Dear visitor, welcome to Shisha & Wasserpfeifen Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Seppi84

Intermediate

Date of registration: Nov 4th 2016

Location: Herrieden

Favorite tobacco: Kismet Noir

Thanks: 94

  • Send private message

member for more than 24 months member for more than 24 months

2,901

Thursday, January 12th 2017, 4:07pm

Da es anscheinend im eingedrückten Zustand verlötet wurde wirst da begrenzte Möglichkeiten haben.
Schaut aber vom Durchmesser her nicht so schlimm aus.
Sicher das es nicht eher am Ausblassventil an sich liegt?
Hab bei meinen Tradis das Loch auf dem die Kugel aufliegt minimal aufgebohrt, was schon ein bisschen Verbesserung brachte.
Ansonsten einfach angewöhnen nicht so stark auszublasen.

Btw. Nice Farbekombi ;)

Gruß Seppi

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DanieleModica99 (12.01.2017)

Date of registration: Sep 10th 2016

First name: Daniele

Location: Saarland

Favorite tobacco: Chaos Medusa, Freestyle Blue Mountain, Tingle Tangle

Thanks: 4

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

2,902

Thursday, January 12th 2017, 4:35pm

Hab bei meinen Tradis das Loch auf dem die Kugel aufliegt minimal aufgebohrt
Hallo und danke für die Antwort. Vielleicht liegt es wirklich am Loch. Werde das mal versuchen :-)
DanieleModica99 has attached the following image:
  • IMAG0209.jpg

Nebiros666

Professional

Date of registration: Aug 16th 2013

Favorite tobacco: alter Amy Gold, Freestyle,Xracher, Zomo, Tangiers, Kismet

Thanks: 311

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

2,903

Thursday, January 12th 2017, 6:51pm

Ist ja ne Khalebbo, hab selbst mehrere davon, und bei jeder musste das Loch aufgebohrt werden, da die zum Teil innen fast zu waren. Bei manchen hatte nichtmal die Ventilkappe Löcher :D.

Date of registration: Sep 10th 2016

First name: Daniele

Location: Saarland

Favorite tobacco: Chaos Medusa, Freestyle Blue Mountain, Tingle Tangle

Thanks: 4

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

2,904

Thursday, January 12th 2017, 7:47pm

Danke jungs :-)
Also nur das Loch wo die Kugel bisschen breiter machen oder auch das komplette Rohr?

Nebiros666

Professional

Date of registration: Aug 16th 2013

Favorite tobacco: alter Amy Gold, Freestyle,Xracher, Zomo, Tangiers, Kismet

Thanks: 311

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

2,905

Thursday, January 12th 2017, 8:15pm

Ne, nur das Loch. Einfach mal vorsichtig mit nem 4er Bohrer aufbohren.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DanieleModica99 (12.01.2017)

Date of registration: Jan 24th 2015

Favorite tobacco: Amy Gold Sweet Harmony

Thanks: 89

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

2,906

Sunday, January 15th 2017, 5:42pm

Hey Leute! Mal wieder eine (vielleich etwas kranke) Frage von mir:

Die El Nefes Colonial bzw. Istnar Rauchsäulen und deren Sternkohleteller. Wenn diese neu erworben wurden, dann sind sie ja in den tieferen Rillen der detailreichen Gravuren schmutzig, haben den schwarzen Staub. Durch eine Grundreinigung bekommt man die beiden Teile absolut blank. Mir gefällt jedochdieses Rustikale, wenn das Schwarz in den Rillen bleibt. Es hebt die Ornamente hervor und macht die Pfeife auffälliger neben den anderen blank polierten Khalebbos, Faridas usw. Bin ich allein mit meiner Neigung, oder findet sich jemand, der genauso denkt? E sit mal hier irgendwo im Forum der Begriff Zaponlack gefallen. Der wurde benutzt, um das Anlaufen des Messings zu verlangsamen. Nun ich hatte es überlegt, die neuen noch stark glänzenden und trotzdem verdreckten Säule und Teller damit zu versiegeln, aber ich habe Bedenken, dass weil es eben nur Staub ist, es nicht funktionieren könnte. Was meint ihr?

Date of registration: Jun 29th 2012

First name: Fabian

Location: Kassel

Favorite tobacco: Al Kashmir/Desi Murli/Kismet/Loop/Minar Jurak/Moassel Salloum Plain/Nakhla+Zaghloul/Selfmade Jurak/Tangiers C+CB+F-Line

Thanks: 1610

  • Send private message

member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months

2,907

Wednesday, January 18th 2017, 6:52pm

Auch ich mag angelaufenes und verschmutztes Messing sehr gern , da dadurch so ein
antikes Erscheinungsbild entsteht .

Was Lacke angeht , bin ich kein Fachmann , ich weiss aber , das Oberflächen , die lackiert werden
sollen , absolut sauber , fettfrei , feuchtigkeitsfrei und am besten angeraut sein müssen , damit Lacke
gut halten .

Die Oberfläche von den El Nefes Pfeifen ist ja sehr rauh , aber ich denke , das verschmutztes Messing
den Lack abstossen wird und dieser dann anfängt , zu blättern .

Jedoch habe ich da zu wenig Erfahrung , um das bestätigen zu können , ein Fachmann zB Lackierer , Galvanisierer bzw.
ein Gold - und Messingschmied sollte das besser beantworten können .

Wenn du aber trotzdem nicht auf den Kontrast verzichten möchtest , besteht die Möglichkeit , die
Shisha gut zu reinigen und dann zum Galvanisieren zu bringen , um den gewünschten Farbeffekt zu erzeugen .

Das kann aber nur ein Fachmann für dich erledigen , da die Wirkstoffe vom Galvanisieren hochgiftig sind
und speziell entsorgt werden müssen .

Wenn danach Zaponlack verwendet wird , bist du auch sicher vor dem erneuten Anlaufen .

Hier mal ein Link dazu : Metallfärbungen

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

PatchyFog (18.01.2017), Mumpen1 (22.01.2017), Harvester Of Sorrow (28.01.2017)

PatchyFog

Professional

Date of registration: Jun 22nd 2014

Favorite tobacco: Al Ibaba D'oenr ;-)

Thanks: 907

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

2,908

Wednesday, January 18th 2017, 9:37pm

Eine einfache Alternative: Du verzichtest auf den Zaponlack, und polierst deine Shisha nur selten. Und auch dann nur mit härterem Schwämmchen/Tuch auf den erhabenen Stellen. Dann bleibt dir die schwarze Schmiere in den Rillen "ewig" erhalten. Die ist so hartnäckig, dass ich einige Stunden Gebraucht habe, sie allein beim Lotusteller meiner Sultan vollständig zu entfernen (z.T. mit Zahnstocher weggekratzt....)

Bei der Sultan oder Farida Cleo dauert es ein halbes Jahr, bis sie deutlich "dunkeler" geworden ist. Wobei es mir wie dem Doc geht - wenn's antik aussieht - gerne! Zumal - je nach Licht - helle Glanzlichter an den Konturen der Verzierungen entstehen, die zusammen mit dem nachgedunkelten Messing sehr dreidimensional wirken.

Das Metallfärben/Brünieren wird eher schwierig. Du möchtest ja nicht die ganzen Flächen färben, sondern die schwarzen Linien behalten, die die "Schmiere" in den Rillen bildet. Die müsste dann erst weggeputzt und danach mit einer z.B. Kaltbrünierung ersetzt werden. Das mit der Hand zu malen, schafft wahrscheinlich kaum jemand. Im Modellbau würde man eine satte Farbe großflächig auftragen und nach kurzer Zeit mit einem Tuch wieder abwischen. Damit sie nur in den Vertiefungen bleibt und keine Chance hat, auch die erhabenen Stellen zu färben. Ob sowas aber auch bei Metallfärbungen auf Messing geht?
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dr. Bunsen Honeydew (18.01.2017), Mumpen1 (22.01.2017), Harvester Of Sorrow (28.01.2017)

DaGodfatherY

Intermediate

Date of registration: Jun 3rd 2013

Location: Bern

Favorite tobacco: Nakhla Pistazie, Cardamom, Honigmelone, Pfirsich. Mizo Zitrone, Wassermelone

Thanks: 255

  • Send private message

member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months member for more than 72 months

2,909

Friday, January 27th 2017, 11:29am

Ich glaub die einzige Art jemandem nen BJ zu spenden ohne anstössig zu wirken ist so:



Konnte ein BJ Glas ausfindig machen dass ich zusammen mit ner alten Mya abekauft habe :thumbsup:

PS: An die Syrien-Experten. Meine Nour hier hat einen aufklick Teller, auf Englisch snap on tray, der hält zwar bombenfest aber er wird auch fleckig und ist sehr kratzeranfällig. Weiss jemand ob man das selber bohren kann, sagen wir in eine schöne silberne Platte, so dass das hält?

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

PatchyFog (29.01.2017)

Date of registration: Jun 29th 2012

First name: Fabian

Location: Kassel

Favorite tobacco: Al Kashmir/Desi Murli/Kismet/Loop/Minar Jurak/Moassel Salloum Plain/Nakhla+Zaghloul/Selfmade Jurak/Tangiers C+CB+F-Line

Thanks: 1610

  • Send private message

member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months

2,910

Friday, January 27th 2017, 12:22pm

In Baumärkten und im Werkzeughandel gibt es Lochsägen und Bohrkronen in verschiedenen Größen für
verschiedene Werkstoffe , darunter auch Metall .

So ein Ding spannt man einfach in die Bohrmaschine ein und der Spass kann losgehen .

Jedoch arbeiten die Dinger sehr grob , hinterher sollte man gut nachfeilen .

Lochs?gen Stahl / Edelstahl (V2A) / Blech / Kunststoff

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DaGodfatherY (27.01.2017)

oldsmoker

Super Moderator

Date of registration: Mar 26th 2011

First name: Frank

Location: Dresden

Thanks: 1773

  • Send private message

member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months

2,911

Friday, January 27th 2017, 8:18pm

Stufen- oder Schälbohrerwären da eine sauberere, elegantere Alternative.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DaGodfatherY (27.01.2017), Dr. Bunsen Honeydew (27.01.2017), PatchyFog (29.01.2017)

Date of registration: Jan 24th 2015

Favorite tobacco: Amy Gold Sweet Harmony

Thanks: 89

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

2,912

Saturday, January 28th 2017, 12:30pm

Einen großen Dank an den Doc und PatchyFog. Habe die Istnar einfach innen mit Zahnpasta gereinigt und den unteren Bereich ab Base-Ende, also das, was mit Bowl und Wasser in Kontakt kommt. Den Rest habe ich einfach kurz unterm Wasserstrahl gehalten und danach mit Poliboy Messingpflegetuch abgerieben. Der schwarze Schmutz ist in den Vertiefungen geblieben, die Ornamente sind glänzend geworden (wobei davor die Säule sehr gut poliert war). Genauso wie ich es haben will. Gut ist für mich, dass der schwarze Schmutz nur sehr schwer durch Reiben mit Bürste weggeht, also kann man ohne Bedenken die Säule und den Kohleteller unter Wasserstrahl ab und zu spülen und mit Tuch nachpolieren und dabei das antike Aussehen zu bewahren.

@DaGodfatherY
Zu den Bohrungen im Kohleteller: ich kann den Stufenbohrer nur empfehlen. Dabei reicht ein Akku-Schrauber im Bohrmodus aus. Aber es ist besser, wenn zwei Personen es machen. Einer hält, der andere bohrt. Sinnvoll wäre etwas ähnliches wie Paketbandrolle drunter zu legen, um den Tellerboden nicht zu sehr zu verbiegen. Den günstigen Stufenbohrer findest du bei amazon für ca. 16 Euro. Das ist der, der den Durchmesser 45mm schafft, denn die Khalebbos brauchen 40mm und Ägypter, wie Farida, Khalil Mamoon, El Nefes 45mm. Habe selbst so mehrere Teller angepasst und neu gebohrt. Beim Bohren habe ich festgestellt, dass die Bohrung sauberer wird, wenn du nach jeder durchgebohrten Stufe den Teller wendest, am Ende hat man schönere Kante und der Teller verformt sich weniger dabei.

This post has been edited 2 times, last edit by "Harvester Of Sorrow" (Jan 28th 2017, 12:39pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

MrCoolProd (28.01.2017), Dr. Bunsen Honeydew (28.01.2017), PatchyFog (29.01.2017)

Date of registration: Jan 24th 2015

Favorite tobacco: Amy Gold Sweet Harmony

Thanks: 89

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

2,913

Monday, January 30th 2017, 1:08pm

Da mir schon ein Paar Mal die Frage nach dem Unterschied zwischen der alten und neuen Produktion der Khalebbo Al Hasakah aufgefallen ist und ich momentan beide Säulen hier habe, möchte ich euch die Vergleichsbilder nicht vorenthalten. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen bei der Entscheidung.

Unten ist die alte Produktion, oben die aktuelle.

Folgende Unterschiede habe ich nun festgestellt: Die Länge der Rauchsäule der alten Produktion ist kleiner (bedingt durch kleinere Abmessungen der einzelnen Sälenelemente), bis auf die Base sind alle Elemente unterschiedlich, die Verzierungen der Elemente sind bei der alten Säule detailreicher und filigraner, Schlauchanschluss ist stärker geknickt, Ausblasventil ist frei, der Chamber ist bei der neuen etwas länger, das Innenrohr/Tauchrohr ist bei der neuen Messing mit Knobel am Ende und bei der alten Edelstahl ohne Knobel. Die Durchmesser sind identisch, die Röhrchen der Ausblasventils und Schlauchanschlusses sind bei der alten Säule am Chamber sauberer angelötet und haben nicht die zerquetschte Form wie bei der neuen. Und nun seht selbst:



P.S.: Soeben habe ich mitbekommen, dass die neuesten Al Hasakah Rauchsäulen wieder mit Edelstahlinnenrohren ausgestattet werden.

This post has been edited 2 times, last edit by "Harvester Of Sorrow" (Jan 30th 2017, 11:56pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dr. Bunsen Honeydew (30.01.2017), affreak (30.01.2017), PatchyFog (31.01.2017), Nebiros666 (31.01.2017), DaGodfatherY (03.02.2017)

PatchyFog

Professional

Date of registration: Jun 22nd 2014

Favorite tobacco: Al Ibaba D'oenr ;-)

Thanks: 907

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

2,914

Tuesday, January 31st 2017, 12:29am

Das ist mal eine geniale Gegenüberstellung! Danke! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Lassen sich daraus Rückschlüsse über die Fertigung (wo?) ziehen?
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

Date of registration: Jan 24th 2015

Favorite tobacco: Amy Gold Sweet Harmony

Thanks: 89

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

2,915

Thursday, February 2nd 2017, 9:46pm

FERTIG!!!

Liebe Gleichgesinnte, es ist vollbracht. Nach über einem Jahr (mit langer Pause dazwischen) habe ich nun meine eigene Sammlung an traditionellen (und modernen) Wasserpfeifen so zusammen gestellt, wie ich wollte. Das Resultat macht mich stolz und gleichzeitig macht es mir ein wenig Angst, denn es sind doch einige Pfeifen geworden. Mit diesem Umfang habe ich am Anfang überhaupt nicht gerechnet. Traditionelle Wasserpfeifen ist ein infizierendes Thema und es hat mich voll gepackt. Nun ich möchte nicht weiter um den heißen Brei reden und präsentiere Euch mein Werk!

Ladys and Gentlemen, ich bitte um Aufmerksamkeit, hier kommen meine Ladies:


El Nefes "Minion Dolly" Colonial




El Nefes "Catwalk Empress" Zahra




Farida "Two Apples Temptation" Fatin




Farida "Majesty" Shooter




Istnar "Little Sister" Colonial




Khalebbo "Princess Of Sunrise" Al Hasakah




Khalebbo "Lovely Mermaid" Masyaf




Khalebbo "Syrian Queen" Rakka




Khalil Mamoon "Olympia" World Cup Trophy




Syrian "Sweet Harmony" M1




Gruppenfoto





Zum Schluss möchte ich mich bei euch allen für die Ratschläge und Hilfe bedanken, denn ohne euch hätte ich es am Ende so nicht hinbekommen können.

This post has been edited 1 times, last edit by "Harvester Of Sorrow" (Feb 2nd 2017, 11:35pm)


9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ole1893 (02.02.2017), Seppi84 (02.02.2017), Dr. Bunsen Honeydew (03.02.2017), PatchyFog (03.02.2017), Nebiros666 (03.02.2017), DaGodfatherY (03.02.2017), Rico2m (03.02.2017), Lord Ater (04.02.2017), Kerem12341 (16.02.2017)

Ole1893

Professional

Date of registration: Feb 26th 2016

First name: Oliver

Favorite tobacco: AK Pfirsich

Thanks: 306

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

2,916

Thursday, February 2nd 2017, 11:18pm

Schöne Sammlung! :hail:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Harvester Of Sorrow (03.02.2017)

Date of registration: Jan 24th 2015

Favorite tobacco: Amy Gold Sweet Harmony

Thanks: 89

  • Send private message

member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months member for more than 48 months

2,917

Thursday, February 2nd 2017, 11:25pm

Vielen Dank ^^

affreak

Ehrenmitglied

Date of registration: Oct 26th 2005

Location: bielefeld

Favorite tobacco: SSS Papaya,Fum. Nectarine

Thanks: 13

  • Send private message

member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months

2,918

Friday, February 3rd 2017, 12:28am

Echt der absolute Wahnsinn! :thumbup: gefällt mir sehr!
Würde gern mal mehr Bilder von weiteren Sammlungen anderer User sehen :naughty:
"Das Ding ist genauso sinnlos wie ein Penis am Papst" (Zitat aus Planet Terror)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Harvester Of Sorrow (03.02.2017)

PatchyFog

Professional

Date of registration: Jun 22nd 2014

Favorite tobacco: Al Ibaba D'oenr ;-)

Thanks: 907

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

2,919

Friday, February 3rd 2017, 1:08am

Eine echte Augenweide, deine Hübschen :love:

Mit der ersten Zimmerecke hast du ein wichtiges Etappenziel erreicht. Hast du schon eine Pfeifenliste für die restlichen drei Ecken, bevor es in den nächsten Raum geht? ;)
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Harvester Of Sorrow (03.02.2017)

Keisura

Professional

Date of registration: Aug 30th 2016

Location: nähe Frankfurt

Favorite tobacco: Viele und immer wieder wechselnd...

Thanks: 406

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

2,920

Friday, February 3rd 2017, 1:22am

Sieht so aufgereiht wie die Orgelpfeifen :D schon nett aus... Allerdings ist das imho ein ganz anderes Hobby, das mit rauchen an sich eigentlich nichts mehr zu tun hat..

Wie viele der Pfeifen hast du denn tatsächlich im Alltag in Benutzung?

Gruß Kei

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Harvester Of Sorrow (03.02.2017)