Testbericht KAYA PNS 650

  • Kaya PNS 650






    [size=8]Name der Shisha bzw. des Zubehörs:
    Kaya PNS 650



    Gekauft bei:
    über einem Freund in einem Shisha-Forum



    Preis:
    gebraucht für ca. 55€



    Verpackung:
    Kann ich leider nichts zu sagen, da die Shisha nicht in originaler Verpackung zu mir kam



    Lieferumfang:
    Im Lieferumfang waren bei mir die typische Kaya-Zange, die Bowl, die Rauchsäule inkl. Tauchrohr enthalten, sowie alle notwendigen Dichtungen. Sonstiges Zubehör wie der Schlauch oder Kopf waren bei mir nichtmehr dabei.


    Erster Eindruck:
    Mein erster Eindruck war sehr erfreulich. Die Shisha sieht richtig gut aus und die Bowl sieht noch schöner aus als auf den Bildern in Shops. Als ich sie zum ersten mal sah, wollte ich eigentlich direkt los rauchen :blubber: . Jedoch musste ich sie zuerst mal gut putzen, im Inneren war sie leicht verkalkt.


    Verarbeitung:
    Die Shisha ist sauber verarbeitet. Allerdings habe ich in der Rauchsäule meiner Shisha am Gewinde des Schlauchanschlusses Grat entdeckt, der sich aber mit einem Schraubenzieher oder Schere leicht abdrücken lässt und an meiner Bowl sind oben an der Öffnung schon kleine Glasstückchen abgebrochen, allerdings besteht bei mir dort keine Verletzungsgefahr. Ansonsten ist wirklich alles top verarbeitet. Das Tauchrohr sitzt gerade und fest im Gewinde der Rauchsäule. Die restlichen Gewinde sind auch alle gut geschnitten und alles passt wunderbar aufeinander. Überrascht war ich auch, dass die Shisha nicht wackelt trotz trotz Bowldichtung anstatt einem Gewinde. Bei meiner Bowl gibt es auch keine Blasen im Glas, alles top. Auf der Rauchsäule ist das Kaya-Logo aufgedruckt.


    Durchzug:
    So, nun zu einem der wichtigsten Gründe, weshalb ich mir auch diese im Gegensatz zu meiner Mya Cosmos, der Durchzug. Der Durchzug is wirklich richtig gut, wenn man an der Pfeife ohne Schlauch und aufgesetztem Kopf zieht, ist es wirklich top!



    Reinigung:

    Ich finde die Renigung is recht einfach, da sich die Shisha ja gut zerlegen lässt. Hier mal ein Bild der zerlegten PNS
    Ich reinige immer wie folgt:
    In das Glas heißes (so heiß wie es aus dem Wasserhahn kommt) Wasser füllen und dazu ein paar Tropfen Spüli und solche Kukidentkapseln. Der Rest der Shisha, auser der Ventilkugel, wird in einen großen Eimer gelegt und dann mit heißem Wasser und Spüli eingeweicht, später mit warmem Wasser ausgewaschen.


    Kohleteller:
    Den Kohleteller gliedere ich jetzt mal einzeln:
    Ich finde den Kohleteller recht billig, er is aus sehr dünnem Material gefertigt und somit erscheint das ganze sehr billig.Erinnert mich an meine alten Shishas die ich beim Kiosk um die Ecke gekauft habe. Auch eher unschön finde ich die Kaya typischen, gewollten Fräserspuren, ist allerdings Geschmackssache. Ich fände es schöner, wenn auf dem Teller, wie bei Mya`s ein Logo von Kaya aufgedruckt wäre.
    [Blocked Image: http://img827.imageshack.us/i/04092010404.jpg/]


    Wasser im Schlauch:
    Also ich hab schon oft von dem Problem Wasser im Schlauch gelsen und kann dieses Problem auch bestätigen. Es hälöt sich jedoch in Grenzen, wenn man drauf achtetm nicht so stark zu ziehen.


    Fazit:
    So also ich finde die Shisha wirklich top!, vom Durchzug her und auch von der gesamten Verarbeitung, sowie das Aussehen. Ich denke ich kann hier eine Kaufempfehlung aussprechen, vorallem für den Preis von rund 55€.



    mfg DerHerrGoethe :blubber:

  • Wow, schöne Shisha und ein guter Test-Bericht. Nur eine Frage habe ich noch. Wird die Shisha geschraubt oder gesteckt?


    Die wird gesteckt :)

    Kaya PN 630 - Flash Schwarz-Weiss


    Wenn jemand Amok läuft reden alle sofort von Killerspielen, doch wenn jemand ein Holzblock von der Brücke schmeisst, werden die Tetris-Spieler nicht beschuldigt!

  • guter Testbericht. Nur fehlen mir ein paar Detailaufnahmen vom Innenraum etc. Wäre noch sehr schön, wenn du diese hinzufügen könntest.

    NSBM - Niedersächsischer Black Metal


    +1

  • Hi!


    Hatte die PNS650 auch, war jedoch nicht zufrieden.


    Beim neuen Bowl-Design war der Flaschenhals zu lang und somit leidete der Durchzug (ragte fast bis ganz nach oben im Hohlkörper der Base). Außerdem hat ich am Kopfadapter ein schlechtes Gewinde und auch das Tauchrohr wackelte mir zu stark.


    Doof fand ich auch die schmale Öffnung der Bowl oben, da passte bei mir nichtmal der kleine Heba Diffusor durch.


    Konnt mich auch nicht wirklich mit der Stecklösung anfreunden, das find ich bei meiner Mini-Orb besser.

  • BIn ich ursprünglich auch von ausgegangen. Aber der Flaschenhals oben, wo die Dichtung draufkommt, kann ja nicht größer ausfallen als bei der alten Bowl. würde ja sonst die Rauchsäule nicht mehr draufpassen!


    Ich denke mal mit ein wenig Drücken usw. hätt ich den Diffusor irgendwie reinbekommen. Die Frage die ich mir stelle war jedoch ob ich ihn wieder rauskriege? ;)

  • Also ich habe mir auch überlegt diese zu holen, wegen dem guten Preisleistungsverhältniss oder gibt es da noch eine bessere?

  • Also jetzt geb ich auch mal kurz meinen Senf dazu.


    Vorweg: Ich besitze auch eine PNS650, habe diese allerdings noch nicht geraucht (hab noch ne PN480 und ne Selfmade-Shisha, die große wird nur benutzt, wenn mehr Leute mit rauchen).


    Ich kann somit nur was zur Verarbeitung sagen.


    Es stimmt, der Durchmesser der Öffnung des Flaschenhalses ist nicht zu groß dimensioniert, aber es sollte ausreichen.


    Wackeln tut bei mir gar nichts, weder das Tauchrohr noch sonst irgendetwas.


    Wenn man das Preis-Leistungsverhältnis der PNS650 mit anderen Shishas vergleicht, ist man eigentlich dazu gezwungen, die PNS zu kaufen. Was besseres wird man für dieses Geld einfach nicht bekommen. Ich bin immer noch sehr glücklich darüber, so eine SAUGEILE Pfeife für diesen Schnäppchenpreis bekommen zu haben.