cohiba93

Intermediate

Date of registration: Dec 31st 2009

Favorite tobacco: AF Minze-Zitrone, AF Traube, Starbuzz Blue Mist

Thanks: 6

  • Send private message

member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months

1

Sunday, May 16th 2010, 5:08pm

Earthlings

Hallo zusammen,

ich habe so eben eine Reportage im Netz gefunden, die mich sehr bewegt hat.
Durch Zufall habe ich auf YouTube den Link zu dieser Reportage entdeckt und habe in mir dann angesehen.

Manche von euch haben Ihn vielleicht schon gesehen, viele aber mit Sicherheit auch noch nicht, daher gebe ich an dieser Stelle den Link zu dieser Dokumentation:

http://veg-tv.info/Earthlings

Es gibt den Film auch mit deutschen Untertitel, danach müsst ihr aber selber googeln.

Ich weiss, es ist am Anfang vielleicht nicht so spannend, ihr solltet euch aber unbedingt einmal den ganzen Film anschauen, besonders weil ihr ihn warscheinlich nur einmal gucken könnt.

Meine Meinung zu dem Film:

Der Film ist sehr gut gemacht, basiert nachweißlich nur aus absolut echten Material und regt so ziemlich jede Person zum Nachdenken über das eigene Verhalten an.

Vereinzelte Szenen, so zum Beispiel der Vorgang der "koscheren" Schlachtung haben mich allerdings sehr geschockt.
Wäre der Film keine Dokumentation und die Szenen keine Realität, würde der Film wohl auf Grund seiner Grausamkeit in Deutschland auf dem Index landen.

Daher kann ich letztendlich trotz des wichtigen Anliegen des Films nicht verstehen, warum vor Beginn nicht ausdrücklich auf die teils sehr grausamen Szenen hingewiesen wird.

Wie ich gehört habe, wird der Film an manchen Schulen schon von jüngeren Kindern im Alter um die 10 Jahre gesehen. Ich kann das nicht verstehen, da der Film ohne jeden Zweifel die Grausamkeit von Saw oder Hostel um Längen übertrifft.

Dank Gott, das Shishatabak nicht aus Fleisch gewonnen wird :hail:

Date of registration: Jan 15th 2008

First name: Tim

Location: Böblingen

Favorite tobacco: TANGIERS

Thanks: 13

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

2

Sunday, May 16th 2010, 7:22pm

Hast recht ,der Film is wirklich gut und regt auch zum denken an.
Gibt nen paar Filme in der Richtung und in unserer heutigen Gesellschaft find ichs echt wichtig ,dass solche Filme prodiziert werden ,da es doch iwo wichtig is die Leute wachzurütteln und wenigstens minimal zum umdenken zu bewegen.

Mnemic

Intermediate

Date of registration: Jun 20th 2005

  • Send private message

member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months

3

Thursday, June 3rd 2010, 8:22pm

Also ganz ehrlich lieber cohiba: die Grausamkeiten die du in dieser Dokumentation gesehen hast resultieren daraus, dass die Menschen Fleisch essen. Ich finde es vollkommen richtig dass einem das so krass und unzensiert vors Auge gehalten wird, schließlich sollte jeder wissen was er auf dem Teller hat.
Oder fändest du eine chinaartige Zensur besser in der gezeigt würde, dass Burger Pattys an Bäumen wachsen?

@ junky: word!


erfolgreich gehandelt mit: 10 Leuten

Date of registration: Jan 6th 2007

First name: Christian

Location: Kiel

Favorite tobacco: Cola-Tabake und fruchtige Sorten, Minze eher seltener: Start Now, Adalya, Al Ajamy, Al Fakher

Thanks: 82

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

4

Friday, June 4th 2010, 8:57am

Ich habe nichts dagegen, daß die Leute zum Nachdenken angeregt werden sollen, ob ich mich deswegen jetzt in den Schlaf heulen muß ist eine andere Sache,
Ich bin 31 Jahre alt, ich weiß das das Zeug was ich im Supermarkt an der Fleischtheke oder beim Metzger direkt kaufe nicht von der Fleischfee gebracht wird.
Das Problem sehe ich bei Leuten die jeden Tag Fleisch konsumieren wollen, am besten zu allen 3 Mahlzeiten etwas und bei denen Fleisch erst ab 300-500g pro Portion anfängt.
Ist doch klar, daß das auf "normalen Weg" nicht geschlachtet / produziert werden kann.
Und kosten darf das Zeug ja auch nichts, soll ja tatsächlich Leute geben, die sich TK-Hühnchen für 1,99 € kaufen oder für ein Kilo Fleisch noch unter 5 € bleiben wollen und 10 Eier dürfen auch nicht mehr als 99 Cent kosten. Ja wo kommt das wohl alles her?!

Ich mag Fleisch, daran werden auch 1000 Filme nichts ändern. Ich muß es aber nicht jeden Tag haben, nicht in rauhen Mengen und wenn dann darf es auch was kosten unddann weiß ich auch ungefähr wo das herkommt und wie das hergestellt wurde.

Hm, nehmen wir mal gestern (Shoppen in Hamburg):

Frühstück: 1 Bagel mit Gouda, ein Schoko-Muffin

Mittag: "Riesen-Bruschetta" mit Parmesan, Ruccola und geräuchertem Schinken, kleiner Salat

Abendbrot: Schüssel Toppas

Wo war da jetzt mein Fleisch an dem Tag? Die vielleicht 100 g Schinken auf meinem Bruschetta. Reicht.

Filetwürfel (Rind) in meiner Pasta, Schinken / Speck an meinen Bratkartoffeln, Schinken / Salami auf meiner Pizza - sowas reicht mir idR schon.
Mehr Fleisch gibt es nur wenn ich bei meinen Eltern zum Essen eingeladen bin (Rouladen, Gulasch...)
Das meiste an Fleisch was ich über das Jahr konsumiere hat Aufschnittform, daneben noch Würstchen und Hackfleisch für Spaghetti oder selbstgemachte Hamburger.
"Bunt sei das Leben und granatenstark"
"Volle Kanne Hoschie"
Flickr: HawaiiToad's Photostream

KetschupBrot

Intermediate

Date of registration: Jul 19th 2009

Location: Bayern

Favorite tobacco: Cactus Breeze

  • Send private message

member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months

5

Sunday, July 4th 2010, 3:55am

über

Ich habe nichts dagegen, daß die Leute zum Nachdenken angeregt werden sollen, ob ich mich deswegen jetzt in den Schlaf heulen muß ist eine andere Sache,
Ich bin 31 Jahre alt, ich weiß das das Zeug was ich im Supermarkt an der Fleischtheke oder beim Metzger direkt kaufe nicht von der Fleischfee gebracht wird.
Das Problem sehe ich bei Leuten die jeden Tag Fleisch konsumieren wollen, am besten zu allen 3 Mahlzeiten etwas und bei denen Fleisch erst ab 300-500g pro Portion anfängt.
Ist doch klar, daß das auf "normalen Weg" nicht geschlachtet / produziert werden kann.
Und kosten darf das Zeug ja auch nichts, soll ja tatsächlich Leute geben, die sich TK-Hühnchen für 1,99 € kaufen oder für ein Kilo Fleisch noch unter 5 € bleiben wollen und 10 Eier dürfen auch nicht mehr als 99 Cent kosten. Ja wo kommt das wohl alles her?!

Ich mag Fleisch, daran werden auch 1000 Filme nichts ändern. Ich muß es aber nicht jeden Tag haben, nicht in rauhen Mengen und wenn dann darf es auch was kosten unddann weiß ich auch ungefähr wo das herkommt und wie das hergestellt wurde.

Hm, nehmen wir mal gestern (Shoppen in Hamburg):

Frühstück: 1 Bagel mit Gouda, ein Schoko-Muffin

Mittag: "Riesen-Bruschetta" mit Parmesan, Ruccola und geräuchertem Schinken, kleiner Salat

Abendbrot: Schüssel Toppas

Wo war da jetzt mein Fleisch an dem Tag? Die vielleicht 100 g Schinken auf meinem Bruschetta. Reicht.

Filetwürfel (Rind) in meiner Pasta, Schinken / Speck an meinen Bratkartoffeln, Schinken / Salami auf meiner Pizza - sowas reicht mir idR schon.
Mehr Fleisch gibt es nur wenn ich bei meinen Eltern zum Essen eingeladen bin (Rouladen, Gulasch...)
Das meiste an Fleisch was ich über das Jahr konsumiere hat Aufschnittform, daneben noch Würstchen und Hackfleisch für Spaghetti oder selbstgemachte Hamburger.

Super - das wichtigste bei dieser Thematik ist in welchen Mengen 31 Jahre alte Christian aus Kiel Fleisch konsumiert.
Gewisse parallelen gibt es, aber trotzdem halte ich das Video für Utopie - Holocaust? - Nahrungskette. Ist ja klar das wir da drauf anspringen bei solchen Bildern etc. .
Ich mein ich ess jetzt auch nicht oft Fleisch aber schon ab und an und ja viele von euch mit Sicherheit auch, aber außer sich groß darüber beschweren tun wir auch wenig - und kaufen sogar noch bei Mäcces und Co. ein oder nicht? Zumindest ab und zu.. Ich find heutzutage gibts doch an jeder Ecke jemanden der benachteiligt ist.. Klamotten, billige Lebensmittel, Technik etc. .
:inlove:

Date of registration: Jan 6th 2007

First name: Christian

Location: Kiel

Favorite tobacco: Cola-Tabake und fruchtige Sorten, Minze eher seltener: Start Now, Adalya, Al Ajamy, Al Fakher

Thanks: 82

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

6

Sunday, July 4th 2010, 5:57pm

Was will mir diese Antwort sagen? Das sich an Christian aus Kiel sich der Weltmarkt nicht orientiert ist mir irgendwie klar. War das was ich geschrieben habe deswegen falsch?
Was geht aus meienr Antwort denn anderes hervor, als daß Menschen durch Ihr Konsumverhalten in Sachen Quantität und Preisvorstellung eben diese Methoden hervorbringen?
Wär täglich viel Fleisch für wenig Geld konsumieren will, darf sich auch keine Illusionen machen, wie es hergestellt bzw. verarbeitet wird.
"Bunt sei das Leben und granatenstark"
"Volle Kanne Hoschie"
Flickr: HawaiiToad's Photostream

Grunt

Beginner

Date of registration: Apr 16th 2010

Location: Bielefeld

Favorite tobacco: Fantasia Adios Motherf&%$er

  • Send private message

member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months member for more than 108 months

7

Monday, July 5th 2010, 10:18pm

Ich esse sehr viel Fleisch und werde auch kein Vegetarier. Wir haben heute Nutztiere... daran wird sich sicher auch nichts ändern. Aber die Grausamkeit die Menschen bei dem Umgang mit dieses Tieren an den Tag legen finde ich schrecklich. Dabei deke ich vorallem an Zirkus, Reitsport, Pelz, Massentierhaltung.

Ich habe das Glück, dass meine Eltern es sich leisten koennen darauf zu achten, dass unser Fleisch vom Bauern kommt der seine Tiere gut behandelt und welche vorher nicht zusammen mit 3 artgenossen auf einem m^3 leben mussten. McDonalds, Burger King, KFC sind für mich einfach kapitalistische Verbrecher, bei dennen ich seit meinem 12ten Lebensjahr nicht mehr gekauft habe!

LG

Bartleby

Professional

Date of registration: Apr 17th 2007

First name: Thomas

Location: Menden

Favorite tobacco: Al Sultan Guave, Al Sultan Orange, SB XotB, AF Cola

Thanks: 10

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

8

Wednesday, July 14th 2010, 2:28pm

Ich habe diesen Film nun schon so oft gesehen, und jedesmal wird er in den Himmel gelobt, jedesmal finden alle dass der Film ach so toll und realistisch ist, dokumentarisch direkt.

Was ein Blödsinn...

Eine Dokumentation versucht in keinster Weise zu lenken, eine Dokumentation die lenken will ist Propaganda, und genau damit haben wir es hier zu tun.

Da werden mal eben Fallbeispiele aus dem nahen Osten (war doch was mit nem Hund und ner Müllpresse wenn ich mich recht entsinne, ich guck mir den Schmarn jetzt nicht noch mal an) hergenommen, natürlich aktuell (die Qualität der Aufnahmen erreichen Handykameras schon seit 5 Jahren), und als allgemeingültig für die westliche Welt erklärt. Ebenso dieser Wahnsinnige der fröhlich singend die Schweine killt. KLAR, so sind ALLE Metzger...

Die grausamen Schlachtungen die man dort sieht... Sollte ein Deutscher Bauer / Metzger sein Nutzvieh auf diese Art töten wär er seinen Betrieb ganz schnell los.

Und was zur Hölle hat HITLER in einer "Dokumentation" über den Umgang mit Tieren zu suchen?

Achja richtig, kann man ja immer mal so Parallelen ziehen lassen, provoziert, und schlechte Publicity gibts ja auch nicht. Hat für PETA (nächster Drecksverein) ja auch schon gezogen.

Nebenbei, ich habe jahrelang vegetarisch gelebt, halte es jetzt in etwa so wie Toad dort oben... Aber bei sowas krieg ichs kalte Kotzen (Tschuldigung)
BEKENNENDER ANDREAS-FAN!!!
UND STOLZ DRAUF!!!

:D:D

Quoted

Original von AL KALLE
pfeife wird gepafft

wasserpfeife wird auf magen gezogen


und crack auf arsch :D

Bartleby

Professional

Date of registration: Apr 17th 2007

First name: Thomas

Location: Menden

Favorite tobacco: Al Sultan Guave, Al Sultan Orange, SB XotB, AF Cola

Thanks: 10

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

9

Wednesday, July 14th 2010, 2:29pm

Deeeer Doppelpost war nicht geplant... Wo ist hier der Löschenbutton? ^^

Sorry...
BEKENNENDER ANDREAS-FAN!!!
UND STOLZ DRAUF!!!

:D:D

Quoted

Original von AL KALLE
pfeife wird gepafft

wasserpfeife wird auf magen gezogen


und crack auf arsch :D

Tob

Professional

Date of registration: May 8th 2007

Favorite tobacco: Serbetli Himbeere

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

10

Wednesday, July 14th 2010, 7:32pm

Und was zur Hölle hat HITLER in einer "Dokumentation" über den Umgang mit Tieren zu suchen?


Zumal Hitler sich vegetarisch ernährte :pfeif: :D
In der Ewigkeit aber, siehst du, gibt es keine Zeit; die Ewigkeit ist bloß ein Augenblick, gerade lange genug für einen Spaß.

Similar threads