Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Shisha & Wasserpfeifen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TobeGH3

Anfänger

Registrierungsdatum: 30. März 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

1

Samstag, 30. März 2013, 23:05

Unterschiede zwischen Selbstzünder und normaler Kohle?

Hey Leute,
wie ihr sicher an der Frage merkt, bin ich ein absoluter Neuling. Bevor ihr jetzt mit "benutz die Sufu" kommt...Ja, sicherlich gab es dieses Thema schon, aber ich kriege bei meinen suchen nie den Thread raus den ich suche :/ Tut mir leid. Naja, evtl. könnt ihr ja dennoch meine Frage beantworten.
Also, ich bin im Besitz einer Shisha nun seit etwa 2 Wochen. Es war ein Spontankauf, irgendeinen Tabak und Kohle gekauft.
Nun ist der Tabak aufgebraucht, und ich wollte mal etwas hochwertigen versuchen, und habe nun Doobacco-Tabak bestellt. Kohle wie vorher auch Selbstzünder.
Oftmals lese ich aber, dass das "perfekte" Setup meist mit Atomlochung o.ä. und 2-3 Kokos-Kohlewürfeln besteht oder so. Ich habe bisher einfach nur in die Alufolie überall Löcher reingepiekst und oben halt die Kohle drauf, hat auch gut funktioniert. Dass durch andere Lochung anderer Hitzefluss entsteht, kann ich mir ja noch ausmalen. Aber wo liegt der Unterschied bei der Kohle?
Die Kohle, die ich jetzt bestellt habe, ist von Starbuzz (wie ich hörte eine gute Marke), und die soll halt lange brennen und geschmacksneutral sein. Andere Kohle habe ich nicht in betracht gezogen, da ich sie nicht auf die schnelle anzünden könnte.
Trotzdem würde ich gerne wissen, was es da für einen Unterschied gibt, zwischen z.B. einer (evtl. ringförmigen) Selbstanzünderkohle und sagen wir 2 Kokoskohlen.

mfG Tobi

Registrierungsdatum: 13. Februar 2013

Wohnort: Bonn

Lieblingstabak: Nakhla Mix Ice Grape Mint

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

2

Samstag, 30. März 2013, 23:16

Der unterschied ist ganz einfach:

1. SZ haben einen eigengeschmack und Naturkohlen nicht

2. SZ brauchen 20 sec um anzugehen und du kannst sie mit einem einfachen Feuerzeug anzünden. Wogegen du Naturkohle aufm Brenner 8 min durchglühen lassen musst.

3. Naturkohlen entwickeln mehr Hitze und haben eine längere Brenndauer.

Fazit: Naturkohlen sind einfach besser. jedoch schwerer anzubekommen
Nicht-Raucher sind Steuerhinterzieher :lol:

Schalke,ein leben lang!

Tumor159

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Niederösterreich

Lieblingstabak: Al-Waha Memories, Al-Waha 69, Al-Waha Mastica Gum, Al-Waha BlueMint, 5pipes Grapefruit, Layalina Guave Orange

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

3

Sonntag, 31. März 2013, 03:42

Ich mag Selbstzünder eigentlich sogar mehr als Naturkohlen.


____

Vorteile:
1. Wenn man die richtigen kauft, besitzen sie auch keinen Eigengeschmack. (Carbopol und ThreeKings sind wie Religionen -> im Prinzip machts beinahe keinen Unterschied, aber alle streiten darum, welche besser ist. Ich würde immer Carbopol wählen.)

2. Sie sind in ein paar Sekunden einsatzbereit.

3. Man kann sie überall und zu jeder Zeit anzünden.

4. Mir kommt es vor, als ob sie nicht so extrem viel Asche "produzieren" würden. Könnte Einbildung sein, aber wenn ich mit Naturkohlen rauche, muss ich alle paar Minuten abaschen und sogar mein 35cm Kohleteller ist danach überall mit Asche bedeckt.




Nachteile:
1. Sie besitzen eine kürzere Rauchdauer.

2. Sie zerbrechen leichter. -> Werft nicht mit euren Kohlen rum. ;)

3. Eine angebrochene Kohle (runtergefallen etc.) erkennt man erst, wenn sie beim Anzünden zerbricht.
Das kann man jedoch ganz leicht verhindern: Werft einfach nicht mit euren Kohlen rum! :D



Neutraler Fakt:
Sie werden nicht so heiß. Das ist aber weder Vor- noch Nachteil, weil sich die Hitze im Kopf sowieso gut regulieren lässt.
____



Meiner Meinung nach werden Naturkohlen stark gehypet... 90% der User hier beschweren sich über einen massiven Eigengeschmack, den ich bei Carbopol Selbstzündern absolut nicht feststellen kann.

Zu deiner Ringkohlenfrage: Ich denke, dass sie eine bessere Hitzeverteilung haben als normale Tabletten.

Danksagungen: 616

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

4

Sonntag, 31. März 2013, 06:35

Naja ok hab auch nicht die schlechtesten Erfahrungen mit Sz gemacht!
Aber ich denke das Sz kohlen deutlich schädlicher sind!ich weis nicht genau aus was diese kohlen gemacht sind aber seit dem ich cocobricos nutze hab ich deutlich seltener Kopfschmerzen!
Seit einiger Zeit sogar gar keine!!!!
Ansonsten vor und Nachteile wie mein vorposter beschrieben!!!
Und der doobaco tabak soll etwas schwieriger zu handhaben sein und nichts für Neueinsteiger!!
Man muss auf die von doobaco vorgegebene grammzahl achten und wird wahrscheinlich nicht das gewünschte Ergebniss erzielen!
Wenn ich dir einen Tabak vorschlagen darf würde ich dir je nach persönlichen Geschmack zu den verschiedenen nahkla mix oder nahkla mizo raten!
Die sind feucht genug und sofort rauchbar!und lassen sich leicht rauchen
Wenn du Sz verwendest reichen meist 2 lagen Alu wenn nicht sogar eine!und eine volllochung...also überall Löcher!!ich mach die Löcher mit nem Zahnstocher oder nem Nagel

Lg ;)

heimdall87

Schüler

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Vorname: lee

Wohnort: erzgebirge

Lieblingstabak: al waha memories, code 69, serene, starbuzz pirates cave, lemon tea, fantasia adios, blueberry splash

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

5

Sonntag, 31. März 2013, 06:59

also ich rauche nur sz kohle, kann dir da die carbopool empfehlen,

meistens nehm ich da die 40 mm wenn ich abends länger rauchen möchte die 50 mm die hällt zwischen 1einhalb und 2 stunden ist geschmacksneutral und liefert top Hitze

naturkohle habe ich auch ausprobiert aber habe bessere Erfahrungen mit sz gemacht.

Tumor159

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Niederösterreich

Lieblingstabak: Al-Waha Memories, Al-Waha 69, Al-Waha Mastica Gum, Al-Waha BlueMint, 5pipes Grapefruit, Layalina Guave Orange

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

6

Sonntag, 31. März 2013, 08:50

Es überrascht mich sehr, dass anscheinend mehr Leute, als ich gedacht habe, die Selbstzünder gar nicht so schlimm finden.^^

Aber ich denke das Sz kohlen deutlich schädlicher sind!ich weis nicht
genau aus was diese kohlen gemacht sind aber seit dem ich cocobricos
nutze hab ich deutlich seltener Kopfschmerzen!
Seit einiger Zeit sogar gar keine!!!!
Es könnte daran liegen, dass ich am Tag maximal 2 Köpfe rauche, aber ich habe "trotz" Selbstzünder eigentlich auch nie Kopfschmerzen.


Selbstzünder bestehen (soweit ich weiß) übrigens, wie Naturkohlen, aus gepresstem Kohlenstoff. Einziger Unterschied: Auf der äußeren Schicht der SZ befindet sich ein Stoff, der leicht entzündlich ist. Durch die Hitze beginnt die Kohle dann logischerweise, von selbst zu glühen. Es verhält sich etwa wie bei einem Streichholz. Ich bin kein Chemiker o.Ä., aber meiner Meinung nach sollten bei guten Kohlen davon keine Rückstände zurückbleiben.

Fazit: Ich denke nicht, dass gute Selbstzünder schädlicher sind als Naturkohlen. Kohlen wie "Soltan Coal", sollte man aber auf keinen Fall verwenden :D (Hab die mal zur eigenen Belustigung gekauft und probiert - meine ist explodiert und vom Kopf gesprungen. Das hat gerochen wie bei einem Feuerwerk...)

Falls hier jemand besser über die Inhaltsstoffe der Kohlen Bescheid weiß, soll er mich bitte korrigieren - mich interessiert es immerhin auch.

Eric S.

Schüler

Registrierungsdatum: 13. April 2012

Vorname: Eric

Wohnort: Daun

Lieblingstabak: Fantasia: Cuban Mojito

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

7

Sonntag, 31. März 2013, 11:32

Naturkohlen bestehen aus Kokosnussschale (cocobricos), oder Bambus (bamboochas), sind rein biologisch und daher natürlich schwer anzubekommen. allerdings haben sie wie bereits genannt keinen eigengeschmack. Selbstanzünderkohlen sind nciht rein biologisch, sie besitzen inhaltsstoffe wie Phosphor, Schwefel, kleinstmengen an Metallpulver und weitere, bei billigen no-name kohlen auch giftigere Substanzen, die das anzünden erleichtern. aufgrund dieser leicht brennbaren stoffe ist es kein wunder dass die schneller angehen, aber diese stoffe verursachen den "eigengeschmack". Dass diese Kohlen daher weit weniger gesund sind, ist offensichtlich.
@tumor195:
war vermutlich so ne billigmarke, ich kenne die nicht mal, aber ich denke mal dass da sogar salpeter dringwesen sein kann, ähnlich wie in schwarzpulver, vielleicht ist sie dir deshalb explodiert :DDD

Argonos

Anfänger

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

Vorname: Marcel

Wohnort: HDH

Lieblingstabak: AW Gold, Starbuzz, Social Smoke

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

8

Sonntag, 31. März 2013, 15:20

Für mich persönlich haben (hochwertige) SZ nur einen Vorteil, du kannst sie überall anmachen und brauchst keinen Gaskocher oder Stromgenerator mit dir rumschleppen. Perfekt für unterwegs, See und dergleichen.

Und wie hier schon geschrieben, würde mich vorallem die kürzere Brenndauer nerven. Geschmacklich gibt es schon kohlen die man wenig bis garnicht merkt.

Lord Ater

Super Moderator

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

Lieblingstabak: Traditionell und/oder ungewaschen.

Danksagungen: 2218

  • Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

9

Sonntag, 31. März 2013, 16:05

Also ich habe mit Naturkohlen die besseren Erfahrungen gemacht. Hab zwar anfangs auch mit 3k geraucht, letztlich bei einem Shop mal mit Carbos, die gehen schon, aber ich bleibe einfach bei Naturkohlen, weil die heißer, günstiger und "sauberer" sind. Die längere Brenndauer ist ebenfalls ein Aspekt.

Und, wenn man etwas länger raucht, merkt man auch, dass gute Kohlen den Rauch etwas "weicher" werden lassen, aber das merkt man erst, wenn man ein "paar Kilo" Kohlen durch hat...^^

Cflip

Anfänger

  • »Cflip« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 30. März 2013

Wohnort: Bayern

Lieblingstabak: Al waha

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

10

Sonntag, 31. März 2013, 18:04

Die selbstzünderkohlen stinken mir zu viel :D .... und die sind auch nicht so "gesund" wie naturkohlen ps. wennn du mit selbstzünderkohlen rauchst empfehle ich die carbopol ringkohlen :thumbsup:
Dumm aber schlau :lol:

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

11

Sonntag, 31. März 2013, 23:59

Hab den Umstieg von SZ auf Naturkohlen nicht bereut, obwohl ich gute SZ gerade
für unterwegs recht brauchbar finde. Sooo schlecht sind die oft nicht!

Naturkohlen sind aber einfach günstiger, brennen länger, sind heißer und stinken weniger.

Und das Anzünden ist mit etwas Erfahrung und dem richtigen Equipment auch kein riesen Problem.
Was mich allerdings nervt, ist dass es bei vielen Sorten oft Produktionsschwankungen bzw. Fehlproduktionen gibt.

Da gehen die Kohlen gerne mal aus oder zerplatzen bei der kleinsten Berührung.

Wirklich gut finde ich im Moment die Kohlen von Al Duchan.

c-shisha

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2012

Wohnort: München

Lieblingstabak: Fantasia, ausl. Al Fakher,

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

12

Montag, 1. April 2013, 00:16

Naja und eine SZ würde ich auf keinen Fall schon nach 30 sekunden benutzen. da atmet man ja Anzündestoffe direkt ein...
und ein campingkocher ist jetzt nicht unbedingt etwas großes...
Empfehlen kann ich von naturkohlen Al Duchan, bis jetzt ist da noch keine einzige zerbrochen oder ausgegangen.
I am smoking shisha and it is good.

:inlove:

BaboHamudi

Anfänger

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Vorname: Hamudi

Wohnort: Berlin

Lieblingstabak: Serbetli

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

13

Montag, 1. April 2013, 09:42

Bisher ich rauche immer Selbstzünder Kohle die geht immer schnell an und ich kann zum Notfall noch mal nachlegen.

Empfhele ich dir auch wenn du schnell rauche willst.

vector

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Wohnort: Nähe Frankfurt

Lieblingstabak: Gibt keinen direkten Lieblingstabak

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

14

Montag, 1. April 2013, 10:21

Nutze zur Zeit auch nur Naturkohlen , im Sommer wenn's wieder soweit ist ,dass man drausen Rauchen kann werden Selbstzünder genutzt .
Hab die von three Kings 40 , sind meiner Meinung nach Top , vielleicht bisschen zugroß für manche Köpfe , aber dafür mit kaum eigen Geschmack und guter Hitze.
Positiv gehandelt mit :
X3R0X, rabbitshaker, slush, jimundjoe, Chrizl17, Zekon, Silenius, dodo11, NargilemShishas, proteinB12, _Alibaba_
Positiv getauscht mit :
Lexxter
Negativ gehandelt/getauscht mit :

KingLuix

Schüler

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2012

Vorname: Patrick

Wohnort: Nürnberg

Lieblingstabak: Starbuzz, Havana

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

15

Montag, 1. April 2013, 11:13

Nutze zur Zeit auch nur Naturkohlen , im Sommer wenn's wieder soweit ist ,dass man drausen Rauchen kann werden Selbstzünder genutzt .
Hab die von three Kings 40 , sind meiner Meinung nach Top , vielleicht bisschen zugroß für manche Köpfe , aber dafür mit kaum eigen Geschmack und guter Hitze.
schließe mich vector an ich rauche zur zeit auch nur die Naturkohle zuhause, aber wenns jetzt mal wieder weng wärmer wird :thumbsup: , werde ich wohl auch wieder die eine oder andere SZ verwenden ist im freien einfach viel praktischer, außer man verbindet das schöne wetter mit grillen dann geht das mit der naturkohle wiederum recht simple :thumbup:
naja wie auch immer ist jedem das seine, der eine findet die SZ geschmacklich besser, der andere findet sie handlicher und anderen die Naturkohle.
"Wir sind keine Suchtis, nur leidenschaftliche Genießer."

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

16

Montag, 1. April 2013, 15:07

(...)der eine findet die SZ geschmacklich besser, der andere findet sie handlicher und anderen die Naturkohle.

Kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand SZ geschmacklich besser findet :D
In mancher Situation praktischer? Mit Sicherheit :blubber:

Unterfranke

Schüler

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Schweinfurt

Lieblingstabak: Nakhla Mizo Kirsche

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

17

Montag, 1. April 2013, 18:33

Die Zeiten, in denen SZ starken Eigengeschmack haben, sind schon lange vorbei.
Ich hab hier 2 100er Packugnen Carbopol einmal die normalen 40er und die 38er Ring.
Die sind top - kein Eigengeschmack, brennen sauber ab vorm angehen - 2-3 Minuten anpusten und drauf auf den Kopf.
Kein Eigengeschmack, geht schnell an, super Sache.
Allerdings muss ich immer mal Nachlegen. Ich verbrauch gut und gerne mal 2 Kohlen pro Kopf, wenn der Kopf länger als 40 min halten soll.
Hier punktet die Naturkohle natürlich - damit kann man deutlich länger rauchen.
Nachteil der Naturkohle ist, dass sie lange braucht, bis sie einsatzbereit ist, und ascht wie sonst was.

wizard69

SUBOHMMAN

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Vorname: Jens

Wohnort: Bürstadt (Hessen)

Lieblingstabak: Nakhla Mix

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

18

Montag, 1. April 2013, 22:41

Nachteil der Naturkohle ist, dass sie lange braucht, bis sie einsatzbereit ist, und ascht wie sonst was.

Klar braucht Naturkohle länger bis sie an ist. Ist aber eigentlich, zumindest zuhause kein Problem.
Ich lege die Kohlen auf meine E-Platte, koch mir derweil nen Tee, bau meinen Kopf ... bis dahin sind die Kohlen durch.
Das mit dem "Aschen" ist von Kohle zu Kohle unterschiedlich, bei den Al Duchan stört mich z.B. nichts.

Und egal welche Kohle, wenn sie verglüht ist, was bleibt dann davon über? ...Asche :D

Swag

Anfänger

Registrierungsdatum: 1. Januar 2013

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

19

Dienstag, 2. April 2013, 12:38

Naturkohlen sind für mich einfach bessere Shisha-Kohlen. Brenndauer, Hitze, Geschmacksneutralität sprechen einfach dafür und außerdem kann man Naturkohlen unterwegs mit SZ und Windschutz super anmachen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Swag« (2. April 2013, 13:37)


Eric S.

Schüler

Registrierungsdatum: 13. April 2012

Vorname: Eric

Wohnort: Daun

Lieblingstabak: Fantasia: Cuban Mojito

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

20

Dienstag, 2. April 2013, 12:45

Das anbekommen ist ja gelegentlich nervig, vorallem outdoor. Aber wie wizard schon sagt, zuhause gibts viele Möglichkeiten:

Wer im winter nen Holzofen zum heizen nimmt, besser gehts nicht. einfach rein damit :D
Wer ein Zerankochfeld benutzt, da kann man die einfach drauflegen, schadet dem zeranfeld nicht.
Gasherd: kleine kohlepfanne und drauf damit.
Outdoor einfach nen kleinen campingkocher mitnehmen, dauert ein bisschen, aber mit windschutz kein problem.