Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shisha & Wasserpfeifen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Doodles

Anfänger

Registrierungsdatum: 16. Februar 2018

Lieblingstabak: Adalya, True Passion, Zomo, ...

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juli 2018, 19:11

Kaufberatung für neue Dampfe

Moin,

Das Thema / die Frage ist eig ganz einfach, ich suche eine Vape.

Rauche Abends nach der Arbeit gerne mal Shisha, da es aber Tage gibt wo ich einfach keine Lust habe lange zu rauchen sondern einfach mal nur ein paar Züge nehmen will und ich für ein paar Züge zufaul bin die Shisha anzuscheißen, überlege ich mir für zwischendurch eine Dampfe zuzulegen.

Habe schon mit Dampfen von Freunden geraucht und weiß wie es ist, etc..

allerdings habe ich keine Ahnung welche Akkuträger, Akkus, etc man so kauft.

Bin kein Freund von "Anfänger Geräten" sondern kaufe gerne gleich was anständiges.

Die Frage ist einfach nur was. Desweiteren bin ich so ein kleiner sicherheits Fanatiker, daher sollte es iwie eine Art "Marken Gerät" sein und kein Chinamüll.

Bin über jeden Tipp dankbar, gerne wirklich konkrete Akkuträger, etc



mfg

eM-Gee

Profi

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Vorname: Marek

Wohnort: Gütersloh

Lieblingstabak: Dschinni Lmn Fresh

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

2

Freitag, 13. Juli 2018, 09:34

Ich schmeiße ab und zu aus eben diesen Gründen noch meine alte Dampfe an. Ich habe damals zur Zigaretten-Abgewöhnung, folgende gehabt: Eleaf iStick TC 60W mit Melo2

Ich weiß nicht, ob es für dich noch in die "Anfänger"-Liga fällt, aber ich fand es halt praktisch, da wenn ich keine Lust hatte, einen Kopf zu bauen, dann hatte ich auch keine Lust, mir einen Verdamper zu wickeln oder ähnliches. So hatte ich halt immer einen 0,3er Verdampferkopf zu hause und fertig. Für alles andere hätte ich lieber weiter Shisha geraucht, statt noch für ne Vape nen Werkzeugkasten für den Verdampfer-Kopf-Bau zu haben und noch mehr Geld in ein "Hobby" zu packen :-)
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Doodles (14.07.2018)

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2423

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

3

Freitag, 13. Juli 2018, 13:59

"Anfänger Gerät" und "was Anständiges" schließt sich auch nicht unbedingt aus.

Es kommt auch ein bisschen drauf an was du genau willst und wie "Technik-Affin" du bist.
Ich habe Kombis für über 200 Euro ... die allerdings auch etwas Kenntnis der Materie voraussetzen.

Einem Fahranfänger würde ich ja auch keinen Porsche empfehlen ... trotzdem kann ein 75 PS Polo ein anständiges Auto sein.
Bin gerade auf dem Sprung in den Feierabend, evtl. schreib ich die tage mal noch was.

Du kannst dir ja mal die anderen Kaufberatungsthreads durchlesen.

I Stick Pico und Melo2 (oder 3) sind nach wie vor vernünftig :D

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2423

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

4

Freitag, 13. Juli 2018, 21:14

So, noch mal zu dir...
Wenn du nur ne Alternative zur Shisha und keinen Zigarettenersatz suchst, möchtest du vermutlich ne Dampfe mit recht offenem Zug.
Das ganze soll vermutlich gute Wolken machen und halbwegs schmecken.

Wie groß ist den dein Budget?
Soll das ganze handlich, klein und somit portabel (Hosentasche) sein, oder spielt die Größe eine eher untergeordnete Rolle?

Im Gegensatz zur Shiha, wo diese eher wenig Einfluss auf Rauchentwicklung und Geschmack hat, unterscheiden sich Dampfen erheblich von einander im Bezug auf Dampfverhalten, Dampfentwicklung und Geschmack. Auch bei den Dampfgewohnheiten und Vorlieben gibt es große Unterschiede.

Vieles hängt von der Leistung ab, wobei mehr nicht unbedingt besser sein muss. Viele Geräte erfordern gute Kenntnisse der Marterie um sie effizient und sicher Betreiben zu können, andere Geräte sind ziemlich einsteigerfreundlich.

Es gibt aufeinander abgestimmte Kombis, bei denen du nur noch einen oder mehrere Akkus und Liquid brauchst, du hast aber auch die Möglichkeit Akkuträger und Verdampfer einzeln zu kaufen. In jedem Fall würde ich darauf achten, dass der Akku nicht fest verbaut sondern austauschbar ist!

Einsteigern rate ich gerne zu Verdampfern mit "Fertigcoils", die kannst du ohne große Bastellei und Kenntnisse in Betieb nehmen.
Aber auch hier müssen Akkuträger und somit Leistung und Verdampfer zueinander passen.

Ich nutze schon seit langem nur noch sogenannte Selbstwickler, daher ist mein Wissenstand bei Fertigcoils nicht so wirklich aktuell.

Ein kleiner robuster und guter Akkuträger ist die Eleaf Pico. Die kommt mit einem Akku aus und feuert bis zu 75 Watt.
Von reinen Wattzahlen (es gibt Geräte mit weit über 200Watt) solltest du dich aber nicht blenden lassen.

Zur Picco passt gut derMelo3 Verdampfer, ebenfalls von Eleaf.

Das ganze lässt sich praktikabel so bei 40-50 Watt dampfen und macht bei vernünftigem Geschmack auch ganz ordentliche Wolken.
Als Kombi ist das ganze eine wirklich brauchbare Dampfe ... die sich später immer noch gut als Zweitgerät einsetzen lässt.

Ist zwingend mehr Leistung gewünscht sollte ein Akkuträger mit zwei oder mehr Akkus her ... damit steigen aber auch die Preise.

Es ist schlicht unmöglich hier alle Geräte und möglichen Kombinationen aufzuzählen ... das Angebot ist riesig!

Schau dich mal bei besserdampfen.de, vapango.de oder Riccardo.de um. In meiner Signatur findest du weitere Shops.

Bei konkreten Fragen helfe ich gerne weiter!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Doodles (14.07.2018)

Doodles

Anfänger

Registrierungsdatum: 16. Februar 2018

Lieblingstabak: Adalya, True Passion, Zomo, ...

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Juli 2018, 11:54

Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten!


Budget ist jetzt nicht das Problem.. vielleicht so als Obergrenze für ein Komplettpaket 200€, günstiger ist natürlich immer schön.

was die Größe angeht, sollte jetzt nicht so ein Klopper sein, sondern noch schön in der Hand liegen.

Ansonsten denke ich sind Fertigcoils für den Anfang ganz gut, probiere aber gerne viel aus, daher kommt ein Selbstwickler bestimmt iwann.

Über den picco habe ich auch schon gutes gehört, allerdings sind mir die 75 Watt zu wenig hätte schon gerne die Möglichkeit zumindest 100W einzustellen.

Die Auswahl an Geräten ist natürlich riesig, könntet ihr mir ein paar Marken empfehlen die von der Qualität her überzeugen? um das ganze ein bisschen einzugrenzen..

Also für Akküträger, Akkus und Verdampfer

mfg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wizard69 (14.07.2018)

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2423

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

6

Samstag, 14. Juli 2018, 15:52

Wie gesagt, lass dich nicht von reinen Wattangaben blenden.
Ich bin meist so mit 40 - 50 Watt unterwegs, aber das ist persönliche Vorliebe.
Mit nem guten Selbstwickler und der richtigen Coil dampft das schon ordentlich :D.
Selbst beim Tröpfler (Verdampfer ohne Tank, die i.d.R. für hohe Leistung ausgelegt sind) komm ich selten über 70 - 80 Watt!

Wenn dich große Zahlen und "Leistung" ansprechen, dann schau dir mal die Sachen von Smok an.
Ich persönlich halt von denen eher wenig (eben weil Sie gerne mit noch mehr Watt werben) dass soll aber nicht heißen,
dass die schlecht sind.
Wichtig: Bei viel Leistung brauchst du ordentliche Akkus! Informiere dich da ruhig ausführlicher
und achte nicht auf den Euro!

So, und um noch etwas anzugeben hier mal meine aktuelle Kombi ... die dampfe ich auch bei 40 Watt


eM-Gee

Profi

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Vorname: Marek

Wohnort: Gütersloh

Lieblingstabak: Dschinni Lmn Fresh

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

7

Montag, 16. Juli 2018, 09:35



Über den picco habe ich auch schon gutes gehört, allerdings sind mir die 75 Watt zu wenig hätte schon gerne die Möglichkeit zumindest 100W einzustellen.


Geh am besten mal in so einen richtigen Dampfer-Laden. Oft haben die dort Sachen die man probieren kann und schau mal, was 75W und was 100W sind. Ich persönlich hatte zwei Daily Liquids und den einen konnte ich bis maximal 38W und den anderen bis 34W fahren, danach wurde es nicht schöner und ab 40W waren die Liquids ungenießbar. Teste für dich in so einem Laden oder im Gespräch mir anderen Kunden, was du brauchst und kauf dann. Wäre ja Schwachsinn, wenn du mehr Geld für etwas ausgeben würdest, was du nicht nutzen wirst.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

Keisura

Profi

Registrierungsdatum: 30. August 2016

Wohnort: nähe Frankfurt

Lieblingstabak: Viele und immer wieder wechselnd...

Danksagungen: 405

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

8

Montag, 16. Juli 2018, 16:19

Ich persönlich hatte zwei Daily Liquids und den einen konnte ich bis maximal 38W und den anderen bis 34W fahren, danach wurde es nicht schöner und ab 40W waren die Liquids ungenießbar.
Mmmmhh... Ja, nein... irgendwie.

Also ich bin auch der Meinung, daß man nicht zwangsläufig viel Leistung zum Dampfen braucht. Am Liquid kannst du das aber nicht festmachen.
Es kommt immer darauf an, wo die die Leistung drauf gibst...

Ich hab hier z.B. einen Tröpfler (18mm SC, irgend ein Clone glaub ich...) stehen, den man wunderbar mit ~15W Dampfen kann. Wahrscheinlich würde das Coil (Microcoil, 0,3mm SS, 5,5Windungen um 2mm) bei 35W einfach wegglühen...
Im Icon (24mm) dagegen hab ich aktuell 2 "Juggernaut"-Coils verbaut, also je zwei Claptons mit einem Flachdraht ummantelt. Der wird bei 35W kaum anfangen zu Dampfen... So bei 70-90W läuft der dagegen richtig gut.

Trotzdem finde ich den Offline-Shop immer einen guten Tipp...

Gruß Kei

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wizard69 (16.07.2018)

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2423

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

9

Montag, 16. Juli 2018, 20:58


Also ich bin auch der Meinung, daß man nicht zwangsläufig viel Leistung zum Dampfen braucht.
Es kommt immer darauf an, wo die die Leistung drauf gibst...

Da bin ich ganz bei dir. Ich nutze auf der Arbeit meist meinen Vapor Giant V3 Mini mit ner Single Coil bei 25 Watt.
Für gemütliches Dampfen bei gutem Geschmack ist das mehr als ausreichend. Will da aber auch nicht als Dampflok rumlaufen.

Mit dem Corona bin ich bei 40 - 50 Watt unterwegs, da dampft der schon mehr als viele Fertigcoiler bei deutlich mehr Leistung.
Ich kenne aber auch genug Leute, die den bei 80 und mehr Watt dampfen ... die haben dann halt irgendwelche Klopper-Wicklungen drinne.

Ich vergleiche das sehr gerne mit Autos. Die reine PS-Zahl sagt nix aus.
75 PS bewegen nen Smart mehr als ordentlich, in nem Golf (oder größer) ist das so gut wie nix ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Keisura (16.07.2018)

Doodles

Anfänger

Registrierungsdatum: 16. Februar 2018

Lieblingstabak: Adalya, True Passion, Zomo, ...

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. Juli 2018, 21:11

Danke für die ganzen Antworten!

War Sonntag in nem lokalen Shop und hab mich eingedeckt.
Wismec gen3 dual und ello duro.
Ist denke mal für Anfang ne feine Sache.

Jetzt muss ich mich nur noch durch die Liquids probieren..

Eine Frage habe ich aber noch, da das dampfen ja eine Alternative zur shisha sein soll, soll ich dem liquid Nikotin zumischen oder eher nicht?

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2423

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

11

Dienstag, 17. Juli 2018, 07:28

Die Frage mit dem Nikotin kann wohl keiner für dich beantworten.

Hast du Shisha nur wegen dem Geschmack oder auch wegen dem leichten "Buzz" in Kopf und Körper geraucht?
Für mich käme weder Shisha noch Dampfe ohne Nikotin wirklich in Frage.
Ich mag halt einfach die entspannende Wirkung.

Nikotin wird oft verteufelt, weil es meist mit Zigaretten gleichgesetzt wird.
Da bei ist das Nikotin so ziemlich das harmloseste im Tabakrauch .
Krank macht dich nur der ganze andere Dreck.
Nikotin ist auch nicht krebserregend oder so.

Viele Toxikologen stufen Nikotin ähnlich "gefährlich" ein wie Coffein....

Du musst allerdings wissen, dass die Nikotinwirkung bei einer Dampfe viel langsamer einsetzt, als z.B. bei einer Zigarette.

Bei ner leistungsfähigen Dampfe würde ich da nicht über 3 mg/ml dosieren ... das merkt man nach ner Weile schon.

Wenn du etwas mehr dampfst, wirst du auch um das selber Mischen deiner Liquids kaum rum kommen.
Das ist auf Dauer erheblich günstiger als fertige Liquids.

Aber keine Angst, das ist auch kein Hexenwerk :D

eM-Gee

Profi

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Vorname: Marek

Wohnort: Gütersloh

Lieblingstabak: Dschinni Lmn Fresh

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

12

Dienstag, 17. Juli 2018, 08:27

Mmmmhh... Ja, nein... irgendwie.

Also ich bin auch der Meinung, daß man nicht zwangsläufig viel Leistung zum Dampfen braucht. Am Liquid kannst du das aber nicht festmachen.
Es kommt immer darauf an, wo die die Leistung drauf gibst...

Also ich habe wie gesagt den Eleaf iStick TC 60 W mit Melo 2 und 0,3er Verdampferköpfe gehabt. Mit der Materie beschäftigt habe ich mich nicht sonderlich, außer beim Kauf. Aus dem Grund sind für mich deine weiteren Ausführungen unverständliches Fachchinesisch, da mir Mircocoil und Juggernaut und so nichts sagt.

Eines meiner Liquids war Ice Apple (Apfel Menthol) und eines Bottermelk Fresh (Zitrone, Buttermilch, Minze). Dabei war das Ice Apple intensiver und auch das Liquid, was ich mit mehr W rauchen konnte. Vermutlich hat es einfach nur den Geschmack des kokelnden Verdampfers übertüncht, so wie ich das lese ;-)

@Themenersteller:
Ich habe die Dampfe dazu benutzt, vom Rauchen los zu kommen. Normalerweise habe ich eine Schachtel Zigaretten am Tag weggeraucht. 9mg Nikotin reichten mir aus, um "satt" zu sein und nicht zur Zigarette zu greifen. Ein anderer Freund, der weniger rauchte, brauchte 12mg und ein dritter rauchte nur mit 3mg dafür dann aber auch weiterhin Zigaretten.

Willst du die Liquids fertig kaufen oder selbermischen? Ich würde mir vielleicht auch ein 3mg mischen und wenn es nicht reicht, mit Nikotinshots den Wert erhöhen. Es wäre blöd, mit 12mg einzusteigen, wenn dir 9mg reichen würden.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup: