopf-Overpacking mit lustigem Rand

  • Hey - Ich möchte euch kurz mein schrumpliges Tonkopf-Overpacking mit lustigem Rand zeigen :D


    1. Etwa 12-25gramm Tabak in einen abgeflachten Tonkopf mit Siebchen unten drin geben und leicht ausrichten:
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_122240zkusi.jpg]



    2. Haushaltsalu 2x falten und nicht feste, locker über den Kopf spannen
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_122333gzubj.jpg
    -
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_1224083ruki.jpg]


    3. Mit einer Nähnadel eine Komplettlochung machen und Kopf danach mit einem Cewa abwischen:
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_12255380u9a.jpg]


    4. Einen Streifen Alufolie von etwa diesem Format abreißen, in einem Drittel falten und um den Kopf als Rändchen legen.
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_122744touhz.jpg
    -
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_1226138gub6.jpg]


    5. Zwei halbe Bricos entfachen und in den Kopf legen. wenn die Kohlen klein sind, weiter rotieren mit frischen Kohlen.
    [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_122909kiuz9.jpg]


    -
     [Blocked Image: http://abload.de/img/20151130_123311pwuoo.jpg]


    Der Geschmack ist echt gut bei dem Kopfbau. Man kann sehr gut mit der Hitze spielen.


    Probierts mal aus!


    Grüße, Oli

    Rauchst, stirbst.
    Rauchst net, stirbst au.
    Also rauchst.

  • Hey Ööly!


    Ist ja ansich ein ganz normales Overpacking in einem abgeschliffenen Tonkopf, nur halt mit "deinem lustigen Rand". Wenn ich mich recht erinnere, rauchen viele Tunesier so mit diesem Rand aus Alufolie, nur ich glaube die bilden so eine Art Dreieck, sieht aus wie ein Segel.


    Die Bilder dürften noch etwas schärfer sein und von nahem aufgenommen sein und vielleicht etwas mehr bzw ein etwas detaillierter Text wäre auch schön. Löcher hätte ich persönlich größer gestochen, aber ist ja alles Geschmackssache.

    Ich bin aber froh, dass hier mal nichts mit Kamin oder Abstand gepostet wird :thumbsup:

  • Ja, ich entschuldige mich für mein etwas hastiges, erstes Erscheinen.
    Mach ich auf jeden Fall in Zukunft! Aber ich denke doch, dass man alles erkennt :)


    Die kleinen Löcher sorgen in diesem Fall erfahrungsgemäß für einen besseren Geschamck und irgendwie schwereren Rauch.
    Und an dem Rand kann man die Kohlehälften anlehnen oder halb stapeln und es sieht irgendwie cool aus und dient zudem noch als Windschutz :D


    So viel wollte ich noch dazu sagen :)

    Rauchst, stirbst.
    Rauchst net, stirbst au.
    Also rauchst.

  • hab ich so in Ägypten kennengelernt :D


    habe ich auch mal gemacht, ist sehr praktisch wenn man die ganz kleinen Ägyptischen Tonköpfe benutzt und traditionell (also overpacked) baut. Dann kann man mit einer geteilten halben (also geviertel) Kohle rauchen und bekommt trotzdem genug Hitze. Zudem kann man wie ööly schon sagte, die Kohlen anlehnen und so eine geringere Fläche zur Kohleauflage nutzen


    Müsste ich eigentlich mal wieder machen...:D

    Friede den Hütten, Krieg den Palästen
    Georg Büchner

  • Klar , ist bekannt aus Tunesien , Ägypten , Marokko und Libanon , habe ich selbst auch
    schon ab und an mal gemacht , meist ist mir aber die Mühe zuviel .


    Und mein Lieblingskopf , der Crown Classic v4.0 , hat eine so große Auflagefläche ,
    da kann man auf die Mühe gut verzichten .


    Und bei kleinen Tellern bietet das einige Vorteile , die Lochung selbst ist mir aber
    etwas zu klein , aber das ist ja Geschmacksache .


    Mag es gern , wenn der Tabak gut atmen kann , gerade bei Tabaken mit Honig wie Al Waha
    ist das sehr von Vorteil , da Honig manchmal bei etwas zuviel Hitze zum Kratzen neigt .