Der Thread der traditionellen Pfeifen

  • Bei den khalebbo s wüsste ich gern ob alte oder neue Produktion? Die alten waren besser!

    "Das Ding ist genauso sinnlos wie ein Penis am Papst" (Zitat aus Planet Terror)
    contest.gif

  • Hallo, ich hatte mir bei Shishaholics eine Egermann Morgiana zum Aktionspreis geangelt. Die Bowl hat aber nur 4cm Durchmesser. Das war aber nicht der Grund für den günstigen Preis, denn bei den teureren steht das selbe Maß. Dann habe ich noch zwei MYA-Bowls mit je 4,5cm Durchmesser gekauft.


    In die Morgiana sollte eine Elmas Rauchsäule. Die hat aber ca. 6cm, passt also in keine der Bowls.
    Eine hübsche namenlose Tradi mit 30er Durchmesser ist in der goldfarbenen MYA.
    Frei sind also noch die Morgiana (für messingfarben) und die blaue MYA (für silberfarben).
    Gibt es irgendwo eine Übersicht über die Durchmesser? Ich will nun mal nur diese Art der Bowl, auch wenn damit die Auswahl an Rauchsäuelen offenbar eingeschränkjt ist weil Elmas z.B. nicht passt.
    Horst

    Edited once, last by Qualmbotz ().

  • So Leuts, mal wieder was türkisches, obwohl Ihr vielleicht denkt, "wieso postet er zwei Mal die selbe Pfeife?".


    Ich hab ja die Kahveci 639, keine Ahnung von welchem türkischen Hersteller. Jetzt hab ich die Elmas 639. Mich hat halt immer interessiert, ob der Aufpreis bei Elmas sich irgendwo bemerkbar macht gegenüber einer herkömmlichen Kahveci die man auf dem Bazar findet (ggf. von Tokel, Tekdemir etc.) Ich konnte die Elmas jemandem saugünstig abkaufen, also hab ichs gemacht


    Natürlich ist das jetzt nur der Vergleich von 2 Pfeifen, doch ich konnte schon nach dem Polieren sehen, dass die Elmas viel mehr glänzt, ähnlich wie mein Lotusteller wenn ich ihn frisch poliere, das war bei der anderen nicht gleich. Zudem ist die Elmas bei identischer Höhe merkbar schwerer.


    Ich müsste jetzt in die Türkei gehen und noch andere Kahvecis in die Hand nehmen um mir ein richtiges Bild davon zu machen, aber es deutet darauf hin, dass Elmas vielleicht die besseren Materialien verwendet als der Durchschnittshersteller und sauberer verarbeitet ist. Das heisst aber nicht, dass ich den krassen Aufpreis gerechtfertigt finde, jedenfalls here you go


    [Blocked Image: https://abload.de/thumb/20161020_121907qsauu.jpg]
    [Blocked Image: https://abload.de/thumb/20161020_123127klabm.jpg]
    [Blocked Image: https://abload.de/thumb/20161020_122034hnuay.jpg]

  • Hallo zusammen,


    habe vor kurzem meine erste Tradi Shisha erworben und bin gerade dabei sie zu reinigen. Muss ich da auf was bestimmtes achten? Wie ist so eure Reinigungsroutine bei einer neuen Tradi Shisha? Auf dem ersten Blick sieht sie schon etwas verdreckt aus, aber nach der Reinigung sollte sie ja dann hoffentlich sauber aussehen :D


    Ich danke im Voraus :)

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann wird morgen intensiv gereinigt.


    Eine Frage hätte ich noch. Die Shisha (Rauchsäule bzw. das komplette Teil) ist ziemlich wackelig auf der Bowl. Was wird da in der Regel so verwendet, damit es fest sitzt?


    Als Bowl habe ich die Egermann Morgiana Dark Blue und die Shisha selbst ist eine Khalebbo - Al-Hasakah .

  • Das heisst aber nicht, dass ich den krassen Aufpreis gerechtfertigt finde, jedenfalls here you go



    Wie ich an anderer Stelle schon mal geschreiben habe, finde ich den Aufpreis so krass gar nicht.


    Mein einziges Problem mit den Elmas ist der enorme Durchmesser unten. Damit passen die Rauchsäulen fast nur in deren eigenen Gläser, und die finde ich nun nicht so besonders.

  • Hmm also meine böhmische Glockenbowl und Jumbobowl nahmen die Kahvecis ohne Probleme :) Halt bei Nuwas und Morgiana muss man gut schauen, dass man eine mit grösserem Durchmesser nimmt.


    Mein Problem mit bspw. deutschen Preisen ist, dass diese Pfeifen enorm gut erhältlich sind, für 50-60 Franken kriegst du schon das Übermodell mit Kristallbowl und Lederschlauch in der Türkei. Als die Nawras bspw. noch gut erhältlich waren, gingen die teilweise für 80$ weg in den Staaten.Jetzt mit der schlechten Erhältlichkeit gehen die Preise rauf, das verstehe ich ja, aber das ist bei türkischen Pfeifen nicht der Fall und die Türkei ist uns ja sogar relativ nah (3h Flug). Jetzt will man so eine Pascha von Elmas kaufen, kriegt noch einen Lederschlauch dazu. Dafür bezahlt man 109 Euro, Zieht man Lederschlauch ab der, sagen wir 29 Euro kostet, dann sind wir bei 80 Euro. Bei Shisha United kriegst ne El Nefes, mit männlichem Kopfadapter + Ventil und einer böhmischen Kristallbowl für 95 Euro. Ich bin zwar eher Purist und sage, eine türkische Nargile ist ohne Ventil, aber es ist halt eine Mehrleistung. Der Preisunterschied von 15 Euro ist mit der Kristallbowl längst aufgehoben und du musst nicht noch zusätzlich Material anschaffen, um all deine Köpfe rauchen zu können. Sprich, du kriegst mehr für weniger Geld im Verhältnis, gleiches Material, etwa gleichwertige Verarbeitung (von dem was ich bisher gesehen habe).


    Ich sehe einfach keinen Grund eine Elmas zum vollen Preis zu kaufen, beim Badchashop kriegst ne Pasha für 75 Euro mit Lederschlauch, 35 Euro die man für Tabak und Kohlen ausgeben kann. Klar ist bei Elmas hier und da eine Lötstelle besser verarbeitet, ich sehs ja selbst, aber ich lasse mich als Konsument halt nicht gern für blöd verkaufen.

  • Eine einfache Elmas Rauchsäule kostet aktuell 65 EUR (Elmas), eine in etwas vergleichbare El Nefes Gazi 54,90 EUR (Shishaholics) Das ist 'n Zehner mehr. Rechnerisch bleiben es natürlich 20 Prozent, aber "überteuert" ist dann ja noch mal was anderes.

  • Natürlich ist das jetzt nur der Vergleich von 2 Pfeifen, doch ich konnte schon nach dem Polieren sehen, dass die Elmas viel mehr glänzt, ähnlich wie mein Lotusteller wenn ich ihn frisch poliere, das war bei der anderen nicht gleich. Zudem ist die Elmas bei identischer Höhe merkbar schwerer.

    Danke für die Info! Genau das hat mich schon länger interessiert. Weil schon oft pauschal gesagt wurde, die Elmas-Rohlinge kämen aus denselben Formen wie die Pfeifen anderer Marken oder No-Names. Allein der Anteil von Kupfer und Zink macht in der jeweiligen Messinglegierung einiges aus und wirkt gelblich-dunkler oder hell und fast silbern.

    Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

  • Dann müsste der Zinkgehalt von der Elmas aber höher sein. Kupfer ist ja ein bisschen teurer als Zink. Wird wohl kaum ins Gewicht fallen aber trotzdem lustig :D


    Ich bin auch der Meinung, dass das unmöglich ist dass die alle aus den gleichen Formen kommen, bei Tekdemir bspw. haben sie die Marke teilweise im Kohleteller Untersatz eingraviert (sehr einheitlich).


    Qualmbotz


    Jo, schlussendlich ists jedem selber überlassen für was er sein Geld ausgibt und 150 Euro bei einer Messing-Kupfer Pfeife sind immer noch besser investiert als in einen 300 Euro Edelstahlklopper. Finde halt fürs gleiche 20 Euronen mehr zu zahlen wirklich viel, zumal sich dieser Prozentsatz auf eine andere grosse Marke bezieht. Bei anderen Herstellern die gleich wie Elmas aufgebaut sind, sind wir schnell mal bei den 30%. Mich interessierts halt wo ich diese 30 Euro mehr an der Pfeife sehen kann. Aber seis drum, ist ja schön haben wir so viel Auswahl ;)