Flüchtlingsunterkünfte in eurer Nähe

  • also bei der familie klappt das schon ganz gut mit dem energiesparen
    die achten drauf und verhalten sich anders
    aber wie die andern nachbarn zeigen sind halt leider nicht alle so
    und so wie es aussieht eben der grossteil
    das problem für einen vermieter ist halt auch
    als erstes wirds nicht mit den nebenkosten klappen


    also evtl eine nachzahlung die man nie bekommt
    wo der vermieter in der regel aber immer in vorleistung gehen muss


    wenn der vermieter glück hat... zahlt er seine energie selbst... dann bleibt aber auch noch das wasser (da sind welche auf die idee gekommen ihre hähnchen immer unter fliesend warmen wasser aufzutauen, was das heisst könnt ihr euch denken)
    blöd ist halt wenn das gas und der strom abgestellt werden, weil die abschläge nicht gezahlt werden und dann im winter die leitungen aufgefrieren weil niemand heizen kann... von ideen wie mal eben ein feuerchen, wie in der heimat in den lehmhütten zu machen, will ich gar nicht sprechen

    8)

  • Die Probleme die wir noch von unseren Arbeitern kennen und die bestimmt in Flüchtlingsheimen genauso sind, ist das aufhängen der gemachten Wäsche in den Wohnräumen. Ich vermute, dass es aufgrund der Überfüllung der Unterkünfte und des Platzmangels dort nicht die Möglichkeit geben wird, Wäsche irgendwo angemessen aufzuhängen. Zumindest sind es hier im Kreis Gütersloh bzw. Stadt Rietberg des Öfteren diese Container-Bauten oder nicht unterkellerte "Fertighäuser" (oder ähnliches).


    Natürlich ist es so: Andere Länder andere Sitten. Man kann natürlich nicht von jemandem, der aus einem Land kommt, wo man vermutlich keine Heizung braucht und vielleicht auch (keine böse Unterstellung) keine Wäsche wäscht, nicht erwarten, dass dieser hier alles richtig macht. Jedoch kann man erwarten, dass die Sachen, welche man den Personen zur Verfügung stellt, pfleglich behandelt werden.

  • na wäsche gewaschen wird überall... und aufgrund der platzsituation gehts in den unterkünften auch nicht anders
    das ist nunmal so


    das problem ist halt das in den ländern aus denen die flüchtlinge kommen ganz anders gebaut wird
    bei uns wird alles auf energieoptimierung ausgelegt und muss dadurch halt auch dementsprechen behandelt werden


    wenn man von zuhause gewohnt ist, das immer frischluft da ist und es nur von irgendwo her wärme abstrahlt....
    dann kümmert es auch einen nicht das sämtliche fenster ganz offen sind... wenn die heizung warm wird
    da braucht man noch nicht einmal was machen... die wird von alleine warm
    genauso gibt es da auch keinen schimmel... weil ständig gelüftet wird
    warmes wasser gibts auch einfach so aus der leitung


    da müsste man wirklich münzzähler einführen wo heizung, strom und wasser so abgerechnet werden wie im normalen leben... sonst da kein lerneffekt da
    keine münze keine wärme oder wasser
    licht gibts auch nur noch solange bezahlt würde
    der wird in vielen ländern einfach abgezwackt und gar nicht bezahlt
    dann würde sehr schnell gelernt werden

    8)

  • was du hier machst geht aber auch nicht

    Was? Meine Meinung äußern, auch wenn sie nicht in die ausgeleierte, rechtspopulistische Kerbe geht? ?(


    da braucht man sich nur mal das beispiel bamberg und autoaufbrüche anschauen... kannst gerne googlen

    Ja... Genau davon rede ich. Da haben wohl zwei Nordafrikaner ein paar Autos aufgebrochen. Unsere Regierung hat auf ganzer Linie versagt!!!11einself
    Hast du da evtl noch weitere Einzelfälle im Hut mit denen du "argumentieren" kannst?
    Btw. sind wir hier auch wieder beim Thema mediales Interesse...



    ...da hat jetzt einer mal ein zweimal den rasen gemäht.... beim ersten versuch natürlch schön übers kabel...

    k... Das ist jetzt natürlich ein wirklicher Skandal, der den Untergang des Abendlandes belegt! :ugly:


    Ein ehem. Nachbar (richtig deutsch) von mir, hat gerne mit 'ner Pulle Bier im Garten gesessen, während seine Frau drei Einkaufstüten plus einen Kasten Bier auf dem Fahrrad nach hause balanciert hat.
    Nachdem sie dann alles unter seiner Anleitung ins Haus getragen hat, ist er mit dem Auto gerne in die nächste Kneipe gefahren.



    und zu den gefärdern... wenn hier von jemanden bekannt ist das er anschläge plant... bzw damit sympatisiert... gehört er eingesperrt... ausgewiesen oder sonst was mit dem gemacht
    und mir das scheiss egal ob das 100% betstätigt ist
    wenn jemand mit solchen gruppen sympatisiert.. der angeblich vor terror und krieg geflohen ist... hat er hier nichts verloren punkt
    ...
    dann ist auch schluss mit menschenrechte... denn die jenigen die er ja bewundert scheissen ja auch auf menschenrechte

    Dir ist schon klar, daß diese Aussage/Meinung nicht mit dem Grundgesetz in Einklang zu bringen ist und du jetzt nach deiner eigenen Ausführung, schon alleine für den Gedanken, präventiv bestraft werden müsstest? :love:



    Andere Mentalität.


    Die befinden sich teils manchmal noch im Steinzeitalter.
    Denen unsere Lebensweise, Kultur beizubringen und verständlich zu machen dauert noch Jahrzehnte.

    Ach Gottchen... Steinzeit?
    Also nur um mal den einen oder anderen Fakt über unsere ach so fortschrittliche Gesellschaft in den Raum zu werfen...
    Seit 1928 ist das bis dahin gesetzliche zugesicherte "Züchtigungsrecht" des Ehemanns offiziell aufgehoben, trotzdem wurden Fälle bis in die späten 60er bis Anfang der 70er Jahre i.d.R. nicht verfolgt ("Bagatelldelikte").


    Seit 1997 ist eine Vergewaltigung in der Ehe als Straftatbestand anerkannt und seit 2000, also etwa 17 Jahren, haben Kinder in D. ein gesetzliches Recht auf eine Gewaltfreie Erziehung.

    Also gut, daß wir die Steinzeit Schrittweise seit etwa 50 Jahren abschaffen... ;)


    Gruß Kei

  • ich meine damit das du wenn man probleme anspricht und diskutiert, du gleich mit der nazikeule schwingst
    das ist genau der fehler den viele machen
    es geht nicht probleme und verhaltensweise zu entschuldigen nur weil es deutsche auch machen... das ist genauso falsch
    entschuldigt aber nicht das verhalten anderer


    und zum thema grundgesetz... aufs grundgesetz berufen und sich durchs grundgesetz schützen lassen... dazu hat meiner meinung nach nur jemand ein recht der das grundgesetz auch voll und ganz anerkennt, jemand wie salafisten und andere islamisten... akzeptieren das nicht... ergo brauchen sie sich nicht darauf berufen
    und ja da gehören auch gedanken und planen... das reicht... würdest du einen gast der in deinen haus schlafen lassen, wenn du wüsstest er spielt mit dem gedanken dein haus anzuzünden oder dich im schlaf umzubringen...würdest du dann wirklich warten bis er es macht... ?????


    Seine Gäste sollte man sicher immer noch selbst aussuchen können und nicht anderes sind flüchtlinge... und wenn mir ein gast nicht gefällt muss er eben wieder da hin wo er hergekommen ist oder sich eine andere bleibe suchen


    klar gibts auch deutsche islamisten.. das ist aber dann auch unser problem... aber die andere können ja gerne in ein gelobtes land abgeschoben werden wo die scharia angewandt wird


    und das mit einzelfällen... das ist dann genau das gleiche wie mit köln... usw... nicht
    jeder einzelfall ist für denjenigen den es betrifft eben kein einzelfall, ob das nun autoaufbrüche, vergewaltigung oder sonst was sind
    es kann zb nicht sein das eine tageszeitung vom deutschen presserat kritisiert wird, wenn sie schreibt was sache ist,
    gehts noch sind wir schon so weit
    das wäre das gleiche wenn skins einen dunkelhäutigen zusammenschlagen und dann steht da "es kam zu einer schlägerei unter deutschen oder nur männern"
    da möchte ich dich mal hören
    das wäre nämlich das gleiche... man kann sich aber nicht nur die rosinen auspicken


    und die sache mit dem kabel die hast du nicht ganz richtig verstanden... wenn man keinen bock zu etwas hat... ist am besten sich gaaaanz blöd anzustellen... bzw etwas kaputt zu machen... dann muss man es nie wieder machen


    haaa und mir vorzuwerfen ich wäre rechtspopulistisch ist sowas von daneben
    ich hab in einer jugend... lang lang ist es her... skins die weissen schnürrsenkel aus den stiefeln ziehen lassen und sie sie selbst verbrennen lassen
    wir haben ein griechisches patenkind mein freundeskreis ist gespikt mit sämtlichen nationalitäten... auch arabern... und soll ich dir was sagen... die sind der gleichen meinung... selbst diese syrische familie...

    8)

    Edited once, last by MrCoolProd ().

  • und zum thema grundgesetz... aufs grundgesetz berufen und sich durchs grundgesetz schützen lassen... dazu hat meiner meinung nach nur jemand ein recht der das grundgesetz auch voll und ganz anerkennt, jemand wie salafisten und andere islamisten... akzeptieren das nicht... ergo brauchen sie sich nicht darauf berufen
    und ja da gehören auch gedanken und planen... das reicht... würdest du einen gast der in deinen haus schlafen lassen, wenn du wüsstest er spielt mit dem gedanken dein haus anzuzünden oder dich im schlaf umzubringen...würdest du dann wirklich warten bis er es macht... ?????

    Das ist genau das was ich eigentlich auch mit der schnelleren Abschiebung meinte. Gegen das Grundgesetz arbeiten und dann in diesem Schutz suchen geht nach meiner persönlichen Meinung gar nicht. Jedoch ist dies geltendes Recht und dies gilt für jeden. Ein Verstoß (also eine Behandlung solcher zB Salafisten entgegen des GG) dagegen wäre eine Verletzung der menschlichen Würde, da man damit diesen Menschen schlechter stellt als andere und damit klarmacht, dass dieser nicht die selben Rechte hat. Jedoch hat "Gefahr in Verzug" auch in anderen Rechtsgebieten Platz.

    und die sache mit dem kabel die hast du nicht ganz richtig verstanden... wenn man keinen bock zu etwas hat... ist am besten sich gaaaanz blöd anzustellen... bzw etwas kaputt zu machen... dann muss man es nie wieder machen

    Ich glaube aufgrund des " :ugly: "-Smilies, dass es hier absichtlich falsch verstanden wurde...

    haaa und mir vorzuwerfen ich wäre rechtspopulistisch ist sowas von daneben

    kommt mir bekannt vor...


    Ich glaube, dass Keisura glaubt, wir seien mit unseren Aussagen grundsätzlich gegen Flüchtlinge, aber dass ist falsch. Die meisten Flüchtlinge sind in Deutschland noch nicht mal als Gäste einzustufen. Wenn diese dann endlich eine Aufenthaltserlaubnis haben, dann kann man von Gästen reden, so werden diese nur geduldet und das ist auch der Begriff der offiziell durch Behörden etc. benutzt wird. Wenn ich den Status eines Gastes oder nur einer geduldeten Person habe, dann habe ich mich verdammt noch mal zusammen zu reißen.


    Mir geht es damit auch nicht darum, ob ein Flüchtling den Rasen nicht mäht oder ein Handy klaut. Das machen natürlich auch Deutsche. Mir geht es darum, dass Flüchtlinge gegen die Grundordnung dieses Landes verstoßen/arbeiten und diese auch am liebsten Abschaffen wollen würden. Flüchtlinge werden als Gefährder eingestuft, da die im Zusammenhang mit der Planung oder Durchführung eines Anschlages stehen, also der Gefährdung von Gesundheit und Leben von Menschen oder dem Bestehen von Behören oder gar Infrastruktur (Energie, Daten, etc.)... und da finde ich, dass man diese Personen schneller abschieben sollte.


    Ich habe nichts gegen die 99 von 100 Flüchtlingen, welche hier Schutz suchen und sich benehmen oder weniger benehmen, jedoch niemanden gefährden. Ich habe war gegen diesen 1 von 100, der sich vielleicht bei einem Fußballspiel vorm Stadtion hochgehen lässt, oder mit dem nächsten LKW in eine Menschenmänge fährt oder noch etwas anderes in seinem kranken Kopf ausbrütet... oder wie kann man einfach durch einen Supermarkt laufen und auf alles worauf man trifft einstechen?


    Und glaub mir, ich bin gegen diese eine Person aufgrund des Vorhabens und nicht wegen der Religion. Wäre das ein radikalisierter Deutscher, Pole, Spanier oder sogar Schwede, dann würde diese Person mMn genauso wenig Anspruch auf den Schutz des Grundgesetzes haben sollen, wenn dieser gegen die Statuten dieses Gesetzes arbeitet.

  • ich meine damit das du wenn man probleme anspricht und diskutiert, du gleich mit der nazikeule schwingst

    Das Wort "Nazi" hab ich nicht einmal benutzt. Das hast du jetzt ins Spiel geworfen... ;)


    und zum thema grundgesetz... aufs grundgesetz berufen und sich durchs grundgesetz schützen lassen... dazu hat meiner meinung nach nur jemand ein recht der das grundgesetz auch voll und ganz anerkennt

    Genau das habe ich ja geschrieben...
    Jemand der die Meinung vertritt, die Unschuldsvermutung sei "scheissegal", oder daß ein Verdacht alleine verbürgte Menschenrechte außer Kraft setzen sollte, hat aber offensichtlich Defizite bei der Anerkennung des GG.


    Gruß Kei

  • ach lassen wir es einfach... bei dir ist das ideologisch gesteuert
    hier geht es nicht darum links oder rechts zu sein... wovon ich keines bin
    weil beides extrem gleich scheisse ist
    es geht hier lediglich um erfahrungen die man mit flüchtlingsunterkünften in seiner nähe gemacht hat und wenn die nun nicht immer positiv sind.... ist es halt so
    da kannst auch du daran nichts ändern und womit andere leute probleme haben ist auch deren sache
    es kann ja nicht angehen das man die dinge nicht ansprechen darf


    und die unschuldsvermutung... ab wann macht man sich denn schuldig
    und komm jetzt nicht mit dem gesetz... deine persönliche meinung... ist jemand der kontakt mit dem is aufnimmt um über anschläge zu sprechen unschuldig?
    ist jemand unschuldigt wenn er terroranschläge liked, den is verehrt und damit eigentlich seine gesinnung offen zeigt...?
    ist jemand der für den dschihad wirbt unschuldig?

    8)

  • ach lassen wir es einfach... bei dir ist das ideologisch gesteuert

    Was jetzt? Lassen, oder weiterdiskutieren? Wenn wir es lassen, hättest du dir den Rest des Posts auch sparen können... 8) :D


    und die unschuldsvermutung... ab wann macht man sich denn schuldig
    und komm jetzt nicht mit dem gesetz... deine persönliche meinung... ist jemand der kontakt mit dem is aufnimmt um über anschläge zu sprechen unschuldig?
    ist jemand unschuldigt wenn er terroranschläge liked, den is verehrt und damit eigentlich seine gesinnung offen zeigt...?
    ist jemand der für den dschihad wirbt unschuldig?

    Das ist tatsächlich eine gute, wenn auch nicht einfache Frage.


    Erstmal ist die Gesetzeslage klar... Wir haben eine im GG verankerte Meinungsfreiheit. Mit dem IS zu sympathisieren ist rechtlich erstmal genauso "unproblematisch", wie mit der NPD, AfD, Pegida, RAF, IRA, Donald Trump oder Horst Seehofer zu sympathisieren... ;)


    Moralisch ist das natürlich wesentlich komplizierter.
    Terrorismus entsteht ja grundsätzlich nicht in Ländern oder Gesellschaftschichten, in denen es den Menschen besonders gut geht. Oft sind die Ziele ja auch gar nicht so unverständlich... Es sind die Mittel, die verwerflich sind.
    Auf der anderen Seite ist es auch oft nicht so einfach die Grenze zu ziehen... Streng genommen waren auch Erwin von Witzleben, Graf von Stauffenberg und andere Beteiligte an Hitler Attentaten oder auch die Geschwister Scholl Terroristen und Putschisten aus damaliger Sicht.
    Oft entscheidet also die Geschichte erst im nachhinein, ob es sich um Terroristen oder Widerstandskämpfer handelt.


    Und bitte nicht falsch verstehen. Ich persönlich unterstütze grundsätzlich keine Gewalt, egal ob Kriege oder Anschläge.


    Gruß Kei

  • Ehrlich... viel Geschwafel...keine richtige Aussage.... du befasst dich zuviel mit politik!


    Und die Vergleiche die du bringst... da fragt man sich echt.... ob du noch ganz backen bist...!!!
    Du vergleichst den IS, der systematisch vergewaltigt, versklavt anders Gläubige tötet mit "putschisten"?
    Und das die Geschichte im Nachhinein entscheidet, ob das töten von jesiden oder das verkaufen von mädchen als sexsklavinen richtig ist?


    Sorry.... aber das macht mit dir keinen Sinn, das ist genauso wie mit einen Veganer über Fleisch zu diskutieren!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    8)

    Edited once, last by MrCoolProd ().

  • Ehrlich... viel Geschwafel...keine richtige Aussage.... du befasst dich zuviel mit politik!

    Oh, sorry... Tut mir leid, daß mein Weltbild nicht alleine auf den Wahlkampfbroschüren von NPD/AfD und den hohlen Parolen von Pegida&co. basiert, während ich mich unter meinem Telllerrand verstecke und ein Auge zuhalte.


    Dummerweise hat aber alles zwei Seiten...




    Und das die Geschichte im Nachhinein entscheidet, ob das töten von jesiden oder das verkaufen von mädchen als sexsklavinen richtig ist?

    Ich sag mal so... es ist noch keine 80 Jahre her, daß die Geschichte entschieden hat, den Betrieb von Konzentrationslagern (Gulag), systematische Vergewaltigungen, Folter und Plünderungen, sowie den gezielten Einsatz von Brandbomben im großen Stil gegen die Zivilbevölkerung bis hin zur Vernichtung ganzer Städte zu rechtfertigen oder zu ignorieren, solange man den Krieg gewonnen hat.


    Gruß Kei


  • bei dir ist hopfen und malz verloren...
    verbrechen gegen die menschlichkeit... bleiben verbrechen gegen die menschlichkeit... ob nun ein krieg gewonnen wurde oder nicht
    und was der IS führt ist kein krieg... erst recht kein heiliger krieg
    ich bin hier raus... du solltest mal begreifen... das es auch etwas zwischen recht und links gibt... nur weil man seine meinung hat und es eine andere meinung ist wie deine ist man noch lange kein rechter
    aber was solls du bringst dich mit solchen aussagen selbst ins abseits....

    8)


  • verbrechen gegen die menschlichkeit... bleiben verbrechen gegen die menschlichkeit... ob nun ein krieg gewonnen wurde oder nicht


    k... Und warum wurden die Siegermächte des zweiten Weltkriegs für diese "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" bzw. nachweislich begangenen Kriegsverbrechen nicht ebenfalls zur Verantwortung gezogen?


    Gruß Kei