Gagou

Anfänger

Registrierungsdatum: 31. März 2017

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

1

Freitag, 31. März 2017, 13:49

Naturkohle im Ausland anbekommen?!

Hey Zusammen,



das ist mein erster Beitrag hier, also sorry wenn er unter einer falschen
Kategorie steht oder wenn es das Thema schon mal gab.

Ich war letztes Jahr mit einem Kollegen in Mexico und wir hatten das Problem
dass die Netzspannung dort natürlich deutlich niedriger ist (110V), weshalb
unser Ofen dann nicht richtig heiß wurde.

Die Naturkohle haben wir also jedes Mal nur mit sehr viel Geduld und dem ein
oder anderen Trick anbekommen ...



Ich habe jetzt schon geschaut was es für Möglichkeiten gibt, und ob es
eventuell Kohleöfen gibt die auch mit weniger Spannung vernünftig arbeiten,
aber scheinbar ist das nicht der Fall.



Hat jemand noch eine Idee außer Gasbrenner oder Selbstzünder Kohle zu
verwenden?! ?(



Danke euch! :)

Phenix

Schüler

Registrierungsdatum: 12. Januar 2016

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

2

Sonntag, 2. April 2017, 11:32

Metalldose, grillanzünder+zeitung/kleines holz +kohlen rein, idealerweise mit nem Deckel schliesen

Keisura

Profi

Registrierungsdatum: 30. August 2016

Wohnort: nähe Frankfurt

Lieblingstabak: Viele und immer wieder wechselnd...

Danksagungen: 405

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

3

Sonntag, 2. April 2017, 14:22

Oder Notfalls ein günstiger Kartuschenkocher... Der funktioniert garantiert überall. ;)

Gruß Kei

Matsuflex

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 17. Juli 2015

Wohnort: Emmendingen

Lieblingstabak: Hasso, Freestyle, Xanti

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

4

Sonntag, 2. April 2017, 16:42

Kann auch einen Gasbrenner empfehlen. Die geben gut Hitze und das funktioniert i.d.R. schneller als mit dem Elektrogrill. Was würde denn dagegen sprechen? Wenn du weißt, dass du eine Steckdose in der Nähe hast, kannst du auch zum Kohlegrill greifen.

Ansonsten kannst du auch einen alten Topf nehmen und die Kohlen auf dem Herd anzünden (nicht im Ofen). Geht zwar auch etwas länger, dagür sind die Kohlen aber an.
- Sollte mein Beitrag Dir geholfen haben, kannst Du gerne den Bedanken-Button betätigen! :) -

oldsmoker

Super Moderator

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Vorname: Frank

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 1753

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

5

Sonntag, 2. April 2017, 20:21

keine Ahnung, wo und wie ihr in Mexiko unterwegs seid.
aber in größeren Städten gibt es doch sicher Elektroläden oder sowas, was sich hierzulande Mediamarkt nennt.
da gibt es sicher auch elektrische Kochplatten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DerChRiZz (03.04.2017)

Seppi84

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 4. November 2016

Wohnort: Herrieden

Lieblingstabak: Kismet Noir

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

6

Montag, 3. April 2017, 12:44

Wieso sollte es keine Kohleanzünder mit 110V / 120V geben?
Was meint ihr wie die Leute in Übersee ihre Kohlen anbekommen?

Beispiel: Electric Hookah Charcoal Heater - Single Coil - Natural Charcoal Heaters at Hookah-Shisha.com

Gruß Seppi

Gagou

Anfänger

Registrierungsdatum: 31. März 2017

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

7

Mittwoch, 5. April 2017, 15:53

Erstmal danke für die Antworten!

@Seppi84: Das ist ja perfekt mit dem 110 V Ofen, genau sowas hatte ich gesucht aber nirgends gefunden! War jetzt kurz davor das wirklich über einen Gasbrenner zu machen.

Vielen Dank nochmal an alle!

Grüße,
Markus :-)

Verwendete Tags

naturkohle, Netzspannung, Urlaub