Ideales Setup für große Köpfe (Funnels, Glas, etc.)

  • Moin,


    Ich war lange inaktiv, rauche aber hin und wieder eine Shisha und benutze ein sehr einfaches Setup, mit dem ich bis jetzt die besten Ergebnisse erzielt habe. In einem Shishaladen in Hamburg habe ich von dem Setup erzählt und der Verkäufer meinte nach ein paar Wochen begeistert, dass ich doch sowas teilen sollte, weil es ihm wohl super gefallen hat und er sowas vorher noch nie gesehen habe.


    Das Setup ist hauptsächlich für große tiefe Köpfe geeignet (zB den Kaya Glas Einlochkopf) von dem Typ (Ohne Mod):


    https://www.shisha-nil.de/imag…_images/image_13998_1.jpg
    http://www.shisha-world.com/co…/a/n/1382294964-11663.jpg


    Dazu empfehle ich auf jeden Fall ein Windschutz (auch drinnen). Das Setup funktionniert eher mit indirekter Hitze.


    Zur Füllmange: Der Tabak sollte das Alu nicht behürhen - ansonsten kann man so viel Tabak nehem, wie man lustig ist. Nach meinen Erfahrungen sollte man aber schon genug Tabak nehmen - mindestens halbvoll.


    So sieht die Lochung aus, es gibt zwei Varianten, je nach Tabak / Shisha / Schlauch:


    [Blocked Image: http://i.imgur.com/ImNQj9I.jpg]
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/F3KUocb.jpg]



    So sieht es dann in Echt aus.
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/QgX8Afc.jpg]


    Dann den Windschutz drauf und 5 Minuten heizen lassen.
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/aUQSL6E.jpg]


    Je nach Kopf kann man auch Viertel anstatt Drittel machen, einfach mal testen. Das praktische ist, dass die Asche nicht in den kopf fällt :)
    Bis jetzt erfolgreich mit diversen ausländischen und deutschen Tabaksorten (Al Fakher, Al-Jarzeera, Al-Ajamy). Der Rauch ist super dicht und sehr intensiv.


    Testet das mal :blubber:


    Cheers,
    Para

    Edited 2 times, last by TheParadoX ().

  • Was wäre denn so schlimm dran wenn Asche in den Kopf fällt? Daruber hinaus habe ich so meine Zweifel am Setup da der Tabak bei der geizigen Lochung kaum atmen kann.

    Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen,

    von Geld, das sie nicht haben,

    um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen!

  • Was wäre denn so schlimm dran wenn Asche in den Kopf fällt? Daruber hinaus habe ich so meine Zweifel am Setup da der Tabak bei der geizigen Lochung kaum atmen kann.

    Was daran schlimm ist? GAR NICHTS! Asche auf dem Tabak ist komplett WURST! Das ändert nix am Geschmack oder am Rauchverhalten. Wenn dir mal ein bisschen Asche durch die Löcher auf den Tabak fällt, passiert das eh erst nach ein paar Minuten, wenn die obere Schicht Tabak schon nicht mehr so ganz feucht ist.
    Ist einfach ein weit verbreiteter Irrglaube, dass etwas Asche auf dem Tabak schlecht ist.


    Anders siehts aus wenn ein Stückchen glühende Kohle runterfällt, das kann auch mal kurz eklig schmecken.



    Der Tabak kann kaum atmen? Richtig! Genauer gesagt quasi fast gar nicht! Kohlenstoffmonoxid und Pyrolysekammer Ahoi! Da sind ja schon fast Kopfschmerzen vorprogrammiert. Frischluftzufuhr ist wichtig!



    Wenn du so gut rauchen kannst mag das für dich vielleicht ein Setup sein, mit dem du gut klar kommst. Generell würde ich persönlich immer dazu raten den Kopf komplett zu Lochen, außer vlt direkt über einem Phunnel.

  • Moin,


    Asche im Tabak ist tatsächlich nicht sonderlich schlimm. Jedoch oft passiert es, dass ein stück Glut in den Tabak fällt und der eine Zug ist dann ungenießbar. Das passiert mit dem Setup aber nicht.


    Das mit dem "Der Tabak muss atmen" hatle ich für Unsinn. Der Tabak muss brennen, und zwar idealerweise nur, wenn man zieht (wenn er immer brennt, dann ist die Session nach 30 min beendet). Durch die indirekte Hitze passiert genau das - es brenn nichts an und es schmeckt intensiv. Das mit dem Kohlenmonoxyd ist nicht anders als mit einem Traditionellen Setup - vielleicht sogar eher weniger, da die Kohle nicht so rot wird beim Ziehen. Unabhämgig davon ist Lüften immer angesagt. Ich rauche öfters mit einem Kumpel, der nur gelegentlich raucht (und der mit anderen Setups schon Probleme hatte) und er ist begeistert - soviel zum Thema Kopfschmerzen vorprogrammiert.


    Probiere es doch einfach mal aus. Ich zähle schon gar nicht mehr, was ich in meinen 12 Jahren Shishaerfahrungen alles ausprobiert und getestet habe :)


    Cheers,
    Para :blubber:

  • Sieht auf jeden fall sehr Interessant und durchdacht aus - zum Thema Kopfschmerzen kann ich eigentlich nur sagen dass der meist durch den Sauerstoffmangel im Raum selbst kommt und nicht vom Tabak so zumindest meine Erfahrungen, bei Kopfschmerzen einfach mal das Fenster aufmachen und alles ist wieder gut :thumbsup:

  • Ich glaube für große Köpfe ist das aber nix, weil nicht genügend Hitze mit 3 Kohlen bei rumkommt. Für einen No.5 reichen gerade 4 Kohlen bei meinen Shiatsu Stone Phunnel musste ich sogar zu 5! Stück greifen, nur damit war ein optimales Ergebnis gewährleistet.
    2 Lagen Alu, Kohlen an den Rand und Rundlochung und dann ab dafür.
    Zugegeben die 5 Kohlen waren außen bei 4 Grad, aber dennoch

  • Ich glaube für große Köpfe ist das aber nix, weil nicht genügend Hitze mit 3 Kohlen bei rumkommt. Für einen No.5 reichen gerade 4 Kohlen bei meinen Shiatsu Stone Phunnel musste ich sogar zu 5! Stück greifen, nur damit war ein optimales Ergebnis gewährleistet.
    2 Lagen Alu, Kohlen an den Rand und Rundlochung und dann ab dafür.
    Zugegeben die 5 Kohlen waren außen bei 4 Grad, aber dennoch


    Na deswegen ja der Windschutz. Ich habe seit Ewigkeiten einen Glas Einlochkopf, der bestimmt 10cm Durchmesser hat. Dieser Windschutz passt Millimeter genau drauf:


    http://www.light-shisha.de/Web…/Windschutz_edelstahl.jpg


    Und sogar da reicht es, nach 5min ist der Kopf heiß. Notfalls kann man ja Viertel anstatt Drittel nehmen mit 4 Kohlen :blubber:

    Edited once, last by TheParadoX ().

  • Das ist das erste Setup was für meine Saphire Funnel Bowl funktioniert. Habe 3Lagen HH-Alu und 3 Cocos benutzt und das Ganze mit Al Waha Blue Mint und Social Smoke Voltage getestet :)
    Danke für dein Tutorial :thumbup:

  • Jedoch oft passiert es, dass ein stück Glut in den Tabak fällt und der eine Zug ist dann ungenießbar. Das passiert mit dem Setup aber nicht.

    Was? Sowas ist mir noch nie passiert und ich rauche ca. 1 Millionen 4 Hunderttausend 2 und Dreißig Köpfe im Jahr.
    Zu deinem Setup:


    So nen richtiges Tutorial ist das ja nicht, wa?
    Von Tabakmenge und so lese ich nichts und auch ansonsten empfiehlst du viele Dinge, die in "modernen" Setups nicht üblich sind.
    Allerdings will ich gar nicht an deinem Erfolg zweifeln, jeder findet sein eigenes Setup. Vielleicht teste ich deins mal aus.

  • Was? Sowas ist mir noch nie passiert und ich rauche ca. 1 Millionen 4 Hunderttausend 2 und Dreißig Köpfe im Jahr.
    Zu deinem Setup:


    So nen richtiges Tutorial ist das ja nicht, wa?
    Von Tabakmenge und so lese ich nichts und auch ansonsten empfiehlst du viele Dinge, die in "modernen" Setups nicht üblich sind.
    Allerdings will ich gar nicht an deinem Erfolg zweifeln, jeder findet sein eigenes Setup. Vielleicht teste ich deins mal aus.


    Je nach Setup passiert es hin und wieder - genug, um aufgefallen zu sein.


    Was meinst Du mit "viele Dinge, die in modernen Setups nicht üblich sind." ? Zur Füllmenge wirst du wohl mit Deinen "ca. 1 Millionen 4 Hunderttausend 2 und Dreißig Köpfe im Jahr" wissen, wieviel Tabak in deine Köpfe passen ?
    Ein Tutorial ist kein Kochrezept, das auf das letzte Detail ganz genau angewendet werden muss - Möglichkeiten gibt es viele, es sind nur Gedankenanstöße und Erfahrungsaustausch :blubber:

  • Zumindest hättest du dazu schreiben können (in meinen Augen müssen), ob du mit der Lochung traditionell rauchst oder im Abstand.
    Wie viel Tabak ich in meinen Setups verwende, weiß ich. Wenn du anderen deine Wunderlösungen rüberbringen willst, solltest du es auch vernünftig machen und da gehört die Angabe der Tabakmenge zwingend mit dazu.


    Was ich mit deinen "unüblichen Empfehlungen" meine, sind die bereits oben angesprochenen Dinge, wie Luftzirkulation für den Tabak und eben die Kohlenstoffmonoxidschicht.
    Das wird zur Zeit hier im Forum groß geschrieben und bei jedem Thread ala "ich hab Kopfschmerzen, wieso?" beschrieben und Lösungen empfohlen. Ob das nur ein momentaner Trend ist oder sich dauerhaft als Lösung durchsetzen wird, weiß man nie. Es war auch mal angesagt, mit nem Teelicht zu rauchen.
    Ich bin kein Chemiker und auch kein Physiker, mich interessieren solche Dinge nicht wirklich, sondern nur, ob die Lösungsansätze es besser machen.
    Daher sage ich, wenn dein Setup bei dir funktioniert, wunderbar, vll test ichs mal.


    Und mit deinen komischen Glutstücken im oder auf dem Tabak kann ich dir nicht weiterhelfen. Durch normale Löcher kommt sowas nicht durch und verursacht dann auch erst recht nichts im Geschmack. Aber vll ist deine Zunge da ausdefinierter als meine.
    Ich finde, dass dieses übervorsichtige Gehandhabe von Kohle und Asche völlig überflüssig ist. Manch einer raucht auch ohne Alufolie oder jetzt neuerdings mit dem FS von Hookah John, da kommt sicherlich eher Glut auf den Tabak als bei nem Setup mit normaler Alufolie.


  • Du hast Recht, man kann es auch übertreiben - wenn ich sehe, wieviele Leute mit einem einfachen Kopf + Sieb rauchen, denke ich mir manchmal, dass meine Methoden etwas übertrieben sind.


    Ich war etwas länger auf dem Forum inaktiv, habe von dem neuen Trend nichts mitbekommen - es gab sie aber schon damals, die Kopfschmerz Threads. Das mit dem Teelicht habe ich selbstverständlich aucht mitgemacht, hat ja ganz gut funktionniert :D
    Ich will das hier nicht als Wunderlösung verkaufen, verstehe mich nicht falsch. Ich rauche nur noch so, bin kein Rookie in der Shishawelt und wurde darauf angesprochen, das Setup doch mal zu teilen. Es gibt so viele andere Setups, die bestimmt genau so gut funktionnieren. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass das Setup für mich am besten klappt. Hängt ja auch noch von anderen Faktoren ab (zB die Shisha, der Schlauch, der Tabak, die Kohle...)


    Das mit dem Kohlenmonoxyd halte ich nach wie vor für irrelevant - es macht keinen Unterschied. Die Kohle produziert es, egal wie man raucht. Lüften ist nach wie vor angesagt.
    Probiere es mal aus und berichte hier, ich bin gespannt ! :blubber:


    Edit: Habe den ersten Post editiert und Füllmange hinzugefügt :thumbsup:

  • Es geht ja auch nicht um das von den Kohlen produzierte CO, sondern das, welches durch das Verschwelen des Tabaks entsteht. Die Aussage "der Tabak muss brennen" ist da schon mal ziemlicher Käse!


    Durch die Hitze von oben und die heißen Tabakdämpfe von unten entsteht in dem Zwischenraum unter der Alu eine sogenannte Pyrolysekammer, in der CO, Acrolein und Formaldehyd entstehen können. Alle drei sorgen für Kopfschmerzen und sind nebenbei besonders ungesund. Verhindern lässt sich dieser Vorgang nur durch ausreichende Luftzirkulation, sprich reichlich Löcher. Darüber kann zum einen überschüssige Hitze nach oben abgegeben werden, zum anderen wird durch ausreichende Sauerstoffzufuhr die Pyrolyse zu CO, Acrolein und Formaldehyd verringert. Und mit überspitzt formulierten 6 Löchern kann das einfach nicht funktionieren. Ob du jetzt daran glaubst oder nicht, spielt keine Rolle. Mit der Physik verhält es sich glücklicherweise nicht wie mit Religion... ;)


    Das "Problem", dass einem permanent glühende Kohle auf den Tabak fällt, ist mir auch neu. Ich rauche mein OP mit sehr vielen, sehr großen Löchern und hab die Kohle immer über den Löchern liegen, ungenießbare Züge hat das aber noch nicht produziert.


    Edit: Warum traditionelle Setups weniger Kopfschmerzen verursachen als Abstands-Setups sollte damit auch klar sein - und dass dein Setup auf keinen Fall "besser" als diese sind, weil man damit absichtlich das Problem verschärft, welches durchs OP auf ein Minimum verringert wird.

    Smillos dampfender Schuhkarton


    - Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert,
    was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt, aus? -
    (Einstein)

  • Danke für die Info - Kopfschmerzen hatten wir noch nicht, wir rauchen dieses Setup öfters mal zu Dritt. Vielleicht tritt dieses Phänomen eher auf, wenn man länger an der Shisha nicht zieht ? In der Regel zieht alle 30-45 sekunden jemand. Nofalls kann man ja kurz entlüften, in dem man vorsichtig in den Schlauch bläst.


    Man kann ja den Abstand zum Alu recht klein halten, ein Paar Millimeter reichen da ja schon.Ich habe viel eher ein Problem beim OP, dass der Tabak start verbrennt weil er direkt am Alu und dadurch direkt an der Kohle ist, auch beim nicht ziehen.
    Jedem das Seine, ich kann natürlich nur von meinen Erfahrungen erzählen. Aber für solche Austausche gibt es ja dieses Forum :blubber:

  • Der Sinn des OP ist ja, dass der Tabak die Alu voll berührt. Wenn man das ordentlich macht, verbrennt da auch nichts. ;) Dadurch wird die abgegebene Hitze gleichmäßig durch den Tabak geleitet, man muss aber natürlich auch regelmäßig ziehen, da dadurch die Hitze wieder abgeführt wird. Sonst nimmt der Tabak über die Zeit unweigerlich zu viel Energie auf und verbrennt. Selbiges passiert bei Lufteinschlüssen: dort kann die Hitze nicht weiter gegeben werden, sammelt sich und der Tabak brennt lokal an - schmeckt auch sch***e.


    Aber dazu gibts hier im Forum ausreichend Threads, da muss der hier nicht auch noch vollgeschrieben werden. ;)


    Edit: sehr regelmäßiges Ziehen dürfte bei deinem Setup schon helfen, da dem Kopf dann ja auch Frischluft zugeführt wird. Kurzzeitiges Lüften ist aber Käse, das müsste man dann ja nach jedem Zug machen, da die Pyrolyse permanent abläuft und nicht nur zu Ostern, wenn der Mond besonders voll ist. :P Um dem wirkungsvoll Abhilfe zu schaffen, muss das Setup von vornherein entsprechend angepasst sein, optimalerweise, indem einfach keine Pyrolysekammer geschaffen wird -> OP.

    Smillos dampfender Schuhkarton


    - Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert,
    was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt, aus? -
    (Einstein)