Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shisha & Wasserpfeifen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

StaigerMP

Schüler

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

Wohnort: BS

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

1

Freitag, 5. Mai 2017, 14:21

Köpfe & Kamin-Aufsätze bereiten mir Probleme

Moin, vor einigen Wochen hatte ich bereits ein ähnliches Problem, es wird einfach nicht besser.
Für meine Amy Heavy Shay hatte ich ein Amy Deluxe Kaminset gekauft mit dem ich sehr gut zurecht kam von Anfang an. Durch pflegebedingte Fehler habe ich den Kaminausatz unbrauchbar gemacht. Daher hatte ich in den vergangenen Wochen neue Köpfe und mehr oder weniger passende Kaminaufsätze gekauft.

Die Köpfe reinige ich nach jeder Session mit Wasser. Manchmal sind die Köpfe nach wenigen Stunden bereits trocken und teilweise sind die Köpfe nach der Reinigung selbst nach 1-2 Tagen nass, etwas verfärbt und am Boden hat sich eine dunkelbraune Flüssigkeit angesammelt. Ich konnte bisher keine Zusammenhänge erkennen.

Dann und das ist momentan eher mein Problem, die Kaminaufsätze. Ich besitze neben dem defekten Amy Kaminaufsatz einen Hunter (?) und einen von Aladin. Beide Aufsätze schmecken selbst nach mehrmaliger Benutzung nach Chemie / Werk. Ich hatte auf beiden Kaminaufsätzen mehrere Kohlestücken zum Abbrennen abgelegt und sie auf die Herdplatte für gute 20 Minuten auf Stufe 3/5 gelegt. Nach den 20 Minuten stank es nicht mehr aber die Kamine schmecken immer noch leicht-stark nach Metall/Chemie. Mit dem Amy Deluxe Set konnte ich übrigens direkt los dampfen.

Mache ich irgendwas falsch oder was ist das Problem?

Tastylicious

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Januar 2016

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

2

Freitag, 5. Mai 2017, 14:55

Was spricht denn dagegen, dass du dir genau das Setup wiederbeschaffts, mit dem du so gute Erfolge hattest?

Nachdem du offenbar alles "abgefackelt" hast und somit eigentlich nichts mehr übrig bleiben dürfte, fällt mir nur doch eines ein: Aus welchem Material ist die Schraube mit der du das Röhrchen am Gitter befestigst?

StaigerMP

Schüler

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

Wohnort: BS

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

3

Freitag, 5. Mai 2017, 16:09

Ich empfinde das Amy Set als zu teuer für knapp 20€.

Aus welchem Material die Röhrchen bestehen kann ich nicht sagen. Es handelt sich um folgende Kaminaufsätze:

Aladin
Sultani

Abgefackelt wirken die Kaminaufsätze nicht. Sie sehen noch immer neu aus, sprich nicht angesenkt oder ähnliches.

Tastylicious

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Januar 2016

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

4

Freitag, 5. Mai 2017, 17:09

Abgefackelt ist nur eine bzw. meine Redewendung dafür, dass es gründlichst ausgebrannt ist. Eine gängige Vorgehensweise ist es eben auch, mit dem Feuerzeug oder ähnlichem den ganzen Kamin zu bearbeiten. Daher "abgefackelt".

Mit geht es nicht um das Röhrchen selbst, sondern um die kleine Schraube unten. Vorausgesetzt da ist irgendetwas. Bei meinem Kamin, wie auch dem beliebten Brohood kommt eine Schraube zum Einsatz, um das Röhrchen am Gitter zu fixieren. Wenn diese womöglich aus Kunststoff anstatt Metal ist, könnte die ggf. schmoren. Ist aber auch nur eine Idee.

Mit den beiden unglücklichen Käufen hättest du schon dein Amy Set aufgewogen. Im Nachhinein ist man aber immer schlauer :)

Seppi84

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 4. November 2016

Wohnort: Herrieden

Lieblingstabak: Kismet Noir

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

5

Freitag, 5. Mai 2017, 18:31

Sind die Kamine wirklich "sauber" oder hängt evtl. verbrannte Molasse / Tabakreste daran?
Nur so ne Idee. Hatte letztens den Fall - das schmeckte auch absolut nicht...

Gruß Seppi

StaigerMP

Schüler

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

Wohnort: BS

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

6

Freitag, 5. Mai 2017, 20:35

Die Schrauben sind aus Metall bzw. besitzt nur der Aladin-Kamin ein abnehmbares Röhrchen.
Die Kamine, sowohl Rost als auch der Auffangbehälter sind frei von jeglichen Anhaftungen oder Tabak.

Ich dachte der Aladin Kaminaufsatz wäre eine Fehlproduktion. Es kann ja nicht sein dass 2 Kaminaufsätze "defekt" sind. :thumbdown: Aber ja, das Amy Kaminset wäre mittlerweile wohl doe bessere Wahl gewesen.

Ole1893

Profi

Registrierungsdatum: 26. Februar 2016

Vorname: Oliver

Lieblingstabak: AK Pfirsich

Danksagungen: 295

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

7

Samstag, 6. Mai 2017, 09:45

Hätte da noch eine andere Option. Einfach Alufolie nehmen, mit der hat man nicht solche Probleme! ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Keisura (06.05.2017)

StaigerMP

Schüler

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

Wohnort: BS

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

8

Sonntag, 7. Mai 2017, 19:06

Deswegen nutze ich Kaminaufsätze. Mit der Alufolie komme ich nicht klar.
Warum auch immer, schmecken beide Kaminaufsätze heute neutral. :)

Ähnliche Themen