Dear visitor, welcome to Shisha & Wasserpfeifen Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

bilx

Intermediate

Date of registration: Oct 1st 2013

Favorite tobacco: nix

Thanks: 10

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

21

Tuesday, December 17th 2013, 7:50am

Die Abschaffung der Einkindpolitik und der allgemeine Abschwung der Wirtschaft Chinas sollten, denke ich, schon soweit bekannt sein, dass man nicht auf Quellen bestehen muss.. Aber das "glaubt" man nicht, das ist Tatsache, um Snixx hier mal zu korrigieren. Aber der Abschwung liegt sicherlich nicht am Mangel der Arbeitskräfte, das muss man globalwirtschaftlich betrachten. Und ebenso die Einkindpolitik wird nicht wegen mangelnder Arbeitskräfte abgeschafft..

Wie China mit den "Alten" umgeht ist nur teilweise transparent. Glaube da wirds auch keine Zahlen geben. Einige Provinzen verpflichten Ihre Einwohner sich nicht nur finanziell um die sozial Schwachen zu kümmern. Quasi ein Zwangsehrenamt^^

Die These, dass hohe Einwohnerzahl=Wirtschaftsaufschwung ist, ist sehr gewagt, bzw. schlichtweg falsch.. Ja, Indiens Wirtschaft wächst, aber die müssen viel mehr aufholen als China vorallem im sozialen Bereich. Das Kastensystem bröckelt..

ProChiller

Administrator

Date of registration: Jan 21st 2007

First name: Jan

Favorite tobacco: Tangiers

Thanks: 579

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

22

Tuesday, December 17th 2013, 11:51pm

Die Formulierung, es gäbe einen Abschwung der Wirtschaft Chinas, ist missverständlich. Das Wirtschaftswachstum hat abgenommen, liegt allerdings immernoch bei für 2014 prognostizierten 7,8% und scheint sich zu stabilisieren.
Und natürlich kann und sollte das denen, die mitreden wollen, bekannt sein, dennoch sind Quellenangaben sehr hilfreich um auch über Details informiert zu sein. Genauso die Abschaffung der Einkindpolitik. Sie wird abgfeschafft. Hat man schonmal gehört, ja, aber wann, in welchem Zeitraum, auf welchem Wege, aus welchem Grund etc....
Wir möchte hier konkrete Diskussionen führen, und möglichst wenig Stammtisch-Gewäsch haben. Dafür sind einheitliche Quellen eine wichtige Grundlage.
Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!
Rosa Luxemburg

old_but_gold

Intermediate

Date of registration: May 22nd 2012

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months

23

Wednesday, December 18th 2013, 1:55pm

Ich denke, dass die Abschaffung derb1 Kind Politik nicht den riesengroßen Effekt hat. Auf dem Land Wurde das eh missachtet. Und je wohlhabender sie Menschen sind, desto weniger Kinder bekommen sie. Das ist auch bei uns so. In der chinesischen Oberschicht ist 1 Kind völlig normal und es sind auch nicht mehr erwünscht. (Nimmt auch mit dem bildungsgrad zu. Man möchte dem Kind etwas bieten. Bis man die uni beendet hat und einen sicheren Job hat geht mm schon fast auf die 30 zu. Da fangen sich viele Akademiker an Gedanken über Kinder zu machen.)

BenZ

Trainee

Date of registration: Dec 31st 2013

First name: Bene

Location: Weilheim

Favorite tobacco: Nakhla Mizo Blaubeere, AM cactus-lemon, SS Voltage, AW Bluebanana

Thanks: 36

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

24

Tuesday, March 18th 2014, 10:48pm

Also, ich war wegen meinem Stiefvater mit BMW fast ein halbes Jahr in China, kenne mehrere Chinesen und einige Deutsch/chinesische Paare und habe dieses Land zu lieben gelernt. Und ich muss sagen: vieles stimmt hier so nicht. China HAT eine Mittelschicht, mehrere Kinder SIND erwünscht und Indien wird NICHT an China vorbeiziehen. Die Mittelschicht ist in China nicht so stark ausgeprägt wie in Deutschland, wenn man das Geld umrechnet stimmt es wohl nicht direkt überein, aber 100RMB zählen in China so viel wie 100€ in Deutschland, umgerechnet sind 100RMB aber nur +-12€. Die chinesische Mittelschicht lebt ebenfalls in Einfamilienhäusern oder etwas größeren Appartements. Die Mittelschicht existiert erst seit Anfang/Mitte der 2000er, aber sie existiert. Mehrere der Chinesisch/chinesischen Pärchen Haben inzwischen wegen der lockerung (nicht Aufhebung) der ein-Kind-Politik ein zweites kind bekommen. Indien wird auch nicht an China vorbeiziehen (eventuell in der Bevölkerungszahl), da die Allgemeine Missachtung der Frauen nicht zu einer zukünftigen Großmacht passt, außerdem ist Indien im Vergleich mit China ein Chaos, den Vergleich mit Deutschland möchte ich hier nicht ziehen. (Als Quelle dient hier mein Stiefvater, der derzeit geschäftlich in Indien zu tun hat.)
Ihr wollt eine Review? Hier habt ihr eine: El Khawanky Luxor
BenZ- Das Z wie bei DayZ, nicht wie bei Mercedes :thumbup:
Reise zum Kristall-Alexander Marcus, 2014

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

broktok (07.06.2014)