C4ST13L

Anfänger

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:51

Adalya 06/17 Green Leon Cool(Vorsicht!)

Guten Abend,
Seit längerem lese ich in diesem Forum schon regelmäßig mit.
Heute musste ich mich nun wndlich einmal registrieren, da ich mich gezwungen fühle dieses Review als Warnung für Andere zu verfassen.
Normalerweise rauche ich fast ausschließlich Wildberry Chill von Social Smoke und wurde hierbei bis dato von keiner Produktion „enttäuscht“. Leider ist die Verfügbarkeit des Wbcs in meinen nähergelegenden Shisha Stores mehr als ernüchternd und meist nicht abschätzbar, weswegen ich mich heute auf den Green Leon Cool von Adalya eingelassen habe - ein großer Fehler!
Dieser Tabak hat leider im Vergleich zur damaligen Produktion unter „Green Lemon Mint“ immens an Geschmack verloren.
So weit so gut, einen laschen Geschmack kann man bei einem Tabak in dem Preis Segment noch verkraften.
Allerdings nicht, dass dieser in verschiedenen Setups und mit selbst mit viel Feingefühl unrauchbar ist!
Leider drückt der Tabak ausschließlich und ist somit nicht genießbar.
Für mich unverständlich, da es doch schon bei den letzten Produktion immer wieder harte Kritik in diese Richtung gab.
Meiner Meinung nach sollte man lieber die Finger davon lassen, außer man verspürt den Drang zu Erbrechen!
Es handelt sich hierbei um die Produktion vomm 06/17.
Hoffe ich konnte einige Leute von dieser meiner Meinung nach miserablen Charge warnen, dennoch freue ich mich über gegenteillige Rückmeldungen.
Eventuell handelt es sich lediglich um einen Einzelfall, woran ich allerdings solangsam nicht mehr glaube.
Wünsche euch noch einen schönen Abend. :thumbup:

Mit freundlichen Grüßen,
C4ST13L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimmysDad (06.12.2017)

TimmysDad

Fortgeschrittener

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

22

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 11:05

Guten Morgen

Ich hatte seit der Namensumstellung letztes Jahr 3 verschiedene Charges von Adalya (12/16, 1/17, 3/17) und fand die ersten beiden wie von dir beschrieben völlig unrauchbar, die 3/17 war ok aber nichts überwältigendes. Habe seitdem von Adalya Abstand genommen, wirklich schade weil ihre Zitrone Minze, Green Lemon Mint und Love 66 Tabaksorten waren Lieblinge von mir. Ist sehr traurig zu hören dass diese Qualitätsmängel noch existieren.

Um mich mal mit zwei Fragen an deinen Thread ranzuhängen:
Ich war länger nicht im Forum aktiv, gibt es so eine Art Verzeichnis für Tabaksorten mit bekannten Produktionsproblemen und den Chargen? Ich finde im Tabak-Brevier geht das ganze immer sehr unter, vor allem aufgrund der teilweise großen Intervallen zwischen zwei Bewertungen. Ich habe diese zwei Threads hier gefunden (eins & zwei ), aber sonst nichts.

Und gibt es eine Möglichkeit, geöffneten und teilweise konsumierten Tabak bei Adalya wegen solcher Qualitätsmängel umzutauschen? Habe meine Dosen jetzt schon in diversen Mischungen verheizt aber für die Zukunft fände ich das schön zu wissen :)

Wünsche einen schönen Mittwoch und beste Grüße
"Ich will nicht parteiisch sein - aber lauft, meine kleinen schwarzen Freunde, lauft!"
Marcel Reif beim Spiel Kamerun gegen Argentinien

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2372

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

23

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 11:51

Und gibt es eine Möglichkeit, geöffneten und teilweise konsumierten Tabak bei Adalya wegen solcher Qualitätsmängel umzutauschen?


Geöffneten Tabak wird dir niemand umtauschen!

Serboz

Schüler

Registrierungsdatum: 18. Januar 2016

Vorname: Dejan

Wohnort: Stuttgart

Lieblingstabak: Lemonchill, Bounty, Zitronenkuchen

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

24

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 13:18

Komisch, da kann ich dir persönlich nicht zu stimmen. Habe die limette minze, sowieso zitrone minze und den love66 bei mir. Und ich find die super lecker, kein nerviges drücken oder sonst irgendwas. Ich rauchs entweder im normalen Ks Appo, Tonkopf oder im glaskopf von amy, und er schmeckt, ich weiß ich wiederhol, großartig. Vll hast du ja pech mit der Charge gehabt, später sag ich dir von wann meine ist :)

oldsmoker

Super Moderator

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Vorname: Frank

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 1708

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

25

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:44

ich habe das Thema mit diesem zusammengefügt.
mit einem Review hat das doch nichts zu tun.

ziikku

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2012

Lieblingstabak: Ultimate White, Fumari Papaya Island

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

26

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:18

Habe gestern Adalya Berlin Nights getestet. Prod. 10/17.
Hab nichts zu meckern gehabt. Der Tabak könnte einen Ticken intensiver sein, aber er lässt sich wirklich sehr angenehmen rauchen. Kein Drücken und kein Kratzen, auch nicht bei viel Hitze.

popiko

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 29. April 2015

Wohnort: Bayern

Lieblingstabak: Hasso Grapefruit, Freestyle Lovetrain

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

27

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:32

kann dir da absolut nur zustimmen. fehlproduktionen bzw schlechte qualität findest du quer durch alle marken. die hersteller sehen sich da in keiner verantwortung, hauen das zeug auf den markt weil man ja quasi keine möglichkeit hast das ganze umzutauschen oder zu reklamieren.

bin beim stöbern auf youtube zb auf dieses video gekommen
hier hat ein reviewer eine dose ohne geschmack von anonymous erhalten und wendet ich mit seinem problem an den hersteller, dieser weist ihn nur halbherzig ab mit dem vorschlag, er möge doch einfach den tabak etwas umrühren.


glaube wirklich sicher ist man beim kauf überhaupt nicht mehr

eM-Gee

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Vorname: Marek

Wohnort: Gütersloh

Lieblingstabak: Dschinni Lmn Fresh

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

28

Montag, 11. Dezember 2017, 09:06

Wenn es dem Hersteller nicht daran liegt, zufriedene Kunden zu haben, dann wird dem Händler auch nichts daran liegen. Ich verstehe sowas absolut nicht, da ich mal selber im Einzelhandel gearbeitet habe. Man kann Produkte als "nicht gut" oder "Verpackung defekt" abschreiben. Wenn ich ein Händler wäre, dann würde ich den Tabak auf die Waage legen und schauen. Wenn wirklich nur das Gewicht von 1-2 Köpfen fehlt, dann könnte man ja mal kulant sein.... andererseits kann ich es auch total verstehen, dass Händler so handeln. Ich könnte ja auch in einen Laden gehen und die kuriosesten Sorten kaufen und dann mit dem Argument zurück geben, dass der nicht schmeckt wie angegeben oder ähnliches.

Genau das ist der Grund, warum ich auf diese Hype-Sorten nicht aufspringe. Kaum ist was angekündigt, will es jeder als erstes rauchen. Noch ist es kein erprobtes Produkt. Selbst wenn die erste Marge gut sein sollte, dann warte ich auch die zweite ab, ob die auch als gut bewertet wird. War ja bei dem Fanta Exotic von Chaos so, dass die erste wohl hammer war und die zweite einfach nur schwach. Erst wenn man sieht, dass die die Qualität länger bringen können, dann kaufe ich mir eine Dose. Sollte ich es aber vor Ungeduld nicht aushalten, dann zahle ich lieber für einen Shot 2-3€ oder gehe in die Shisha-Bar, statt sofort eine Dose für 15-20€ zu kaufen, die dann nur rum steht.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada

[Negativ gehandelt mit]

ziikku

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2012

Lieblingstabak: Ultimate White, Fumari Papaya Island

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

29

Montag, 11. Dezember 2017, 10:40

Man muss sagen, dass die Hersteller und Händler in der gesamten Shishaszene alles andere als kulant sind.
Fehler in Bowl werden nicht anerkannt, schlecht Verarbeitung an Gewinden ist schwer zu reklamieren und Tabak kann man schon mal gar nicht beanstanden.
Eigentlich ist das wirklich ein Unding, besonders bei Pfeifen. Aber irgendwie hat sich das so eingebürgert, dass i.d.R. der Konsument an allem Schuld ist.

Die ganzen Tabakhypes sind da ja schon wieder ein anderes Thema. Besonders extrem auf Facebook mit Copysmoke. Da werden zig Fakeaccounts erstellt und der Tabak bis ins unendliche gehypt. Gibt es dann die Sorten zu kaufen, ist Facebook voll von "Biete Dose Copysmoke, nur 1 Kopf geraucht" :D
Wer darauf rein fällt ist selber Schuld.

Wobei man bei Adalya absolut nicht sagen kann, dass es ein gehypter Tabak ist. Adalya gehört ja inzwischen schon zu den etablierten Sorten auf dem Markt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

_Alibaba_ (11.12.2017), DerChRiZz (11.12.2017)

eM-Gee

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Vorname: Marek

Wohnort: Gütersloh

Lieblingstabak: Dschinni Lmn Fresh

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

30

Montag, 11. Dezember 2017, 11:12

Man muss sagen, dass die Hersteller und Händler in der gesamten Shishaszene alles andere als kulant sind.
Fehler in Bowl werden nicht anerkannt, schlecht Verarbeitung an Gewinden ist schwer zu reklamieren und Tabak kann man schon mal gar nicht beanstanden.
Eigentlich ist das wirklich ein Unding, besonders bei Pfeifen. Aber irgendwie hat sich das so eingebürgert, dass i.d.R. der Konsument an allem Schuld ist.


Das mit den Pfeifen liegt daran, dass die Händler sich das Nichtwissen des Endverbrauchers. Habe auch mal übers Internet eine Pfeife bestellt, die wirklich defekt angekommen ist. Die Bowl war unter dem Gewinde komplett abgerissen. Als ich den Verkäufer kontaktiert habe, meinte dieser, dass die 2 Wochen Rückgabe nicht bei Glas gelten. Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass das Widerrufsrecht Glas nicht ausnimmt, dann noch kurz auf die Beweislastumkehr hingedeutet und gefragt, ob ich sofort zum Rechtsanwalt gehen soll oder er noch eine Chance haben möchte. Sofern Pfeifen noch nichzt benutzt wurden, kann man problemlos widerrufen. Selbst nach der Widerrufsfrist kann man noch manche defekte reklamieren, sofern was kaputt geht (bei Pfeifen). Ich habe von allen Pfeifen die ich gekauft habe immer Detailaufnahmen von Fehlern gemacht, damit ich im Falle eines Schadens darauf hinweisen kann.

Finde das Problem ist bei Tabak der Fall.
1. Naturprodukt welches an sich Qualitätsschwankungen unterliegt.
2. Geschmäcker sind verschieden: Du hast dir einen Nichtssagenden Tabak gekauft. Also nicht Apfel, der nach Apfel schmecken soll, sondern zum Beispiel Da Bomb. Wenn du dann sowas reklamierst, da es wohl nicht schmeckt, kann als Gegenargument kommen, dass Da Bomb genau danach schmecken soll. Um es noch weiter zu spinnen: Selbst wenn du Apfel gekauft hast und es schmeckt deiner Meinung nach nicht nach Apfel, so wird es schwer zu beweisen sein, dass der Hersteller des Tabaks es falsch gemacht hat, denn auch der kann sagen: Genau so schmeckt meiner Meinung nach Apfel!
3. Es ist denen doch scheiß egal. zu der "Da-Shisha"-Gruppe gehören meines wissens nach schonmal "7 Days" und "Copy Smoke". Vielleicht noch ein Tabak. Kein Plan. Wo wäre das Problem für eine solche Firma, bei zu viel schlechter Publicity einfach wieder was neues rauszuhauen. Dann kündigt man ganz groß nen Release an von der neuen Tabaksorte "168 hours", alle sind geil darauf, das neue Zeug zu probieren, verkauft den alten scheiß einfach unter neuem Namen und wie durch ein Wunder gibt es nach 1 Monat kein "7 Days" mehr, sondern "168 hours"...! Und wisst ihr, was das schlimme ist? Ich bin in einer Facebook-Gruppe und sehe da immer, wie da auf neue Sachen abgegangen wird... Um es etwas auf die Spitze zu treiben: Ich vermute, dass ein Bushido offiziell in eine Dose scheißen könnte und es "Electro Ghetto"-Tabacco nennen könnte, und die ganze Fanbase darauf steil gehen würde.
[Positiv gehandelt mit]
Al-Fakher96, ickerns_finest, SeverallNevada

[Negativ gehandelt mit]

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Al Fakher96 (11.12.2017), Keisura (11.12.2017), spectobi (11.12.2017)