Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shisha & Wasserpfeifen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SonOfOdin

Meister

Registrierungsdatum: 2. März 2007

Vorname: Jochen

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied

1

Freitag, 6. Mai 2011, 19:34

KFKA-Technikthread (kurze Frage - kurze Antwort)

Hallo zusammen,
da hier sehr häufig Threads entstehen, in denen Leute Hilfe zu allem Möglichen an Hardware suchen hab ich mir überlegt einen Sammelthread zu starten.
Vorallem da die anderen Hardware-Threads üblicherweise nach einigen Antworten abgehandelt sind.

Um mal anzufangen: Ich schau mich grade nach einem neuen PC um, bzw. nach Teilen da ich meine PCs selbst zusammen baue.
Habe die letzten Monate die ganze Hardwareentwicklung nicht mehr verfolgt. Dementsprechend überrascht war ich, wieviele neue Intel Prozessoren es gibt.
Hat von euch einer eine CPU der Sandy Bridge Generation? Die Teile haben nen integrierten Grafikprozessor. Hab schon einiges durchgelesen, aber würde gerne wissen wie sich die Teile so im Alltag schlagen. Der PC wird nur zur Medienwiedergabe genutzt. Meint ihr ich kann mir dann die Grafikkarte sparen mit dieser CPU? Reicht das für Bluray Wiedergabe? Die Einen sagen ja, andere sagen es ruckelt zu stark...

so long :)
So raise your horns to those who died
Let's drink to fallen friends tonight
Let's celebrate their glory life
We'll meet again in Valhall when we die
When we die!

KampfGnom

Schüler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

2

Freitag, 6. Mai 2011, 20:28

willst du dir nen HTPC (Home Theater Personal Computer) bauen?

KampfGnom

Schüler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

3

Freitag, 6. Mai 2011, 20:54

Also ne Blue Ray ist nur ein Name für ein Speichermedium. Wie z.B. CD DVD. Wenn man bei Filmen darüber spricht meint man meist Filme mit hoher Auflösung. Die höchste Auflösung ist Momentan 1920x1080 Pixel (FullHD).
Habe gerade etwas gefunden über google.

,,Der HD Graphics 3000 ist die zweite Version, die Intel mit Sandy Bridge einführt. Sie kommt bei den speziellen K-CPU-Versionen zum Einsatz. Diese K-CPUs (z.B. Core i7 2600K) eignen sich vor allem für Overclocking-Fans, die Zugriff auf das gesamte Potential wollen. Der HD Graphics 3000 wird 12 EUs und die gleichen Taktraten wie die HD 2000 besitzen. Die Performance dürfte auf dem Niveau einer AMD Radeon HD 5450 liegen.''

Eine 5450 kann eine Auflösung von Max. Auflösung: 2560 x 1600 raushauen. Daher müsste es eigentlich gehen. Das Mainboard muss aber auch die passenden Anschlüsse wie z.B. HDMI unterstützen.

Ein kleiner Tip: Schau dir mal an was in den Fertigen HTPC drin verbaut ist.

Quelle: http://www.chip.de/artikel/Sandy-Bridge-…2_46443260.html
http://www.amd.com/de/products/desktop/g…overview.aspx#2

lumen

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 1. Februar 2011

Vorname: Rob

Lieblingstabak: Tangiers, Nakhla, [G] Al Fakher

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

4

Freitag, 6. Mai 2011, 23:06

Für HTPC bzw. Rechner generell auf denen nicht gespielt wird ist es relativ egal ob man Onboard Grafik (die wohl die nächsten Jahre aussterben wird...), eine 20€ Passivkarte oder eine CPU mit integrierter Grafik nimmt -- HD Wiedergabe und Officebetrieb schaffen die alle locker und die Auflösung (die 2500x schafft auch onboard) ist auch ausreichend. Falls es beim HD Film ruckelt, hat das nichts mit der Grafik zu tun, es sei denn sie stammt aus dem letzten Jahrhundert..

Allerdings ist es meines Erachtens relativ sinnfrei für einen Office/Media Rechner Intel zu nehmen -- Onboard Grafik kostet ca. 10€ Extra beim Board, eine Sandy Bridge kostet ca. 150-200€ mehr als ein angemessener AMD Prozessor, welchen ich empfehlen würde.
Überhaupt habe ich das gefühl das du deine CPU komplett überdimensionieren willst. Ein AMD Athlon II x2/x3/x4 (je nachdem wie lang du den Rechner nutzen möchtest) reicht vollkommen, wenn du unbedingt willst eben auch das entsprechende Konterstück von Intel oder einen Phenom. Aber die neuen CPUs brauchstu wirklich nur für extrem rechenlastiges Arbeiten bzw. Spiele. Außerdem bringst du mit dicken CPUs automatisch auch mehr Abwärme ins System, was gekühlt werden muss, Strom kostet, laut ist.

Juni/Juli/August, kA genau, kommt übrigens die AMD Generation mit integrierter Grafik die dann wohl wieder ungefähr die Hälfte von Intel kosten und deren Grafikleistung lustigerweise (durch Erfahrung im Grafiksektor mit ATI) auch besser als die von Intel sein wird.

Für Konfigurationen würd ich die des Hardwareluxx Forum nahelegen, da wird dir schnell geholfen. Ich hab Weihnachten meinem Vater einen HTPC gebaut, der quasi unhörbar ist, sah wie folgt aus:

uatx Gigabyte USB 3 Board AM3 mit 4450 Radeon Onboard oder so..
Athlon II x4 640
8GB Team Elite Ram 1600 (8 weil RAM zZt sowieso nichts kostet...)
be quiet! 300w pure
120gb Intel Postville (reiner Luxus, nimmt HDD wenns dich nicht stört)
Scythe Shuriken
LG BD Laufwerk
dazu noch 2 120mm Scythe Lüfter per Steuerung runter geregelt und das ganze in einem Lian Li Cube..

Man hört ihn Quasi nicht, ist super Schnell dank SSD, spielt alle BD's sofort ohne Probleme ab, und Betrieb mit einem 50'' LCD Screen läuft auch super.. ;)

SonOfOdin

Meister

Registrierungsdatum: 2. März 2007

Vorname: Jochen

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied

5

Samstag, 7. Mai 2011, 13:45

Hmm an HTPC hatte ich bisher noch nicht gedacht.
Hatte eher nen Midi-Tower im Blick. Dann muss ich mich wohl damit mal noch etwas beschäftigen.
Ne SSD werd ich definitiv verbauen, da die Filme dann ja eh vom DVDs/Blurays kommen, oder externen Festplatten kann ich mir ne rießen interne Festplatte ja sparen. Hab mal ne 60GB SSD ins Auge gefasst, das sollte für WIndows 7 und n paar kleinere Programme wohl ausreichen.
Also ne aktuelle onboard grafikkarte reicht definitiv für nen Medien-PC ?
So raise your horns to those who died
Let's drink to fallen friends tonight
Let's celebrate their glory life
We'll meet again in Valhall when we die
When we die!

lumen

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 1. Februar 2011

Vorname: Rob

Lieblingstabak: Tangiers, Nakhla, [G] Al Fakher

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

6

Samstag, 7. Mai 2011, 14:32

Ja definitiv.

Ob midi oder cube is doch vollkommen egal und dir überlassen.

remo

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 27. Januar 2007

Vorname: Fabian

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied

7

Dienstag, 31. Mai 2011, 17:23

Folgendes: Ich habe 2 externe Festplatten sogut wie immer am PC angeschlossen.
Wenn ich jetzt zwecks entgiftung der Hauptfestplatte mein OS neu aufsetzte, muss ich die externen Festplatten auch neu formatieren oder ist es eher unwahrscheinlich, dass sich dort iein Mist angesammelt hat?!
Lade auf diese Externen nie etwas direkt runter.

Scyence

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 24. Juli 2010

Vorname: Florian

Wohnort: Nürnberg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

8

Dienstag, 31. Mai 2011, 18:13

@remo
Wäre unnötig,du kannst höchstens mal schauen wie der Fragmenierungsgrad ist und je nachdem defragmentieren.


Wie teuer ist deustcher Ami-Tabak wirklich? Hier ein Vergleich: Die große Tabakpreise-Übersicht

lumen

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 1. Februar 2011

Vorname: Rob

Lieblingstabak: Tangiers, Nakhla, [G] Al Fakher

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

9

Dienstag, 31. Mai 2011, 18:26

Viele Würmer nisten sich auf externen Datenträgern ein (Platten, USB Sticks etc.). Daher solltest du auch diese entweder entsprechend bereinigen oder formatieren...

dingel88

Schüler

Registrierungsdatum: 6. August 2011

Vorname: Stefan

Wohnort: Meersburg

Lieblingstabak: SS - Baja Blue, Rosanna - Cola, Al Ajamy - Mix Berry

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

10

Donnerstag, 1. September 2011, 12:57

Hi, Meine Multimediafestplatte ist mit der Zeit ganz schön lahm geworden. Dies merkt man vor allem im Menü beim auswählen der Daten.
Nun zu meiner Frage:

Lohnt sich bei einer Festplatte bei der die Dateien einfach nur aufgespielt und nicht verschoben wurde eine Defragmentierung?
Wie kann ich sonst noch bei einer externen Festplatte die Zugriffsgeschwindigkeit wieder optimieren?
Würde gern die Verschiedenen Tabaksorten testen!

Würde mich sehr über Angebote von Shots freuen!
It`s a Dingel Dängel Party and you know what it do!

kaktus

Schüler

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Wohnort: Kaiserslautern

Lieblingstabak: Fumari, Türkischer Serbetli

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

11

Donnerstag, 1. September 2011, 13:12

Mit dem Defragmentierungstool von Windows den Fragmentierungsgrad überprüfen, dann ggf. defragmentieren. Evtl. mal mit HDTune oder ähnlicher Software allgemein die Geschwindigkeit der Platte überprüfen, nur interessehalber.

Zitat

(16:41:20) Seber: schon aufregend, das erste mal mit nudeln :D
(16:42:54) Seber: mit eiern kann ich gut umgehn...
:huh:

Neffez

Schüler

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Wohnort: Feldatal

Lieblingstabak: Starbuzz Exotic Blue Mist

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

12

Donnerstag, 1. September 2011, 13:14

Eine Defragmentierung kann immer helfen die Geschwindigkeit der Festplatte zu erhöhen.

Ansonsten bleiben da nicht so viele Möglichkeiten. Am Kabel liegt es i. d. R. nicht. Manche externe Festplatten haben neben dem USB 2.0 Port (ich denke den nutzt du) auch noch einen eSATA-Port. E-SATA ist wesentlich schneller als USB 2.0.

Allerdings solltest du beachten, dass eine externe Festplatte niemals die gleichen Zugriffs-/Lese-/Schreibgeschwindigkeiten haben wird, wie eine intern verbaute Festplatte.

Versuch es einfach mal mit einer Defragmentierung. Das hilft in aller Regel ganz gut, wenn Festplatten lange im Gebrauch sind :)

dingel88

Schüler

Registrierungsdatum: 6. August 2011

Vorname: Stefan

Wohnort: Meersburg

Lieblingstabak: SS - Baja Blue, Rosanna - Cola, Al Ajamy - Mix Berry

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

13

Donnerstag, 1. September 2011, 13:24

Danke für eure antworten. Die Multimediaplatte hat einen eigenen Player (mit Menü etc.) und arbeitet so eigentlich nur intern. Also an Anschlüssen oder Fremdgeräten kann es nicht liegen.
von 2TB sind schon 1,5TB voll... Prozentual gesehn sollte das ja die Geschwindigkeit nicht enorm beeinflussen!?
Würde gern die Verschiedenen Tabaksorten testen!

Würde mich sehr über Angebote von Shots freuen!
It`s a Dingel Dängel Party and you know what it do!

kaktus

Schüler

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Wohnort: Kaiserslautern

Lieblingstabak: Fumari, Türkischer Serbetli

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

14

Donnerstag, 1. September 2011, 13:51

Nein, solang nicht irgendwelche Programme ständig auf die Daten zugreifen. Wie voll sie ist, ist dabei herzlich egal. :) Also, du hast sie über USB 2.0 angeschlossen, sie hat aber einen eigenen Mediaplayer installiert, den du auch nutzt..? Oder wie darf ich das verstehen

Zitat

(16:41:20) Seber: schon aufregend, das erste mal mit nudeln :D
(16:42:54) Seber: mit eiern kann ich gut umgehn...
:huh:

Neffez

Schüler

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Wohnort: Feldatal

Lieblingstabak: Starbuzz Exotic Blue Mist

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

15

Donnerstag, 1. September 2011, 14:05

extern = Fesplatte ist nicht im PC verbaut
intern = Festplatte ist im PC verbaut (direkt per SATA-Kabel am Mainboard)
Das hat aber nichts mit der Art der Nutzung zu tun

Ich empfehle immer etwa 2% des Festplattenvolumens nicht mit Daten zu belegen, das kann die Festplatte verlangsamen.. aber bei 1,5/2TB hast du ja noch 25% frei...

Probier es mal mit ner Defragmentierung... Wenn das nicht hilft, meld dich einfach noch mal!

dingel88

Schüler

Registrierungsdatum: 6. August 2011

Vorname: Stefan

Wohnort: Meersburg

Lieblingstabak: SS - Baja Blue, Rosanna - Cola, Al Ajamy - Mix Berry

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

16

Donnerstag, 1. September 2011, 19:55

Nein, solang nicht irgendwelche Programme ständig auf die Daten zugreifen. Wie voll sie ist, ist dabei herzlich egal. :) Also, du hast sie über USB 2.0 angeschlossen, sie hat aber einen eigenen Mediaplayer installiert, den du auch nutzt..? Oder wie darf ich das verstehen
Ne die hängt an der Glotze und ist nur per HDMI mit dieser Verbunden. Die Festplatte hat sozusagen ein eigenes Betriebssystem (Mediaplayer), so kann man z.B. Filme direkt mit der Festplatte wiedergeben. Ein Pc muss dazu nicht angeschlossen sein.

@ Neffez: Danke für die Info, ich werds auf jeden Fall mal probieren.
Würde gern die Verschiedenen Tabaksorten testen!

Würde mich sehr über Angebote von Shots freuen!
It`s a Dingel Dängel Party and you know what it do!

lexi92

Profi

Registrierungsdatum: 7. August 2010

Vorname: Kevin

Wohnort: Saarbrücken

Lieblingstabak: wieder auf der suche xD

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

17

Mittwoch, 7. September 2011, 16:34

Hi
ich habe vor in meinen pc etwas mehr arbeitsspeicher einbauen
nun wollte ich wissen ob man etwas beachten muss auser das es der selbe typ ist?
ich meine ich kann die ram riegel doch einfach wechseln und fertig?
sry wenn die frage doof is...bin nich so der pc profi^^

mfg

FunGun

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2008

Wohnort: Oldenburg

Lieblingstabak: Dubai Multifrucht

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

18

Mittwoch, 7. September 2011, 20:39

Kommt auf die Menge und dein Windows an. Willst du mehr als 3 GB Ram insgesamt haben, solltest du auf eine 64Bit Version von Windows umsteigen, die 32Bit kann nur 3,5GB adressieren, wovon auch der RAM der Grafikkarte noch abgeht. Es gibt zwar Möglichkeiten das zu umgehen, viel mehr Leistung kriegt man aber deswegen nicht. Ansonsten sicher sein, welchen Ram(DDR, DDr2, DDR3) du brauchst. Und wenn du hundertprozentig sicher sein willst, kaufst du dir RAM der auf der QVL(qualified vendor list) deines Motherboards steht :)

SonOfOdin

Meister

Registrierungsdatum: 2. März 2007

Vorname: Jochen

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied Seit über 132 Monaten Mitglied

19

Mittwoch, 7. September 2011, 20:40

such mal per google nach everest home edition.
das tool zeigt dir an welcher ram aktuell drin ist.

zu beachten gibts eigentlich nicht sooo viel.
selber typ wie du bereits gesagt hast.
wenn du die maximale speichergröße überschreitest die das mainboard unterstützt kann es instabil werden, das war zumindest meine erfahrung.

bei manchen mainboards ist es wichtig wo du die ram riegel reinsteckst.
wenn du z.B. 4 Steckplätze hast und nur 2 Ram Riegel kann es sein dass du z.B. Platz 1 und 3 oder 2 und 4 bestücken musst.
kommt aber auch wieder aufs board an.

wenn du den selben kaufst der drin ist kannst du nicht viel falsch machen.
So raise your horns to those who died
Let's drink to fallen friends tonight
Let's celebrate their glory life
We'll meet again in Valhall when we die
When we die!

lexi92

Profi

Registrierungsdatum: 7. August 2010

Vorname: Kevin

Wohnort: Saarbrücken

Lieblingstabak: wieder auf der suche xD

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

20

Mittwoch, 7. September 2011, 20:59

Hi
danke für die antworten
ja ich hab so ein ähnliches progamm und ich weis 100% welchen ram ich brauche^^
und ich hab windwos 64 bit schon
ich habe ja jetzt 4 gb ram drin ( 4 x 1gb) und möchte auf 8gb (4 x 2gb) erweitern das ist auch laut diesem einen programm die der max ram den ich mit meinem mainboard haben kann
dann is ja gut das ich einfach die ram´s austauschen kann^^
habe schon gedacht mann müsste dann iwas mit windows oder so ändern xD

mfg