SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

21

Freitag, 29. Mai 2015, 18:09

Update 29.05.15

Ich habe mir aus Lavendelblüten meinen eigenen Sirup gemacht, um den Zuckerrohrsirup als Süßungsmittel abzulösen. Da der Sirup bereits ein Aroma mitbringt (floral, leicht süß und schön säuerlich; das der Melasse war zum Kotzen) hab ich den Lavendelanteil bei 250ml Wasser und 150g Zucker auf 50g hochgehauen und lasse ihn jetzt 3 Tage ziehen bevor ich es filtere.

Ich kann das bereits als Aroma und Süßungsmittel gleichzeitig verwenden, oder aber mit dem Bio Masala das gewünschte Aroma beifügen. Eine Kombination aus beiden ist auch denkbar und wäre wohl mein Ziel, sofern der Grundtabak dann endlich steht.

Allerdings könnte ich jetzt mit dem dünnflüssigen, wohlriechenden Lavendelsirup den Tabak einkochen, im Ofen leicht trocknen und später mit Glyzerin und Aroma besprühen, statt es wie jetzt als fertiges Konzentrat draufzukippen. Damit würde ich von der Konsistenz her hoffentlich in Richtung Tangiers/Freestyle gehen. Mit Sicherheit würde es jedenfalls nicht mehr schwimmen. Und eine strikte Trennung der einzelnen Schritte beziehungsweise das Glyzerin zum Schluss als seperaten Schritt und die Süßung zu Beginn wäre top. Ist nur die Frage ob ich das Aroma mit der Süßung beigebe, im Anschluss als eigenen Schritt, mit dem Glyzerin gemischt oder selbst danach erst.

So viele Ideen, so vieles vor, so wenige Ressourcen und immer so lange warten...

SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SefyuTR« (30. Mai 2015, 13:09)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lord Ater (30.05.2015), Dr. Bunsen Honeydew (16.06.2015), Knarfi (13.10.2015)

Obstsalat

Anfänger

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

Lieblingstabak: AF Traube-Minze

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

22

Samstag, 30. Mai 2015, 10:51

Und ich hab mir die ganze Zeit gedacht "krass, der macht ja das gleiche wie Muzi" :|

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

23

Dienstag, 16. Juni 2015, 12:15

Update 15.06.15

So, endlich hab ich den richtigen Burley-Anteil gefunden - 50%. Habe mir Orient besorgt und gehe dann an das Mischverhältnis ran. Wenn ich 20% Orient hinzugebe, wird es 50% Burley und 30% Virgina. Das Problem ist, dass weder der Burley noch der Orient so eine Aufnahmefähigkeit hat wie der Virginina, bzw ist es nicht so einfach zu bewerkstelligen. Werde erstmal wieder wie gewohnt im Konzentrat einlegen und parallel eine kleine Ladung das erste Mal einkochen mit meinem Lavendelsirup.

Die Menge an Melasse und Glyzerin wird übrigens halbiert. Also

4g Tabak / 5g Melasse / 10g Glyzerin

Eventuell fahre ich die Menge an Melasse sogar noch weiter runter.
Soviel zur Theorie, dauert beruflich leider etwas dass ich da rankomme, versuche es die Tage aber aus.

Konnichi Wa Bitches
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr. Bunsen Honeydew (16.06.2015), Graphic (16.06.2015)

Registrierungsdatum: 29. Juni 2012

Vorname: Fabian

Wohnort: Kassel

Lieblingstabak: Al Kashmir/Desi Murli/Kismet/Loop/Minar Jurak/Moassel Salloum Plain/Nakhla+Zaghloul/Selfmade Jurak/Tangiers C+CB+F-Line

Danksagungen: 1555

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

24

Dienstag, 16. Juni 2015, 13:35

Ich gebe nur zu bedenken , das Burley beim Rauchen eine leicht
säuerliche Lösung als Kondensat abgibt .

Zuviel Burley kann den Geschmack einer Tabakmischung sehr stark beeinflussen ,
obwohl das bei Shishatabak durch die Aromen weniger bemerkt wird , beim
Pfeifenrauchen jedoch wird da streng drauf geachtet , da das gerade bei unaromatisierten
Tabaken das sehr leicht auffällt .

Würde da dann eher als Ausgleich auf Black Cavendish ausweichen , das ist befeuerter
Virginia , der durch die Befeuerung eine leicht pfeffrig-salzige Note bekommt , aber
dadurch weniger Gerbstoffe enthält , die den Geschmack weniger stark
beeinflussen können und den Virginia runder machen , also mit weniger Kratzen rauchbar .

Nehme dafür , auch für Shishatabak , meist fertige Pfeifentabake von DTM zum Selbstmischen ,
auch die anderen Mixtabake wie Perique und besonders Kentucky finde ich sehr interessant
und sehr gelungen .

Dan Tobacco: persönliche Mixture zusammenzustellen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SefyuTR (16.06.2015), tomback (04.12.2016)

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

25

Dienstag, 16. Juni 2015, 17:10

Danke Doc :) Das Kondensat stört mich eigentlich eher weniger, ziehen uns auch so schon genug Rotz rein, allen voran die Tangiers Burley Line oder Kismet wo sich paar meiner Lieblingssorten tummeln.

Ich wollte generell eigentlich anderes probieren, Maryland beispielsweise oder eben einen Black Cavendish, allerdings ist mir Pfeifentabak auf Dauer leider zu teuer :/
Und das Aufnahmevermögen ja wahrscheinlich auch nach Bedampfen begrenzt für Aromen, oder? Korrigier mich bitte wenn ich mich da irre.

Und eine Nikotinangabe wäre auch sehr praktisch. Sollte sich im Endeffekt etwa auf Tangiersniveau bewegen, aber um dahin zu kommen müsste ich viel probieren, ergo viel Pfeifentabak kaufen der halt wiederum teurer ist als reine Tabakblätter, von denen ich wiederum leider nur Virginia Burley und Orient bekomme :/
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr. Bunsen Honeydew (16.06.2015)

Registrierungsdatum: 29. Juni 2012

Vorname: Fabian

Wohnort: Kassel

Lieblingstabak: Al Kashmir/Desi Murli/Kismet/Loop/Minar Jurak/Moassel Salloum Plain/Nakhla+Zaghloul/Selfmade Jurak/Tangiers C+CB+F-Line

Danksagungen: 1555

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

26

Dienstag, 16. Juni 2015, 17:40

Stimmt , aber Kondensat tritt beim Tabakrauch immer auf , da Shishatabak aber feucht ist , fällt das weniger ins Gewicht ,
wenn man ein gutes Hitzemanagement hat .

Raucht man aber zu heiss , oder hat stark gewaschene Tabake , wird der Tabak empfindlicher gegenüber Hitze
und entwickelt gern ein übles Beiaroma , Al Fakher zB ist da mMn ein gutes Beispiel .

Bei ungewaschenen oder befeuerten Tabaken aber , die eh eine hohe Stammwürze und ein starken
Eigengeschmack haben , ist die Hitzeunemfindlichkeit wesentlich höher , sie enthalten weniger Zucker
und können dadurch weniger Kratzen oder Zungenbrand entwickeln .


Ich kombiniere immer gern , normale Blatttabake wie Virginia , Burley und Orient ,
mit trockenen alten Pfeifenmischungen , jedoch überwiegt eindeutig die Blattware .

Gut vorgeschnittene Ware aus dem Pfeifentabakberiech , sind zwar vorsoßiert , jedoch auch wieder stark getrockenet und
nehmen eigentlich relativ gut Melasse auf , Virginia leichter als andere Würztabake .

Aber sie geben auch Geschmack ab , was mir sehr gut gefällt , weil das tolle Zusatzaromen ergibt , die den Tabak
interessanter und nuancenreicher machen .

Pfeifentabake verhalten sich , weil sie stark getrocknet sind , nicht wie Zaghloul , der auch Melasse und Pflaumenmuss abgibt
und leicht die Melasse geschmacklich verändert , wenn man ihn zusätzlich anfeuchtet .

Ausserdem backe ich meinen Tabak zusätzlich ,wie du weißt , was die Melasse sehr gut einziehen lässt , nicht nur in die Blattware ,
sondern auch in die alten Pfeifentabake .

Frische Ware würde ich auch nicht nehmen , aber meine alten Mischungen die getrocknet sind , sind ideal , um
noch Melasse aufzunehmen .

Trotzdem ist es natürlich ein teurer Luxus , den man nicht unbedingt haben muss, wenn sie aber eh im Haus sind , schadet es nicht ! ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SefyuTR (16.06.2015)

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

27

Dienstag, 16. Juni 2015, 17:49

Habe schon 2 Mal mit Pfeifentabak rumgemacht, allerdings nur zum Beimischen zu regulärem Shisha-Tabak um ihn etwas mehr Stärke und Charakter zu verleihen. Waren ausschleißlich Virginia und Burley bzw Black Cavendish Blends, dementsprechend leider sehr stark, aber mit entsprechender Aromatisierung und Glyzerin läufts tatsächlich :) Wenn ich das Ganze drumherum mit dem richtigen Sirup und Verfahren hinter mich hab, werd ich mich da mal richtig austoben mit dem Pfeifentabak
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr. Bunsen Honeydew (13.10.2015)

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

28

Freitag, 26. Juni 2015, 16:54

Update 26.06.15

So, endlich gehts ans Eingemachte. Also:

1)
Mache jetzt den ersten Versuch den Tabak im Süßungsmittel zu kochen. Dazu habe ich 4 Esslöffel Virginia genommen, einfach weil er gut aufsaugt und 2 Esslöffel Burley und 1 Esslöffel Orient dazugegeben, um zu sehen ob der Burley und Orient durch dieses Verfahren besser aufsaugen als sie es normalerweise tuen, da sie doch recht "träge" sind. Lavendelsirup habe ich so viel hineingegeben bis es mit dem Tabak eine Ebene ergibt, also rein nach Augenmaß. Riecht beim Kochen verdammt lecker. Mein Raclette läuft dauerhaft weil er es eh nicht schafft das Ding richtig heiss zum Kochen zu bringen, ist also ideal.



Je nachdem wie die Konsistenz am Ende ist kippe ich noch Glyzerin drauf oder trocke es davor noch etwas im Ofen, um wieder Platz im Tabak zu schaffen damit er überhaupt noch was aufnehmen kann vom Glyzerin

2)
Gleichzeitig habe ich mir Kardamom und Anis geholt, pur. Das zerhaue bzw zermahle ich, lege es in Glyzerin ein und lass es mal 2-3 Tage ziehen, um dann diesmal NUR Glyzerin auf Virginia zu kippen, ohne Süßungsmittel. Hab jetzt 2g Anis und 2g Kardamom auf 50g Glyzerin. Das soll nur mal als Wegweiser dienen, ob ich mit Gewürzen als Aroma und ohne Süßungsmittel arbeiten kann. Das Süßungsmittel soll ja nur dazu dienen den Tabak etwas zu süßen und abzurunden, aber ich mag es eigentlich weder süß noch will ich den Grundtabakgeschmack nicht nicht schmecken.



3)
Was auf jeden Fall noch folgt ist dass die dritte Komponente Orient Tabak nun dazu kommt und dass ich die Menge der Konzentrate an sich kürzen werde.
Ich habe mein endgültiges Ziel ja erklärt, aber ich bin so experimentierfreudig... ist wie bei Skyrim. Ich muss einfach jeden einzelnen Winkel jeder Ortschaft abklappern weil ich ja nichts verpassen will.
Deshalb möchte ich auch auf meinem Weg zum Tabak hin alles ausprobiert haben. A für die Erfahrung, B zur Wegfindung, C weil ich einfach neugierig bin :)



EDIT:

Nach einer Stunde ist es getan, der Tabak ist eingekocht im Lavendelsirup. Die Feuchtigkeit an sich ist top, der Tabak durch den Zucker sehr, sehr klebrig. Da die Blätter nun ordentlich Gewicht haben kann ich natürlich nicht 4g nehmen, sondern hab 18g erstmal davon entnommen und es mit 9g Glyzerin eingelegt.



Werde nachdem ich ihn getestet hab einen Teil des Tabaks mal im Ofen trocknen. Einmal um sicherzugehen, dass das letzte bisschen Wasser raus ist. Zum Anderen um ihn etwas weiter zu trocknen und vielleicht nach anschließender Zugabe von Glyzerin zur "perfekten" Konsistenz zu gelangen. Je nach Ergebniss sehe ich dann ja, welcher Weg der für mich bessere ist :)
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SefyuTR« (26. Juni 2015, 18:02)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr. Bunsen Honeydew (13.10.2015)

Pinky

Profi

Registrierungsdatum: 19. April 2005

Wohnort: Darmstadt

Lieblingstabak: Tangiers

Danksagungen: 438

  • Nachricht senden

Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied Seit über 156 Monaten Mitglied

29

Freitag, 26. Juni 2015, 19:52

Sieht nach zuviel Sirup aus. Falls sich durch Beigabe von Glycerin nicht die richtige Konsistenz ergibt, kannst Du noch etwas Rohtabak hinzugeben. Wird er danach zu trocken gibst Du Glycerin nach. Bis er so ist, wie er sein soll.
Schaut doch mal auf meinem Youtube Kanal vorbei: KashmirHans

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SefyuTR (26.06.2015), spedy (27.06.2015)

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

30

Freitag, 26. Juni 2015, 22:40

Dann kann ich mir den Schritt mit dem Ofen zur Korrektur komplett ersparen. Danke dir :)
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

31

Dienstag, 14. Juli 2015, 22:46

Update 14.07.2015

Es hat etwas gedauert, aber habe den Tabak mit dem Lavendelsirup momentan im HS RT am Laufen
Die Konsistenz ist super, abtupfen für OP war nicht nötig, könnte dennoch für meinen Geschmack etwas weniger feucht sein. Werde beim nächsten Mal weniger Sirup verwenden. Merkwürdigerweise ist der Tabak sehr sandig in den Fingern, wird wohl vom Lavendelsirup bzw den Blüten kommen die nur grob gefilter wurden.

Das Glas riecht schön floral-säuerlich nach dem Lavendelsirup, im Geschmack ist es eine dominante jedoch milde süß-säuerliche und spritzige Blumennote, die sich den Platz in etwa 70:30 mit dem Tabakgeschmack teilt.

Der Tabakgeschmack ist sehr vielschichtig geworden, der Virginiageschmack ist sehr dezent getreidig, der Burley minimal erdig und der Orienttabak rundet es noch dezenter würzig ab, fast kaum zu deuten.

Nikotin? Keine Spur... Muss den Burleyanteil also hochschrauben. Aber bevor ich das tue experimentiere ich erst noch mit dem restlichen Tabak und dessen Aromatisierung
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimmysDad (15.07.2015), Dr. Bunsen Honeydew (13.10.2015)

Registrierungsdatum: 18. Mai 2013

Vorname: Nurullah

Wohnort: Aachen

Lieblingstabak: Freestyle Pink Panther

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

32

Dienstag, 14. Juli 2015, 23:02

Könntest du nicht Dokha hinzufügen um das Ganze nikotinmäßig zu verstärken?

Edit: Oder einfach einen starken Pfeifentabak
Manche Leute kaufen Dinge, die sie nicht brauchen,
von Geld, das sie nicht haben,
um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nurugeddon« (15. Juli 2015, 01:06)


SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

33

Mittwoch, 15. Juli 2015, 09:21

Das Dokha ist unverschämt teuer und wenn ich Pfeifentabak schnappe packe ich ja etwas fermentiertes und fertig gemischtes rein was ich selbst "herstellen" wollte.. Wäre wie ein Adoptivkind
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

SefyuTR

Profi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2013

Vorname: Muzi

Wohnort: Rüsselsheim am Main

Lieblingstabak: Tangiers, Al Kashmir, AF Dapfel

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

34

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:47

Hi Ho Freunde.

4 Monate Stille... das hat mehrere Gründe. Zum Einen haben mich weitere Experimente mit Virginia, Burley und Orient stark gelangweilt im Geschmack. Und da ich keinen bereits fertigen Pfeifentabak kaufen will und auch nicht einfach mal ne Tüte von dem und dem Blend ausm Ausland besorgen kann ist es schon mal vom Tabak her uninteressant geworden.

Zudem glaub ich echt dass ich eine Art Nikotinresistenz gebildet hab.... egal ob Tangiers oder Al Kashmir auf leerem Magen, purer Pfeifentabak, Virginia Fire Cured mit 3,0% Nikotin und sogar Dokha mit Medwakh Pfeife - ich spüre einfach nichts mehr davon.

Zum Schluss noch zum Geschmack: Da ich seit längerem kiloweise Al Kashmir, Kismet und Tangiers im Regal hab und mich somit in meinem eigenem Paradies befinde hat sich auch das Thema geklärt... Zumal die Aromen die ich bestellt hab mir dann leider schon als Liquid nicht getaugt haben...

Die Konsistenz war ja auch kein Problem mehr, einfach mit weniger Sirup gekocht und weniger Glyzerin hinzugegeben et voila.

Falls es wen interessiert: Das Glyzerin kann man auch mit dem Aroma versetzen - 10% sind ein Wert mit dem man bei solchen Mischungen anfangen kann, je nach Aroma kann das stark rauf und runterwandern. Seperat Sprühen wäre auch eine Möglichkeit gewesen, allerdings hätte ich dann ja erstmal wieder was kaufen müssen und darauf hat ich keine Lust.

Also das "wie" steht eigentlich fest und läuft wunderbar... Nur die Komponenten haben mir geschmacklich nicht getaugt.

Hoffe, dass es bis hierhin wenigstens dem einen oder anderen geholfen hat :)
SK-Clan
Fachwissen, Reviews, Wissenswertes und Tutorials :)


Zitat von »Mr.Gampert«

Wenn man sein Hobby halbwegs ernst nimmt, dann raucht man nicht mit Tonkopf und Kamin.. Dann macht man sich schlau und probiert rum und lernt [...] Dennoch ist es sehr sehr schade, dass nur wenige Menschen bereit sind über den Tellerrand zu blicken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SefyuTR« (13. Oktober 2015, 17:24)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr. Bunsen Honeydew (13.10.2015), Max1032 (03.08.2017)