Shisha Reinigen

  • Vorsicht bei der Kaya Q7
    wenn man die mit kukidents oder ähnlichen reinigt kann es sein das die bowlfarbe abgeht
    bei mir blättert die blaue farbe schon ab :/


    guter BEricht!!

  • Ultimativ zum reinigen:


    Backpulver vs. Zitronensäure


    das sprengt euch allen Schmutz weg.
    einfach Backpulver in die vorher mit Wasser ausgebürstete Rauchsäule streuen und Zitronenextrakt hinterher kippen.
    am besten die Rauchsäule verkehrt herum halten und mit einem Finger die Öffnung verschließen damit das Gemisch gut einwirken kann, anschließend nochmal mit der bürste die Mischung verteilen, dann natürlich noch gut mit Wasser ausspülen.
    geht auch für alles andere, also Bowl, Kopf, Schlauch etc.


    Salve


    Steini

  • Vorsicht bei der Kaya Q7
    wenn man die mit kukidents oder ähnlichen reinigt kann es sein das die bowlfarbe abgeht
    bei mir blättert die blaue farbe schon ab :/


    Habe meine Q7 , ganz normal mit Wasser gereinigt , da ist auch schon an ein paar Stellen die Farbe weg ... , aber lieber so als wenn iwas anderes kaputt währe !


    Kleine frage zum reinigen :
    ich putze meine Shisha jedes mal wenn ich geraucht habe , muss man das überhaupt so oft reinigen ?, oder reicht es wenn man alle paar Wochen mal reinigt ?

  • Hoffe die Frage passt hier rein.


    Kenn jetzt schon 2 Leute die meinen (einer davon Shopbesitzer), dass man die Rauchsäule in Essig mit Zitrone einlegen sollte und dann mit Rauchsäulenbürste durchgehen. Dieser Tip wird oben aber nicht abgeführt.
    Ich denke mal das könnte ein Grund haben ;)


    Kennt jemand die Methode und kann sie Empfehlen?


    Von Spüli wuirde mir abgeraten wegen rückständen.....

  • Ich kann dir von Essig nur abraten. Hat ein Freund von mir auch schon eimal gemacht, hatte aber ziemlich lange danach einen ziemlich ekligen Essig-Geschmack :D


    Da würde ich lieber an deiner Stelle auf Gebissreiniger oder Orange Cleaner zurückgreifen.

  • Naja genau das wurde mir auch gesagt das Spüli ect im geschmack wiederzufinden sind :huh: :D


    Naja aber habe hier grade auch ein Thead gefunden wo viele meinten das Essig (säure) nicht gut für die Shisha wäre, wegen Metal und so, grünspan bildung ect.......
    Aber schon seltsam das mir ein Shopbesitzer der auch noch ne Shishabar hat, dazu geraten hat. 8|

  • ich weiß kommt etwas spät aber jetzt mal meine begründung:


    es gibt leute die mit zitronensäure oder essig reinigen, ich jedoch mag es nicht
    es ist in meinen augen viel zu argessiv.
    wie man sieht ich verwende milde reiniger (was ich auch jedem empfehle) wie z.b. neutralseife oder zahnpasta
    spüli muss man selbstverständlich gut nachspülen (wie auch beschrieben) dann ist kein geschmack vorhanden
    jedoch sollte man sich den tipp mit dem gut ausspülen auch zu herzen nehmen
    essig müsste man genauso nachspülen, nur dass es unangenehmer riecht und evtl. auch schmeckt


    Edit: @Ti-Ann ich putze meine shisha ebenfalls nach jedem gebrauch
    das ist zwar nicht zwingend nötig, mMn aber besser

  • ja richtig. Hab meine nun mit Zahnpasta gereinigt. Ging auch ;)


    Aber ich denke mal das ich größere Pausen zwischen den Putzen einlege. Ich spüle die Shisha nach dem Rauchen danach immer mit heißen Wasser aus. Am Tag wo ich sie geputzt hatte, kam nicht ein Krümel Dreck raus. Da ist der unterschied zwischen kalten und heißen Wasser schon was größer :D


    Die Bowl hatte ich mit Kukident gereinigt, ging auch super.

  • Hat jemand vielleicht noch einen Tipp wie man die "eingebrannten" Tabakreste, also so richtig schwarze Stellen besonders an meinen Kaya Glaskopf bekommen kann?
    Ich versuchs normaler Weise immer mit Stahlwolle oder in die Spülmaschine aber die letzten Reste bekommt man einfach nicht weg....

  • Also bei normalen Köpfen bekommt man zb den unglasierten Rand nicht wieder komplett sauber.Ich finde auch nich das ein Kopf blinken muss der wird nunmal gebraucht.Was mit Stahlwolle und Spühlmaschine nich weg geht wäre mir egal aber du kannst ihn mal in Gebissreiniger einlegen und danach nochmal mit Stahlwolle oder leicht mit feinem Schmirgelpapier drüber gehen.

  • Bisher habe ich für Glas, Schlauch und Metallteile immer das Waschbecken mit heißem Wasser gefüllt und dann
    ein Spülmaschinentab dazugegeben. Dann einwirken lassen und nach gut 30 mins. wieder alles klar abgespült.


    Klappt bei mir ohne Probleme und ich schmecke nichts seifiges o.ä., nur dass halt etwaige Beschriftungen oder
    ich würde behaupten auch Farbschichten darunter leiden könnten.


    Für alle Sachen aus Keramik würde ich nur neutrale Mittel verwenden. Vor allem dort wo Löcher eingearbeitet worden
    sind, ist manchmal die Lasur nicht 100%ig dicht und so könnte Essig etc. schnell in den Ton einziehen oder?
    Bisher kam ich mit heißem Wasser aber immer zu einem guten Ergebnis.

    ____________________________________________________________________________________________
    "There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't"

  • Hat jemand vielleicht noch einen Tipp wie man die "eingebrannten" Tabakreste, also so richtig schwarze Stellen besonders an meinen Kaya Glaskopf bekommen kann?
    Ich versuchs normaler Weise immer mit Stahlwolle oder in die Spülmaschine aber die letzten Reste bekommt man einfach nicht weg....


    Probier es mal mit normalem Waschmittel. Ohne Witz, wenn bei mir Edelstahltöpfe krass von innen angebrannt sind, setz ich heißes wasser auf und pack n bisschen waschmittel dazu.
    Das löst sich dann von selbst auf und lässt sich leicht weg wischen. Geb aber keine Garantie das es auch bei Tabakköpfen funktioniert :thumbup:

    Habe frischen ausländischen Starbuzz da....Bei Interesse PN!

  • Vielleicht noch was zum Thema reinigen.


    Habe meine Kaya jetzt gut 3 Monate. Musste heute festellen das sich ganz schön Kalk abgelagert hat. Gewinde haben nur noch gequietscht und ich sah dringend Handlungsbedarf. Natürlich bringt Kalk mit Wasser zu bekämpfen erstaunlich wenig :D
    Nach ein wenig recherchieren hatte ich mich dann dazu entschlossen es mit Essig zu probieren. Muss sagen hat super geklappt :thumbsup:


    Habe normalen Haushalts Essig genommen (unverdünnt), Gewinde 30 Minuten einwirken lassen und danach alles mit Wasser abgespült und danach mit Tuch getrocknet. Die Kalkreste sind komplett weg.
    Chrom war noch alles da :) bzw nichts abgefärbt oder sowas.


    Shisha steht jetzt schon wieder paar stunden und bis jetzt kein Kalk zu sehen.

  • Um Kalkränder in der Bowl vorzubeugen kann man entweder destiliertes wasser oder gefiltertes Wasser (BRITTA) nehmen.
    Dadurch erspart man sich das lästige putzen mit stark säurehaltigen reinigungsmitteln wie z.B. Essig oder Zitronensaft.

  • "Um Kalkränder in der Bowl vorzubeugen kann man entweder destiliertes wasser oder gefiltertes Wasser (BRITTA) nehmen.
    Dadurch erspart man sich das lästige putzen mit stark säurehaltigen reinigungsmitteln wie z.B. Essig oder Zitronensaft."


    Also jeder kann es ja halten wie er es für richtig hält. Aber man merkt schon deutlich das einige ne Shisha für Rohes Ei halten. Bezogen auf die "Starke" Säure ect.
    Letzt endlich ist es ein Gebrauchsgegenstand und ich sag nur mal, manch Autoreinigungsset ist noch Aggressiver und selbst da passiert nichts mit Lack oder ähnliches.


    Vergleicht es wirklich mal mit anderen Alltagsgegenständen in Bezug auf Reinigung. Da sind die Methoden bei der Shisha noch teilweise harmlos.

  • Also jeder kann es ja halten wie er es für richtig hält. Aber man merkt schon deutlich das einige ne Shisha für Rohes Ei halten. Bezogen auf die "Starke" Säure ect.
    Letzt endlich ist es ein Gebrauchsgegenstand und ich sag nur mal, manch Autoreinigungsset ist noch Aggressiver und selbst da passiert nichts mit Lack oder ähnliches.


    Vergleicht es wirklich mal mit anderen Alltagsgegenständen in Bezug auf Reinigung. Da sind die Methoden bei der Shisha noch teilweise harmlos.


    du siehst das mMn aber auch etwas aus der falschen perspektive
    es geht nicht zwingend darum dass die chrom schicht einen schaden nehmen kann
    das problem an der shisha ist ganz einfach dass in ihr geraucht wird
    du inhalierst alles was darein kommt und der rauch hat eine gewisse hitze
    vor allem im kopf sollte man also vorsichtig sein, da dort die meiste hitze entsteht und einiges verdampft
    somit ist es etwas anderes ob ich ein auto so reinige oder meine shisha, verstehst du?


    Edit: zum vergeich: stell dir vor du hättest ein beatmungsgerät zuhause, würdest du das mit zitronensäure reinigen?
    oder womöglich mit wc-reiniger (für die ganz hart gesottenen), ich glaube eher nicht ;)


  • Ist richtig, ich belese mich auch immer erst mal, zum wohle meiner Gesundheit. Ich meine im ganzen aber, dass man nicht immer ne Wissenschaft drauß machen sollte ;)

  • Ich habe eine Kaya Rookie und bei der lässt sich der Dichtungsgummi zur Bowl nicht entfernen...


    meine Frage:
    Greift Kukident, etc. das Gummi an?
    also, kann ich ohne Bedenken die gesamte Rauchsäule über Nacht im Wasser mit Kukident liegen lassen?



    Danke!

    - Die US-Amerikaner sind das einzige Volk, welches den Sprung von der
    iiBarbarei zurDekadenz ohne den Umweg über die Kultur gemacht hat...
    - Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    iiAllerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern
    iioder in veränderter Form veröffentlichen.