Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

Lieblingstabak: Al Ibaba D'oenr ;-)

Danksagungen: 907

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

1

Samstag, 11. Februar 2017, 23:51

Noch brauchbar nach zwei Jahren?

Vor gut zwei Jahren hatte ich mir zwei Vapeonly Vcat samt etlichen Liquids gekauft. Die Teile hatten damals während drei Wochen Urlaub und bei manchen Auswärtsterminen gute Dienste geleistet. Seit einem Jahr liegt alles bei mir rum. (Rauche weiter zuhause Pfeife & Shisha und hatte keine Zeit für Urlaub.)

Bald steht endlich der nächste Urlaub an. Wie kann ich die Dampfer-Hardware reinigen und sind die z.T zwei Jahre alten Liquids noch brauchbar?
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

cippolino

Administrator

Registrierungsdatum: 6. Juni 2008

Vorname: Micha

Wohnort: Schwarzer Wald

Lieblingstabak: Al Fakher, Serbetli, Layalina

Danksagungen: 1241

  • Nachricht senden

Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied

2

Sonntag, 12. Februar 2017, 10:18

wenn die Liquids noch klar sind, sind sie noch dampfbar. Sobald es Trübungen gibt wegschmeissen.
-keine Signatur-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PatchyFog (12.02.2017)

Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

Lieblingstabak: Al Ibaba D'oenr ;-)

Danksagungen: 907

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

3

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:06

Danke, das ist ein klarer Hinweis! :thumbup:

Dann gehe ich mal meine Liquidsammlung durch. Typisch anfängermäßig hatte ich mir damals zig Sorten zum Probieren besorgt, von denen etlich kaum benutzt wurden. :blush:
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

cippolino

Administrator

Registrierungsdatum: 6. Juni 2008

Vorname: Micha

Wohnort: Schwarzer Wald

Lieblingstabak: Al Fakher, Serbetli, Layalina

Danksagungen: 1241

  • Nachricht senden

Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied

4

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:15

ich hab hier auch hunderte Liquids und Aromen, da ist selten mal eines wirklich schlecht geworden. Dampfe manchmal Liquids die seit Jahren abgelaufen sind.
-keine Signatur-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PatchyFog (12.02.2017)

Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

Lieblingstabak: Al Ibaba D'oenr ;-)

Danksagungen: 907

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

5

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:33

Gut zu wissen! Bei meinen Shisha-Tabaken kann ich das ja selbst beurteilen, aber bei den Liquids fehlen mir die Erfahrungswerte.

Ist wieder mal schön, wie schnell man hier von top-erfahrenen Profis verständliche und umsetzbare Tipps bekommt :)
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cippolino (12.02.2017)

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

6

Dienstag, 14. Februar 2017, 14:14

Wie kann ich die Dampfer-Hardware reinigen

Deinen Verdampfer kannst du ab und an mal zerlegen und ganz normal mit warmen Wasser ausspülen.
Den Verdampferkopf solltest dazu aber vorher ausbauen. (Manche Benutzer legen die Köpfe in Vodka ö.ä. ein, das halte ich aber für Käse)
Vor dem Zusammenbau gut trocknen lassen und ggf. die Dichtungen u. Gewinde dünn mit etwas Liquid oder Silikonfett einreiben.

Ab und an reinige ich auch die Gewindeverbindung zwischen Verdanpfer und Akkuträger so wie die Kontakte.
Dazu eignet sich gut ein in Alkohol getränktes Wattestäbchen oder ein Stück Zewa

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PatchyFog (14.02.2017), himalya (14.11.2018)

Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

Lieblingstabak: Al Ibaba D'oenr ;-)

Danksagungen: 907

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

7

Dienstag, 14. Februar 2017, 17:34

Deinen Verdampfer kannst du ab und an mal zerlegen und ganz normal mit warmen Wasser ausspülen.
Den Verdampferkopf solltest dazu aber vorher ausbauen. (Manche Benutzer legen die Köpfe in Vodka ö.ä. ein, das halte ich aber für Käse)
Vor dem Zusammenbau gut trocknen lassen und ggf. die Dichtungen u. Gewinde dünn mit etwas Liquid oder Silikonfett einreiben.

Ab und an reinige ich auch die Gewindeverbindung zwischen Verdanpfer und Akkuträger so wie die Kontakte.
Dazu eignet sich gut ein in Alkohol getränktes Wattestäbchen oder ein Stück Zewa
Danke Wizard, damit werde ich eine Grundreinigung machen :)
Gut, dass der Teil mit dem Vodka entbehrlich ist. Ich habe nur feine Malts im Haus - und die würde ich dafür nicht opfern ;)
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

8

Dienstag, 14. Februar 2017, 22:24

Wenn man mehrere Geräte hat, kann man sich auch mal so ein Ultraschalbad anschaffen.
Lohnt aber nur bei wirklichem Bedarf und tut nicht zwingend not.
Nice to have, aber nicht Must have ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PatchyFog (16.02.2017)

Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

Lieblingstabak: Al Ibaba D'oenr ;-)

Danksagungen: 907

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

9

Donnerstag, 16. Februar 2017, 22:31

Guter Vorschlag! Ich habe hier tatsächlich ein Ultraschallreinigungsgerät rumstehen (für meine Brille). :thumbsup:
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

himalya

Anfänger

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

10

Mittwoch, 14. November 2018, 16:54

Hallo zusammen,

ich hatte auch mein Joyetech eVic-VTC Mini 75w seit 1 Jahr im Schrank stehen. Der Akku war die ganze Zeit im Gerät und der Ersatz im Karton... Kann ich die Akkus weiter verwenden oder muss ich mir unbedingt neue zulegen? Ich habe Angst das die Akkus explodieren oder so, habe keine Ahnung von sowas :D

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

11

Donnerstag, 15. November 2018, 15:47

Akkus am besten nicht längere Zeit entladen lagern, sonst können Sie sich tiefentladen und sind dann meistens unbrauchbar
Wenn der Akku nicht tiefentladen ist, kannst du den ohne Probleme weiterverwenden.
Also einfach mal schauen ob du Ihn laden kannst.

Explodieren wird da nichts.

Welche Akkus hast du denn?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

himalya (16.11.2018)

himalya

Anfänger

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

12

Freitag, 16. November 2018, 16:07

Hallo @wizard69

danke für die schnelle Antwort... habe gestern beide Batterien angeschlossen ans Ladegerät und siehe da der eine tut sich ganz normal aufladen und der andere leider nicht mehr.

Der kaputte ist ein VTC5a und der, der noch funktioniert ist ein VTC6

Habe aber gestern noch ein Samsung geholt mal schauen wie der ist im vergleich :D