Brohood Fireflower (mit F*U Kopf) [Testbericht]

  • Brohood Fireflower incl. F*U Kopf


    Servus liebes Forum.
    Ich besitze seit mittlerweile 2 Wochen den Brohood Fireflower incl. F*U Kopf und möchte euch das Teil heute in einem kleinen Review vorstellen.
    Mit dem Brohood Fireflower ist ein weiterer Nachbau des Kaloud Lotus auf den Markt gekommen, es ist klar dass viele Hersteller versuchen einen Nachbau
    des Kaloud Lotus zu vermarkten da dieser das Rauchen meiner Meinung nach um einiges vereinfacht. Die Firma Brohood hat sich bei der Entwicklung des Fireflower einige
    Gedanken gemacht und versucht das Original zu verbessern, was ihnen meiner Meinung nach sehr gelungen ist.


    Verpackung und Lieferinhalt:
    Der Brohood Fireflower wird in einer kleinen einfachen Schachtel geliefert und kann mit der schönen Box vom Kaloud Lotus nicht mithalten, was mich meiner meinung auch nicht schlimm finde da ich die Box so oder so nicht nützen würde.
    Der F*U Kopf kommt gut eingepackt in Luftkissenfolie so dass dem Kopf während dem Transport nichts passieren kann.

    Verarbeitung:

    Der Fireflower Kopfausatz besteht komplett aus Aluminium und ist Hochglangpoliert was ich sehr schön finde. Ich glaube der Ausatz wird in einer Form gegossen und danach nicht mehr großartig bearbeitet, dadurch hat der Aufsatz an manchen stellen kleine Kanten die dass drehen der Luftregulierung erschweren. Ich musste bei meinem Fireflower den Deckel auseinanderschrauben und ein bisschen mit einer Metallfeile die überstehenden Kanten abfeilen, dass ganze hat 5 Minuten gedauert und is nicht weiter schlimm. Jetzt lässt sich der Deckel einwandfrei drehen und das Problem ist gelöst.
    Der F*U Kopf ist ein überarbeiteter Phunnel auf dem der Fireflower Aufsatz fest und Stabil draufsitzt. Der Kopf an sich ist glasiert und wird momentan in 6 verschiedenen Farben geliefert : Schwarz, Braun, Rot, Weiß, Grün und Gelb. Die verarbeitung des Phunnels is meiner Meinung nach sehr gut, außer paar kleinen lackschäden konnte ich keine Fehler feststellen. Das Loch für den Kopfadapter ist bei diesem Phunnel etwas groß und somit reicht eine normale Dichtung nicht aus um den Kopf sicher auf einen Kopfadapter zu stecken. Ich selber musste 2 Dichtungen übereinander stecken damit der Kopf sicher auf meiner Pfeife hält. Bevor ihr also mit dem Rauchen beginnt kontrolliert aufjedenfall ob der Kopf sicher auf dem Kopfadapter steckt, wenn nicht wird euch der kopf GARANTIERT bei der kleinsten Bewegung runterfallen.


    Kopfbau:
    Der Kopfbau des Phunnels erwies sich als sehr einfach und auch Anfänger sollten überhaupt keine probleme damit haben ein gutes Rauchergebnis zu erzielen. Der Rand des Loches in der Mitte ist ein wenig tiefer als der äussere rand vom Kopf. Wenn man also den Kopf bis zum Rand des Loches mit Tabak auffüllt, hat man später automatisch einen perfekten abstand zum Kopfaufsatz.
    Die Tabakmenge variiert je nach Schnitt und liegt bei mir Knapp bei 20 gramm.


    Kohle:
    Im Gegensatz zum Kaloud Lotus und anderen Nachbauten bekommt man in den Fireflower 3 Kohlen rein. Dies ist meiner Meinung nach ein kleiner Vorteil zu den anderen Aufsätzen, da es gewisse Tabaksorten gibt die ruhig mehr Hitze vertragen können als andere, je nach dem kann man variiren ob man mit 2 oder lieber 3 Kohlen rauchen möchte. Ich habe die Erfahrung gemacht dass wenn man 3 Kohlen raucht und die Luftregulierung nicht Komplett offen ist der Tabak ziemlich leicht verbrennen kann. Ich selber rauche meistens mit 2 Kohlen und die Luftregulierung ist fast komplett geschlossen.


    Reinigung:
    Nach dem Rauchen muss dass ganze natürlich gereinigt werden. Hierbei gibt es aber keinerlei Probleme, der Tabak klebt nirgends fest und somit muss der Kopf und der Aufsatz einfach nur mit warmen Wasser ausgespült werden. Da der Kopfaufsatz während dem Rauchen sehr sehr heiß wird sollte man mit dem saubermachen erst einmal paar Minuten warten. Ich habe meistens immer ne knappe halbe Stunde gewartet bis ich angefangen habe den Kopfaufsatz zu reinigen. Abschrecken unter kaltem Wasser würde ich den Kopfaufsatz nicht.


    Vor und Nachteile gegenüber dem Lotus und anderen Nachbauten:
    Ein großer Vorteil des Fireflowers ist dass dieser keine Legierung hat im Gegensatz zu anderen Nachbauten. Viele dieser Kaloud Lotus Nachbauten besitzen eine Chrom 6 Legierung die nach gewisser zeit bläschen wirft und somit während des rauchens giftige Stoffe in die Lunge gelangen können. Dies wurde allerdings nirgends bewiesen nur strittig diskutiert, wer aber auf Nummer sicher gehen möchte und sich nicht den Kaloud Lotus leisten will sollte lieber zum Fireflower greifen als zu anderen Nachbauten die diese Chrom 6 Legierung besitzen.
    Ein weiterer Vorteil des Fireflowers gegenüber anderen Produkten ist der geriffelter Boden auf der Innenseite, dieser verhindert dass die Kohle an der unterseite Schwarz wird oder gar ganz aus geht.
    Der Fireflower Aufsatz is meines wissens nach der Einzige der 3 Kohlen fassen kann und hat somit auch nochmal einen kleinen Vorteil gegenüber den anderen.


    Fazit
    Wer eine günstige Alternative zum Kaloud Lotus sucht ist mit dem Fireflower von Brohood bestens bedient !!
    Preisleistung ist bei 30€ inklusive Phunnel Top !!
    Die Bodenmaße zum Kaloud Lotus sind meines wissens nach Identisch.


    Für die Leute unter euch die noch nie mit so einem Aufsatz geraucht haben. Es handelt sich hierbei nicht um eine Erweiterung des Kaminkopfes.
    Ein Kaminkopf kann meiner Meinung nach mit dem Lotus und der Fireflower nicht mithalten :


    - Die Kohlen halten länger
    - Man braucht weniger Kohlen
    - Geschmack Intensiver
    - Sehr gute Rauchentwicklung
    - Einfacher Kopfbau
    - Keine Asche auf dem Tabak
    - Kohlen müssen nicht verschoben werden


    usw.
    Jeder muss für sich selbst entscheiden womit er am liebsten raucht, ich kann nur für mich reden und sage euch, Ich bin ein riesen großer Fan des Fireflowers geworden und
    hoffe dass ich euch mit meinem Review ein bisschen weiterhelfen konnte.

    Files

    • Brohood1.JPG

      (124.78 kB, downloaded 257 times, last: )
    • Brohood2.JPG

      (138.81 kB, downloaded 282 times, last: )
    • Brohood3.JPG

      (149.08 kB, downloaded 214 times, last: )
    • Brohood4.JPG

      (144.25 kB, downloaded 177 times, last: )
    • Brohood5.JPG

      (135.12 kB, downloaded 411 times, last: )

    Edited once, last by Aesthetic85 ().

  • Also ich hab meinen ungefähr seitdem er im Handel verfügbar ist, keine Ahnung, halbes Jahr oder so. Grundsätzlich bin ich von der Kombination sehr überzeugt, ich rauche quasi nur noch mit dem FF. Optisch hat er natürlich schon etwas gelitten und die Schraube, die Deckel und den verschiebbaren Teil verbinden ist mit nach 2 Wochen einfach abgebrochen. Ist jetzt aber kein Beinbruch für mich. Ansonsten..gut, dass sich das Metall bei Hitze ausdehnt umd man dann den Deckel nicht mehr drehen kann, auch da kann ich drüber hinweg sehen, weiß nicht, ob es bei neueren Chargen vielleicht behoben wurde, alternativ kann man ja auch den Deckel etwas schleifen oder sich aus einem Teelicht eine Unterlegscheibe basteln, geht ja alles. Der FCKU-Kopf war bei mir wohl einer der Ersten, jedenfalls hatte meiner auf der Hälfte des Randes viel mehr Glasur drauf, so dass eine Seite ca. 3-4mm höher war und damit ein planes Aufliegen unmöglich war. Reklamieren wollte ich nicht, da ich eh schon irgendwie 7 Wochen darauf warten musste. Und wer sich mal in der Brohood Support Gruppe aufgehalten hat, weiß wie da als der Umgangston sein kann, das wollte ich mir nicht geben. Also einfach das Ding an die Schleifmaschine und plan geschliffen, fertig,
    Nochmal kaufen...hm..ich glaube preislich ist das Set aus Kopf und Aufsatz schon in Ordnung. Für eine höhere Stufe an Qualität und Verarbeitung würde ich jetzt allerdings zum MIG Razor greifen, auch wenn der mit 50 Euro auf Kaloud Niveau liegt. Wenn es den MIG nicht gäbe, würde ich wohl wieder zum FF greifen.

  • hast mir bei der Kaufentscheidung gewaltig geholfen:). Mein FF mit f* u phunnrl müsste jeden Augenblick kommen. Freue mich schon drauf. Finde das ganze ist wirklich ne tolle Idee. Lg

  • Hallo Zusammen,


    mittlerweile gibt es den neuen Aufsatz vom Brohood, hat da schon jemand Erfahrung mit besser/schlechter?


    MfG

    Es heißt nicht Shishan, sondern Shisha rauchen.
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Positiv gehandelt mit: Shisha-Schneider
    Negativ gehandelt mit: -

  • Hab selber nur den "alten" und bin mit dem sehr zufrieden. Ein super Teil und im Vergleich zur Smokebox die ich mal hatte viel besser, dank dem gezackten Boden und dem größeren Stauraum. :tu:


    Hab aber schon öfter gelesen (in FB und glaub auch schon im Forum), dass der neue nicht so doll sein soll, was Verarbeitung angeht.
    Was bemängelt wurde war z.B., dass die Kohle schneller ausgeht, da der Boden des neuen FF anders geformt ist und weniger Luft von unten an die Kohlen kommt.
    Aber wie gesagt, das sind nur Meinungen anderer, die ich mal gelesen hab...


    Ebenfalls würde mir das Design des neuen nicht zusagen, aber das ist ja wie üblich Geschmackssache!

  • Ich bin am überlegen mir einen zu kaufen. Ich rauche in der Regel alleine und brauche daher keine übergroßen Tabakmengen. Im Schnitt ruche ich 90 Minuten, wobei der Aufsatz inkl. Kopf natürlich darauf ausgelegt sein sollten. Was würdet ihr mir da empfehlen? Derzeit ruche ich Im Brohood Tonkopf+Kamin


    Danke schonmal.

    Es heißt nicht Shishan, sondern Shisha rauchen.
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Positiv gehandelt mit: Shisha-Schneider
    Negativ gehandelt mit: -

  • rauche mit der kombi jezt auch ca. 1 1/2 monate und bin sehr zufrieden


    gibt aber ein paar sachen die man beachten muss gerade bei den kohlen sollte man aufpassen das man sie 1-2 mal dreht weil sie sonst an der unterseite ausgehen was zb. bei tom cococha's würfeln der fall ist
    gute kohlen für den brohood sind aufjedenfall al duchan platin - das sind kleine aber sehr dichte kohlen die auch sehr heiß werden
    die brauche ich auch nicht 1 zu drehen die gehen nicht aus ich lege sie aber auch immer über die luftschlitze an den seiten des brohood
    was ich quark finde sind die behauptungen bezüglich der rauchdauer und von dem "coal saver" aspekt
    ich habe gelesen das mit dem brohood rauchdauern bis zu 3 std machbar sein sollen was nach meinen erfahrungen weder mit al duchan noch mit tom cococha auch nur ansatzweise zu erreichen war
    also meine rauchdauer liegt in etwa bei 45 minuten dann sind die kohlen breit beim tabak wäre aber aufjedenfall noch was rauszuholen da dieser dank der funnel bowl lange feucht bleibt


    da kann es sich wirklich lohnen nochmal 2 kohlen nachzulegen


    habe mir jetzt mal zauberwürfel bestellt, mal schauen wie die sich mit dem brohood rauchen lassen


    man sollte den brohood nicht in den geschirrspüler tuhen, wirklich.


    die positiven aspekte vom brohood sind aufjedenfall
    +++ keine asche auf dem tabak +++
    +++ gleichmäßige hitzeverteilung +++
    +++ kohlen sind sicher platziert und können nicht runterfallen +++ (das ist für mich eigentlich der beste grund für den kauf)
    +++ asche kann schnell entsorgt werden ohne das der rauchteller verschmutzt wird+++
    +++ lazy proof - keine alu/keinlochen/keine mess mit asche +++


    negative aspekte:
    --- teuer ---
    --- schwer zu reinigen, nicht geschirrspüler geeignet ---
    --- wird schnell sehr heiß und dann unanfassbar ---
    --- kann man schlecht ohne einlochkopfmod rauchen in verbindung mit funnel ---


    empfehlen würde ich die coalsaver aufjedenfall und finde das der den kamintopf um längen schlägt denn alles was der kamin macht ist den tabak trocken und die zimmerluft stinkig