An Alle Auto- bzw. Felgen "Kenner"

  • Hey Leute, die Frage hab ich auch schon im Golf4 Forum gestellt, leider antwortet dort immernoch keiner ^^


    Evtl. sind ja auch ein paar Felgen-Freaks unter euch dabei und kann mir meine Frage beantworten.
    Wollte mir die Dotz Shuriken Felgen für meinen Golf4 kaufen, eigentlich kein Problem.


    En Kumpel von mir wurde aber von nem Reifen&Felgen Händler beraten, der im davon abgeraten hat, Felgen mit Klarlack zu kaufen!
    Warum?


    Sollte sich der Klarlack an einer stelle lösen (Kratzer usw.) soll die Felge angeblich anfangen zu Korodieren, sofern man nicht direkt wieder mit Klarlack drübergeht ?!
    Ich kanns mir net richtig vorstellen... Ist denn da was dran`?


    Ich meine da würde ja jede 2 Felge hier an nem "getunten" Auto wegschimmeln, da man immer irgendwelche kleinen Kratzer mal reinbekommt.


    Weiß net so recht was ich da glauben soll ?( Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung damit.


    M.f.G

  • Naja gelackte Felgen gelten im allgemeinen als anfälliger, gepulverte sind wohl besser.


    Wenn du doch mal 'nen Bordstein mitnimmst, dann platzt der Lack ab, dass sieht bescheiden aus und zum ausbessern muss lackiert werden.
    (Alu rostet ja nicht, ist nur für die Optik.)


    Eine Pulverbeschichtung sollte halten, platzt also nicht ab.


    Mehr kann ich leider nicht zu dem Thema schreiben.


    viele Grüße

  • Wenn ich du wär würd ich einfach mal zu einem Felgenspeziallisten bzw zu einer Tuningwerkstatt gehen und mich beraten lassen die kennen sich meistens am besten aus ;)

  • Naja gelackte Felgen gelten im allgemeinen als anfälliger, gepulverte sind wohl besser.


    Was meinst du was dieses Pulver nach dem beschichten ist? Richtig, auch Lack :) Bescheiden sieht es bei beidem aus, wenn man damit den Borstein touchiert (schreibt man das so?). Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Felgenhersteller ihre Felgen mit Sprühlack bearbeiten. Da wird denke ich immer mit Pulverbeschichtung gearbeitet.


    Es sieht aber auch blöd aus, wenn man in dem Alu an sich 'ne schramme drin hat. Aber gammeln sollte da eigentlich nichts.

  • Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Felgenhersteller ihre Felgen mit Sprühlack bearbeiten. Da wird denke ich immer mit Pulverbeschichtung gearbeitet.

    Ich bin mir sicher, dass es beide Verfahren gibt.
    Vielleicht nicht bei den Automobilherstellern, aber den Felgenherstellern, die den Tuningbereich abdecken sicher.
    Dotz würde ich zu zweiter Kategorie zählen.


    viele Grüße

  • Es gibt sprühgelackte Felgen, ist sogar der Großteil, jedoch handelt es sich um eine Einbrennlackierung, was den Lack wiederstandsfähiger macht genen Steinschläge, Kratzer und auch Bremsstaub!


    Dann gibt es noch die Pulverbeschichteten, welche noch wiederstandsfähiger sind!


    Und eben noch die richtig teuren geschmiedeten Räder!


    Dotz kannst du dir in der Regel beruhigt kaufen, nur gut drauf aufpassen, denn wenn du aneckst, fangen auch Gepulverte und geschmiedete an zu gammeln!

    Si vis pacem, para bellum!

  • Wir sind uns aber einig, dass es sich sowohl beim Pulver und auch beim Gesprühten um Lack handelt, oder? :)
    Was nun wie widerstandsfähig ist.. das wissen andere besser.
    Ich wollte ja eigentlich auch nur sagen, dass Pulverbeschichten auch eine Art der Lackierung ist.


    Ansonsten kauf dir doch einfach ein paar schicke Stahlfelgen in einem dezenten Schwarz.. da ist es auch nicht schlimm, wenn du mal wo aneckst :whistling:

  • Sooooo also erstma danke für die schnellen Antworten :)


    War gerade beim KSC Reifen&Felgen Handel in K*lautern. Sehr sehr kompetente Leute und nehmen sich richtig Zeit für nen Kunden ^^


    Er hat mir abgeraten von den Dotz Shuriken, Sie hatten diese schon im Sortiment, 10 Sätze verkauft, 6 Stück sind nach 6 Monaten zurückgekommen weil der Lack nach nur kleinen schrammen aufgeplatzt ist und die Lackierung dann irgendwie Blasen geschlagen hat. :cursing:
    Generell sagte er dass die gelackten mit Klarlack einfach Pflegeintensiver sind, durchaus aber auch bei größeren Kratzern anfangen zu Oxidieren oder Korodieren, wenn der Kratzer unter die Grundierung kommt.


    Sehr sehr gute Erfahrungen obwohl gelackt und Klarlack hatte er auch mit Tomason TN6, haben davon schon ca. 20 Sätze verkauft und gab bisher keine Reklamationen.
    Also er sieht kein Grund solche Felgen nicht zu kaufen, sind ja auch mehrer schichten Klarlack drüber, man muss eben nur bisschen aufpassen und im Herbst/Frühling mal drauf achten ab und zu, dass man keine größeren Kratzer entdeckt und wenn, diese mit etwas Klarlack übderdeckt.


    Also aber danke an euch alle, nun nehm ich die Tomason's ^^ :D


    kann geschlossen werden!

  • Was zahlst für die Thomason in 18 zoll? bzw wo holst sie?
    Kollege hat die auch und hatte noch keine Probleme, sehen auch echt geil aus wie ich finde, wobei ich eigentlich mehr auf Tiefbett stehe!

  • Kaufen werd ich se über KSC Kaiserslautern.


    Kosten tuhen mich die Felgen+4x Hankook Evo V12+Tüv eintragung+Montage ans Auto ca. 1150 Euro !

  • Hmm, für das Geld hätte ich mir eher ein Staz gebrauchte BBS geholt, vom RS4 , schauen top aus, und kommen vom Preis auch so hin!


    Aber Räder sind ja Gottseidank Geschmackssache!

    Si vis pacem, para bellum!

  • Ob Felgen lackiert, gepulvert, eloxiert oder was auch immer sind, ist für den Ottonormalverbraucher eigentlich uninteressant.
    Wenn du einen Randstein einmal richtig küsst, platzt dir auch die beste Beschichtung. Jedoch kann man lackierte Felgen im Falle eines Falles günstig reparieren oder reparieren lassen. Da tuts oft Schleifpapier und eine Spraydose um den ein oder anderen Parkschaden zu entfernen. Bei einer Beschichtung wirds da schon richtig teuer.


    Oxidieren wird dir gar nichts, auch wenn der Klarlack an einer Stelle abplatzt.


    Fazit: Kaufen was gefällt, leistbar ist, und ja keine Frau fahren lassen.

  • Quote

    Ob Felgen lackiert, gepulvert, eloxiert oder was auch immer sind, ist für den Ottonormalverbraucher eigentlich uninteressant.
    Wenn du einen Randstein einmal richtig küsst, platzt dir auch die beste Beschichtung. Jedoch kann man lackierte Felgen im Falle eines Falles günstig reparieren oder reparieren lassen. Da tuts oft Schleifpapier und eine Spraydose um den ein oder anderen Parkschaden zu entfernen. Bei einer Beschichtung wirds da schon richtig teuer.


    Oxidieren wird dir gar nichts, auch wenn der Klarlack an einer Stelle abplatzt.


    Fazit: Kaufen was gefällt, leistbar ist, und ja keine Frau fahren lassen.


    Da scheint der "Fachmann" zu sprechen!
    Auch beschichtete Felgen lassen sich nachlackieren!
    Und sehrwohl kann eine Felge oxidieren, aus welchem Grund sollte das Material dies nicht tun?

    Si vis pacem, para bellum!