Dear visitor, welcome to Shisha & Wasserpfeifen Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Cerenimo

Beginner

Date of registration: Apr 29th 2016

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

1

Sunday, January 29th 2017, 6:44pm

Shisha Shop! Lohnenswert???

Hallo liebe Shisha Freunde!

Ich habe mir Gedanken über eine Eröffnung eines Shisha Shops gemacht.
Und bin mir nicht sicher wie lohnenswert das wäre. Sprich was bleibt am Ende für mich?

Zu meiner Person muss ich sagen das der Shop qasi meine zweite Arbeit wäre, da ich im moment in
der Industrie beschäftigt bin. Also ist der Shop nicht meine Haupteinnahmenquelle.
Nichts desto trotz will man ja auch nicht für die Katze arbeiten.

Über eure Erfahrungen und Meinungen würde ich mich sehr freuen!

MfG

Keisura

Professional

Date of registration: Aug 30th 2016

Location: nähe Frankfurt

Favorite tobacco: Viele und immer wieder wechselnd...

Thanks: 406

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

2

Sunday, January 29th 2017, 6:56pm

Ob sich das "lohnt" hängt von vielen Faktoren ab... Hauptsächlich wohl aus der Differenz von Einnahmen und Ausgaben.

Pauschal wird dir das keiner hier beantworten können, allerdings passen für mich 8-Stunden-Job + eigener Laden rein zeitlich nur sehr schwer zusammen.
Und natürlich solltest du auch zumindest grundlegende kaufmännische Kenntnisse haben, also z.B. Buch führen und Bilanzen erstellen können.

Gruß Aru

Fussy

Beginner

Date of registration: Apr 9th 2016

Location: Hessen

Thanks: 8

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

3

Sunday, January 29th 2017, 7:30pm

Außerdem sind auch grundlegende Informationen wichtig, die du unbedingt beachten solltest. Gibt es viele andere Läden in deiner Nähe? Hast du einen geeigneten Standort und nicht in irgendeiner Hintergasse? Lebst du in einer Großstadt oder eher auf dem Land? Wenn du diese Informationen bescjaffen kannst, können dir sicherlich einige hier weiterhelfen, wobei ich, ebenso wie mein Vorredner, stark bezweifel, dass du einen Laden neben deinem eigentlichen Job überhaupt am laufen halten kannst.

keVen

Intermediate

Date of registration: Oct 29th 2006

Thanks: 6

  • Send private message

member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months member for more than 156 months

4

Sunday, January 29th 2017, 8:39pm

also zeitlich würde ich das auch sehr schwierig finden, ich denke aber das du am tabak nicht viel kohle machen würdest sondern eher das zubehör + pfeifen etc. dafür brauchst du natürlich auch das lager.
meinst du einen Online Shop oder in deiner City?

oldsmoker

Super Moderator

Date of registration: Mar 26th 2011

First name: Frank

Location: Dresden

Thanks: 1769

  • Send private message

member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months member for more than 96 months

5

Sunday, January 29th 2017, 9:16pm

ein Forum lebt von einer gewissen Struktur und Organisation, genau wie ein gut funktionierender Shop. ;)

für dieses Forum bitte ich um deren Einhaltung!

habe das Thema in den richtigen bereich verschoben.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DaGodfatherY (30.01.2017), Cerenimo (30.01.2017)

Tastylicious

Intermediate

Date of registration: Jan 9th 2016

Thanks: 235

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

6

Sunday, January 29th 2017, 9:57pm

Die Qualität deiner Frage lässt nicht darauf schließen das du dich besonders gut mit deinem Vorhaben auseinandergesetzt hast. Wenn es bereits daran harpert, würde ich dir mittelfristig davon abraten.

Jemandem zu einer Dose Tabak oder einer Pfeife beraten sind dabei die geringsten Kompetenzen die du mitbringen solltest. Eine kleine Auswahl haben dir meine Vorredner bereits genannt.

Und ob sich das ganze Vorhaben letzten Endes lohnt, wirst Du entscheiden müssen. Geld ist nicht immer alles...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

PatchyFog (29.01.2017)

PatchyFog

Professional

Date of registration: Jun 22nd 2014

Favorite tobacco: Al Ibaba D'oenr ;-)

Thanks: 907

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

7

Sunday, January 29th 2017, 11:45pm

Ich kann Tastylicious nur beipflichten. Als Unternehmer muss man sich mit dem angepeilten Markt auseinandersetzen.

Ob ein Shop örtlich Sinn macht, liegt z.B. an der schon bestehenden Konkurrenz, dem möglichen Kundenkreis, den Kosten für Ladenlokal oder Versand und... und... und...
Das kann dir niemand "einfach so" sagen, ohne deine persönlichen Verhältnisse und Möglichkeiten zu kennen.

Google mal unter "Businessplan" - da gibt es jede Menge Muster, um das Pro und Kontra für eine Geschäftsidee zu durchdenken.

So pauschal wie du deine Frage hier gestellt hast, würde ich allerdings auch sagen: Bleib' bei deinem (angestellten) Job in der Industrie.
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

Poppy

Trainee

Date of registration: Jan 6th 2012

Thanks: 1

  • Send private message

member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months member for more than 84 months

8

Monday, January 30th 2017, 11:39am

Wie oben schon erwähnt wäre es durchaus hilfreich wenn du noch mal kurz beschreiben würdest, ob du eher einen Online Shop einen Laden in der City oder eine Mischung aus beidem eröffnen willst? Es wäre auch noch gut zu wissen, was eigentlich dein Hauptmotiv ist den Shishashop zu eröffnen, sprich einfach nur das Geld oder hast du noch andere Hintergedanken?

Egal für welche Variante du dich entscheidest, dir wird solange du es neben deinem 40h Job machst nicht viel übrig bleiben.
1. Variante reines Ladengeschäft in der City: wenn du 8h am Tag bei der Arbeit bist hast du keine Zeit deinen Laden zu öffnen, sprich kein Geld.

2. Variante online Shop: Du machst das ganze nach der Arbeit von zuhause aus. Die Bestellungen bei dir dauern wesentlich länger als bei den Standard Shops, die das ganze Hauptberuflich machen. Du kannst wahrscheinlich nicht so viel lagern bzw. erst mal Ware für deine Lager kaufen, da dir der Platz und das Startkapital fehlt (das ist jetzt nur ne Vermutung falls es anders ist berichtige mich bitte)

3. Variante Ladengeschäft und Onlineshop: Zusätzlich zum normalen Job im Angestelltenverhältnis nicht machbar.

Wie oben schon erwähnt gibt es eine Vielzahl von Einflussfaktoren bei einer Unternehmensneugründung. Die Idee sich erst mal mit einem vorgefertigten Businessplan auseinander zu setzten und sich dabei zu überlegen, wie man das ganze auf das eigene Konzept übertragen kann ist grundsätzlich ein guter Ratschlag.

Wenn du dir vor Gründung nicht bei den wichtigsten Punkten sicher bist, würde ich es bleiben lassen, da es sonst sowohl Zeit als auch Geldverschwendung für dich ist.

Cerenimo

Beginner

Date of registration: Apr 29th 2016

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

9

Monday, January 30th 2017, 12:38pm

Danke erstmal für die vielen Antworten!

Auseinandergesetzt habe ich mich mit dem Thema schon. Nur fehlt es mir im Moment an Mut.
Da ich Bekannte habe die mir davon abraten. Und komischerweise hat sich das auf mein ganzes Leben
immer ausgewirkt. Bei allem was ich vor hatte, wurde mir abgeraten und diesmal will ich nicht so einfach aufgeben!
Deshalb wollte ich euren Rat haben

Zu der Lage und Situation:

- Es ist im Umkreis von 20 Km keine Konkurrenz vorhanden

- Ich wohne in eine Stadt mit ca 16000 Einwohnern zudem gehören noch 10 Stadtteile

- Miete wird nicht fällig da der Laden im Haus meiner Eltern integriert ist

- Der Laden wäre ziemlich im Zentrum der Altstadt

- Genügend Parkplätze sind gleich gegenüber vom Laden vorhanden (ca 10 Stück)

- Der Laden hat ca 25 m²

- Ich habe eine Lebensgefährtin die mich Unterstützt (Kategorie Zeit)


Ich will meinen Job immer noch ausüben, sollte es aber super laufen würde ich auch die Selbständigkeit annehmen!


Sorry Oldsmoker, war keine absicht!

Tastylicious

Intermediate

Date of registration: Jan 9th 2016

Thanks: 235

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

10

Monday, January 30th 2017, 1:25pm

Tut mir Leid aber eine solche "Auseinandersetzung" mit dem Thema ist in knapp fünf Minuten erledigt. Wie schaut es rund um die demographischen Daten deines Einzugsgebiets aus? Alterstruktur, Einkommen, Interessen usw. usf. Was ist das im Allgemeinen für eine Gegend, dessen Bewohner du mit Shisha-Zeug versorgen möchtest? Als Beispiel: Bleiben die jungen Leute in der Gegend oder ziehen sie, sobald sie einen Abschluss haben in größere Städte und außerhalb deines Radius von 20km (...)

Wie fachkundig ist deine Lebensgefährtin? Wie gewillt ist sie das als Vollzeitjob zu machen?

Das sind alles Fragen die Du für dich selbst beantworten musst. Hier geht es weniger um Mut als um eine eiskalte Kalkulation aller Vor- und Nachteile. Ein Gewerbe anmelden, beim Großhändler ein paar Pfeifen kaufen uns sie ins Schaufenster stellen...damit ist es nicht getan.

Fasse es bitte, trotz meiner direkten Art, als konstruktive Kritik auf.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

PatchyFog (31.01.2017)

PatchyFog

Professional

Date of registration: Jun 22nd 2014

Favorite tobacco: Al Ibaba D'oenr ;-)

Thanks: 907

  • Send private message

member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months member for more than 60 months

11

Tuesday, January 31st 2017, 12:21am

Hier will auch niemand entmutigen. Nur "sensibilisieren".
Ob jemand tatsächlich Mut braucht, liegt immer an dem entsprechenden Risiko. Ernste Probleme bekommen meist nicht die Mutigen oder die Vorsichtigen. Sondern diejenigen, die sich sorglos in eine Gefahr begeben, ohne sie überhaupt zu bemerken.

Dein Plus wäre, dass keine Miete anfällt. Gerade das wird manchem Shopgründer zum Verhängnis, wenn der Laden scheitert und dennoch auf Dauer weiter Miete gezahlt werden muss.
Auch die Lage könnte vorteilhaft sein.

Nun kommen viele Faktoren, die du versuchen solltest, so gut wie möglich abzuschätzen. Nicht alles kannst du im voraus berechnen. Manches bleibt "try and error".

- Wie hoch ist das Kundenpotential tatsächlich? Studentenstadt? Oder viele Alte und Familien mit Kindern (da gibt's weniger Shisha-Raucher)?

- Ist das, was du anbietest so gefragt, dass du klein anfangen und nach Bedarf beliebig aufstocken kannst? Als vor 90 Jahren maschinell "geschnittenes Brot" aufkam, wurde der Erfolg sprichwörtlich. Heute gibt's das überall.

- Was musst du bieten (und zu welchem Preis!), damit die "Laufkundschaft" auch bei dir kauft? Und sich nicht nur Sachen anschaut, die dann - Geiz ist Geil - wegen 5 Euro Ersparnis im Internet bestellt werden?

- Tabakpreise sind gebunden (Steuer) und überall gleich. Doch welche Marken willst du führen?

- Wieviel must du mindestens auf Lager haben, um interessant zu bleiben? Wieviel verdirbt dir wg. Überalterung? Verlangen Hersteller/Großhändler ein Mindestordervolumen?

- Wie schnell must du verkaufen, weil die vorfinanzierte Ware ja Kapital bindet?

- Wie hoch ist die geschätzte Marge/Rendite je Artikel? Wieviel Umsatz musst du machen, damit der Gewinn (nach Abzug aller Kosten/Steuern) ausreicht?

- Bei Zigaretten z.B. ist die Marge nicht besonders hoch. Doch die Tanke bei uns in der Nähe verkauft am Freitag zwischen 20 Uhr und 23 Uhr locker 100+ Schachteln... Gegenbeispiel: Ein neuer Second-Hand-Buchladen in unserer Innenstadt bietet Bücher für durschnittlich 2 - 5 Euro. Wieviel müsste der - realistisch! - an die Leser bringen, um auch nur die Miete wieder hereinzubekommen?

- Wieviel Geld könntest du in so einem Projekt auch einmal "versenken", ohne dass es dir finanziell das Genick bricht? Also ohne Kedite aufzunehmen? Motto: Das war mir der Versuch Wert, und es hat mich nicht ruiniert...

- Wenn du weißt, was es dir "wert" wäre, (und die Vorbereitung gut ist) kannst du einen Versuch wagen. Wenn's klappt, kannst du es ausbauen. Wenn's kein ausreichender Erfolg wird, kennst du wenigstens die Realität und musst dir nicht vorwerfen, eine (Traum-?) Chance verpasst zu haben.


Sicherlich gibt es in eurer Stadt/Kreis auch eine kostenlose Gründerberatung (Städtische Wirtschaftsförderung, Wirtschaftsverbände). Da kommt man an Infos, in Kontakt mit erfahrenen Unternehmern, und erfährt vieles zu Steuern, Versicherungen und dem ganzen Formalkrempel.
Was ich im Leben nie begreife - ist das Setup der Wasserpfeife (Albert Dampfstein)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Keisura (31.01.2017)

Keisura

Professional

Date of registration: Aug 30th 2016

Location: nähe Frankfurt

Favorite tobacco: Viele und immer wieder wechselnd...

Thanks: 406

  • Send private message

member for more than 36 months member for more than 36 months member for more than 36 months

12

Tuesday, January 31st 2017, 1:28am

Auseinandergesetzt habe ich mich mit dem Thema schon. Nur fehlt es mir im Moment an Mut.
Da ich Bekannte habe die mir davon abraten.
Rein Objektiv und ohne dich jetzt direkt entmutigen zu wollen... Ich weiß nicht genau, was du unter "Bekannte" verstehst. Aber wenn das Familie, gute Freunde oder Leute sind, die sich mit der Materie auskennen, würde ich zumindest gut drüber nachdenken, ob sie nicht evtl. Recht haben.
Trotzdem bleibt es am Ende halt deine Entscheidung, aber entsprechend auch dein Risiko.

Zu der Lage und Situation:

- Es ist im Umkreis von 20 Km keine Konkurrenz vorhanden

- Ich wohne in eine Stadt mit ca 16000 Einwohnern zudem gehören noch 10 Stadtteile
Das sagt, wie schon geschrieben wurde, nur wenig aus. Wenn der Altersdurchschnitt der Gegend gegen 50 geht und/oder dort nur drei Leute Shisha rauchen, bringt dir das gar nichts.
Imho ein guter Anhaltspunkt: Gibt es ein Shisha-Cafe bei euch? Wenn ja, wie ist das besucht?
Wenn nicht wäre das für mich schon eher ein Anhaltspunkt, daß sich der Laden wahrscheinlich eher nicht lohnt. Zumindest nicht als reines Ladengeschäft.

- Miete wird nicht fällig da der Laden im Haus meiner Eltern integriert ist
Das ist schon mal nicht schlecht, heißt aber auch nicht, daß der umsonst ist. Du hast Betriebskosten und wenn es nur Heizung und Strom ist und notfalls könnte man den Laden für etwas lukrativeres nutzen.

- Der Laden hat ca 25 m²
Das ist schon eher wenig, mein Wohnzimmer ist größer... ;)
Gerade "Hardware" ansprechend zu präsentieren wird da schon eng und du brauchst auch noch Platz für Tabak, Kohle, Kassenbereich,... Und dann noch 5 oder mehr Menschen darin?

Ich will meinen Job immer noch ausüben, sollte es aber super laufen würde ich auch die Selbständigkeit annehmen!
Und das sehe ich eben, trotz Unterstützung, eher kritisch. Es sind ja nicht nur die Öffnungszeiten... Du musst Ware bestellen und ggf annehmen und prüfen, Abrechnen, Buchhaltung erledigen, der Laden will geputzt und in Schuss gehalten werden... Da kommen zu den eigentlichen Öffnungszeiten nochmal einige Stunden pro Woche an Arbeit drauf. Und nicht alles lässt sich Nachmittags/Abends erledigen.

Du kannst dich auch nicht irgendwann entscheiden selbstständig zu sein. Du musst vor der Eröffnung des Ladens ein Gewerbe beantragen und beim Finanzamt anmelden und dich für eine Rechtsform entscheiden. Du gehst vom ersten Tag an einer selbständigen Tätigkeit nach. Evtl. muss dein AG dem zustimmen und du musst dir überlegen bzw. dich erkundigen wie das dann mit Steuern und Sozialversicherung zu handhaben ist und was da evtl. noch an Kosten auf dich zukommt und ob das grundsätzlich überhaupt möglich ist.


- Wieviel must du mindestens auf Lager haben, um interessant zu bleiben? Wieviel verdirbt dir wg. Überalterung? Verlangen Hersteller/Großhändler ein Mindestordervolumen?

- Wie schnell must du verkaufen, weil die vorfinanzierte Ware ja Kapital bindet?

- Wie hoch ist die geschätzte Marge/Rendite je Artikel? Wieviel Umsatz musst du machen, damit der Gewinn (nach Abzug aller Kosten/Steuern) ausreicht?

- Wieviel Geld könntest du in so einem Projekt auch einmal "versenken", ohne dass es dir finanziell das Genick bricht? Also ohne Kedite aufzunehmen? Motto: Das war mir der Versuch Wert, und es hat mich nicht ruiniert...
Und das sind extrem wichtige wichtige Punkte... Wie ist deine finanzielle Situation? Hast du genügend Geld übrig((!) Mit übrig meine ich Geld, daß du im Moment absolut nicht brauchst) um den Laden einzurichten, genug Waren einzukaufen, Werbung zu schalten?

Und imho auch wichtig: Hast du oder deine Lebensgefährtin eine Kaufmännische Ausbildung oder Erfahrung in dem Bereich? Wenn du für alles zum Steuerberater rennen musst ist das auch wieder Geld, daß du erstmal verdient haben musst.

Gruß Kei