OI OI OI - Der Deutschrock / Punk / Oi Thread

  • Oi oi!
    So ein Thread fehlt mir hier noch - da ich zwar sehr viel Metal höre
    aber mich gerade die letzten 3-4 Jahre die Deutschrockszene immer
    mehr anspricht ist es Zeit für einen solchen Thread!


    Welche Bands / Festivals stehen bei euch noch an? :D


    War letztes Jahr aufm GOND sowie Ehrlich und Laut und im nächsten Jahr
    wird man mich wohl aufm Spirit und Ehrlich und Laut wieder antreffen.


    Momentan wird viel gehört: Stomper 98, Wilde Zeiten, Serum 114, 4 Promille

  • ich dachte ich lese gerade nicht richtig :D
    seit meinem 12. lebensjahr bin ich durch ein paar ältere freunde in diesen kreis integriert und war schon auf unzähligen konzerten und festivals. allerdings bin ich in die metalcore/deathcore und death metal szene bzw sonstigen metal, um das mal nich weiter zu spezialisieren, abgedriftet. bin trz noch sehr oft unterwegs auf solchen konzerten und festivals.


    unter anderem laufen bei mir sehr viel vier promille (damals in lpz auf dem abschlusskonzert gewesen und danach zum reunion konzert auf dem spirit from the streets festival in niedergörsdorf dabei gewesen, sau geil :)), berliner weisse, troopers, broilers auch wenn sie sehr mainstream und nicmehr oi! sind, immernoch ein highlight für sich, vorallem wenn sie die klassiker wie nur die nacht spielen :D, springtoifel, volxsturm, krawallbrüder und natürlich COR :)


    wer mich damals auf meinem ersten konzert enttäuscht hat, waren die schusterjungs. als vorband von loikaemie haben sie sich echt feiern lassen und keine wirkliche gute show abgeliefert, seitdem höre ich die nichtmehr gerne.. ansonsten eben die klassiker a la loikaemie, betontod, gumbles, eastsideboys und sonstiges eben :) das endless summer kann ich dir auch ans herz legen, da spielt neben gutem hardcore wie first blood auf verdammt viel oi! und punkrock, auch gute alte bands wie pöbel & gesocks, und sonstiges, die man leider nichmehr oft auf festivals, sondern eher auf konzerten antrifft :D

    Die einzige Sünde ist Feigheit!

  • Das wird MEIN Thread :D


    Vield werden die ein oder andere Band kennen, andere nicht :D


    - KrawallBrüder
    - Böhse Onkelz
    - Frei.Wild
    - 9mm
    - Könige für einen Tag
    - Schusterjungs
    - Testosteron
    - Loikaemie
    - Broilers
    - Kategorie C
    . Troopers
    . Betontod
    - 4 Promille
    - Volxsturm


    Einiges wurde ja schon genannt :D
    Aber so groß ist der Kreis der "bekannten" bzw. erfolgreicheren Deutschrockband ja nun nicht ;)

  • Früher habe ich gerne Punk gehört, die aktuellen Bands kenne ich aber nicht mehr.
    Dafür kann ich darauf zurückblicken einige wirklichen Klassiker des Punks live gesehen zu haben:
    Dead Kennedys (mag ich immer noch sehr gerne)
    Exploited
    Slime
    Daily Terror
    ...

    -keine Signatur-

  • Höre auch viel Punk und Deutschrock, solange es kein Schrömmel-Punk ist und mit meinen Ansichten konform geht.
    Eine wirklich gute Band bei mir aus der Gegend ist https://www.facebook.com/Kreftich . Musikalisch einfach ne ordentliche Portion besser als andere Bands, können definitiv mit den ganz großen mithalten, und dabei textlich einfach klasse. Nicht zu plakativ, gewitzt und nicht immer derselbe Scheiß den man irgendwann nicht mehr hören kann.

    Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!
    Rosa Luxemburg

  • Ich finds viel schlimmer, wenn Bands besonders viel wert darauf legen das dass, was sie machen, auf jeden Fall Punk ist. Wieso muss Musik immer genau in eine Nische passen? Kreftich legt eigentlich keinen Wert darauf, als Punk angesehen zu werden.

    Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!
    Rosa Luxemburg

  • Ich finds viel schlimmer, wenn Bands besonders viel wert darauf legen das dass, was sie machen, auf jeden Fall Punk ist. Wieso muss Musik immer genau in eine Nische passen? Kreftich legt eigentlich keinen Wert darauf, als Punk angesehen zu werden.


    Das frag ich mich auch. Wenn ich mir den "heutigen Punk" anhöre gehts entweder um sinnlos besaufen und "Nazis raus".
    Bei Zweiterem wird nichts getan (außer ZSK mit ihrer Aktion, aber das ist auch schon alles), aber wenns um möglichst viel Saufen geht sind se alle dabei.
    Ich hab viel mit "Altpunks" zu tun, also jenen die in den 70ern und 80ern zum Punk kamen.
    Die schämen sich oft, was sich heute "Punk" schimpft. Manchmal schaffen sie es, den Leuten klarzumachen, was Punk damals war und eigentlich ist.
    Trotzdem traurig diese Entwicklung zum "Mainstream-Punk".


    YEAH
    Broilers seh ich Samstag wieder, zum 3mal Santa Muerte Tour :D


    Aber Broilers würde mich interessieren, spielen die da Hauptsächlich was von "Santa Muerte" und "Vanitas" oder auch "älteres" von "Verlierer sehen anders aus" oder der "Blume" EP
    Und so am Rande: Wäre fast bei KrawallBrüder auf der "Blut, Schweiß & keine Tränen" Tour gewesen :/

  • Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass die Punk-Bewegung von "damals" einiges von einer Modeerscheinung hatte, auch wenn es in der Gegenwart tatsächlich noch krasser ist.
    Mir ist das ganze "Was ist Punk und wie muss ich dafür denken und leben"-Gelaber ziemlich schnuppe. Ich mag die Musik, geh gern auf die Konzerte und bin mit meiner Einstellung teilweise konform. Ich kann auch mit neuer Hose und normalem Shirt auf nen Konzert gehen und bekomme deswegen keine bösen Blicke, zumindest auf den kleinen Konzerten der relativ lokalen Szene. Der paradoxen Intoleranz der Punks gegenüber Leuten die zum Punk-Hören nicht verwahrlost aussehen müssen begegnet man meist erst auf größeren Konzerten, wo sich der Abschaum der Szene sammelt, den man bedenklos politisch extrem links oder rechts einordnen könnte.

    Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!
    Rosa Luxemburg

  • Stimmt dir voll und ganz zu.
    Natürlich war der "damalige" Punk auch eine Art Mode, keine Frage. Aber da hat man wenigstens noch was unternommen und bewegt.
    Auch diese Punks sitzen oft verwahrlost am Bahnhof oder so.
    Aber es gibt auch welche, die Punks sind und eine Wohnung und Arbeit haben, was ja bekanntlich nicht mit dem Spruch der APPD zusammenpasst (=Arbeit ist scheiße).
    Trotzdem kann man Punk sein, man muss ja nicht jedes Klischee verinnerlichen, wenn es mit dem eigenen Verstand nicht konform ist.


    Zum Thema Abschaum: Das ist der Grund, warum ich nie auf Sachen wie "Spirtit of the Streets" oder "Punk im Pott", sonder eher zu lokalen Events gegangen bin.
    Reicht schon wenn bei uns in Nürnberg Leute aus anderen Städten kommen und ihre eigene Szene zerreißen und sich aufspielen wollen, da brauch ichs nicht auf einem Event, wos hauptsächlich um die Musik geht.


  • Aber Broilers würde mich interessieren, spielen die da Hauptsächlich was von "Santa Muerte" und "Vanitas" oder auch "älteres" von "Verlierer sehen anders aus" oder der "Blume" EP
    Und so am Rande: Wäre fast bei KrawallBrüder auf der "Blut, Schweiß & keine Tränen" Tour gewesen :/


    Bin da auch mit amaz1ng zusammen am Start, und ja spielen auch ältere Sachen, zum Stammprogram gehören die älteren Sachen wie "In 80 Tagen um die Welt", "Paul der Hooligan", "Blume", "Dumm und Glücklich" auch von LoFi sind natürlich einige Sachen dabei, eben durchaus Bunt gemischt was sie spielen. Kann ich auf jeden Fall jedem empfehlen mal Live zu sehen, falls man zufällig auf nem Festival ist wo sie gerade sind z.B.

    Gestern noch in Kiev, morgen schon in Wien
    Zusammenhalten das ist unser Ziel
    Wir sind aus München, wir sind die Bayern
    Wir sind diejenigen die immer wieder feiern

  • Bin da auch mit amaz1ng zusammen am Start, und ja spielen auch ältere Sachen, zum Stammprogram gehören die älteren Sachen wie "In 80 Tagen um die Welt", "Paul der Hooligan", "Blume", "Dumm und Glücklich" auch von LoFi sind natürlich einige Sachen dabei, eben durchaus Bunt gemischt was sie spielen. Kann ich auf jeden Fall jedem empfehlen mal Live zu sehen, falls man zufällig auf nem Festival ist wo sie gerade sind z.B.


    An LoFi hab ich garnicht gedacht :D
    Aber nice, vielleicht nächstes Jahr ;)
    Wenn ich nicht gerade auf Montage bin wie bei den KrawallBrüdern :O
    Der W wärs aber auch mal, hat mich zu Onkelz Zeiten schon sehr interessiert.


    Info am Rande:
    Bekannter von mir hat auf Facebook den D.R.S.C. gegründet, den DeutschRock Supporters Club.
    Dort findet ihr News und Specials zur aktuellen DeutschRock-Szene.
    Der ein oder andere Like würde ihn sicher Freuen ;)
    Link zum D.R.S.C. -> Hier!

  • Werde auch am Samstag da sein!
    Bin gespannt wie hoch der Anteil der "Neufans" sein wird...^^


    peace, Mike

    198 Tabak-Sorten im Brevier bewertet 8)


    Silo unser im Forum
    geheiligt werde deine Macht.
    Dein Bann komme.
    Dein Wille geschehe,
    Wie im Offtopic,
    so auch im Chat.
    Meine tägliche Verwarnung gib mir heute,
    und vergib mir meine Schuld,
    Ich vergebe dir auch deine Willkür.
    Bitte führe mich nicht in Versuchung,
    sondern erlöse mich von den Verwarnungen.
    Den dein ist das Forum und die User,
    und die Werbebanner.In Ewigkeit.
    Amen.



  • Werde auch am Samstag da sein!
    Bin gespannt wie hoch der Anteil der "Neufans" sein wird...^^


    peace, Mike


    Der Anteil wird wahrscheinlich doch groß sein, da sich die Broilers leider von ihrem ursprünglichen Genre entfernt haben.
    Dennoch finde ich einige Lieder der neueren Alben (Vanitas und Santa Muerte) doch ganz gut, nur das Gesamtwerk ansich passt nicht ganz.