Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shisha & Wasserpfeifen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Castiel_cka

Anfänger

Registrierungsdatum: 3. April 2018

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2018, 17:04

ausländischer Al Fakher

Hallo,
habe mir kürzlich ausländischen Al Fakher Zitrone Minze bestellt. Um zu testen wie der Unterschied ist.
Die Packung sieht Orginal aus aber ich bin mir nicht sicher, ob es ein fake ist denn der riecht mir nicht so intensiv nach Zitrone oder Minze. z.B. mein Social Twisted riecht 10x so intensiv
ich riech da keine frische Zitrone oder frische Minze raus obwohl ich in Videos höre das es eine sehr frische Zitronennote sein soll und auch sehr intensiv sein soll.

Ich hab bereits einen kleinen Teil schon umgefüllt.

Nun meine Frage ist das orginaler Al Fakher?

EDIT:
habs nun probiert und muss sagen haut mich jetzt nicht von der Kante
Als nicht grade Minzfanatiker fand ich die Minznote zu penetrant und von Zitrone war auch nicht viel da...
weiß aber halt nicht wie der ausländische oder deutsche schmeckt hab bisher nur gutes in Youtube Reviews gehört..
Reedit:
Hab’s jetzt zum 2. Mal probiert und bin überrascht die Minze ist zwar immer noch penetrant aber kann man jetzt genüsslich rauchen und schmeckt auch besser als beim 1. Mal
»Castiel_cka« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Castiel_cka« (18. April 2018, 14:16)


oldsmoker

Super Moderator

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Vorname: Frank

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 1758

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

2

Dienstag, 17. April 2018, 18:50

Thema verschoben.

Lord Ater

Super Moderator

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

Lieblingstabak: Traditionell und/oder ungewaschen.

Danksagungen: 2216

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

3

Mittwoch, 18. April 2018, 22:50

Der sieht mir schon nach einem Original aus.

Aber, um dich gewissermaßen "zurechtzuweisen"... Man sollte AF nicht mit SS vergleichen, insbesondere nicht nur unter dem Aspekt der Intensität. Die "Idee" bzw. "Kultur" hinter den Tabaken ist schon ziemlich unterschiedlich.

Das führt auch dazu, dass die Aromen unterschiedlich definiert werden. Als Tradiliebhaber geht es mir eigentlich genau andersrum: SS finde ich ekelhaft überaromatisiert und penetrant, während AF eigentlich immer ganz entspannt und natürlich zu Rauchen ist.
In den arabischen Ländern ist es ähnlich: das Rauchen ist prinzipiell entspannter, man nimmt weniger heiße Kohle etc etc. Das schließt aber mit ein, dass wir mit unserem Equipment nicht immer daran Freude haben müssen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Keisura (19.04.2018), Anonork (19.04.2018)

Rico2m

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2013

Vorname: Rico

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

4

Donnerstag, 19. April 2018, 01:07

moin,

das betrifft das Thema zwar nur eher am Rande, jedoch verschlug es mich heute zum ersten mal seit Jahren in eine Shisha-Bar. Natürlich bestellte ich eine AF-Doppelapfel-Shisha.
Nach einigen Warnungen des "Shisha-Meisters" bekam ich dann die bestellte Shisha und der Geschmack kam dem einer Heimshisha nur ansatzweise nahe.
Aufgrund meiner typisch deutschen Kritikmentalität habe ich dies natürlich kritisiert und der nette Meister hat mir gesagt, dass der ausländische AlFakher viiiiieeeeel intensiver wäre, aber er mir aufgrund des Gesetzes die schwache deutsche Version servieren muss.Da ich seit einiger Zeit nur noch deutschen AF geraucht habe(in meiner DA-Shisha natürlich wesentlich intensiver) fehlte mir da ein Gegenargument.
Ist das der Fall oder bestehen wirklich noch essentielle Unterschiede bei den verschiedenen Produktionen? Ich war der Meinung dass das jetzt das Gleiche ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anonork (19.04.2018)

Keisura

Profi

Registrierungsdatum: 30. August 2016

Wohnort: nähe Frankfurt

Lieblingstabak: Viele und immer wieder wechselnd...

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

5

Donnerstag, 19. April 2018, 02:45

jedoch verschlug es mich heute zum ersten mal seit Jahren in eine Shisha-Bar. Natürlich bestellte ich eine AF-Doppelapfel-Shisha.
Nach einigen Warnungen des "Shisha-Meisters" bekam ich dann die bestellte Shisha und der Geschmack kam dem einer Heimshisha nur ansatzweise nahe.
Naja... Shisha-Bar ist eh immer Glücksache. Vor allem weil mittlerweile jeder, der einen Kaminaufsatz auf einen Kopf setzen kann der Meinung ist, in einer Bar arbeiten zu können.
"Damals" (Gott, bin ich alt...) war das noch anders... Vor einigen Jahren gab es hier in der Umgebung nur wenig "Bars", dafür konnte dort eigentlich immer gut rauchen. Mittlerweile gibt es an jeder Ecke eine und trotzdem nur noch Einheitsbrei. Und natürlich ist der "schlechte" "deutsche" Tabak daran schuld... :rolleyes:

Allgemein bin ich aber auch eher bei Lord Ater. Mir fällt es schwer zu verstehen, warum "intensiver" so oft mit "besser" gleich gesetzt oder verwechselt wird. Irgendwie geht das Rauchen selbst immer mehr in den Hintergrund. Hauptsache viel (hilft viel) künstliches Aroma und bloß keinen Tabakgeschmack.
Da brauch ich dann auch keine Shisha mehr für, sondern kann direkt Obst essen oder noch besser, mir die Aromen pur zuführen, weil richtiges Obst ja im Prinzip auch schon nicht mehr "intensiv" (gut?) genug schmeckt. :dum:

Gruß Kei

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rico2m (20.04.2018)

oldsmoker

Super Moderator

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Vorname: Frank

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 1758

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

6

Donnerstag, 19. April 2018, 23:24

Ist das der Fall oder bestehen wirklich noch essentielle Unterschiede bei den verschiedenen Produktionen? Ich war der Meinung dass das jetzt das Gleiche ist.


ich kann nur für den Al Fakher Grapefruit sprechen, da habe ich den direkten Vergleich gehabt. für meinen Geschmack war der Tabak identisch.
der Meister hat den Kopf vergeigt.
oder es liegt am Flair einer Bar. ich hatte bei einer Shisha in einer Bar noch nie einen Wow-Effekt.
meine Köpfe schmecken mir besser. :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rico2m (20.04.2018), Carnett (20.04.2018)

_Alibaba_

Großmeister

Registrierungsdatum: 25. August 2006

Vorname: Benny

Wohnort: Bavaria

Lieblingstabak: Tangiers, Al Fakher, Adalya

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

7

Freitag, 20. April 2018, 10:43

Ist das Gleiche.


In ner Bar schmeckt es immer anders als daheim.
Andere Pfeife, eventuell nur mit dem Geschmack geraucht. Anderer Schlauch.
Dann nutzen die oft nen Kamin, da finde ich geht schon viel Geschmack verloren.

Didito

Schüler

Registrierungsdatum: 6. März 2011

Wohnort: Göttingen

Lieblingstabak: Starbuzz Blue Mist, Amy Gold Black Orange, Fantasia Red Melon, Fantasia Pink Lemonade, Al Fakher Orange, Traube-Minze, Zitrone-Minze, Honigmelone

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

8

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:59

Ich habe Al Fakher aus Ägypten bekommen. Ist original. Bis auf den Doppelapfel sind alle (Schokolade, Orange und Kirsche) grotten schlecht. Früher wo es nur Al Fakher, Al Waha, El Nahkla und Serbetli gab war der immer top.
Vor 3 Monaten hatte ich mir 2 Dosen geholt. Orange-Minze scheiße und Traube-Minze sehr gut.
Keine Ahnung warum die nicht mehr so sind wie früher.

dEEkAy2k9

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

9

Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:10

Aktuell habe ich Al Fakher Doppelapfel hier.

Einmal die 50gr Packung aus Deutschland
Einmal eine 200gr Dose aus Ägypten

Der ägyptische schmeckt anders, weniger Anis im Geschmack, während der deutsche fast nur nach Lakritz schmeckt.

Al Fakher96

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2017

Vorname: Kevin

Wohnort: Saarlouis

Lieblingstabak: Social Smoke, Al Fakher, Absolem

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

10

Donnerstag, 24. Mai 2018, 16:44

Sorry für OT ABER: Anis ≠ Lakritze :devil:
- Quantität ist etwas zählbares, Qualität etwas, auf das man zählen kann-

:blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber:
''Es ist unheimlich wichtig, sich immer wieder die Frage zu stellen, wer man ist, wer man ist und wer man vorgibt zu sein!'' KE

dEEkAy2k9

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

11

Donnerstag, 24. Mai 2018, 16:52

Sorry für OT ABER: Anis ≠ Lakritze :devil:


DUDE, das kannst du doch nicht tun!

Ich hatte direkt Bauchschmerzen und ein schlechtes Gewissen als ich Anis mit Lakritz gleichgesetzt hab. Leider ist es wirklich so. Der ausländische Doppelapfel (man ich hasse DA) schmeckt nach Anis, der deutsche absolut nach Lakritz und nichts außer Lakritz.

eM-Gee

Profi

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Vorname: Marek

Wohnort: Gütersloh

Lieblingstabak: Dschinni Lmn Fresh

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

12

Freitag, 25. Mai 2018, 08:16

Da muss ich wiedersprechen. Ich habe mir vor knapp 3 Wochen eine Dose DA von AF gekauft ist die ist einfach nur Anis. Richtig Anis und nicht Lakritz
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada, Jerre

[Negativ gehandelt mit]
bisher zum Glück noch gar nicht :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

_Alibaba_ (25.05.2018)

Al Fakher96

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2017

Vorname: Kevin

Wohnort: Saarlouis

Lieblingstabak: Social Smoke, Al Fakher, Absolem

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monate Mitglied

13

Freitag, 25. Mai 2018, 15:04

Dito
- Quantität ist etwas zählbares, Qualität etwas, auf das man zählen kann-

:blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber: :blubber:
''Es ist unheimlich wichtig, sich immer wieder die Frage zu stellen, wer man ist, wer man ist und wer man vorgibt zu sein!'' KE

dEEkAy2k9

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

14

Sonntag, 27. Mai 2018, 14:51

Da muss ich wiedersprechen. Ich habe mir vor knapp 3 Wochen eine Dose DA von AF gekauft ist die ist einfach nur Anis. Richtig Anis und nicht Lakritz


Du darfst mir gerne widersprechen. Ist ein freies Land. ^^

Ich kann nur das sagen was ich persönlich beobachtet habe und da ich aktuell deutschen und ägyptischen Doppelapfel von Al Fakher hier habe, habe ich auch geschrieben was ich beobachtet habe.

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

15

Sonntag, 27. Mai 2018, 15:46

Mein letzter Al Fakher war aus Abu Dhabi, habe bei einem Bekannten geraucht er hatte Dappfel und Traube Minze da. Die Traube Minze Dose war etwas älter von der Produktion her der Dappfel sah nach einer neuen Produktion aus. Beide haben aber 1a geschmeckt, wobei mir aufgefallen ist das der Traube Minze etwas herber als in meinen Erinnerungen geschmeckt hat. Der Dappfel war einwandfrei schöner fruchtiger Anis lastiger Geschmack. Bin ja bald in Ägypten, dann schau ich mich mal um wie die Qualität ist. Bin wahrscheinlich auch ein bis zwei Tage in Kairo da schau ich mich auch mal um.


Mfg :)

elho

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 28. Mai 2006

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

16

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:12

Al Fakher ist halt leider nicht mehr das was es mal war!


Ich kann mich noch genau an die Zeit erinnern als man ein Kilo ausländischen AF
für 30-40€ kaufen konnte!

Der Tabak war immer sehr gut eingezogen und so angefeuchtet das man ihn direkt und perfekt rauchen konnte.

Sorten wie Doppelafpfel, Minze, Zitrone, Wassermelone, Orange etc. waren unglaublich gut, wenn man eine Kilo Packung
aufgemacht hat roch es in der ganzen Wohnung stundenlang...

Mittlerweile ist AF einfach nur Schrott, der Grundtabak ist sehr schlecht, sehr viele Äste und die Aromen sind mega lasch,
da wird halt an jeder Ecke gespart und die Qualität geht den Bach runter.

Dies ist aber leider nicht nur bei AF der Fall, ich sehe jeden Tag gefühlt 10 neue Sorten und Marken aus dem Nichts auftauchen
und denke mir WOW, das Paradies, so viel Auswahl und so viele verschiedene Geschmäcker.

Leider ist das alles Müll, der Tabak wird im Eilverfahren Produziert, alles der selbe Mist, alles die selbe Fabrik, die Aromen sind überall gleich und leider auch gleich schlecht.
Meistens riecht der Tabak gut aber der Geschmack, entweder es schmeckt komplett anders als es riecht, oder es schmeckt nach gar nichts.

Die heutigen Sorten sind auch der Knaller, da wird irgend eine Mist zusammengerührt, dann kriegt das Ganze einen meistens sehr dummen und einfallslosen Namen und
schon ist eine neue Marke geboren. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf Spanferkel Chill.

Da wären wir auch beim Nächsten Punkt, überall ist nur noch Chill oder Minze mit drin, meistens 99% Minze und 1% anderes Aroma,
woran liegt das?

Ich denke mal auf keinen Fall daran das "Minze" zu den ergiebigsten und günstigsten Aromen zählt die man so bekommen kann! ;)

Ich merke ich hätte eventuell mit "Achtung es folgt eine Schimpftirade!" anfangen sollen aber nun gut...

Eins noch, ich weis grad nicht ob das ein allgemeines oder eine Deutsches Problem ist, aber im Ganzen ist Shisha Tabak den man momentan kaufen kann,
mE einfach nur Müll, wird mal Zeit das jemand etwas vernünftiges auf die Beine stellt.
HUH, HAH, KING KONG GLAVA!!

Lord Ater

Super Moderator

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

Lieblingstabak: Traditionell und/oder ungewaschen.

Danksagungen: 2216

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

17

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 15:08

Es gibt auch noch genug guten Tabak.

Den Namen nach; Al Kashmir, Zomo, Nakhla, wobei der auch nachgelassen hat, Freestyle und Konsorten (Vandenberg)... Es ist eher, was man sucht.
Bei den "normalen" Tabaken würde ich dir zustimmen, zum Rauchen gehts wohl, zum Genießen wohl weniger.

Man darf sich nur nicht den ganzen Hypes hingeben. Dann passts schon.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ShishaMitja (17.10.2018), Carnett (17.10.2018)

Ähnliche Themen