Dear visitor, welcome to Shisha & Wasserpfeifen Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Alhovic

Trainee

Date of registration: Mar 30th 2015

First name: Alex

Location: Wbn

Favorite tobacco: Tangiers Kashmir Peach, Tangiers, Al Kashmir, Al Fakher,

Thanks: 117

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

501

Wednesday, July 1st 2015, 12:35pm

Quoted

Und andere werden nie verstehen können wie man halb verweste Tierleichen in den Mund stecken und drauf rum beißen kann ;) Jeder wie er lust hat.


Ja ich verstehs auch nicht, also ich würd niemals auf verwesten Tieren rum beißen
Das Problem bei einer solchen "Diskussion" zwischen Vegetarier/Veganer und einem Karnivore ist genau wie bei einem Atheisten und einem Gläubigen sowie einem Veteranen und einem Pazifisten

Jede Seite hat Ihre Argumente, die an sich ja auch irgendwie ihre Daseinsberechtigung haben. Jedoch wird die andere Seite diese Argumente nie akzeptieren und verstehen wollen. Und hat dafür Gegenargumente die wiederum auf Unverständnis stoßen.

Ich habe mal die Erfahrung gemacht das man, dass wenn man eine bestimmte Einstellung zu etwas hat, diese Einstellung jedem Erklären kann aber nur wer wirklich offen ist deine Meinung zu verstehen und eine gewisse Intelligenz besitzt sich mit deinen Ansichten auseinanderzusetzen, mit dem kann man in Ruhe und sachlich über ein solches Thema reden. Bei allen anderen endet das immer in Unverständnis und Ablehnung und man kann sich nicht wirklich leiden :D

In diesem Sinne, im outta here
“Everything in moderation, including moderation.”

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

.rzr (01.07.2015), Dr. Bunsen Honeydew (01.07.2015)

.rzr

Professional

Date of registration: Mar 19th 2015

Thanks: 417

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

502

Wednesday, July 1st 2015, 4:25pm

Ist ja ne hitzige Diskussion hier :D

Ich selber esse Fleisch, kann aber auch sehr gut darauf verzichten. Ein komplett fleischloser Lebenstil ist fuer mich allerdings nichts, da ich manchmal einfach ein gutes Steak auf dem Teller haben moechte. Ich wohne noch zu Hause und muss daher nicht selber kochen, aber wir achten schon sehr darauf, wo unser Fleisch her kommt und kaufen kein Fleisch, welches unter unwuerdigen Umstaenden hergestellt wurde sondern nur von guten Metzgern und vom Bauern. Ich finde es schoen und bewundernswert, wenn jemand fuer sich entscheidet, auf tierische Produkte zu verzichten. Vegetarismus finde ich gut, Veganismus geht mir in Anbetracht dessen, dass voelligst auf tierische Produkte wie z.B. auch Eier und MIlch verzichtet wird etwas zu radikal, da es meiner Meinung nach in Ordnung ist, diese Produkte zu verwenden sofern sie aus guter Tierhaltung entspringen, da dafuer nun mal kein Tier sterben muss. Ich finde es auch sehr schade, dass man besonders von Veganern oft per se als schlechter Mensch angesehen wird, wenn man tierische Produkte verwendet. Bis jetzt habe ich einen Veganer getroffen, mit dem man offen ueber das Thema diskutieren konnte und der nicht total abgeblockt hat.

Eine Bewegung die mir allerdings voelligst gegen den Strich geht sind vegetarische oder vegane Ersatzprodukte die darauf abzielen, ohne, dass Fleisch verwendet wird, nach Fleisch zu schmecken. Wenn ich Vegetarier oder Veganer waere, waere das ein Betrug an mir selbst, da ich dann auch nichts essen woellte, was so schmeckt wie etwas, was gegen meine Ueberzeugung ist.

Ich persoenlich wuensche mir von beiden Seiten einfach mehr Verstaendnis und ein gewisses Umdenken. Noch vor ein paar Jahrzehnten war Fleisch essen ein gewisses Luxusgut, man denke an den sprichwoertlichen Sonntagsbraten. Daher faende ich es gut, wenn mehr Menschen ihren Fleischkonsum etwas zurueck fahren und sich dafuer dann qualitativ hoeherwertige Produkte goennen, wenn sie mal darauf zurueckgreifen. Ich finde es auch schade, dass vegetarische oder vegane Kost oftmals von Fleischessern als widerlich bezeichnet wird - ich habe letztes Jahr auf dem Summer Breeze die Erfahrung gemacht, dass veganes Essen, in dem Falle Falafel sehr geil sein kann. Da habe ich nochmal mehr als ohne hin schon gemerkt, dass man auch ohne Fleisch sehr gluecklich sein kann. Von Seiten der Vegetarier und Veganer wuensche ich mir aber auch, dass man nicht direkt in die Ecke der Unmenschen und Tiermoerder gesteckt wird, wenn man tierische Produkte konsumiert. In diesem Sinne: Leben und leben lassen!

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nurugeddon (01.07.2015), Dr. Bunsen Honeydew (01.07.2015), Alhovic (02.07.2015)