Dear visitor, welcome to Shisha & Wasserpfeifen Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

spedy

Professional

Date of registration: Mar 25th 2006

First name: Niklas

Location: am Teutoburger wald

Favorite tobacco: ich vermisse Khan el kalili

Thanks: 142

  • Send private message

member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months

3,081

Tuesday, July 18th 2017, 3:03pm

ich glaube , wenn in dem falz schon öfters wasser stand, wird erstmal weder lot noch kleber halten, da ist bestimmt etwas oxid entstanden, zum löten kann man die stelle am besten anschleifen und beim kleben auch, evtl kann man das mit einer säure oder so reinigen, aber ich würde versuchen, dass beim reinigen halt nix aussen an der shisha entlangläuft, und dann müsste sich das eigntlich erledigen.. die wichtigere frage ist ja eigentlich, wie das wasser da überhaupt reinkommt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (18.07.2017)

l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,082

Tuesday, July 18th 2017, 3:14pm

Versteh ich dich richtig?
Die Base bzw. die Falz mit einer Säure reinigen, dann anschleifen. dann entweder Flüssigmetall o. Löten

Naja beim Putzen läuft da eben immer ein bisschen Wasser rein... :|

Keisura

Professional

Date of registration: Aug 30th 2016

Location: nähe Frankfurt

Favorite tobacco: Viele und immer wieder wechselnd...

Thanks: 406

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

3,083

Tuesday, July 18th 2017, 3:15pm

1. Mit Flüssigmetall:
Hier bräuchte ich mal wirklich ne Empfehlung was ihr da schon genommen habt :)
Hab auf Amazon unter "Flüssigmetall" einige Treffer gelandet, die Frage ist nur, muss ich da auf was bestimmtes achten??
Ich würde dir persönlich zu einem 2K_System raten... Da brauchst du nicht groß "auslüften" lassen. Grundsätzlich kannst du aber jeden Kleber/"Flüssigmetall", der für die Verwendung im Trinkwasserbereich gekennzeichnet ist, bedenkenlos verwenden.

2. Löten:
Kann ich nicht/Hab ich nicht. :D
Was bräuchte ich dafür denn alles, kenn mich da wirklich gar nicht aus :wacko:
Grundsätzlich brauchst du dafür einen Brenner, der etwa 700-900°C schafft und entsprechendes Lot für deine Anforderungen. Auch hier solltest du auf Eignung für Trinkwasser achten.
In deinem speziellen Fall wäre jemand der Löten kann noch ganz praktisch... Habt ihr evtl eine Schlosserei oder Gas-Wasser in der Nähe? Evtl. löten die dir das für 'nen Sechserzug oder was in die Kaffeekasse schnell zu...

Gruß Kei

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (18.07.2017)

Date of registration: Jun 29th 2012

First name: Fabian

Location: Kassel

Favorite tobacco: Al Kashmir/Desi Murli/Kismet/Loop/Minar Jurak/Moassel Salloum Plain/Nakhla+Zaghloul/Selfmade Jurak/Tangiers C+CB+F-Line

Thanks: 1610

  • Send private message

member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months

3,084

Tuesday, July 18th 2017, 3:28pm

Ein normaler Lötkolben reicht da, soweit ich weiss nicht, wie Kei schon schrieb,
sollte das mit einem Brenner hartgelötet werden.

Mit einem Lötkolben und bleihaltigen Lötzinn hast du wenig Chancen, daß das
länger hält, das es nach einer Zeit anfängt zu bröckeln.

Normales Lot ist eher für Elektrokram geeignet, du benötigst Silberlot mit Flussmittel.

Jedoch reagiert Messing auch leicht auf Hitze und kann Farbveränderungen mit sich
bringen, kann gut sein das die Stelle dann rötlich anläuft.

Hier mal eine Anleitung zum Hartlöten :

Hartlöten mit Silberlot Anleitung - Modellbau MagazinModellbau Magazin


Denke aber auch, das das lieber ein Profi machen sollte, man benötigt fürs Hartlöten schon etwas Übung.

Flüssigmetall wird schon gehen, jedoch ist die Haltbarkeit auch nicht wirklich das Gelbe,
ganz zu schweigen von den Inhaltsstoffen.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (18.07.2017)

l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,085

Tuesday, July 18th 2017, 3:36pm

Na dann werde ich mich mal umschauen ob ich hier jemanden finde, der mir das machen könnte.
Ansonsten nehm ich Flüssigmetall und probier es damit. An der Stelle kommt ja nichts damit in Berührung beim Rauchen.
Inhaltsstoffe sollten nicht ganz so schlimm sein oder?

Date of registration: Jun 29th 2012

First name: Fabian

Location: Kassel

Favorite tobacco: Al Kashmir/Desi Murli/Kismet/Loop/Minar Jurak/Moassel Salloum Plain/Nakhla+Zaghloul/Selfmade Jurak/Tangiers C+CB+F-Line

Thanks: 1610

  • Send private message

member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months

3,086

Tuesday, July 18th 2017, 3:49pm

Naja, Flüssigmetall sind Metallsplitter, die die mit Polesterkleber und Härter zusammengehalten werden,
beim Kleben entstehen immer gesundheitsschädliche Dämpfe, ausserdem sind die Inhaltsstoffe wie
Blei und Cadmium nicht ungefählich und können Alzheimer verursachen.

siehe Wikipedia: Flüssigmetall – Wikipedia

Ich denke, Löten ist, gerade wenn man man eien Gegenstand zum Inhalieren benutzt,
die gesundheitsfreundlichere Variante.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (18.07.2017)

spedy

Professional

Date of registration: Mar 25th 2006

First name: Niklas

Location: am Teutoburger wald

Favorite tobacco: ich vermisse Khan el kalili

Thanks: 142

  • Send private message

member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months

3,087

Tuesday, July 18th 2017, 4:03pm

ich meine das so, dass man quasi die innenseite der falz anschleifen müsste

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (18.07.2017)

eM-Gee

Professional

Date of registration: Jun 26th 2017

First name: Marek

Location: Gütersloh

Favorite tobacco: Dschinni Lmn Fresh

Thanks: 268

  • Send private message

member for more than 24 months member for more than 24 months

3,088

Tuesday, July 18th 2017, 4:10pm

Ist nicht vielleicht auch Sugru oder ähnliches eine Lösung? Also dann unsichtbar von unten.


AUS WIKIPEDIA:
"Im Ausgangszustand hat das Material die Konsistenz von Knetmasse
und kann 30 Minuten lang wie solche verarbeitet werden. Es härtet
innerhalb von 24 Stunden aus und hat danach ungefähr die Konsistenz von Hartgummi, ist also formstabil und elastisch. Darüber hinaus ist das ausgehärtete Material wasserfest, hitzebeständig (-50 bis 180C°[3]),
spülmaschinenfest, ungiftig und in mehreren Farben erhältlich. Auf
Grund dieser Eigenschaften zeichnet es sich durch eine große Zahl von
Verwendungsmöglichkeiten aus. Die Lagerzeit des verpackten Materials
beträgt laut Hersteller sechs Monate, kann aber durch kühle Lagerung
verlängert werden.[4]"
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

Keisura

Professional

Date of registration: Aug 30th 2016

Location: nähe Frankfurt

Favorite tobacco: Viele und immer wieder wechselnd...

Thanks: 406

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

3,089

Tuesday, July 18th 2017, 5:53pm

beim Kleben entstehen immer gesundheitsschädliche Dämpfe
Deswegen der Hinweis auf die 2K Kleber... Da entstehen eben keine Dämpfe, da hier die Aushärtung auf einer chemischen Reaktion und eben nicht auf dem Verdunsten von Lösungsmitteln beruht.
Ich benutze "2K-Knete" zur Befestigung von z.B. Korallen direkt im Aquarium. Da würde ich nie was einbringen, was Lösungsmittel oder andere Stoffe ausgast.

Gruß Kei

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (19.07.2017)

Nebiros666

Professional

Date of registration: Aug 16th 2013

Favorite tobacco: alter Amy Gold, Freestyle,Xracher, Zomo, Tangiers, Kismet

Thanks: 311

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,090

Tuesday, July 18th 2017, 8:39pm

Flüssigmetall löst sich mit der Zeit leider wieder. Hab bei meiner Khalebbo den Kopfadapter und das Innenrohr damit abgedichtet. Das wird immer wieder nach her Zeit weich und löst sich wieder, auch dort wo es immer wieder mit Wasser in Berührung kommt.
Ans Hartlöten ja ich mich auch noch nicht rangetraut, wegen der Verfärbungen die der Doc schon angesprochen hat.
Ich hab neulich auf YouTube ein Video gesehen, wie Pfeifen hergestellt werden.Der Mann der das Innenrohr am Kopfadapter verlötet hat, hat genauso so einen Lötkolben gehabt, wie hier bei uns die Dachdecker haben um Dachrinnen zu verlöten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (19.07.2017)

l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,091

Wednesday, July 19th 2017, 7:44am

Also ich tendiere ja aktuell stark zu 2K-Flüssigmetall-Kleber oder so Reparaturmasse/Knete.
Finde jetzt auf die Schnelle nichts, wo ich das richtig hartgelötet bekomme :(

Meint ihr die beiden verlinkten Varianten wären ok?

eM-Gee

Professional

Date of registration: Jun 26th 2017

First name: Marek

Location: Gütersloh

Favorite tobacco: Dschinni Lmn Fresh

Thanks: 268

  • Send private message

member for more than 24 months member for more than 24 months

3,092

Wednesday, July 19th 2017, 8:14am

Also ich tendiere ja aktuell stark zu 2K-Flüssigmetall-Kleber oder so Reparaturmasse/Knete.
Finde jetzt auf die Schnelle nichts, wo ich das richtig hartgelötet bekomme :(

Meint ihr die beiden verlinkten Varianten wären ok?
Wen diese Metallreparaturmasse genauso unbedenklich ist wie sugru dann würde ich dazu greifen :-) Ich würde eher dazu greifen, als zu dem Kleber, da es sich mMn besser und genauer verarbeiten lässt. Bis es ausdtrocknet kannst du da noch mit Werkzeug und Wattestäbchen modellieren.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (19.07.2017)

l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,093

Wednesday, July 19th 2017, 8:23am

Ja genau das dachte ich mir auch. Mein Plan wäre jetzt...
Erst auftragen, dann schön in die Falz einarbeiten, aushärten lassen und dann bei Bedarf mit etwas Schleifpapier glatt schleifen, sodass man es nicht mehr so sehr sieht. ;)

eM-Gee

Professional

Date of registration: Jun 26th 2017

First name: Marek

Location: Gütersloh

Favorite tobacco: Dschinni Lmn Fresh

Thanks: 268

  • Send private message

member for more than 24 months member for more than 24 months

3,094

Wednesday, July 19th 2017, 8:43am

Ich weiß nicht wie es mit dem Metallzeugs ist, aber bei Sugru kannst du mit leichter Feuchtigkeit arbeiten. Dort würde ich es so machen:

Erst etwas kraftvoller und dichtend eine kleine Menge in die undichte Stelle drücken und mit zum Beispiel einem dünnen Schraubenzieher oder China-Stäbchen (eignet sich super für solche Arbeiten da vorne vor Kopf eine flache Fläche ist) andrücken. Dann eine zweite Schicht auftragen und mit einem angefeuchteten Wattestäbchenkopf oder etwas ähnlichem runden um die Stelle drumherum gehen. Hat dann den Effekt, dass man sich eine gleichmäßige Fuge macht. Sollte etwas neben der Fuge abstehen, so kann man das später einfach mit einem Schraubenzieher oder eine Pinzette wegbrechen oder halt wegschleifen.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,095

Wednesday, July 19th 2017, 9:00am

Klingt erst mal simpel und auch für mich umsetzbar :D

Ich glaub das probier ich als erstes mal aus. Ich mein, kaputt machen kann ich mir dadurch nichts und mehr wie wieder abfallen kann mir die Knete auch nicht.
Weiß nur nicht ob ich jetzt diese Metall-Knete von dem Link oder Sugru nehme...
Hält das bei Metall wirklich so gut wie in den Marketingvideos? :D

eM-Gee

Professional

Date of registration: Jun 26th 2017

First name: Marek

Location: Gütersloh

Favorite tobacco: Dschinni Lmn Fresh

Thanks: 268

  • Send private message

member for more than 24 months member for more than 24 months

3,096

Wednesday, July 19th 2017, 9:13am

Also wir haben mal an einem Motorad direkt an das Lenker (Metall) einen Klumpen geklebt und da ein kleines Gewinde für eine Actioncam hineingesteckt. Als das Motorad verkauft wurde, musste es mit der Vorrichtung verkauft werden, da ein Entfernen des Klumpens nur gegangen wäre, wenn wir das mit Zangen gewaltsam rausgebrochen oder mit einem Schraubenzieher oder Meißel ausgehauen hätten. Beides wäre ein zu hohes Risiko gewesen, dass man den Lenker zerkratzt hätte.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

l1nse3d (19.07.2017)

l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,097

Wednesday, July 19th 2017, 9:32am

Okay scheint also ganz stabil zu sein :rofl:
Ich habs jetzt mal bestellt und probier es aus... Danke euch allen! :tu: :tu:

Ich berichte dann, wie es geklappt hat :)

Red Savina

Professional

Date of registration: Oct 26th 2012

Location: Lkr. RT

Favorite tobacco: Moassel Sidi Mansour Doppel Apfel

Thanks: 279

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,098

Friday, July 21st 2017, 11:53am

Servus Leute !

wollte mal wieder "Hallo" sagen an die Fans der traditionellen Wasserpfeifen... war lange nicht mehr hier online. Glaub über ein Jahr.
Da der Sommer ja jetzt wieder ordentlich im Gang ist, gibts bei mir auch mal hin und wieder eine leckere Wasserpfeife und natürlich allen Grund hier mal wieder reinzuschauen.

Habe ich was verpasst, bzw. was gibt es Neues im traditionellen Bereich ?
Meine Testberichte zu folgenden Wasserpfeifen


l1nse3d

Professional

Date of registration: Jul 23rd 2013

First name: Maximilian

Location: Tauberbischofsheim

Favorite tobacco: Al Kashmir, Kismet, Freestyle, Al Waha, Golden Pipe

Thanks: 265

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,099

Friday, July 21st 2017, 11:58am

Na dann willkommen zurück :D

Es gibt doch nichts besseres, als eine frisch polierte glänzende Tradi-Pfeife gemütlich in der Sommersonne zu qualmen :blubber:

Hmm wirklich neues gibts nicht. Gefühlt wird die Auswahl an Bowls wieder größer...

... ach und ich bin nach wie vor auf deine Sammlung neidisch :P

Red Savina

Professional

Date of registration: Oct 26th 2012

Location: Lkr. RT

Favorite tobacco: Moassel Sidi Mansour Doppel Apfel

Thanks: 279

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

3,100

Friday, July 21st 2017, 12:20pm

Richtig, schön gemütlich im Garten, den Sonnenschirm aufgespannt und eine traditionelle Wasserpfeife blubbern. So hab ichs gerne.

Wobei ich es mittlerweile auch fast so halte wie unser Dr. Bunsen, daß ich die Wasserpfeifen nicht mehr so auf hochglanz poliere. Die matte Patina auf dem Messing machen die Pfeifen irgendwie noch "traditioneller" und orientalischer.
Nur zu besonderen Anlässen, wird auf hochglanz poliert.

Was mir aber noch fehlt... nen richtig schönen traditionellen Schlauch, so wie in der Art Elmas.
Bekomme ich sowas nur von Elmas, oder gibt es auch andere Hersteller, welche so was in der Form anbieten ?

Danke, daß Dir meine Sammlung nach wie vor sehr gut gefällt :thumbsup:
Meine Testberichte zu folgenden Wasserpfeifen


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dr. Bunsen Honeydew (21.07.2017)