Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shisha & Wasserpfeifen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

captain_dawg

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. August 2009

Lieblingstabak: Bricos

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

1

Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:13

Verarbeitung des zweiten Weltkrieges

Hallo Leute,

bevor ich zum eigentlichen Thema komme, erzähle ich euch wie ich auf die Idee gekommen bin den Thread zu eröffnen.
Und zwar waren wir letztes Jahr auf Kursfahrt nach London und waren da auch mehrmals ins Theater (3mal omg, einmal mit Stehplätzen >.<). Ein Musical das wir gesehen haben war "Blood Brothers" (kurze Zusammenfassung), was manchen von euch vllt bekannt sein könnte. Auf jeden Fall gab es dort eine Szene, in der die zwei Brüder (Eddie und Mickey) von einem Polizisten erwischt werden, als sie irgendwas angestellt haben, welcher sie dann zur Rede stellt. Auf einmal springt einer von den beiden auf, ruft laut "Heil Hitler" und macht dabei den Hitlergruß (gab noch 1-2 Szenen in denen das vorkam). Alle Engländer im Saal fingen an zu lachen und wir als Deutsche waren total perplex und irritiert und wussten nicht wirklich wie wir reagierten sollten. Im Endeffekt wars aber trotzdem lustig und wir haben auch gelacht.

Später hat uns dann jemand, der mehrere Jahre in England gelebt hat, erklärt, dass die Engländer eben einfach dadurch, dass sie das ins lächerliche ziehen und Hitler als Witzfigur darstellen, den Krieg verarbeitet haben.
Das war hier aber nicht nur ein Einzelfall, scheint allgemein dort so zu sein.

Naja, jetzt seid ihr dran^^, ist euch auch schonmal sowas in einem anderen Land wiederfahren? Oder ist euch schonmal aufgefallen, ob andere Nationen so ähnlich damit umgehen?

Zitat

...biers ballern *bam bam ba-bam*...


Chat- Rekord: 36 Benutzer am 30.12.2009 23:13

Silo

abwesend

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Vorname: Jan

Wohnort: Gießen

Lieblingstabak: Al Ajamy Cappucino

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied

2

Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:15

Das ist in England nichts ungewöhnliches, hat u.a. auch mit derem teils bitterbösen Humor zu tun.

Ansonsten verstehe ich jetzt nicht wirklich worauf du hinaus willst, weil das der Krieg so verarbeitet worden ist, ist schon länger her. Die aktuellen Stücke haben damit eher weniger zu tun.
I still believe in paradise. But now, at least, I know it's not some place you can look for. Because it's not where you go. It's how you feel for a moment in your life and if you find that moment, it will last forever...


captain_dawg

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. August 2009

Lieblingstabak: Bricos

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

3

Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:20

Hat mich einfach interessiert. Kann ja auch gut sein, dass das in andren Ländern anders aussieht.
Das aktuelle Stücke hier nicht reinpassen war mir schon klar.

Zitat

...biers ballern *bam bam ba-bam*...


Chat- Rekord: 36 Benutzer am 30.12.2009 23:13

teddi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2009

Vorname: Daniel

Wohnort: Frankfurt am Main

Lieblingstabak: Fumari <3

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

4

Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:28

Das machen nicht nur die Engländer! Selbst ich wurde von Amerikanern schon mit Heil Hitler begrüßt (waren freunde). Ich glaube der Rest der Welt nimmt das Thema einfach nicht so ernst wie wir. Leider schämt sich Deutschland heute teilweise immer noch dafür was damals passiert ist. MMn nicht mehr angebracht aber es ist eben so. Dein entsetzen kann ich gut verstehen :P
(=

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »teddi« (10. Februar 2010, 19:29)


captain_dawg

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. August 2009

Lieblingstabak: Bricos

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

5

Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:39

In Amerika gibts auch Leute die denken (in dem Fall Schüler^^), dass Hitler noch lebt und unser Land total rückständig wäre o_O'. Paar Austauschschüler die ich kenn waren ein Jahr da und so....

Zitat

...biers ballern *bam bam ba-bam*...


Chat- Rekord: 36 Benutzer am 30.12.2009 23:13

Mein Ego

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Vorname: Freddy

Wohnort: Norderstedt

Lieblingstabak: Serbetli Himbeere

  • Nachricht senden

Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied

6

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:04

Zitat

Original von teddi
... Leider schämt sich Deutschland heute teilweise immer noch dafür was damals passiert ist. MMn nicht mehr angebracht aber es ist eben so. Dein entsetzen kann ich gut verstehen :P


Ich denke nichtmal das sich Deutschland für das schämt was damals passiert ist es ist meiner Einschätzung nach viel mehr die Angst davor von allen anderen Ländern der Welt wieder rund gemacht zu werden wenn wir es ähnlich locker nehmen oder gar ins lächerliche ziehen würden. Es ist doch immer wieder dasselbe würde Deutschland sich nicht einmal oder mehrmals jährlich für das Entschuldigen was viele Generationen vor uns passiert ist dann würden wir Verteufelt werden und womöglich von den Amis plattgemcht werden. Jetzt mal etwas überspitzt.
Erfolgreich Gehandelt mit: Smoover, Samweis, User, Absolution, Sina2309, Smacks, GuildoHorny, MrSkeleton, Mastertom

Achtung extrem armselige Deutsche: Hart, sehr Hart

Guckt es euch an und staunt

Tob

Profi

Registrierungsdatum: 8. Mai 2007

Lieblingstabak: Serbetli Himbeere

  • Nachricht senden

Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied

7

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:26

Zitat

Original von teddi
Leider schämt sich Deutschland heute teilweise immer noch dafür was damals passiert ist.


Sieg Heil?
In der Ewigkeit aber, siehst du, gibt es keine Zeit; die Ewigkeit ist bloß ein Augenblick, gerade lange genug für einen Spaß.

blub

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2006

Wohnort: aus`m Meer

Lieblingstabak: Fantasia

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

8

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:31

Zitat

Original von Tob

Zitat

Original von teddi
Leider schämt sich Deutschland heute teilweise immer noch dafür was damals passiert ist.


Sieg Heil?


Genau solche Leute sind unser Problem! Was haben wir mit der Generation unserer Großeltern zu tun. Müssen wir uns rechtfertigen was damals passiert ist? Ich finde nicht!

Newbubble

Meister

Registrierungsdatum: 28. April 2009

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

9

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:34

Bin stark dafür die Thread zu schließen das führt zu nichts.


Wobei etwas zur Thread:

In Finnland (bin da relativ oft) gehen die Leute genau andersherum mit den Deutschen um, dort begegnet man den Deutschen mit einer großen Freundlichkeit. Gerade die Alten. Nun der Grund dafür liegt in der Geschichte des 2. Weltkrieges in Bezug auf Finnland, Stichwort "Finndolch".
09.09.2011 - First Blind Whisky Tasting by cippolino
06.01.2012 - Second Blind Whisky Tasting by cippolino
25.05.2012 - Third Blind Whisky Tasting by cippolino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Newbubble« (10. Februar 2010, 21:39)


amaz1ng

Profi

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Vorname: Frank the Tank

Wohnort: Saarbrücken

Lieblingstabak: Starbuzz Exotic Passionfruit Mojito

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

10

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:54

Fakt ist in meinen Augen, andere Länder machen sich drüber lustig, aber wir kriegen immernoch nachgesagt wir wären nazis obwohl unsere generation und auch schon die unserer eltern nichts dafür konnte.

Ich seh das Thema sowieso von meiner Sicht aus und joa :P
Ich finde du darfst ald Deutscher im eigenen land nicht Stolz sein weil du dann direkt als Nazi dargestellt wirst, wenn du öffentlich sagst ich bion Stolz auf mein Vaterland.

jeder Ausländer der hier wohnt in einem fremdem land sagt er ist Stolz auf sein heimatland in dem er nichtmals lebt. das wird geduldet. (nichts gegen Ausländer ;))
Aber wie gesagt, sagst du zu einem Ausländer du bist Stolz auf Deutschland und lässt nichts darüber kommen biste ein Nazi.

Mann kanns mit Galgen Humor nehmen oder Kritisch sehen wir werden immer als nazis darstehen in meinen Augen.

"Without music, life would be a mistake." Nietzsche


Tob

Profi

Registrierungsdatum: 8. Mai 2007

Lieblingstabak: Serbetli Himbeere

  • Nachricht senden

Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied

11

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:02

Zitat

Original von blub
Genau solche Leute sind unser Problem! Was haben wir mit der Generation unserer Großeltern zu tun. Müssen wir uns rechtfertigen was damals passiert ist? Ich finde nicht!


Wer ist eig. "solche Leute" und "unser"?
Wenn "unser" diejenigen sind, die der Auffassung sind, dass man sich leider Gottes für die Taten des großdeutschen Reiches schämen kann, dann bleibt gerne unter euch.
Übrigens: Wenn ich nichts mit der Generation der Großeltern am Hut habe, dann fallen alle Aspekte des Patriotismus, welche sich mit der Geschichte eines Landes befassen, weg. Unterbreite das mal deinem 'unser', ob die damit so einverstanden sind.
In der Ewigkeit aber, siehst du, gibt es keine Zeit; die Ewigkeit ist bloß ein Augenblick, gerade lange genug für einen Spaß.

helium

Profi

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

  • Nachricht senden

Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied

12

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:30

Zitat

Original von amaz1ng

[...]

Ich finde du darfst ald Deutscher im eigenen land nicht Stolz sein weil du dann direkt als Nazi dargestellt wirst, wenn du öffentlich sagst ich bion Stolz auf mein Vaterland.

[...]


Hast du nicht den Mut dich als Nazi beschimpfen zu lassen?

Wenn du dir ein Land wünschst, in dem du deinen Nationalstolz offen artikulieren kannst, dann tu halt was dafür! Stell dich hin, äußer dich und hör dir die Kritik an. Wenn sie begründet ist: diskutier. Wenn sie unbegründet ist: lass sie über dich ergehen.

Ganz losgelöst von dir als Einzelfall und dieser neurotischen "Nationalstolz"-Geilheit hab ich immer häufiger das Gefühl, diese Generation ist in großen Teilen eine Generation, die zu feige ist öffentlich zu ihren Ansichten zu stehen. Eine Generation von Bürgern, deren Farblosigkeit und Kompromiss- sowie Gefallsucht ihr einziges herausstechendes Merkmal ist. Diese zunehmende Distanzierung vom Politischen (zumindest öffentlich) ist nachvollziehbar, aber trotzdem nicht weniger abstoßend.

Naja, andererseits.. Wenn ich so mein Bild über das Meinungsspektrum innerhalb der Gesellschaft betrachte. Vielleicht ist es ja besser, dass die Fresse gehalten wird. Wer weiß, sonst hängen bald Arbeitslose neben Türken an den Bäumen und der Mob jagt zu Feinden auserkorene Menschen durch die Städte.

--------------------------
Edit:

Zitat

Original von Tob

[...]

Übrigens: Wenn ich nichts mit der Generation der Großeltern am Hut habe, dann fallen alle Aspekte des Patriotismus, welche sich mit der Geschichte eines Landes befassen, weg. Unterbreite das mal deinem 'unser', ob die damit so einverstanden sind.


Hervorragend. :D So hab ich das bis jetzt noch nicht gesehen. Es ist tatsächlich ziemlich verlogen sich bloß die positiven Seiten der Vergangenheit rauszupicken, um sie zur Basis eines "Stolzes" zu machen.

Zitat

we're trapped in the belly of this horrible machine
and the machine is bleeding to death


Goodspeed You! Black Emperor

http://www.youtube.com/watch?v=qz2Xt3NAPQU

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »helium« (10. Februar 2010, 22:55)


amaz1ng

Profi

Registrierungsdatum: 23. August 2009

Vorname: Frank the Tank

Wohnort: Saarbrücken

Lieblingstabak: Starbuzz Exotic Passionfruit Mojito

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

13

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:45

Zitat

Original von helium

Zitat

Original von amaz1ng

[...]

Ich finde du darfst ald Deutscher im eigenen land nicht Stolz sein weil du dann direkt als Nazi dargestellt wirst, wenn du öffentlich sagst ich bion Stolz auf mein Vaterland.

[...]


Hast du nicht den Mut dich als Nazi beschimpfen zu lassen?



lasse mich gern als Nazi beschimpfen wenn jmd so Schlau ist und nationalstolz nicht von Rassismus unterscheiden kann.

Ich bin Stolz darauf Deutscher zu sein und geb das auch offen zu.

Aber in Deutschland ist ja eh nichts wie es sein sollte.
Ausländer wohnen hier (wieder dabei gesagt, ich habe nichts gegen Ausländer) und sagen andauernd Deutschland ist Scheiße, dann verpisst euch in euer Entwicklungsland oder wo ihr her kommt.

Könnte mich aber über dieses Thema Jahre Lang aufregen.

Als Beispiel die Sache mit den Minarett verbot.
Sehe da keinen Diskussions grund, würde gern mal sehen was die Türkei sagt wenn ein Christ dort eine Kirche will. Der kann aus dem land verschwinden genau so wie jemand der in dieses Land zieht und nicht Arbeitet und versucht Sozialhilfen dort zu bekommen.
Wird alles abgelehtn von ihnen, aber wir nehmen alle auf und sollen uns anhöhren wie KAcke unser Land ist.
Und das ist das Problem in meinen Augen, wenn wir unser Recht bewahren wollen, sind wir die Nazis und wenn das jmd so sehen will, dann bitteschön bin ich ein Nazi.

"Without music, life would be a mistake." Nietzsche

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amaz1ng« (10. Februar 2010, 22:45)


Metzgabua123

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 19. Februar 2009

Vorname: Phil

Wohnort: Hutthurm/ Niederbayern

Lieblingstabak: Minze-Lemon, Pink Lemonade

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

14

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:58

sehe ich genau so...! dann bin ich auch ein Nazi...!^^

was mich aufregt ich habe nichts gegen die die sich in Deutschland integrieren--> Sprich der Döner stand nebenan..! Er kann sehr gut deutsch und hat sich mit seinen Döner laden was aufgebaut und ja er sagt selber er ist halb Türke und halb deutscher...! (er ist noch nie in unsere Kirche gegangen). Gegen solche hab ich absolut nichts.! Sondern jetzt kommts...! Ich war vor 2 wochen beim dok. und da waren auch Ausländer drin. Okey dachte ich mir wenn sie deutsch können und sich integrieren wollen, gerne.! Dann kommt der dok rein und wollte de noch was zu ihren personalien fragen der hat nur rausbekommen dass die in Deutschland wohnen und seit 3 jahren da sind sonst NICHTS Und solche tut mir leid dass ich das jetzt schreibe.! Könnt ich in den Viehtransporter stecken und wieder da hin fahren wo sie hergekommen sind....! Ich hab noch einen freund dabei gehabt ich hab den richtig zurückhalten müssen(richtiger Nazi) und bei uns ist eh son gebiet..... Letzte wahlen waren bei uns fast 25% für die NPD (Gemeinde mäßig) und das ist sehr sehr viel.....
Rechtschreibfehler sind gewollt --> Belustigung der Bevölkerung

helium

Profi

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

  • Nachricht senden

Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied

15

Mittwoch, 10. Februar 2010, 23:51

Warum tuts dir Leid, dass du schreibst du würdest Menschen gerne mit Viehtransportern über mehrere tausend Kilometer transportieren lassen?

Steh doch zu deiner pervertierten Fantasie anstatt dich, schon bevor du deine kranken Gedanken äußerst, zu entschuldigen.

Man kann bestimmt alle Probleme lösen, indem man Mauern um Deutschland errichtet und das ganze arbeitsfaule Ausländerpack rausschmeißt. Obwohl. Dann gibts ja gar kein Feindbild mehr. Dann sind als nächstes Arbeitlose dran. Oder Linke. Oder Lesben.

Oder alleinstehende Männer über 50, die Bart tragen, einen Dackel und eine 3-Zimmer-Wohnung haben und hin- und wieder zu laut fernsehen.

Es wird immer Stress zwischen den Leuten geben und jeder wird sich über bestimmte Leute aufregen. Den Fehler, den man nicht machen darf ist, zu verallgemeinern und alle vermeintlich Ähnlichen in einen Topf zu schmeißen.

Wenn du dich über einzelne nicht-integrierte Leute, die du beim Arzt siehst, aufregen willst: kein Problem und für mich auch nachvollziehbar. Wenn du dich dann aber mit deinen Freunden unterhältst und jeder hat so eine Geschichte zu erzählen, dann sollte man nicht gleich auf die gesamte Bevölkerungsgruppe schließen.

Vielleicht kann man sogar drüber nachdenken, warum sich diese Leute so verhalten anstatt ihnen ständig nur Hass entgegenzubringen und damit das Problem nur zu verschärfen. Man muss immer bedenken, dass sich kein Mensch gerne in die Mitte der Gesellschaft stellt und den Sündenbock spielt.

Kannst ja mal drüber nachdenken.

Zitat

we're trapped in the belly of this horrible machine
and the machine is bleeding to death


Goodspeed You! Black Emperor

http://www.youtube.com/watch?v=qz2Xt3NAPQU

Landapfel

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 4. November 2009

Vorname: Timor

Wohnort: Mannheim

Lieblingstabak: Sheherazade Earl Grey, Al Fakher

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

16

Donnerstag, 11. Februar 2010, 00:12

Also das mit dem "[...], dann bin ich ein Nazi" ist jetzt etwas weit hergeholt. Mit solchen Aussagen würde ich vorsichtig sein.

Und auf was kann man in diesem Land bitte Stolz sein? Hier ist Intoleranz (merkt man ja schon, wenn man sich diesen Thread durchliest) weiter verbreitet, als die Wörtchen bitte und Danke.

Ausländer sind genauso Menschen wie wir und bitte, was macht es für einen Unterschied, ob ich jetzt an diesem oder diesem Ort der Erde geboren bin? Ein indischer Eingeborene sagte mal zu Alexander dem Großen, man besitzt nur das Fleckchen Erde, auf dem man steht.

Würdet ihr in die Türkei ziehen, würdet ihr wohl kaum sofort türkisch lernen wollen und die Sitten der Leute nachmachen.
Grade wir deutschen sind in anderen Ländern aufgrund unserer "Art" (natürlich Vorurteil, welches sich trotzdem öfter bestätigt) nicht sonderlich beliebt. Vll als Arbeiter, aber nicht als Nachbarn ;)

Edit: @ Metzgabua123:
Noch schlimmer als Ausländer die kein Deutsch können finde ich Deutsche, die kein Deutsch können. Solltest eventuell mal an deinem eigenen Deutsch arbeiten, bevor du das anderer runtermachst.
Why do you go to the marines, if you can be a pirat?
____________________________________

[21:10:32] cippolino: die ex-l´s sind aber manchmal mit toten hamstern verstopft

Zitat

Original von Nagerlein
ich hab jetzt chicken wing tobacco freaky aidstest verstanden ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Landapfel« (11. Februar 2010, 00:29)


Newbubble

Meister

Registrierungsdatum: 28. April 2009

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

17

Donnerstag, 11. Februar 2010, 06:08

Zitat

Es ist tatsächlich ziemlich verlogen sich bloß die positiven Seiten der Vergangenheit rauszupicken, um sie zur Basis eines "Stolzes" zu machen.



es ist nicht minder verlogen die gesamte Geschichte der Deutschen auf 12 düsterere Jahre zu reduzieren.

Kein Mensch mit klaren Verstand will das 3. Reich schön reden, befürworten oder tolerieren. Aber Heimatliebe und Verbundenheit nur auf das Thema Nationalsozialismus zu reduzieren ist dumm, naiv und kurzsichtig.
09.09.2011 - First Blind Whisky Tasting by cippolino
06.01.2012 - Second Blind Whisky Tasting by cippolino
25.05.2012 - Third Blind Whisky Tasting by cippolino

ad89

Profi

Registrierungsdatum: 18. März 2008

Vorname: Andi

Wohnort: Nürnberg

Lieblingstabak: Nakhla Rose

  • Nachricht senden

Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied

18

Donnerstag, 11. Februar 2010, 09:49

Zitat

Original von Metzgabua123
sehe ich genau so...! dann bin ich auch ein Nazi...!^^

was mich aufregt ich habe nichts gegen die die sich in Deutschland integrieren--> Sprich der Döner stand nebenan..! Er kann sehr gut deutsch und hat sich mit seinen Döner laden was aufgebaut und ja er sagt selber er ist halb Türke und halb deutscher...! (er ist noch nie in unsere Kirche gegangen). Gegen solche hab ich absolut nichts.! Sondern jetzt kommts...! Ich war vor 2 wochen beim dok. und da waren auch Ausländer drin. Okey dachte ich mir wenn sie deutsch können und sich integrieren wollen, gerne.! Dann kommt der dok rein und wollte de noch was zu ihren personalien fragen der hat nur rausbekommen dass die in Deutschland wohnen und seit 3 jahren da sind sonst NICHTS Und solche tut mir leid dass ich das jetzt schreibe.! Könnt ich in den Viehtransporter stecken und wieder da hin fahren wo sie hergekommen sind....! Ich hab noch einen freund dabei gehabt ich hab den richtig zurückhalten müssen(richtiger Nazi) und bei uns ist eh son gebiet..... Letzte wahlen waren bei uns fast 25% für die NPD (Gemeinde mäßig) und das ist sehr sehr viel.....


Ich glaub, Du solltest gleich mit rein in Deinen menschenunwürdigen Viehtransporter. Unglaublich, sowas - Und für Deine Freunde tust Du mir auch leid. Der scheint ja auch ein paar mal auf der Straße geschlafen zu haben, als besagter Transporter drübergefharen ist! :rolleyes:


Edit: Zum Thema Stolz - ich weiß nicht, ob ich auf mein Land stolz bin. Ich bin stolz auf meine Eltern, auf meine Familie, auf meine Freunde mit all ihren Stärken und Schwächen, weil ich im entferntesten dazu beigetragen habe. Aber dafür, dass mein Land heute das ist, was es ist, habe ich eher wenig gemacht.

Trotzdem verurteile ich niemanden, der stolz auf Deutschland ist, da ticken Leute einfach unterschiedlich und eine gesunde Portion Nationalstolz, begleitet von genug Hirn und Toleranz/Akzeptanz/Aufgeschlossenheit ist meiner Meinung nach sehr erstrebenswert =)
Gegen das Wort "Fail" in allen Variationen im deutschen Sprachraum - Indikator für mangelnde Eloquenz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ad89« (11. Februar 2010, 09:52)


Silo

abwesend

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Vorname: Jan

Wohnort: Gießen

Lieblingstabak: Al Ajamy Cappucino

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied

19

Donnerstag, 11. Februar 2010, 10:06

Da die ganze Diskussion nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, mache ich hier mal zu!
I still believe in paradise. But now, at least, I know it's not some place you can look for. Because it's not where you go. It's how you feel for a moment in your life and if you find that moment, it will last forever...