Dear visitor, welcome to Shisha & Wasserpfeifen Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nightwish

Großmeister

Date of registration: Dec 25th 2006

First name: Thomas

Location: Lautertal-Neukirchen

Favorite tobacco: Tangiers

Thanks: 82

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

681

Friday, December 10th 2010, 5:02pm

das kann bei seinen klausuren ne Menge ausmachen :D

Bin froh wenn ich da irgendwie bestehe...

bahRAINese

Trainee

Date of registration: Nov 14th 2010

Location: Düsseldorf

Favorite tobacco: Strawberry-Banana-Milk, Ungarischer "noname" Tabak- wir haben ihn "Marmelade" getauft :D

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months

682

Friday, December 10th 2010, 6:38pm

Sag dem Klausursteller einfach noch einmal, dass er den Sachverhalt noch einmal klären soll, oder ggf. die Aufgaben aus der Klausur rauslassen soll.
Solange ihr nicht "L-Plus" (Computergestütztes Prüfungssystem "am Rechner"- total behindert ^^) schreibt, so ist die Klausur doch einfach änderbar ;)
Lirum Larum... ~~~ B3 W4T3r mY fr13nD ~~~

FunGun

Intermediate

Date of registration: Dec 21st 2008

Location: Oldenburg

Favorite tobacco: Dubai Multifrucht

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months

683

Friday, December 10th 2010, 7:10pm

Wenn ein Datenblock eine Einheit von logischen Sätzen ist, dann ist logischerweise die Einheit auch logisch, logisch oder? Logisch <> Physikalisch, also b natürlich wieder falsch.
Die Größe von Datenblöcken ist natürlich nicht variabel, sondern wird für einen Typ festgeletg. Entsprechend kann diese auch nicht von den Sätzen abhängen.
Das mit den Magnetbändern ist völliger Schmuh, siehe c).
Und es wird nur ein Satz eingelesen. Sonst hätte man immer nen ziemlichen Overhead.

Nightwish

Großmeister

Date of registration: Dec 25th 2006

First name: Thomas

Location: Lautertal-Neukirchen

Favorite tobacco: Tangiers

Thanks: 82

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

684

Friday, December 10th 2010, 8:33pm

du sagst also alles ist falsch außer b) :D

Erzähl das mal meinem Prof :D

Die Frage ist ja welche Antwort ist falsch, und er sagt es ist Antwort a) also müsste ja der rest richtig sein

bahRAINese

Trainee

Date of registration: Nov 14th 2010

Location: Düsseldorf

Favorite tobacco: Strawberry-Banana-Milk, Ungarischer "noname" Tabak- wir haben ihn "Marmelade" getauft :D

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months

685

Saturday, December 11th 2010, 1:36pm

@ FunGun
Vllt. etwas begründeter antworten?

"Die Größe von Datenblöcken ist natürlich nicht variabel, sondern wird für einen Typ festgeletg."
Hast du damit Datentypen angesprochen?

"Das mit den Magnetbändern ist völliger Schmuh, siehe c).
Und es wird nur ein Satz eingelesen. Sonst hätte man immer nen ziemlichen Overhead."
(Generell gesehen bin ich auch der Meinung, dass da kleine Menschen in den alten Festplatten sitzen, die
sich viele Zahlen merken können :))

Aber könntest du das bitte noch weiter ausführen?
Lirum Larum... ~~~ B3 W4T3r mY fr13nD ~~~

~DiA~

Master

Date of registration: Aug 28th 2007

Location: Bayern/Unterfranken

Favorite tobacco: Lemon Mint, AF Vanille

Thanks: 15

  • Send private message

member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months member for more than 144 months

686

Sunday, December 12th 2010, 11:19pm

Bräuchte ein referat über die verfolung von Sinti und Roma in der NS zeit.
Hat jemand was im angebot?
Ich bin eine Signatur.

Date of registration: Nov 23rd 2010

Location: Ddorf

Favorite tobacco: Al-Sultan Limette/Minze, Kirsche, Erdbeere. Golden al waha traube/minze

  • Send private message

member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months

687

Sunday, December 12th 2010, 11:31pm

Bräuchte ein referat über die verfolung von Sinti und Roma in der NS zeit.
Hat jemand was im angebot?


hier bitte :) Porajmos – Wikipedia
I NEED A DOLLAR ,a dollar is what I need

FunGun

Intermediate

Date of registration: Dec 21st 2008

Location: Oldenburg

Favorite tobacco: Dubai Multifrucht

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months

688

Monday, December 13th 2010, 9:12pm

Hurray me. Habe gelesen a wäre richtig, falsche Annahme->falsche Antworten :D

Also. a und b schließen sich aus. Entweder etwas ist physikalisch oder logisch. Antwort D beschreibt eine physikalische Gegebenheit. Somit etwas, das nur auf physikalische Elemente anwendbar ist. Somit muss Antwort a durch simples Ausschlussverfahren falsch sein... Auch wenn ich mir immernoch nicht sicher bin von welcher Art Datenblock da geredet wird...

der_due

Professional

Date of registration: Feb 13th 2009

Location: Würzburg

Favorite tobacco: GAF Black-Grape+Minze

Thanks: 5

  • Send private message

member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months member for more than 120 months

689

Monday, December 13th 2010, 9:27pm

Quoted

Von ~DiA~


Bräuchte ein referat über die verfolung von Sinti und Roma in der NS zeit.
Hat jemand was im angebot?

direkt im Angebot hab ich nix. Aber zumindest n Vorschlag wie man das ganze einleiten könnte. Da die Sinti und Roma ja schon seit Ihren ersten Auftreten in Europa/Deutschland verfolgt wurden. Aufgrund von Ihrem damals fremdartigen aussehen und das Ziegeunertum galt ja als eines der Aussenseitertums der Gesellschaft denke vlt. wenn man wirklich bei dem Anfang der Sinti und Roma in Europa anfängt kommt das ganz gut. Vor allem lässt sich davon auch wunderbar die Verfolgung in der NS-Zeit ableiten was immer gut kommt.
es irrt der Mensch solang er strebt
( Goethes Faust Prolog im Himmel)

JVD

Professional

Date of registration: Jun 8th 2008

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

690

Sunday, December 19th 2010, 1:10pm

Hey Leute,
schreib morgen in Deutsch nen Werkvergleich (Prozess (von Kafka) vs. Kohlhaas (von Kleist)). Peil jetzt allerdings nich so genau wie der Aufbau bei nem Werkvergleich ausschaut? Hab da zwei Vorschläge, aber bin mir absolut nich sicher welchen und ob überhaupt einen davon..
Vorschlag 1:
1. Allgemeine Einleitung
2. Zusammenfassung Textstelle 1
3. Interpretation Textstelle 1
4. Vergleich (Textstelle 1 vs Textstelle 2)
5. Allgemeiner Schluss

Vorschlag 2:
1. Allgemeine Einleitung
2. Zusammenfassung Textstelle 1
3. Interpretation Textstelle 1
4. Zusammenfassung Textstelle 2
5. Interpretation Textstelle 2
6. Vergleich (Textstelle 1 vs Textstelle 2)
7. Allgemeiner Schluss

Was sagt ihr? Vielleicht hat mir ja auch jemand nen Link wo das bisschen erläutert wird, oder sonstige Vorschläge, Anregungen, Materialien etc.

greets

Rattig

Professional

Date of registration: Jan 4th 2005

Location: Oldenburg

Favorite tobacco: Al Fakher Kirsche

Thanks: 24

  • Send private message

member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months

691

Sunday, December 19th 2010, 4:07pm

Vorschlag 2 ist besser für ein Textvergleich, da du ja beide Textstellen interpretieren musst, um sie vergleichen zu können. Dafür musst du eben auch deine Interpretation von der zweiten Textstelle offen legen, sonst wird es mMn ziemlich undurchsichtig und nicht mehr einwandfrei nachvollziehbar.
"I found freedom. Loosing all hope was freedom!" - Jack (Fight Club)

JVD

Professional

Date of registration: Jun 8th 2008

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

692

Sunday, December 19th 2010, 5:03pm

Danke schonmal, mir kommt Vorschlag 2 nur extrem viel vor! Das is ja quasi fast dreimal so viel wie bei einer normalen Interpretation wie wir sie sonst machen mussten..

Rattig

Professional

Date of registration: Jan 4th 2005

Location: Oldenburg

Favorite tobacco: Al Fakher Kirsche

Thanks: 24

  • Send private message

member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months

693

Sunday, December 19th 2010, 6:19pm

Du hast ja auch zwei Werke und den Vergleich als Zusatz noch dazu. Du musst aber auch bei dem Vergleich nicht auf jeden einzelnen Unterschied bzw. jede Gemeinsamkeit eingehen, sondern ich würde mir ein paar wenige markante Punkte raussuchen. Wieviel Zeit hast du denn zur Verfügung?
"I found freedom. Loosing all hope was freedom!" - Jack (Fight Club)

JVD

Professional

Date of registration: Jun 8th 2008

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

694

Sunday, December 19th 2010, 8:34pm

4 Schulstunden, inkl. 20 minütiger großer Pause. 3 bis 3,5 Stunden insgesamt.

Rattig

Professional

Date of registration: Jan 4th 2005

Location: Oldenburg

Favorite tobacco: Al Fakher Kirsche

Thanks: 24

  • Send private message

member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months member for more than 168 months

695

Sunday, December 19th 2010, 10:56pm

Na da kann man sowas schon hinbekommen. Du solltest dich halt schon ein wenig beschränken und rausfiltern, welche Unterschiede von Bedeutung sind und welche nicht.
Auch bei der Interpretion versuchen zu beschränken auf zentrale Aussagen und Motive.

Viel Glück bei der Klausur morgen
"I found freedom. Loosing all hope was freedom!" - Jack (Fight Club)

JVD

Professional

Date of registration: Jun 8th 2008

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

696

Sunday, December 19th 2010, 11:06pm

Na da kann man sowas schon hinbekommen. Du solltest dich halt schon ein wenig beschränken und rausfiltern, welche Unterschiede von Bedeutung sind und welche nicht.
Auch bei der Interpretion versuchen zu beschränken auf zentrale Aussagen und Motive.

Viel Glück bei der Klausur morgen

Ich danke dir, hast mir sehr geholfen.

Phil994

Professional

Date of registration: Aug 6th 2008

First name: Philipp

Location: Saarland

Favorite tobacco: Havana Pfirsich

Thanks: 3

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

697

Thursday, January 13th 2011, 3:05pm

So, um den Thread mal wieder hochzuholen:

Ich muss eine Pro-Kontra Erörterung über den Sinn von Bildmanipulationen im Fach Politik schreiben.
Allerdings fallen mir kaum Argumente ein.

Argumente die mir spontan eingefallen sind:

- überdecken peinlicher Situationen (Schweißfleck Merkel wegretuschiert)
- Übertreibung (paar Bilder vom 11. September)

Wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt (wenn möglich, auch bitte Beispiele nennen)

Martiniii^^

Professional

Date of registration: Mar 26th 2008

Location: Mannheim

Favorite tobacco: AF, Manche Fantasia Sorten,

Thanks: 4

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

698

Thursday, January 13th 2011, 3:37pm

Spontan würde mir noch das:
Ägyptische Zeitung manipulierte Foto Mubaraks mit Obama - Ägypten - derStandard.at › International als Beispiel einfallen...In der Quelle selbst steht ja "Um Mubaraks Verdienste um die Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern hervorzuheben, entschloss sich der verantwortliche Redakteur, den Staatschef auf dem Bild den Platz US-Präsident Obamas einnehmen zu lassen." als Beispiel einfallen. Ist auch zu einer der größten Photoshop Pannen 2010 gewählt worden ;)

Ansonsten eventuell Schuldzuweisungen. Ich meine mich an Demonstrationen erinnern zu können, wo bewusst gewalttätige Polizisten aus Bildern wegretuschiert bzw. abgeschnitten wurden, um Ausschreitungen den Demonstranten in die Schuhe zu schieben bzw. die "Gewaltbereitschaft der Demonstranten" in den Vordergrund zu stellen und vom Staat abzulenken. Weiß aber gerade kein konkretes Beispiel, wenn mir eins einfällt schreib ich's hier rein ;)

Phil994

Professional

Date of registration: Aug 6th 2008

First name: Philipp

Location: Saarland

Favorite tobacco: Havana Pfirsich

Thanks: 3

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

699

Thursday, January 13th 2011, 4:50pm

Spoiler Spoiler

Erörterung: Bildmanipulationen

Im Rahmen einer Schulstunde wurde über das Thema Bildmanaipulationen und ihre Wirkung gesprochen. Daher machte ich mir Gedanken darüber und dachte über den Sinn von Bildmanipulationen nach und ob sie sinnvoll sind oder nicht.
Als erstes ist zu sagen, dass jede Abweichung eines Bildes vom Original als Bildmanipulation zusehen ist.
Bildmanipulationen werden in vielen Bereichen genutzt.
Nicht selten kommt es zur Retuschierung bestimmter Unannehmlickeiten. So werden zb. Hautunreinheiten, Flecke in der Kleidung, Müll im Hintergrund oder Schweißflecke entfernt.
So auch im Falle eines Bildes von Frau Merkel mit Ehemann Joachim Sauer in Bayreuth, bei dem ein Schwitzfleck in der Achselhöhle Merkels von einem freien Mitarbeiter des Bayrischen Rundfunks wegretuschiert wurde. Man hatte also die Vermutung, dass der Bayrische Rundfunk der Meinung ist, dass die Bundeskanzlerin nicht schwitzen darf. So erhielten die deutschen Medien natürlich einen großen Glaubwürdigkeitsverlust, hergeführt, nur durch eine kleine Retuschierung.
Auch gibt es viele Beispiele, bei denen Ereignisse und Geschehnisse hervorgehoben werden. So sah man ein Bericht im weltweiten Internetnetz, bei dem über die Gewalttätigkeit und Zerstörungswut von Demonstranten berichtet wurde. Es wurde ein Bild abgebildet, bei denen Demonstranten mit Schlagstöcken, sogenannten „Monotow-Cocktails“ und etlichen weiteren Waffen in „den Kampf mit den Ordnungshütern“ einzog. Später allerdings, wurde ein Foto veröffentlicht, wo man sah, dass die Polizei auf die Demonstranten losging und sie in ihrer „Angriffslust“ zu stoppen wusste, wobei auch sie auf Gewalt zurückgriffen. Es wurde also auch hier eine Bildmanipulation durchgeführt, wodurch nur die Gewalttätigkeit der Demonstranten hervorgehoben und gezeigt wurde, nicht allerdings, die deutlich stärkere Gewalttätigkeit der Polizei. Somit versuchten die Medien hervorzuheben und eine übertriebene Version der gewalttätigen Demonstranten zu zeigen. Man versuchte, die Polizei in ein gutes Licht zu stellen, damit die Bevölkerung denkt, sie würde nicht zu Gewalt greifen und könnten auch ohne Gewalt die Demonstranten stoppen. Man kann also durchaus sagen, dass die Medien die Funktionen der Bildmanipulation missbraucht haben um die Bevölkerung zu beruhigen, was durchaus positive Gedanken in den Köpfen der Bevölkerung hinterlässt.
Die Bildmanipulation wird auch dazu genutzt, um Fotos zu verschönern. Es werden ein paar Farben ersetzt, ein wenig am Kontrast gefeilt und hier und da ein paar störende Elemente versteckt. So können zum Beispiel die privaten Urlaubsbilder, Errinerungsfotos oder Magazincover verschönert werden. Man hat nahezu unbegrenzte Möglichkeiten um ein Foto, auf dem es regnet, in ein Foto mit strahlendem Sonnenschein zu verwandeln. Demnach nutzen viele Privatleute die Möglichkeiten der Bildmanipulation um Gefühle und Emotionen, die ihre Fotos rüberbringen sollen, zu verstärken.



Das wäre mein 1. Teil der Erörterung. Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Ich brauche nun noch ein paar Beispiele, für die Kontra Seite der Bildmanipulation.

matzeT

Intermediate

Date of registration: Jul 13th 2008

Location: Emlichheim bzw. Köln

Favorite tobacco: Fantasia-Cupids Arrow

  • Send private message

member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months member for more than 132 months

700

Thursday, January 13th 2011, 5:05pm

vllt noch pro:

-eigene meinung wird durch bilder besser unterstrichen

contra:

-Die glaubwürdigkeit der zeitung sinkt

-gibt nicht die wirklichkeit wieder

-könnte ärger geben mit der regierung. z.B. ne bildmanipulation, auf der man angela merkel mit einer frau rumknutschen sieht und es sich im endeffekt rausstellt, dass das bild manipuliert ist (schlechtes beispiel ich weiß, wer will das schon sehen :D ; ekelig :D)

Quoted

Original von diho
geh kacken würd ich sagen